Brandon Alexander Schwarze Küsse

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(5)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schwarze Küsse“ von Brandon Alexander

nette Geschichte, aber leider auch nicht mehr

— DianaE

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, werden emotionaler und man kann als Leser noch besser hinter die ein oder andere Gefühlsregung blicken.

HappySteffi

Das Lied der Krähen

"Großartig" trifft es nicht mal ansatzweise!

Frau-Aragorn

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Sehr schönes buch!

Glitterfairy44

Animant Crumbs Staubchronik

Stellt euch Elizabeth Bennett und Mr. Darcy in einer Bibliothek vor. Traumhaft schön und romantisch! 😍

Smilla507

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alexander Brandon – Charmed Schwarze Küsse

    Schwarze Küsse

    DianaE

    30. August 2017 um 15:07

    Alexander Brandon – Charmed Schwarze Küsse Bald fängt das neue Jahr an und da muss eine ordentliche Silvesterparty her. Während Piper im P3 alles dafür herrichtet hat Prue eine Einladung bekommen, die sie nur ungern ausschlägt. Llojd ist sehr sympathisch und es kann ja nicht schaden schnell vor der eigentlichen Party noch bei ihm vorbei zu schauen. Pünktlich zu Silvester bekommt Prue einen unglaublichen Neujahrskuss und ist seit dem ganz verzaubert. Wohl im wortwörtlichen Sinn, denn die älteste der Halliwell-Schwestern küsst jeden Mann der ihr über den Weg läuft um dieses Hochgefühl erneut zu erleben. Erst später wird klar, die geküssten Männer sind von einer mysteriösen Krankheit befallen und auch Prue scheint es immer schlechter zu gehen. Piper und Phoebe versuchen ihrer Schwester zu helfen doch das Buch der Schatten hält sich mit Ratschlägen und Infos zurück. Wird die Macht der Drei Prue und die Männer retten können. Wie weit geht Prue um den Mann ihrer Küsse zu finden? „Schwarze Küsse“ wurde nicht verfilmt und ehrlich gesagt, ist das auch gut so. Obwohl auch hier der Schreibstil locker und flüssig ist, die Story selbst schnell zu einem Pageturner wird, hat das ganze einen etwas, nennen wir es mal albernen Einfluss. Einerseits ist es abwechslungsreich und überraschend, es gibt was fürs Herz, die Emotionen kommen nicht zu kurz, aber andererseits wirkt es auch ein wenig unfreiwillig lächerlich, wenn ich mir vorstelle, wie Prue (ausgerechnet die toughe, strenge Prue) jeden Mann anfällt und ihn küsst. Das passt nicht ganz zu ihrem Charakter und genau das ist sicherlich von dem Autor auch so gewollt. Die Charaktere sind auch hier wieder gut ausgearbeitet, wirken lebendig und man fühlt sich schon, als würde man nach Hause kommen, wenn ich von den Schwestern lese. Aber diesmal konnte mich Prue mit ihrer Performance einfach nicht überzeugen. Das ist schade, aber von den drei Schwestern ist sie mir ohnehin die unsympathischste. Unfreiwillig komisch und lächerlich, natürlich wird es im Verlaufe des Buches besser und Prue tut mir auch irgendwie leid, aber ich kam diesmal einfach nicht an sie heran. Piper ist so wie wir sie kennen, sie sucht nach Lösungen und behebt Probleme auf ihre Art. Sie ist einfach ein Schatz und auch diesmal war sie mir schnell sympathisch und die Geschichte mit ihrem Können und ihrer Art aufgepeppt. Phoebe hat mir in diesem Buch auch wieder gut gefallen, die jüngste der Drei schießt zwar manchmal über ihr Ziel hinaus, dennoch gefällt mir, wie sie immer besser mit ihren Fähigkeiten umgeht und wie sie selbst bodenständiger und fokussierter wird, ohne dabei ihre Leichtigkeit zu verlieren. Insgesamt ist das Buch in Ordnung, ich hab mich unterhalten gefühlt, ich konnte schmunzeln und es gab auch die etwas ernsteren Szenen, dennoch wäre das Buch nicht meine erste Wahl aber für die Charmed-Fans unter uns ist es sicher eine gute Ergänzung. Auch hier wirkt mit das Cover zu gestellt, obwohl es ein netter Blickfang ist. Fazit: nette Geschichte, aber leider auch nicht mehr. 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Schwarze Küsse" von Brandon Alexander

    Schwarze Küsse

    KleinNase20

    25. September 2008 um 15:21

    War irgendwie ein wenig einseitig! Aber Okey!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks