Bram Stoker

 4.1 Sterne bei 1.282 Bewertungen
Autor von Dracula, Dracula und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bram Stoker (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Bram Stoker

Bram Stoker wurde am 8 November 1847 als Abraham Stoker in der Nähe Dublins geboren. Er war das dritte Kind von sieben und bis er acht wurde, war er so krank, dass er weder stehen noch gehen konnte. Schließlich wurde er wie durch ein Wunder wieder gesund und wurde danach sogar Athlet und Fussballstar an seinem College. Daraufhin studierte er sechs Jahre lang Geschichte, Literatur, Mathematik und Physik, bevor er Beamter bei der Dienstaufsichtsbehörde der Justizverwaltung wurde. Allerdings war er damit nicht zufrieden und wechselte seinen Beruf: Er wurde Journalist und Theaterkritiker und schrieb Artikel für das Dublin University Magazin. 1878 heiratete er Florence Balcombe und zog mit ihr nach London, wo er Manager in Henry Irvings Theater Lyceum Theatre wurde. Irving lernte er durch seine Tätigkeit als Theaterkritiker kennen und ihn verband eine lebenslange Freundschaft mit ihm. An Silvester des Jahres 1879 wurde sein Sohn Irving Noel geboren. Ein Jahr darauf erfuhr er von den Erzählungen eines ungarischen Professors von Vlad Tepes und benutzte diesen als Romanvorlage für Dracula, an dem er sieben Jahre lang arbeitete. Am 20. April 1912 starb er in bescheidenen Verhältnissen in London. Erst nach seinem Tod wurde Dracula zu einem weltweiten Erfolg und auch heute noch wird zu Stokers Ehren der Bram Stoker Award vergeben, den unteranderem berühmte Persönlichkeiten wie Joanne K. Rowling oder Stepfen King bekamen.

Neue Bücher

Dracula

Neu erschienen am 15.05.2020 als Taschenbuch bei Reclam, Philipp.

Dracula

Neu erschienen am 01.06.2020 als Hörbuch bei Hierax Medien.

Alle Bücher von Bram Stoker

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Dracula9783596512324

Dracula

 (904)
Erschienen am 15.05.2012
Cover des Buches Draculas Gast9783257240917

Draculas Gast

 (26)
Erschienen am 22.03.2011
Cover des Buches Dracula - Große kommentierte Ausgabe9783596705153

Dracula - Große kommentierte Ausgabe

 (3)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Dracula9783944668666

Dracula

 (4)
Erschienen am 14.08.2017
Cover des Buches Das Geheimnis des schwimmenden Sarges9783404720170

Das Geheimnis des schwimmenden Sarges

 (3)
Erschienen am 01.04.1985
Cover des Buches Im Schatten der Vampire9783404135073

Im Schatten der Vampire

 (4)
Erschienen am 01.04.1999
Cover des Buches Der Zorn des Meeres9783866486133

Der Zorn des Meeres

 (2)
Erschienen am 03.03.2020

Neue Rezensionen zu Bram Stoker

Neu

Rezension zu "Dracula" von Bram Stoker

genreprägend, aber teilweise recht langatmig
Papiertiger17vor 24 Tagen

Der Roman beginnt so, wie man es sich wünscht: Der Leser ist mitten im Geschehen, es liest sich in schauriger Atmosphäre unterhaltsam dahin. Nach achtzig Seiten endet aber vorerst das Vergnügen. Der Autor hat zwar im weiteren Verlauf stets noch einige schön gruselige und spannende Momente parat, leider zieht er jedoch beim Vorankommen der Handlung immer wieder die Handbremse. Man muss sich durch eine Vielzahl Mono- und Dialoge der Protagonisten kämpfen, die das Geschehen nur in der Tiefe beleuchten, nicht aber vorwärts bringen. Erst die letzten 35 Seiten können an den so gelungen Einstieg anknüpfen. Unterm Strich ist „Dracula“ für die Schauergeschichten um Vampire sicher genreprägend gewesen, aber zweihundert Seiten weniger hätten den Unterhaltungswert des Buches stark gesteigert.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Zorn des Meeres" von Bram Stoker

Ein sprachgewaltiger Klassiker über die Liebe zum Meer
duchessofmarvellousbooksvor 2 Monaten

Heute möchte ich euch unbedingt meine Meinung, zu einem eher unbekannten Werk von einem sehr bekannten, klassischen Autor vorstellen: „Der Zorn des Meeres“ (OT The Watters Mou’) von Bram Stoker. Der Zorn des Meeres hat der Mare Verlag erstmals auf Deutsch, übersetzt von hat Alexander Pechmann, herausgebracht. 

Klappentext:

 

In einer stürmischen Nacht steht William Barrow, Bootsführer der Küstenwache, vor einem Dilemma. Ein Telegramm hat ihn über die Ankunft von Schmuggelwaren an der schottischen Ostküste informiert. Als sich William darauf vorbereitet, den Verbrechern das Handwerk zu legen, erfährt er von seiner Verlobten Maggie, dass ihr hoch verschuldeter Vater gezwungen wurde, den Schmugglern sein Boot zu überlassen. Die Folgen, die eine Auslieferung des alten Fischers hätte, sind undenkbar, und Maggie, hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu William und der für ihren Vater, startet einen verzweifelten und gefährlichen Versuch, um beide zu schützen. 

 

Meinung:

 

Dies ist ein poetischer Roman, bei dem nicht die Menschen die Protagonisten sind, sondern das aufgewühlte, stürmische, raue und wunderschöne Meer. 

Bram Stocker hat eine abenteuerliche und zutiefst romantische Erzählung geschaffen – eine Liebeserklärung an das Meer. Er fängt meisterhaft das Wesen und das Wunder des Meeres. Man kann förmlich die Brandung hören, die Gisch spüren und die salzige Luft schmecken. 

Detailgenau und leidenschaftlich beschreibt er die Küste Schottlands, die schroffen Felsen, die gesäumten Küsten, zerklüfteten Felsen und Klippen, das urige Dorf und den Hafen. 

Kombiniert mit einem poetischen, sinnlichen, dichten, und sprachgewaltigen Schreibstil, wird die Erzählung zum literarischen Kleinod. In Zeiten, in den wir nicht reisen können, ist diese atmosphärische, überwältigende Geschichte ein wahres Geschenk. 

 

„Dann kam der Moment, da der Sturm mit einem letzten Aufgebot all seiner Kräfte den Kelch seines Zorns bis zur Neige leerte, wobei das dahinsausende Boot in einer Nebelschwade verschwand“

Neben den Naturschilderungen gibt es natürlich auch einen Plot: es geht um den dramatischen Konflikt zwischen Liebe und Loyalität, Pflichtgefühl und Ehrgefühl. Ein Mann, der zwischen Liebe und Pflicht steht. 

Die hervorragende Übersetzung von Alexander Pechmann und das interessante Nachwort, indem man viel über Stocker lernt sowie die wunderschöne Optik mit Leinenband, Lesebändchen und kleinen Schuber, trägt zum Lesegenuss maßgeblich bei. Ein Schmuckstück für jedes Bücherregal. 

Es ist eine melodramatische Erzählung – ein Klassiker, der zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist und ein erstaunliches Stück Nature Writing, das ich nur jedem Schottland-, Meerliebhaber und eigentlich allem ans Herz legen möchte. Wenn ihr euch für einige Stunden ans Meer wegträumen wollt, ist dieses Buch genau richtig.

 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dracula" von Bram Stoker

Lohnenswerter Grusel-Klassiker
Schlehenfeevor 5 Monaten

Der junge Anwalt Jonathan Harker reist für seine Kanzlei nach Transsylvanien, da der dort ansässige Graf Dracula in London ein Anwesen erwerben möchte. Schon bald wird er Zeuge merkwürdiger Vorgänge, die ihn an seiner geistigen Gesundheit zweifeln lassen. Einige Zeit später landet ein Geisterschiff an der Küste Englands und auch dort geschehen grausige Dinge, bis eine Gruppe Freunde sich daran macht, Dracula zu vernichten.

Den Namen Dracula kennt „jedes Kind“, so prägend war Bram Stokers Gruselroman für unsere Popkultur. Hier findet sich alles, was man Vampiren so nachsagt: sie meiden das Tageslicht, nehmen keine Nahrung zu sich und so weiter. Auch das Töten eines Vampirs durch den Pflock durchs Herz stammt wohl aus diesem Roman.

Obwohl ich das alles schon kannte, flog ich gebannt durch die Seiten und ließ mich von der unglaublich gruseligen Atmosphäre und der Spannung, die Stoker kreiert, faszinieren. Ich habe mir dabei gerne ausgemalt, wie die viktorianische Gesellschaft auf „Dracula“ wohl reagiert hat.

Die betroffenen Menschen tappen lange im Dunkeln, bis Dr van Helsing eine Ahnung hat, die sich bestätigt. Draculas erstes Opfer Lucy muss allerdings etwas anderes durchmachen als Mina, Jonathan Harkers Frau. Das war mir zunächst etwas schleierhaft und wirkte auch etwas konstruiert, da Mina fortan eine psychische Verbindung zu Dracula hat, die den Freunden hilft, ihn aufzuspüren.

Die Verfolgungsjagd und der Showdown am Schluss waren für mich leider nicht so spannend wie der Beginn des Buchs. Der Showdown gestaltet sich relativ schnell und bei der Verfolgungsjagd fehlte mir etwas der Einfallsreichtum. So sind es letztlich nur vier Sterne geworden, dennoch habe ich den Grusel-Klassiker „Dracula“ sehr gerne gelesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches DraculaundefinedN
Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe Klassiker Leserunden.

Die Leserunde beginnt am 10.10.2015.

Wir wollen ein bisschen Leben in die altehrwürdige Literaturwelt bringen. Daher haben wir beschlossen, einige Klassiker gemeinsam zu lesen.

!!! Wichtig: Bei dieser Leserunde lesen wir unsere eigenen Bücher, es werden keine Exemplare verlost !!!

Für den Oktober haben wir uns „Dracula“ von Bram Stoker vorgenommen.

Klappentext:
„Eigentlich war Jonathan Harker, der britische Gentleman, nur nach Transsylvanien gekommen, um über Häuser und Grundstücke zu verhandeln. Aber auf dem Schloss von Graf Dracula ziehen atemberaubende Entdeckungen Harker in den Bann: Der rotgewandete Graf ist ein blutsaugender Untoter; und in dem Zimmer, vor dem Dracula seinen Gast so eindringlich gewarnt hatte, lauern erotische Verlockungen und Abgründe, die den jungen Harker vollständig verwirren.§In dieser Ausgabe, einer ganz neu erstellten und originalgetreuen Übersetzung, wird erfahrbar, auf welch unterschiedliche Weise sich dieses packende Epos lesen lässt: als "gothic novel" und Horrorroman, als viktorianisches Zeitgemälde, als vor Einfällen übersprudelnder Abenteuerroman - und nicht zuletzt als die grandiose Phantasie eines Menschen, der die Macht der Triebe zu fürchten gelernt hat …“

Die Leserunde beginnt am 10. Oktober und die Klassiker-Leserunden-Gruppe freut sich über jeden, der mit uns Bram Stokers „Dracula“ lesen will.:-)


Wichtig ist, dass es auch von diesem Klassiker verschiedene Ausgaben gibt.

Sollten hier markante Unterschiede auffallen, gebt bitte in der Rubrik Meine Ausgabe Bescheid, damit wir die Einteilung dementsprechend anpassen können. Soweit man sich in der Leserunde orientieren kann, ist natürlich jede Version in Ordnung.

Wir freuen uns über zahlreiche TeilnehmerInnen!

  • Bitte schreibt eure Beiträge in die bestehenden Kategorien, damit die Leserunde übersichtlich bleibt.
  • Bitte denkt auch daran, den Spoiler-Haken zu setzen!


Zur Einteilung der Leseabschnitte
------------------------------------------------
Meine Ausgabe ist in 27 Kapitel gegliedert und danach habe ich die Leserunde eingeteilt:

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 6
2. Leseabschnitt: Kaptiel 7 - 13
3. Leseabschnitt: Kapitel 14 - 20
4. Leseabschnitt: Kapitel 21 - Ende
395 Beiträge
Cover des Buches Draculaundefined
Hallo zusammen,

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Bram Stoker's Dracula zwar als Film gesehen, aber noch nicht gelesen habe. Seit Monaten liegt er auf meinem SUB, aber jetzt, wo es Herbst geworden ist, scheint mir die richtige Zeit dafür. In einer Gruppe zu lesen macht sicher viel mehr Spaß? Wer macht mit?

LG Helmut

0 Beiträge
Cover des Buches Draculaundefined
Im April darf ich euch im Rahmen der Klassiker-Leserunde nach Transsilvanien ins 19. Jahrhundert einladen, um gemeinsam den ersten und wohl berühmtesten Vampirroman der Literaturgeschichte zu lesen!
65 Beiträge
Letzter Beitrag von  Mina - Das Irrlichtvor 8 Jahren

Zusätzliche Informationen

Bram Stoker wurde am 07. November 1847 in nahe Dublin (Irland) geboren.

Community-Statistik

in 2.096 Bibliotheken

auf 119 Wunschlisten

von 50 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks