Boyd Morrison Die Roswell Verschwörung

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(9)
(7)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Roswell Verschwörung“ von Boyd Morrison

Roswell: Schauplatz der größten Verschwörung der amerikanischen Geschichte. Und Ausgangspunkt einer tödlichen Jagd nach der Wahrheit.

Roswell 1947: Seit dem vermeintlichen UFO-Absturz ranken sich zahllose Legenden und Verschwörungstheorien um die kleine Stadt in New Mexiko. Fay Turia hat das Flugobjekt als kleines Mädchen gesehen – und nicht nur das, sie konnte auch eines der Wrackteile an sich nehmen. Dieses mysteriöse Artefakt droht ihr 60 Jahre später zum Verhängnis zu werden, denn eine russische Söldnertruppe hat die brisante Spur aufgenommen. In letzter Sekunde gelingt es Tyler Locke die alte Dame in Sicherheit zu bringen, doch dies ist erst der Anfang einer rasanten Verfolgungsjagd um Leben und Tod …

Stöbern in Krimi & Thriller

Krokodilwächter

Klassisch nordischer Ermittlungskrimi. Viel Potential, aber teils zu überzeichnete Figuren und Schwächen in der Auflösung. 3,5 Pkt

lex-books

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Grandios! Ich musste mich zwingen, das Buch auch einmal wegzulegen.

JaHu_712

Ich beobachte dich

Fing sehr, sehr fesselnd und bewegend an, die Spannung verlor sich jedoch im weiteren Verlauf etwas...

daneegold

Zu nah

unterhaltsamer Thriller, sehr spannend

Vindoe50

Knochenschrei

Der aktuelle Zons-Thriller überzeugt auf der ganzen Linie!

dreamlady66

Sag niemals stirb

Viel Dschungelmythos vor atemberaubender Kulisse

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Nebenschauplatz der Geschehnisse von Roswell

    Die Roswell Verschwörung

    Sonnenwind

    22. July 2015 um 11:31

    Dieses Buch habe ich mir wegen des Titels geliehen, und ich muß sagen, es hat mich sehr gut unterhalten. Ich mag Munkeleien wie die von Roswell und genieße es, wenn jemand darum herum tolle Geschichten spinnt. Science Fiction ist sowieso mein Lieblingsgenre. Dieses Buch ist in der Nähe von Andreas Eschbach anzusiedeln: Hervorragend recherchierte Fakten, die mit einer Menge Hirnschmalz und guten Ideen spannend umgesetzt werden. Die Bösewichter sind mal wieder die Russen, und aus reiner Gewohnheit kommt man damit gut zurecht. Aber am Ende ist alles ganz anders als man die ganze Zeit dachte. Ausgezeichnete und spannende Lektüre, die man ungern aus der Hand legen möchte!

    Mehr
  • Überraschend gutes Buch

    Die Roswell Verschwörung

    buechermaus88

    30. March 2014 um 15:34

    Ich hätte dieses Buch mir niemals selbst gekauft, weil ich Verschwörungstheorien und darauf basierende Bücher eigentlich nicht mag. Sie sind mir zu politisch und oft auch zu Science-Fiction-mäßig. Aber ich bin total froh bei dieser Leserunde auf Lovelybooks.de dabei gewesen zu sein, weil mir das Buch sehr gut gefallen hat. Das Cover passt sehr gut zum Buch. Mysteriös und doch sagt es etwas aus, was man versteht, wenn man das Buch gelesen hat. Dieses Zeichen auf dem Cover erinnert dann doch irgendwie an Atomkraft oder Gamma-Strahlen, die in diesem Buch ebenfalls eine Rolle spielen. Der Titel spricht mich persönlich auch nach dem Lesen des Buches immer noch nicht an, aber mir gefällt die Story und besonders die Charaktere sehr gut. Fay, eine super tolle, starke, lebensfrohe, alte Frau, die aufgrund eines Geheimnisses aus ihrer Kindheit verfolgt wird und offenbar getötet werden soll. Mit Hilfe ihrer Nichte, Tyler Locke und seinem Partner versucht sie den Tätern auf die Spur zu kommen und auch, warum sie tun, was sie tun. Jeder einzelne Charakter hat etwas Besonderes an sich. Das Buch ist mit viel Witz und Charme geschrieben und Action kommt nicht zu kurz. Von Beginn an ist Spannung angesagt und man könnte sich vorstellen, einen Actionfilm vor sich zu haben. Dazu muss ich sagen, dass ich ein Fan von Actionfilmen bin :-) Mein Fazit: 5 von 5 Sterne. Und ich bin wieder mal total überrascht worden von einem Buch :-)

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Roswell Verschwörung" von Boyd Morrison

    Die Roswell Verschwörung

    BoydMorrison

    Dear readers, My name is Boyd Morrison, the author of five thrillers, including my latest novel THE ROSWELL CONSPIRACY. This story is the third book in the Tyler Locke adventure series, in which Tyler is a former Army combat engineer with an expertise in explosive disposal and demolitions. In THE ROSWELL CONSPIRACY Tyler must race from New Zealand and Australia to Easter Island and South America to stop a rogue Russian spy from setting off a high-tech weapon built with components from the infamous Roswell incident. I love creating stories that race forward at breakneck speed, and I'm excited for my German readers to dive into this new adventure. I hope you have fun with it! Mehr zum Buch: Roswell: Schauplatz der größten Verschwörung der amerikanischen Geschichte und Ausgangspunkt einer tödlichen Jagd nach der Wahrheit. Roswell 1947: Seit dem vermeintlichen UFO-Absturz ranken sich zahllose Legenden und Verschwörungstheorien um die kleine Stadt in New Mexiko. Fay Turia hat das Flugobjekt als kleines Mädchen gesehen – und nicht nur das, sie konnte auch eines der Wrackteile an sich nehmen. Dieses mysteriöse Artefakt droht ihr 60 Jahre später zum Verhängnis zu werden, denn eine russische Söldnertruppe hat die brisante Spur aufgenommen. In letzter Sekunde gelingt es Tyler Locke die alte Dame in Sicherheit zu bringen, doch dies ist erst der Anfang einer rasanten Verfolgungsjagd um Leben und Tod …--> Leseprobe Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde: Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Boyd Morrison mitzumachen. Boyd spricht kein Deutsch, deshalb stellt die Fragen an den Autor bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich der Autor sehr freuen :-) Unter allen Bewerbern vergibt der Goldmann Verlag 20 Leseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 21. Oktober 2013 bewerben - dafür gibt es eine kleine Frage zu beantworten: Stellt euch vor, ihr seid Außerirdische - wie würdet ihr euch dann außer in einem UFO fortbewegen? (Wenn möglich, wäre es toll, wenn ihr auf Englisch antwortet!)

    Mehr
    • 175
  • Die Roswell Verschwörung

    Die Roswell Verschwörung

    Samtpfote

    02. January 2014 um 00:07

    Die Roswell Verschwörung - Boyd Morrison Beschreibung: Roswell: Schauplatz der größten Verschwörung der amerikanischen Geschichte. Und Ausgangspunkt einer tödlichen Jagd nach der Wahrheit. Roswell 1947: Seit dem vermeintlichen UFO-Absturz ranken sich zahllose Legenden und Verschwörungstheorien um die kleine Stadt in New Mexiko. Fay Turia hat das Flugobjekt als kleines Mädchen gesehen und nicht nur das, sie konnte auch eines der Wrackteile an sich nehmen. Dieses mysteriöse Artefakt droht ihr 60 Jahre später zum Verhängnis zu werden, denn eine russische Söldnertruppe hat die brisante Spur aufgenommen. In letzter Sekunde gelingt es Tyler Locke die alte Dame in Sicherheit zu bringen, doch dies ist erst der Anfang einer rasanten Verfolgungsjagd um Leben und Tod... Inhalt: Fay erwartet eigentlich Tyler Locke, um ihn in ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit einzuweihen, ihm ein sechzig Jahre altes Artefakt zu zeigen und sich Rat bei ihm zu holen und Schutz von ihm anzufordern. Doch zur Tür hinein stürmen nicht Tyler Locke und Grant Westfield, sondern zwei unbekannte, schwer befaffnete und nicht lange zögernde Männer. Kurz bevor diese Fay töten können, erreichen Tyler und Grant den Ort des Geschehens und nehmen, zusammen mit der rüstigen und mutigen Fay, die Verfolgung der Männer auf. Erst nach und nach erfahren sie die Hintergründe und können eine Vermutung anstellen, warum die Männer Fay überfallen hatten. Die Geschichte scheint unglaublich kompliziert zu sein und Fays Theorie von einem UFO-Absturz wird immer glaubhafter, weil so viele Leute hinter dem Wrackteil her sind, welches sie immer bei sich trägt. Ihr Scharfsinn und ihre Sturheit sind der Grund, warum sie zusammen mit ihrer attraktiven und nicht minder intelligenten Enkelin bei einer grossen und gefährlichen Mission dabei sein darf. Wie gross die Sache aber wirklich ist und wer genau alles seine Hände im Spiel hat, das wird allen Beteiligten erst klar, als es schon fast zu spät ist. Meine Meinung: Leider konnte mich dieser Thriller nicht fesseln und ich hatte meine liebe Mühe, am Ball zu bleiben. Dafür gab es verschiedene Gründe: die vielen Namen, ein grosser Teil davon Russisch, machten einige Stellen sehr unübersichtlich und sorgten dafür, dass ich schon den Prolog zweimal lesen musste, um überhaupt zu wissen, wer auf welcher Seite steht. Weiter sind einige Stellen teilweise sehr langatmig beschrieben, der Autor verliert sich in Details und springt dann plötzlich wieder von einer Szene in die nächste, was mich zuerst langweilte und dann von einer Sekunde auf die andere wieder dafür sorgte, dass ich den Faden verlor. Auch hat mich der Schreibstil an sich nicht sehr angesprochen, dies ist aber absolut Geschmacksache. Mir persönlich waren die Personen und Handlungsorte einfach ein wenig zu knapp beschrieben. Nur Fay und ihre Enkelin Jess waren für mich fassbare Figuren, alle anderen wurden mir zu wenig genau beschrieben oder hatten einfach einen zu austauschbaren Part in der Geschichte. Auch Tyler und Grant, die ja eigentlich sehr im Zentrum des Geschehens agieren, waren mir ein wenig zu unpersönlich gestaltet. Die Handlung an sich und die einzelnen sehr gewagten, aber spannenden Ideen, haben mir jedoch sehr gut gefallen. Ich mag es, wenn man ein komplex verstricktes Netz von Handlungssträngen, Geschichten aus der Vergangenheit und Theorien in einem Buch antrifft und erst am Schluss versteht, wie das Ganze aufgebaut ist und was wahr, was erfunden ist. Trotzdem muss ich erwähnen, dass mich sehr viele Szenen ganz stark, also so stark, dass es sich nicht um einen Zufall handeln kann, an Dan Browns Illuminati erinnert haben, was ich eigentlich sehr schade finde. Ich denke nämlich schon, dass der Autor Boyd Morrison grundsätzlich in der Lage gewesen wäre, eine eigene, genau so abenteuerliche Geschichte zu erfinden. Fazit: Ich wurde mit dem Buch nicht so ganz warm, was aber vor allem am eher unpersönlichen Schreibstil gelegen hat und nicht unbedingt an der Handlung lag. Zusätzliche Infos: Autor: Boyd Morrison Taschenbuch kartoniert: 413 Seiten Verlag: Goldmann Sprache: Deutsch Originalsprache: Amerikanisch Übersetzt von: Max und Otto Merkatz ISBN  978-3-442-47943-6

    Mehr
  • Rezension zu „Die Roswell Verschwörung: Thriller“

    Die Roswell Verschwörung

    iich_

    05. December 2013 um 16:29

    Kurzbeschreibung amazon Roswell: Schauplatz der größten Verschwörung der amerikanischen Geschichte. Und Ausgangspunkt einer tödlichen Jagd nach der Wahrheit. Roswell 1947: Seit dem vermeintlichen UFO-Absturz ranken sich zahllose Legenden und Verschwörungstheorien um die kleine Stadt in New Mexiko. Fay Turia hat das Flugobjekt als kleines Mädchen gesehen – und nicht nur das, sie konnte auch eines der Wrackteile an sich nehmen. Dieses mysteriöse Artefakt droht ihr 60 Jahre später zum Verhängnis zu werden, denn eine russische Söldnertruppe hat die brisante Spur aufgenommen. In letzter Sekunde gelingt es Tyler Locke die alte Dame in Sicherheit zu bringen, doch dies ist erst der Anfang einer rasanten Verfolgungsjagd um Leben und Tod … Inhalt Tyler und sein Kollege Grand werden von der fitten Rentnerin Fay beauftragt das Rätsel um den Absturz bei Roswell, bei dem sie dabei war, zu lösen. Da russische Terroristen vermuten, dass Fay bei dem Absturz ein sehr seltenes und vielleicht außerirdisches Element bekommen hat und wollen dieses um jeden Preis von ihr bekommen. Als sie erfahren, dass sie es nicht erhalten hat sondern nur eine Art Schatzkarte um weitere Teile des Elements zu finden beginnt eine Jagd auf Zeit und die Gruppe um Fay versucht den Terroristen zuvor zu kommen. Meine Meinung Beim Lesen verschmilzen Realität und Fiktion so stark, dass man der Leser sie kaum mehr unterscheiden kann und fiebert mit, ob von Tyler und seinen Freunden gerettet werden kann. Super finde ich, dass am Ende des Buches die vielen Fakten angeführt sind, welche im Buch verarbeitet wurden. Die Einteilung der Verschiedenen Abschnitte mittels Orten ist gut gelungen. Das Buch wird zuerst mit zwei Erzählsträngen erzählt – die Geschichte um Tyler und seine Freunde und jene der russischen Terroristen, nähert sich immer weiter an und endet in einem großen Showdown. Der Schreibstil ist flüssig und nicht zu verschachtelt. Die Personen wurden sehr gut umschreiben und man kann mit Ihnen mitfiebern (auch mit den Bösewichten). Die Spannung steigt von Anfang an an und ist kurz vor Ende noch einmal an Ihrem Höhepunkt. Fazit Ein wirklich lesenswerter Thriller der die Realität und Fiktion genial verschmelzen lässt.

    Mehr
  • Ufos, Nascalinien und Osterinseln

    Die Roswell Verschwörung

    irismaria

    23. November 2013 um 15:27

    „Die Roswell Verschwörung" von Boyd Morrison ist ein Thriller der Tyler-Locke-Reihe, lässt sich  aber auch ohne Kenntnis der Vorgeschichte gut lesen. Das Buch ist ein Agententhriller, der mich an Tomb Raider erinnert, denn auch hier sind die Protagonisten an archäologischen Stätten alten Geheimnissen auf der Spur und werden von mächtigen Gegnern verfolgt. Der Plot ist unterhaltsam, spannend und originell und trotz einiger Opfer nicht zu brutal.

    Mehr
  • Gerissene Mischung aus Realität und Fiktion

    Die Roswell Verschwörung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. November 2013 um 17:24

    Inhaltsangabe 1947 gab es in Roswell einen vermeintlichen UFO-Absturz. Seitdem gibt es zahlreiche Legenden und Verschwörungstheorien, die diese kleine Stadt in New Mexico zum Mittelpunkt haben. Fay Turia hat das Flugobjekt als kleines Mädchen gesehen und es gelang ihr sogar, eines der Wrackteile an sich zu nehmen. 60 Jahre vergehen und plötzlich scheint ihr das Fundstück zum Verhängnis zu werden, weil eine russische Söldnertruppe die Spur aufgenommen hat. Tyler Locke kann die alte Dame in letzter Sekunde in Sicherheit bringen, doch das ist erst der Anfang. Eine rasante Verfolgungsjagd um Leben und Tod beginnt... Beurteilung "Die Roswell Verschöwrung" ist ein gelungener Thriller des Autors Boyd Morrison, mit dem er seine Tyler-Locke-Serie weiterführt. Interessant ist vor allem die Kombination aus Fiktion und Realität, die dem Leser die Nerven zu rauben scheint. Das Tempo des Romans ist einfach nicht zu stoppen, so dass man bei der Lektüre regelrecht durch die Seiten fliegt. Besonders gefallen hat mir zudem die Charakterisierung der einzelnen Protagonisten, insbesondere Tyler Locke ist mir bereits in den vorherigen Thrillern ans Herz gewachsen. Nicht zuletzt überzeugt das Buch, weil es brilliant recherchiert ist und damit auch seinen Weiterbildungsanspruch vollends erfüllt. Fazit Unebdingt lesen!

    Mehr
  • Gut aber keine Pflichtlektüre

    Die Roswell Verschwörung

    mercurial_mind

    16. November 2013 um 12:20

    Der ewige Kampf Amerikaner gegen Russen wird in diesem Roman sozusagen in zeitgemäßer Verpackung präsentiert. Boyd Morrisons Serienheld Tyler Locke muss verhindern, dass eine Bombe mit extrem vernichtender Sprengkraft über Amerika gezündet wird. Dieser Thriller ist gut geschrieben und in jedem Fall lesenswert für Thrillerfans, die es mögen, wenn die Protagonisten in der Welt herumkommen. Eine geschickt konstruierte Storyline verbindet alte und neue Menschheitsrätsel wie die Nasca-Linien, die Osterinsel und den Ufo-Mythos von Roswell miteinander. Der Buchtitel ist allerdings insoweit irreführend, als die Geschehnisse um Roswell nur einen geringen Raum in der Geschichte einnehmen und lediglich als Ausgangspunkt für die nachfolgenden Ereignisse dienen. Trotz des treibenden Schreibstils fand ich die Geschichte über weite Strecken lediglich mittelmäßig, im ersten Drittel sogar langatmig genug, um den Kauf des Buches zu bereuen. Kurz vor Schluß wird es dann plötzlich wahnsinnig spannend und ich konnte den E-Reader kaum noch aus der Hand legen. Dieser furiose Höhepunkt dauert jedoch nur wenige Seiten, bevor der Roman zu Ende ist. Übrig bleibt eine Mischung aus einfallsreicher Geschichte, halbgaren Charakteren, für die ich nur schwer Mitgefühl entwickeln konnte, und einem atemberaubenden Showdown, der viel zu kurz ausfällt. Ein Thriller knapp über dem Durchschnitt, unbedingt gelesen haben muss man ihn aber nicht.

    Mehr
  • Eine spannende Reise um die Welt und ausserirdisches Gestein im Gepäck!

    Die Roswell Verschwörung

    kassandra1010

    14. November 2013 um 21:04

    Was haben ein radioaktives Metall, ein Ufo und eine alte Lady gemeinsam? Spannung! Fray hat von Roswell noch ein Andenken. Diese Holzplatte stellt eine Landkarte dar und Fray vermutet, das diese von den Nasca gezeichnet wurde um das Metall zu verstecken.   Doch ausgerechnet russische Terroristen sind hinter dem Stück Holz hinterher, das Holz führt zu dem Metall, das als Hilfsmittel für eine neue Bombe benötigt wird.   Als zwei Geschäftsmänner von Fray beauftragt werden, das Geheimnis des Holzes zu lüften, stellt Tyler, einer der beiden fest, das Jess die Enkelin und somit seine Exfreundin ist.   Eine wilde Reise um die Welt sowie die Hilfe der Agenten, Polizisten und Drogendealern macht das ganze spannend und abenteuerlich.   Super spannend und sehr lehrreich!

    Mehr
  • Xenobium

    Die Roswell Verschwörung

    tweedledee

    12. November 2013 um 09:22

      Im Zentrum der Geschichte steht die Jagd nach einem geheimnisvollen Metall mit ungewöhnlichen Eigenschaften, das außerirdischen Ursprungs sein soll. Xenobium. Den Amerikanern wurde es gestohlen, ein ehemaliger russischer Agent will damit Russland zur Weltherrschaft verhelfen. Tyler Locke und sein Partner geraten zufällig in die Geschichte, als sie Fay Turia beraten sollen. Fay hat als kleines Kind in Roswell den Absturz eines außerirdischen Flugkörpers beobachtet und noch Artefakte aus den Trümmern. Das wiederum hat der Russe Wladimir herausbekommen, Tyler und Grant kommen gerade noch rechtzeitig, um einen Mordanschlag auf Fay zu verhindern. Die Ereignisse überschlagen sich und Tyler und sein Partner sind mitten in Geschehen.   Wow, "die Roswell Verschwörung" ist ein Buch, das an Tempo kaum zu überbieten ist. Wirklich von der ersten bis zu letzten Seite an wird Action geboten und Ereignisse, die sich überschlagen. Der Thriller ist rund um Fakten aufgebaut, z. B. den (angeblichen) Absturz eines außerirdischen Raumschiffs in Roswell, die Nasca Linien, den Mythos um die Osterinsel, um nur einige zu nennen. Geschickt verknüpft der Autor die bestehenden Mythen in seine spannende Krimihandlung. Schauplätze in verschiedenen Ländern machen die Handlung abwechslungsreich. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Handlung in sich stimmig ist, es keine Logikfehler gibt und letztlich auch alles geklärt wird, so dass keine Fragen offen bleiben. Einziger kleiner Kritikpunkt, die Protagonisten hätten etwas besser charakterisiert werden können. Das tut der Story und dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch, da die spannende Geschichte und die temporeiche Handlung im Vordergrund stehen.   Fazit: "Die Roswell Verschwörung" ist ein perfekt recherchierter spannender Thriller, ein echter Pageturner.

    Mehr
  • Realität oder Fiktion ?

    Die Roswell Verschwörung

    Herbstrose

    11. November 2013 um 20:31

    Es geht um „Xenobium“, ein extrem seltenes Material, das offenbar so wertvoll ist, dass man dafür auch morden kann. Derzeit ist auf der Erde nur eine bekannte Probe vorhanden, welche seinerzeit in Tunguska gefunden und außer Landes geschafft wurde. Nun wurde in Dayton Ohio, USA, eine neue Bombe „Killswitch“ entwickelt, die zur Zündung dieses Material benötigt. Auf dem Testgelände Woomera bei Alice Springs in Australien soll die Bombe getestet werden. Auch der russische Geheimdienst und eine Söldnertruppe zeigen Interesse. Zur gleichen Zeit befinden sich die beiden Experten für Flugzeugabstürze, Tyler Locke und Grant Westfield, in Neuseeland. Sie wurden von Fay Turia um Hilfe gebeten. Die alte Dame behauptet, als Kind bei dem Absturz eines UFOs in Roswell dabei gewesen zu sein und noch ein Wrackteil und ein Artefakt in ihrem Besitz zu haben. Aber auch die Gegenseite hat davon erfahren… Mit „Die Roswell Verschwörung“ hat der Autor Boyd Morrison wieder einen meisterhaften Thriller der Tyler-Locke-Serie geschrieben. Geschickt gelingt es ihm, bisher ungelöste Rätsel der Menschheit, seltsame Phänomene und tatsächliche Begebenheiten mit modernen Errungenschaften der Zivilisation und einer guten Portion Fiktion zu verweben. In atemberaubendem Tempo reist der Leser mit den Protagonisten von Tunguska über Roswell nach Neuseeland und Australien, zu den Osterinseln und in die Ebene von Nasca in Peru, und unternimmt sogar einen Trip in den Weltraum. Das lässt einen schon mal vergessen, dass es dabei um Leben und Tod geht. Dem Genre entsprechend gibt es zwar zahlreiche Leichen, jedoch erfreulicherweise ohne das von anderen Autoren so gerne geschilderte blutrünstige Gemetzel. Der Schreibstil ist gradlinig und klar, aber dennoch von emotionaler Tiefe. Die Personen sind liebevoll und differenziert heraus gearbeitet, die Protagonisten äußerst sympathisch. Die geschichtlichen Gegebenheiten entsprechen voll den Tatsachen und die Orte der Handlung sind genauestens recherchiert und brillant geschildert. Selbst Joseph Kittingers Sprung aus einem Ballon aus 31 km Höhe vor über 50 Jahren fand tatsächlich statt.  Man ist als Leser mitten im Geschehen, fiebert mit und freut sich über jeden gelungenen Coup gegen die Schurken. Die Spannung ist von Anfang an auf höchstem Niveau, der Showdown zum Schluss kaum noch zu überbieten. Die fiktive Lösung des Roswell-Rätsels ist genial – ja, so könnte es gewesen sein - oder doch nicht? Fazit: Ein lesenswerter Thriller, der diese Bezeichnung zu Recht verdient.  

    Mehr
  • Spannend, informativ und gut!

    Die Roswell Verschwörung

    viviilovee

    11. November 2013 um 12:34

    Die Geschichte ist sehr spannend und wirklich fesselnd. Ich finde es sehr gut, dass immer abwechselnd von den Charakteren im Buch gesprochen wird. Somit erfährt man immer, was gerade parallel zu den anderen Ereignissen passiert. Die Hauptpersonen waren mir sehr sympatisch, allerdings kam ich am Anfang mit den verschiedenen (vorallem russischen Namen) nicht so gut klar. Jedoch war irgendwann alles klar verständlich und ich konnte die verschiedenen Personen auseinander halten. Ich finde es außerdem sehr schön, dass in dem Buch sehr viele Hintergrundinformationen vorhanden waren, die dem Leser Wissen vermittelten. Alles in allem fand ich das Buch super, und ich werde es sicherlich Freunden empfehlen!

    Mehr
  • Sehr spannendes, tolles Buch!

    Die Roswell Verschwörung

    viviilovee

    "Roswell: Schauplatz er größten Verschwörung der amerikanischen Geschichte. Und Ausgangspunkt eines tödlichen Kampfes gegen einen Übermächtigen Feind." (Zitiert von der Rückseite des Buches) Als erstes möchte ich sagen, dass mir das Buch super gefallen hat! :) Die Geschichte ist sehr spannend und wirklich fesselnd. Ich finde es sehr gut, dass immer abwechselnd von den Charakteren im Buch gesprochen wird. Somit erfährt man immer, was gerade parallel zu den anderen Ereignissen passiert. Die Hauptpersonen waren mir sehr sympatisch, allerdings kam ich am Anfang mit den verschiedenen (vorallem russischen Namen) nicht so gut klar. Jedoch war irgendwann alles klar verständlich und ich konnte die verschiedenen Personen auseinanderhalten. Ich finde es außerdem sehr schön, dass in dem Buch sehr viele Hintergrundinfos vorhanden waren, die dem Leser Wissen vermittelten. Alles in allem fand ich das Buch super, ein großes Lob geht an den Autor Boyd Morrison!

    Mehr
    • 2
  • Spannend und super recherchiert

    Die Roswell Verschwörung

    katze102

    31. October 2013 um 18:31

    Mehrere  Handlungsstränge werden erzählt... und gehören doch zusammen... Ein Russe findet in der Tundra bei Tunduskwa ein Stück außerirdisches Metall, wird aber von seinen Gegners verfolgt. Als er erfährt, daß die Zarenfamilie, seine Auftraggeber, ermordet wurden, flieht er mit dem Metall in die USA. 1947 soll ein Ufo in einer Wüste von New Mexico abgestürzt sein und ein Besatzungsmitglied rettet das Leben der kleinen Fay Turia, übergibt ihr eine geheimnisvolle Holztafel und sie nimmt ein Metallstück des Flugkörpers mit... In der Gegenwart wohnt Mrs Turia in Neuseeland. Sie beauftragt Tyler Locke mit Nachforschungen, doch kurz bevor er bei der alten Dame eintrifft, wird sie von zwei Männer überfallen... Ohne es wirklich zu wollen, werden die Protagonisten Tyler und Grant in eine komplexe, zuerst verworrenen Geschichte um den Ufoabsturz von 1943 in Roswell verwickelt. Sie nehmen Ermittlungen auf und geraten immer tiefer in den Sog von Verrat, Gewallt und Gefühlen, bei dem es um nichts geringeres, als den Fortbestand der westliche Zivilisation geht. Alle technischen Systeme der USA sollen durch EMP zerstört und der Ostblock soll als Gewinner des Ost-West-Konfliktes hervorgehen... Der Autor schreibt in einer sehr gefälligen, gut zu lesenden Form. Er hält den Spannungsbogen lange, mit einer Mischung aus archeologischen Roman, Agententhriller und einem Hauch science fiction, auf einem hohen Niveau. Dabei führt er geschickt drei Handlungssträge zusammen, ohne den roten Faden der Geschichte zu verlieren und man merkt, daß ersehr viel Hintergrundwissen hat... Ein wirklich tolles Buch!

    Mehr
  • Ein Thriller, der Mythen und Fakten rund um die Verschwörung vereint!

    Die Roswell Verschwörung

    Floh

    29. October 2013 um 01:56

    Zum Inhalt:  Im Jahr 1947 soll es passiert sein, ein abgestürztes UFO in einer abgelegenen Region in der Wüste von New Mexiko. Hier ranken sich Mythen und Geheimnisse und seit Jahrzehnten herrschen auch Verschwörungstheorien um den Fall. Boyd Morrison vereint in seinem Thriller eine Auswahl an bekannter und unbekannter Mythen und Theorien zu einem packenden Thriller mit viel Hintergrundwissen und Tiefgang.  Zum einen ist da sein Romanheld Tyler Locke, welcher zusammen mit seinem besten Freund von einer alten Dame den Auftrag erhält, einen Flugzeugabsturz zu untersuchen. Locke gilt als Spezialist in diesem Bereich und nimmt den Auftrag bedenkenlos an. Was er zu diesem Zeitpunkt nicht ahnt ist, dass die Auftraggeberin, Fay Turia, eine Augenzeugin des Absturzes ist. Mehr noch: Frau Turia hat ein Stück der außerirdischen Unglücksmaschine an sich genommen, ehe die amerikanische Regierung alle Spuren beseitigen konnte. Als Locke und sein Freund beim Haus der alten Dame auf den Philippinen eintreffen, versuchen bereits zwei maskierte Männer die Damen zum Schweigen zu bringen. Zum Anderen verknüpft der Autor dieses Ereignis sehr gekonnt mit einem anderen dubiosen Vorgang im Jahr 1908, dem Absturz eines Meteoriten in der russischen Region Tunguska. Im Roman wird dabei das auf der Erde nicht vorkommende Element „Xenobium“ freigesetzt. Ziel der russischen Terroristen ist es nun dieses Element an sich zu bringen um einen gewaltigen Giftgasanschlag mitten in den Vereinigten Staaten auszuführen.  Fazit:  Sehr gute Recherche des Autors, flüssiger und spannender Schreibstil, gelungene Charaktere, authentische Schauplätze, zahlreiche Fakten, etwas Fiktion. Kurz: Spannung am laufenden Band! Gefällt mir sehr gut!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks