Brad Barkley Wie ich den Porsche von James Dean verkaufte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie ich den Porsche von James Dean verkaufte“ von Brad Barkley

Geld oder Liebe, das ist hier die Frage. Jedenfalls für Gabriel Strickland, denn seit er denken kann, predigt sein Vater den unbedingten Glauben an den Handel mit Waren und schwärmt von diesem magischen Moment an der Türschwelle des Käufers (oder besser der Käuferin!), kurz bevor man sich einigt. Alles auf dieser Welt, verkündet Gabriels Vater, hat seinen Preis - ob die Bibel, der Gartenstuhl oder der neueste Haushaltsreiniger. Und die nächste Gelegenheit, reich zu werden, liegt meist schon an der nächsten Straßenkreuzung. Nur leider hat diese Lebensphilosophie einen ganz entscheidenden Haken: jeder seiner Erfolge zieht einen ebenso denkwürdigen Misserfolg nach sich, und Gabriels Mutter Gladys ist es allmählich leid, allein zu Hause auf ein Leben voller bezahlter Rechungen zu warten. Im Sommer 1975 verlässt sie ihren Mann und zieht zu dessen Bruder Dutch, einem bodenständigen Autohändler mit zuverlässigem Portemonnaie. Fest überzeugt, dass er Gladys zurückerobern kann, überredet Strickland senior seinen sechzehnjährigen Sohn zu einer verrückten Idee nach der anderen und last but not least zu dem ganz großen Coup: Vater und Sohn reisen mit Geldgeber Vic Comstock von Jahrmarkt zu Jahrmarkt und stellen die Todeskarossen berühmter Verstorbener aus. Sandy Goforth, ehemalige Miss North Carolina und Ex-Frau von Dutch, verkauft die Tickets, und die Tour wird ein Hit. Na ja, vorerst jedenfalls. Gladys beeindruckt das nämlich wenig, nur Gabriel lernt eine Menge: Irgendwo zwischen den Träumen seines Vaters und dem Sicherheitsbedürfnis seiner Mutter findet er seine eigene Wahrheit und wird dabei erwachsen.

Stöbern in Romane

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

Die goldene Stadt

Ein makelloser und sehr bunter historischer Roman über den Entdecker Rudolph August Berns, der Machu Picchu entdeckte.

hundertwasser

Der Weihnachtswald

Eine schöne Geschichte, mit einem etwas zu langen Mittelteil

Judiko

Mein Leben als Hoffnungsträger

Anfangs eine leicht zu lesen wirkende Geschichte, entfaltet sie ihre Vielfalt und Tiefgründigkeit im Lauf des Buches

Buchraettin

Die Schatten von Ashdown House

Spannung gepaart mit Mystik = Lesegenuß pur

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks