Bov Bjerg Auerhaus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auerhaus“ von Bov Bjerg

Sommer auf dem schwäbischen Land, Anfang der achtziger Jahre: Sechs Freunde geben sich das Versprechen, ihr Leben nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth – School – Work – Death abzuheften. Deshalb gründen sie eine WG und ziehen gemeinsam ins Auerhaus. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll. Ein mitreißendes Hörspiel über Liebe, Freundschaft und sechs Idealisten, deren Ringen um Glück auch ein Kampf um Leben und Tod ist. Hörspiel mit Christoph Letkowski, Anton Weil, Lisa Hrdina u.v.a. 1 CD | ca. 1 h 19 min

Sehr gute Produktion!

— Daniel_Allertseder
Daniel_Allertseder

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr gute Produktion, etwas verwirrende Geschichte

    Auerhaus
    Daniel_Allertseder

    Daniel_Allertseder

    18. March 2017 um 14:42

    Meine Meinung   Ich war wirklich überrascht und begeistert von dieser grandiosen Produktion vom Rundfunk Berlin-Brandenburg und dem Audio Verlag. Bei den ersten Sekunden dachte ich mir, dass ich die falsche CD eingelegt hätte, weil ein Teil des Lieds „Our House“ und Madness gespielt wurde. Dies erwies sich aber als falsche Vermutung, weil dieses Lied viel mit dem Buch „Auerhaus“ von Bov Bjerg zu tun hat. Die zentralen Figuren in diesem (Hör)Buch sind Höppner, Frieder, Vera, Cäcilia, Pauline und Harry, die eine WG gründen, dem Auerhaus (da entdecken wir einen Zusammenhang: „Our House, in the middle of our street“!), um ihr eigenes, aber besonders das Leben des Frieder, zu retten. Dabei erleben sie allerlei Faszinierendes über Liebe, Freundschaft und auch Absurdität!   Am Anfang dieses Hörspiels war ich etwas verwirrt, da man schwer eine klare Struktur im Roman finden konnte, und auch erst nach einiger Zeit war mir klar, welches Thema dieser Roman vertrat, bzw. verarbeitete. Die Geschichte an sich fand ich etwas verwoben und kompliziert zu folgen, nicht nur wegen dem Schwierigkeitsgrad und der Art, wie die Geschichte an den Leser übergeben wird, sondern auch wegen diesen grandiosen Soundeffekten und Melodien im Stück, denen ich einige Male sogar mehr gelauscht habe als dem Erzähler. Der Erzähler, Christoph Letkowski, hatte eine schöne, klare Stimme – nicht zu hell, nicht zu tief, genau im Toleranzbereich – und verkörperte den Höppner souverän und sehr authentisch. Sehr schön fand ich, dass mehrere Stimmen, bzw. Sprecher mit integriert waren, was ich so bisher noch nie hatte. Ich war begeistert von der Produktion dieses Hörspiels, immer wieder das Lied von Madness eingespielt, Soundeffekte wie das Fällen eines Baumes, das Prasseln des Regens oder einfach nur der Stille der Nacht und war von der kurzen Dauer des Buches (nur 59 min.!) etwas traurig (weil ich nach einiger Zeit des „Einhörens“ doch mehr erfahren wollte). Die Charaktere waren allesamt interessant und individuell gestaltet und auch gesprochen, und das Hörspiel war – abgesehen von einigen unverständlichen, teils genuschelten und gemurmelten Dialogen und Szenen – sehr verständlich.  ​ Fazit   Ein sehr interessantes und grandios produziertes Hörspiel mit faszinierenden Stimmen und tollen Charakteren. Lediglich die Verwirrung, die das Buch einige Male beim Leser (bzw. Hörer) auslöst, empfand ich als störend. Trotzdem aber sehr empfehlenswert!

    Mehr