Bracken MacLeod

 3.1 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Im finsteren Eis, Mountain Home und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bracken MacLeod

Bracken MacLeod arbeitete als Anwalt, Philosophielehrer und Martial-Arts-Trainer. Doch sein Herz gehört dem Schreiben. Zahlreiche seiner Kurzgeschichten sind in renommierten Genremagazinen erschienen, in Amerika gilt MacLeod schon jetzt als eine der aufregendsten Neuentdeckungen in der Spannungsliteratur.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bracken MacLeod

Cover des Buches Im finsteren Eis9783453438903

Im finsteren Eis

 (13)
Erschienen am 11.09.2017
Cover des Buches Mountain Home9783865523457

Mountain Home

 (10)
Erschienen am 13.11.2014
Cover des Buches Stranded: A Novel9781466887381

Stranded: A Novel

 (1)
Erschienen am 04.10.2016
Cover des Buches Splatterpunk Fighting BackB07779TPFZ

Splatterpunk Fighting Back

 (1)
Erschienen am 10.11.2017

Neue Rezensionen zu Bracken MacLeod

Neu

Rezension zu "Mountain Home" von Bracken MacLeod

dieser Thriller hat mich von Anfang an enorm gut unterhalten und absolut mitgerissen
aly53vor 5 Monaten

Auf “Mountain Home” von Bracken McLeod bin ich eigentlich nur durch Zufall aufmerksam geworden.
Ein wirklich glücklicher Zufall. Denn dieser Thriller hat mich von Anfang an enorm gut unterhalten.

Der Schreibstil des Autors ist enorm fesselnd, einnehmend und unglaublich bildgewaltig.
Er zaubert eine trostlose und bedrückende Atmosphäre die das “Mountain Home Kitchen” sehr gut einfängt. Alles ist trostlos, schwer und es scheint, als hätte niemand eine rechte Zukunftsperspektive.
Lyn kann davon ein Lied singen. Tag für Tag verrichtet sie monoton ihre Arbeit mit einem gekünstelten Lächeln auf den Lippen.
Sie sagt sich, irgendwann wird es besser. Irgendwann kommt sie da raus. Aber in Wahrheit ist es eine Illusion. In Wahrheit kommt sie niemals raus.
Und plötzlich wird das Kitchen beschossen und plötzlich erhält das Wort niemals eine völlig neue Bedeutung.

Was sofort auffällt, ist wie enorm treffend, die Menschen im Zentrum des Geschehens charakterisiert wurden. Nicht zu viel. Nicht zu wenig.
Er zeigt ihre Menschlichkeit, ihre Verletzlichkeit. Er zeigt die Dämonen mit denen sie Tag für Tag zu kämpfen haben.
Er zeigt, warum es sie in die Wildnis verschlagen hat. Keiner ist perfekt und vielleicht kann man sich auch deshalb so gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen. Sie sind einfach authentisch und unglaublich gut greifbar.
Ganz besonders im Brennpunkt stehen Lyn und Joanie. Unterschiedlich wie Tag und Nacht. Und doch auf eine Art und Weise aneinandergekettet, wie man es nie für möglich halten würde.
Zwei unglaublich starke und mutige Frauen, die der Hölle den Kampf ansagen.
All den Schmerz, die Wut und Verzweiflung hinausschreien und endlich Erlösung wollen.
Mit dem einen Unterschied. Sie stehen auf unterschiedlichen Seiten und doch kämpfen sie für das Gleiche. Gerechtigkeit und ums Überleben.
Mit psychologischem Feingefühl, erleben wir nicht nur den Amokläufer einer nach Rache gierenden Frau, die längst alles verloren hat.
Es ist außerdem ein letzter verzweifelter Hilfeschrei.
Nach Anerkennung. Nach Leben. Nach Ruhe.
Alle Charaktere wurden hier sehr detailliert ausgearbeitet. Nach und nach kehren sie ihr Innerstes nach Außen. Einige sind schön anzusehen, aber andere die Hässlichkeit in Person.
Der Einstieg in das Geschehen verlief direkt mit einem Knall. Der Autor hält sich nicht mit Belanglosigkeiten auf und gibt direkt Vollgas.
Erst danach erhält man immer wieder Rückblicke auf das “Davor” und wie es dazu kommen konnte.
Besonders viel Raum erhält auch die Täterin.
Denn hinter dieser Tat steckt eine Geschichte, die nach und nach offenbart wird.
Dadurch taucht man als Leser auch tief in die Vergangenheit ein. Was für mich unglaublich interessant zu beobachten war.
Ganz ehrlich. Ich war komplett erschüttert und geschockt. Was sie durchleben musste, ist nicht ohne weiteres zu verkraften. Ein normaler Mensch wäre daran zerbrochen. Aber nicht sie. Der seelische Bruch hat sich nur verschoben. Die inneren Wunden haben ihre Weg gewählt und sind nach außen gedrungen. Bereit Zerstörung und Blut zu fordern.
Bereit unterzugehen und gleichzeitig zu heilen.
Ein Weg der alles zerstört, was sich ihm in den Weg stellt. Bereit endlich die wahren Gesichter der Menschen zu offenbaren.

Ich bin begeistert von dem Verlauf der Story. Denn es ist kein blinder Rachedurst einer zu Tode erschöpften Frau.
Es ist vor allem ein Thriller über zwei starke Frauen, mit Träumen und Zielen.
Die mich unglaublich beeindruckt und nicht losgelassen haben.
Ganz besonders Lyn hat mich über alle Maßen überrascht. Überraschend vielseitig und mit einer ungeheuren Durchschlagskraft gesegnet.
Sie kann austeilen, ihren Mann stehen.
Auf ihrem Weg wird der Leser durch allerlei Abgründe geführt , der so manch Herausforderung bereithält.
Lyn kämpft für sich und alle anderen, lebend aus dem Kitchen rauszukommen. Dabei gerät sie unglaublich oft an ihre Grenzen.
Und niemals war vorherzusehen ob sie es tatsächlich schaffen werden.
Ich war so gepackt von der Story, das ich es nicht zur Seite legen konnte. Bracken McLeod punktet vor allem mit dem psychologischen Aspekt dahinter. Mich hat es bewegt und all den Schmerz und die Trauer spüren lassen.
Die Traurigkeit und Erschöpfung dahinter ist so allumfassend und unglaublich groß, dass sie mich unter sich begraben hat. Es hat mich fertiggemacht und nicht losgelassen. Nicht eine Sekunde.
Kein Thriller der in erster Linie mit Action und brutalen Szenen punktet. Es ist ein Thriller, der sich mit der Brisanz dahinter entwickelt und damit auch nonstop in Atem hält.

Der Abschluss hat mir enorm gut gefallen. Eine Geschichte, die ein Ende fand, die es verdient hat.
Die Charaktere haben sich entwickelt, sich anhand dieses traumatischen Erlebnisses verändert.
Und trotzdem gab es noch die ein oder andere Szene, die mir die Galle hochkommen ließ und mich unglaublich wütend gemacht hat.
Definitiv nicht das letzte Buch des Autors für mich.
Denn mit seinem Blickwinkel auf die Welt, schafft er es die eigene Wahrnehmung darauf zu erweitern und so vielleicht auch etwas zum nachdenken anzuregen.

Fazit:
Durch Zufall bin ich auf “Mountain Home” von Bracken McLeod gestoßen und bin absolut begeistert von diesem Thriller.
Es ist nicht nur der Weg einer nach Rache dürstenden , erschöpften Frau.
Es ist ein Thriller über zwei starke Frauen, die über sich hinauswachsen und endlich Gerechtigkeit und Frieden erfahren wollen.
Es besticht weniger mit brutalen und actionreichen Szenen. Als vielmehr mit dem psychologischen Feingefühl dahinter.
Der Autor kann verdammt gut schreiben. Definitiv nicht mein letztes Buch von ihm.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Im finsteren Eis" von Bracken MacLeod

Hinterlässt Fragezeichen
Buchlandung_in_Muenchenvor 2 Jahren

Die Geschichte hat sich schnell und spannend gelesen. Auch der Genre-Mix gefällt mir. Die letzten 100 Seiten lang konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Alles hat auf diesen Höhe- bzw. Endpunkt abgezielt und die Spannung und Brutalität tragen zum Mitfiebern noch mehr bei. Und dann kam das Ende. Natürlich war die Story mysteriös, aber ich hab das Ende einfach nicht begriffen. Was will man mir damit sagen? Vielleicht soll das auch so sein. Aber mich hat es ernüchtert und somit gibt es für mich hier einen weiteren Stern Abzug.

Kommentieren0
5
Teilen
M

Rezension zu "Splatterpunk Fighting Back" von Bracken MacLeod

Great stories for a great cause
misspidervor 2 Jahren

There were a couple good reasons for me to read this book: it benefits a good cause (Cancer Support Charity), it was featured as a group read at my favorite discussion group (which already is a recommendation in itself), and it sounded like a great anthology of horror stories to have fun with. I was not disappointed!

They Swim by Night
The first story was a good starter, but from the beginning (when Alex learns that 'just a girl' will be on stage) I had a clue as to what kind of girl that would be and where this would surely lead. However, the execution (haha) was well done. ***

Melvin
Not much to say: the second story was just great from start to finish and I especially enjoyed the humor at the end. ****

Extinction Therapy
The third story took its time to convince me. First, I was confused about what was going on, afraid the author chose the session as an easy means to spill his gore fantasy. And what was the parallel story about Doug and Cary doing here? But at the end everything was wrapped up nicely. ***

The Passion of the Robertsons
My favorite so far. Loved the ending!
I wonder whom (or if anyone at all yet) the couple had in mind while purchasing their stuff... Was it coincidence they chose Harry? *****

Hellscape
This story left too many questions open for me. Somehow, the story seemed like a part or unfinished chapter of a longer story. ***

Molly
Well done, but I'm curious about Molly's background - where did she come from? Dolls can be so creepy... ****

Only Angels Know
Bummer! This was so not for me - and I admit I did not understand a single thing this story (may have) wanted to tell me... *

Limb Memory
This was a rather fun story which reminded me of old movies starring severed hands (though I can't remember any title). Nice! ****

Feast of Consequences
Loved it! Where is the novel? *****

The Going Rate
This was - totally unexpected - the most creepy story in the book, and I'm not spooked easily. Loved the idea. Another one I wish would become a novel! ***** can I give an extra star?: *

Darla's Problem
Another fun story that thankfully lifted the mood again...probably couldn't have slept had I stopped after the previous one... ***

There were so many great stories in this anthology, and a lot of them I would love to see extended into a full-length novel. I also discovered a couple new authors, so this book was an absolute winner in multiple ways for me. Highly recommended!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks