Bram Stoker

 4.1 Sterne bei 1,224 Bewertungen
Autor von Dracula, Dracula und weiteren Büchern.
Bram Stoker

Lebenslauf von Bram Stoker

Bram Stoker wurde am 8 November 1847 als Abraham Stoker in der Nähe Dublins geboren. Er war das dritte Kind von sieben und bis er acht wurde, war er so krank, dass er weder stehen noch gehen konnte. Schließlich wurde er wie durch ein Wunder wieder gesund und wurde danach sogar Athlet und Fussballstar an seinem College. Daraufhin studierte er sechs Jahre lang Geschichte, Literatur, Mathematik und Physik, bevor er Beamter bei der Dienstaufsichtsbehörde der Justizverwaltung wurde. Allerdings war er damit nicht zufrieden und wechselte seinen Beruf: Er wurde Journalist und Theaterkritiker und schrieb Artikel für das Dublin University Magazin. 1878 heiratete er Florence Balcombe und zog mit ihr nach London, wo er Manager in Henry Irvings Theater Lyceum Theatre wurde. Irving lernte er durch seine Tätigkeit als Theaterkritiker kennen und ihn verband eine lebenslange Freundschaft mit ihm. An Silvester des Jahres 1879 wurde sein Sohn Irving Noel geboren. Ein Jahr darauf erfuhr er von den Erzählungen eines ungarischen Professors von Vlad Tepes und benutzte diesen als Romanvorlage für Dracula, an dem er sieben Jahre lang arbeitete. Am 20. April 1912 starb er in bescheidenen Verhältnissen in London. Erst nach seinem Tod wurde Dracula zu einem weltweiten Erfolg und auch heute noch wird zu Stokers Ehren der Bram Stoker Award vergeben, den unteranderem berühmte Persönlichkeiten wie Joanne K. Rowling oder Stepfen King bekamen.

Alle Bücher von Bram Stoker

Sortieren:
Buchformat:
Dracula

Dracula

 (856)
Erschienen am 15.05.2012
Draculas Gast

Draculas Gast

 (25)
Erschienen am 22.03.2011
Dracula

Dracula

 (4)
Erschienen am 14.08.2017
Das Geheimnis des schwimmenden Sarges

Das Geheimnis des schwimmenden Sarges

 (3)
Erschienen am 01.04.1985
Im Schatten der Vampire

Im Schatten der Vampire

 (4)
Erschienen am 01.04.1999
Die sieben Finger des Todes

Die sieben Finger des Todes

 (2)
Erschienen am 01.04.1985
Die eiserne Jungfrau

Die eiserne Jungfrau

 (1)
Erschienen am 01.01.1998

Neue Rezensionen zu Bram Stoker

Neu

Rezension zu "Dracula: Vollständig überarbeitete Ausgabe" von Bram Stoker

Der Vater der Vampirgeschichten
Elfensternvor einem Monat

Jonathan Harper wird von seiner Firma beauftragt, nach Transylvanien zu reisen und sich mit einem Grafen Dracula zu treffen, der ein Haus in London erwerben möchte. Schon bei der Hinfahrt ist Jonathan etwas verwundert, als der Kutscher plötzlich anhält und davon rennt, den Wölfen hinterher. Der Graf selbst wirkt zuerst, zwar etwas kühl, aber scheint doch um Jonathans Wohlbefinden bemüht zu sein.


Sehr schnell wird Jonathan allerdings klar, dass er im Schloss eingesperrt ist und es keine Möglichkeit gibt, dieses zu verlassen. Der Graf macht sich hingegen nach England auf und überlässt Jonathan seinem Schicksal.


In England geschehen merkwürdige Dinge. Zuerst strandet ein Schiff, dessen Mannschaft allesamt tot ist. Lucy, die Freundin von Minna Harper beginnt an einer mysteriösen Krankheit zu leiden und wird jeden Tag schwächer. Die Ärzte sind ratlos und ziehen den Spezialisten Professor van Helsing aus Amsterdam hinzu. Dieser erkennt zwar, dass die Ursache von Lucys Krankheit Blutverlust ist, kann sich aber auch nicht erklären, wie es dazu kommen konnte. Trotzdem ist er fest entschlossen, die Ursache für Lucys Leiden herauszufinden


Es war mitunter recht interessant zu lesen, wie sich die Männer zu dieser Zeit, in der Bram Stoker diesen Roman schrieb, sich gegenüber Frauen verhielten. Sie wurden vergöttert und angebetet, als wären sie Engel (Also in etwa das genaue Gegenteil des Frauenbildes des Islam, wo eine Frau in etwa den gesellschaftlichen Status eines Haustieres besitzt). Durch und durch Gentleman, ist ein gehauchter Handkuss schon das Größte der Annäherungen.

Das erklärt dann auch, wie den Ärzten die zwei kleinen Wundmale an Lucys Hals entgehen konnten. Ich fand die ärztliche Untersuchung schon amüsant. Es war für den Arzt undenkbar, die Dame zu berühren und somit kam auch keiner von Ihnen auf die Idee, Lucys Halstuch abzunehmen. Es war sozusagen eine in Augenscheinnahme in voller Bekleidung.


Auch sehr witzig war die gestelzte Ausdrucksweise zu dieser Zeit. Das hat mich seltsamerweise überhaupt nicht gestört. Allerdings gingen diese Gespräche oft ewig und die Diskussionen drehten sich eher im Kreis, als zu Ergebnissen zu führen. Etwas nervtötend war auch Prof. van Helsing, der immer sagte, dass er vielleicht wisse, mit was man es hier zu tun hat, er aber noch nichts sagen wolle, bevor er sich nicht ganz sich sei. Und das macht er eben nicht nur einmal sondern wieder und wieder.


Die Geschichte ist nicht schlecht aber mitunter etwas langatmig. Was mir auch nicht so gut gefallen hat ist, dass große Teile in Briefform geschrieben ist – Minna an Lucy, dann die Antwort von Lucy an Minna usw.. Den Film, oder inzwischen eher die Filme, toppt das Buch trotzdem, da eben in den Filmen vieles nicht angesprochen wurde.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Dracula" von Bram Stoker

Der Urvampir
anchsunamunvor 5 Monaten

Mit diesem Buch fing meine Liebe zu Dracula an und in gewisser Weise ist Bram Stoker Schuld, dass ich fast jeden Film gesehen habe und unendliche viele Bücher dazu las.

Zum Inhalt:

Jonathan Harker, ein Londoner Rechtsanwalt, wird von Graf Dracula in sein Schloss gebeten um ihm bei der Abwicklung eines Hauskaufes zu helfen. Am Anfang findet Jonathan den Grafen sogar sympathisch, doch bald tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf. Der Graf hat kein Spiegelbild, er kann kein Blut sehen und wieso darf Jonathan am Tag seine Räumlichkeiten nicht verlassen? Nach und Nach beginnt Jonathan sich zu fürchten. Dennoch hilft dem Grafen nach London zu kommen. Als hier seine Verlobte Mina und deren Freundin in den Bann des Grafen geraten, holt die Famile Dr. van Helsing zur Hilfe. Dieser erklärt ihnen, dass Rettung nur durch den Tod des Vampirs kommen kann.

Dieser Roman hat alles, Liebe, Abenteuer, Reise, Krimi und dass ein Erzähler fehlt, verleiht dem ganzen etwas einzigartiges.

Ich kann das Buch nur empfehlen.



Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Dracula" von Bram Stoker

Die vorgezogene Rettung des Vampir-Mythos
Szackavor 6 Monaten

Bram Stokers Dracula ist nicht ohne Grund ein absoluter Klassiker der Grusel-/Schauerliteratur. Immer wieder wechselt er zwischen verschiedenen Perspektiven, indem er nur die fiktiven Tagebuchausschnitte seiner Protagonisten zeigt. Das hilft seiner Geschichte ungemein weiter, da er den Leser ebenso ratlos wie seine Charaktere zurücklassen kann.

Typisch britischer Humor und fein ausgearbeitete Charakterzüge runden den Roman ab. Lediglich das Ende erschien mir ein wenig zu einfach, auch wenn es in seiner Logik absolut folgerichtig war. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe Klassiker Leserunden.

Die Leserunde beginnt am 10.10.2015.

Wir wollen ein bisschen Leben in die altehrwürdige Literaturwelt bringen. Daher haben wir beschlossen, einige Klassiker gemeinsam zu lesen.

!!! Wichtig: Bei dieser Leserunde lesen wir unsere eigenen Bücher, es werden keine Exemplare verlost !!!

Für den Oktober haben wir uns „Dracula“ von Bram Stoker vorgenommen.

Klappentext:
„Eigentlich war Jonathan Harker, der britische Gentleman, nur nach Transsylvanien gekommen, um über Häuser und Grundstücke zu verhandeln. Aber auf dem Schloss von Graf Dracula ziehen atemberaubende Entdeckungen Harker in den Bann: Der rotgewandete Graf ist ein blutsaugender Untoter; und in dem Zimmer, vor dem Dracula seinen Gast so eindringlich gewarnt hatte, lauern erotische Verlockungen und Abgründe, die den jungen Harker vollständig verwirren.§In dieser Ausgabe, einer ganz neu erstellten und originalgetreuen Übersetzung, wird erfahrbar, auf welch unterschiedliche Weise sich dieses packende Epos lesen lässt: als "gothic novel" und Horrorroman, als viktorianisches Zeitgemälde, als vor Einfällen übersprudelnder Abenteuerroman - und nicht zuletzt als die grandiose Phantasie eines Menschen, der die Macht der Triebe zu fürchten gelernt hat …“

Die Leserunde beginnt am 10. Oktober und die Klassiker-Leserunden-Gruppe freut sich über jeden, der mit uns Bram Stokers „Dracula“ lesen will.:-)


Wichtig ist, dass es auch von diesem Klassiker verschiedene Ausgaben gibt.

Sollten hier markante Unterschiede auffallen, gebt bitte in der Rubrik Meine Ausgabe Bescheid, damit wir die Einteilung dementsprechend anpassen können. Soweit man sich in der Leserunde orientieren kann, ist natürlich jede Version in Ordnung.

Wir freuen uns über zahlreiche TeilnehmerInnen!

  • Bitte schreibt eure Beiträge in die bestehenden Kategorien, damit die Leserunde übersichtlich bleibt.
  • Bitte denkt auch daran, den Spoiler-Haken zu setzen!


Zur Einteilung der Leseabschnitte
------------------------------------------------
Meine Ausgabe ist in 27 Kapitel gegliedert und danach habe ich die Leserunde eingeteilt:

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 6
2. Leseabschnitt: Kaptiel 7 - 13
3. Leseabschnitt: Kapitel 14 - 20
4. Leseabschnitt: Kapitel 21 - Ende
Zur Leserunde
Hallo zusammen,

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Bram Stoker's Dracula zwar als Film gesehen, aber noch nicht gelesen habe. Seit Monaten liegt er auf meinem SUB, aber jetzt, wo es Herbst geworden ist, scheint mir die richtige Zeit dafür. In einer Gruppe zu lesen macht sicher viel mehr Spaß? Wer macht mit?

LG Helmut

Zur Leserunde
Im April darf ich euch im Rahmen der Klassiker-Leserunde nach Transsilvanien ins 19. Jahrhundert einladen, um gemeinsam den ersten und wohl berühmtesten Vampirroman der Literaturgeschichte zu lesen!
Letzter Beitrag von  Mina - Das Irrlichtvor 7 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Bram Stoker wurde am 07. November 1847 in nahe Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 1,958 Bibliotheken

auf 89 Wunschlisten

von 47 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks