Brandon Mull Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(18)
(17)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spirit Animals 1: Der Feind erwacht“ von Brandon Mull

Wolf, Leopard, Panda und Falke - einst gab es sie nur in den Legenden von Erdas. Doch Conor, Abeke, Meilin und Rollan haben sie wieder zum Leben erweckt. Zusammen mit ihren Seelentieren wagen sich die vier Helden auf eine gefährliche Mission in den entlegensten Winkel von Erdas. Dort regt sich ein uraltes Wesen, das alle Menschen und Tiere unter seine Herrschaft zwingen will. Wird es den Gefährten gelingen, es zu besiegen?

Ich wünschte ich hätte auch ein Seelentier wie Uraza!

— HannaWiesner

Stöbern in Kinderbücher

Die Baby Hummel Bommel - Gute Nacht

In Reimform geschrieben, hilft dieses Büchlein den Kleinsten beim Einschlafen bzw. kann als Ritual dienen. Wunderschön illustriert!

Cailess

Die schlimmsten Kinder der Welt

Möchtest du die schlimmsten Kinder der Welt kennenlernen? Dann kann ich dir dieses witzige und herrlich schräge Buch absolut empfehlen!

CorniHolmes

Amalia von Flatter, Band 01

Bei "Amalia von Flatter" handelt es sich um eine neue Kinderbuchreihe von der Autorin Laura Ellen Anderson.

Osilla

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Ein wunderschön aufgemachtes Buch und Muss für alle Harry-Potter-Fans

Azalee

Der zauberhafte Eisladen

Ein zauberhaftes, sehr gut geschriebenes Kinderbuch. Mit viel Witz und Katastrophen. Uneingeschränkt zu empfehlen.

Ayanea

Fabelhafte Feline (Bd. 3)

Band 1 & 2 haben mir besser gefallen. Nichtsdestotrotz ist auch diese Geschichte wieder lesenswert...

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1586
  • Brandon Mull kann es einfach

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Buecherseele79

    24. March 2016 um 16:19

    Mit 12 Jahren dürfen die Kinder in Erdas einen Nektar trinken und mit viel Glück wird ihnen ein Seelentier erscheinen, doch leider ist dies seit Jahren nicht mehr geschehen.Doch dann passiert es gleich 4x und es sind nicht irgendwelche Seelentiere sondern die Vier Gefallenen kehren zurück- ein Panda, ein Falke, ein Leopard und ein Wolf.Und die 4 Kinder Rollan, Meilin, Abeke und Conor scheint grosses Handeln auferlegt zu sein.Denn Erdas steht wieder vor einem grossen Krieg, einen Krieg der damals die Vier Gefallenen ausgelöscht hat.Ein Krieg den Meilin schon erleben musste und aus ihrer Stadt floh- zu den Grünmänteln die ihr Handeln zum Guten einsetzen.Doch so ganz sind die Absichten der Grünmäntel nicht klar und vor allem- Abeke wurde von Zerif rekrutiert..doch führt er Gutes im Schilde?Dann müssen sich beide Seiten aufmachen um den grossen Widder Arax zu finden und seinen Talisman, denn sie brauchen die Talisamane der grossen Tiere um Schlimmeres zu verhindern...Brandon Mull sein "Fabelheim" verschlinge ich schon regelmässig und auch dieser erste Band hat mich unheimlich gepackt.Er beschreibt wieder sehr liebevoll die Orte, Menschen und vor allem Tiere, auch die Zeremonie um ein Seelentier  zu erhalten und im Allgemeinen ist die ganze Geschichte einfach toll umgesetzt. Die weiteren Bücher sind auf jeden Fall ein Muss!Eine klare Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche :)

    Mehr
  • Leseabenteuer zu "Spirit Animals, Band 1: Der Feind erwacht" von Brandon Mull

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Marina_Nordbreze

    Wolf, Leopard, Panda und Falke - Die Legende lebt! Vier Kinder sind auserwählt, die Welt von Erdas zu retten. Denn jedes von ihnen hat ein Seelentier, das ihm magische Fähigkeiten verleiht! Sind die Kinder zusammen mit ihren Tieren stark genug, um der Bedrohung durch eine unheimliche Macht Einhalt zu gebieten? Das erfahrt ihr in "Spirit Animals - Der Feind erwacht" von Brandon Mull, dem Auftakt zu einer spannenden Kinderbuch-Reihe.  Zusammen mit dem Ravensburger Verlag suchen wir 25 Kinder für unser Leseabenteuer zu "Spirit Animals - Der Feind erwacht". Bewerbt euch einfach über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, warum ihr gerne beim Leseabenteuer dabei sein möchtet und wie alt euer Kind ist!  Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 spannende Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Tierpunkt auf eurem Punktekonto. Insgesamt könnt ihr 5 Tierpunkte sammeln und gegen eine tolle Leseabenteurer-Urkunde eintauschen. Dafür müsst ihr alle Aufgaben bis zum 29. November gelöst haben. Mehr zum Buch: Wolf, Leopard, Panda und Falke - einst gab es sie nur in den Legenden von Erdas. Doch Conor, Abeke, Meilin und Rollan haben sie wieder zum Leben erweckt. Zusammen mit ihren Seelentieren wagen sich die vier Helden auf eine gefährliche Mission in den entlegensten Winkel von Erdas. Dort regt sich ein uraltes Wesen, das alle Menschen und Tiere unter seine Herrschaft zwingen will. Wird es den Gefährten gelingen, es zu besiegen?

    Mehr
    • 253
  • Eine Legende die neu zum Leben erwacht

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    CindyAB

    10. January 2016 um 19:35

    Die vier Hauptprotagonisten werden durch einem besonderen Rythus das trinken des Nektars - bei dem wenn man auserwählt ist, einen Seelentier erscheint und eine Verbindung mit demjenigen eingeht. So geschieht es das den Kindern nicht nur ein Seelentier erscheint sondern je ein ganz besonderes von den alten Tieren, von denen Legenden erzählt werden. Nun meinen es nicht alle gut mit den Kindern und wollen diese für ihre Zwecke benutzen wird es Ihnen gelingen die richtige Seite zu erkennen und ihren Kontinent vor dem alten Wesen zu schützen das neue Kräfte sammelt... Das Buch bietet eine komplexere Handlung, um einen fiktiven Kontinent, die Hauptprotagonisen mit ihren Seelentieren was die ganze Geschichte sehr spannend und unterhaltsam macht. Dem Schreibstil bietet gute fesselnde Handlung man muss schon genau aufpassen, da es viele Figuren und Seelentiere gibt, um dem Geschehen folgen zu können. Beim Finale des Buchs wurde es für mich etwas unübersichtlich und die Geschehnisse waren für mich nicht ganz schlüssig. Wir dürfen allerdings gespannt sein, wie es weiter geht denn es wird noch weitere Bände geben. Im Inneneinband finden wir eine Karte so das es gut möglich ist, die Reise der Kinder und die Geschehnisse nachzuvollziehen. Es wäre noch ganz schön gewesen wenn es einen kurzen Überblick zu den wichtigsten Personen und Seelentiere gegeben hätte. Auf dem gelungenen Cover entdecken wir im Hintergrund die vier Kinder sowie einen Eindruck von Erdas und im Vordergrund sehen wir ihre Seelentiere. Das Buch bietet gute Unterhaltung auch für ältere Fans des Genre :-) Toller Auftakt einer spannenden Fantasy Reihe nicht nur für junge Leser

    Mehr
  • Ein großes Abenteuer beginnt

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    LeseratteAnni

    09. January 2016 um 15:52

    Mit elf Jahren müssen alle Kinder vom Nektar trinken, um vielleicht das Glück zu haben, ein Seelentier zu rufen. Conor, Abeke, Meilin und Rollan sind auserwählt um Erdas zu retten. Sie haben die vier Gefallen, die einst eine Legende waren, zum neuen Leben erweckt. Wolf, Leopard, Panda und Falke. Der große Schlinger will Krieg und die Macht über Erdas. Die Kinder wollen mit ihren Seelentieren gegen ihn kämpfen um Erdas zu retten. Doch sie machen eine weite Reise und stellen sich vielen Gefahren! Sie müssen außerdem mit ihrem Seelentier gut klar kommen und zusammen halten! Das ist oft sehr schwer für die vier! Eine beschwerliche Reise beginnt… Das Cover finde ich zum Buch sehr passend. Darauf sind die Kinder mit ihren Seelentieren. Im Laufe der Geschichte wusste ich auch wer alles auf dem Cover ist. Es sind viele bunte Farben die das Cover geheimnisvoll machen. Ich habe in der Buchhandlung sofort danach gegriffen. Die große Leopardin in der Mitte gefällt mir sehr, mit ihren ausgefahrenen Krallen und diesem kämpferischen Blick darauf. Die Schrift „Spirit Animals“ schimmert golden und ragt fast aus dem Buchdeckel heraus. Der Titel machte mich auf Anhieb neugierig, weil ich Tierfantasy sehr mag. Spirit Animals ist eine Serie und es wird noch viele Bände von ihnen geben! Mir ist außerdem aufgefallen, dass die Bücher alle von anderen Autoren geschrieben sind! Der Schreibstil ist sehr fesselnd und spannend geschrieben! Die Geschichte ist packend und interessant. Nur kleinere Kinder unter acht Jahren würden die Geschichte vielleicht nicht ganz so gut verstehen! Meine Lieblingsfigur war Connor und sein Wolf Briggan. Ich wäre bestimmt genauso fürsorglich wie Conor gewesen und hätte mich genauso gut mit meinem Seelentier verstanden wie er, weil ich Tiere liebe! Abeke und Rollan mochte ich auch gerne. Nur Meilin fand ich etwas hochnäsig und eitel am Anfang. Aber am Ende war sie doch eine gute Freundin von mir. Das Ende war sehr überraschend und handelte von einer Schlange, die etwas gruselig war. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil, den ich unbedingt auch lesen muss! Fazit: Ich würde alle Mädchen und Jungen die gerne Abenteuer mögen und Fantasyfriends dieses Buch empfehlen! Ich vergebe fünf Sterne!

    Mehr
  • Erdas Legenden über einen Wolf, eine Leopardin, einen Panda und einen Falken erwachen zum Leben.

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Pepamo

    09. January 2016 um 12:58

    In Erdas erzählt man sich die Legenden des Wolfs Briggan, der Leopardin Uraza, der Pandabärin Jhi und des Falken Essix. Die vier Tiere auch „die Gefallen“ genannt sind Seelentiere, die einst die Welt Erdas retteten und dabei gefallen sind. Eines Tages erfüllt sich eine uralte Prophezeiung und die vier Gefallen kehren anlässlich einer Nektarzeremonie, welche jedes 11-jährige Kind absolvieren muss, auf Erdas zurück. Conor der Schäferjunge aus Eura ruft den Wolf Briggan, Abeke aus Nilo ruft die Leopardin Uraza, Meilin die Tochter des Generals Teng aus Zhong ruft die Pandabärin Jhi und Rollan der Strassenjunge aus Amaya ruft den Falken Essix. Die vier Kinder sind von Geschehnissen überrascht und verunsichert wie sie mit ihren Seelentieren und ihrem Schicksal umgehen sollen. Zum Glück lernen Conor, Meilin und Rollan bald die Organisation der Grünmäntel, welche sich dem Schutz Erdas verschrieben hat, kennen. Von Olvan dem Anführer erfahren sie, dass Erdas durch den „Grossen Schlinger“ grosse Gefahr droht und dieser deshalb aufgehalten werden muss. Da dies nur mit Hilfe der „Gefallen“ geschehen kann, müssen die Kinder lernen mit ihren Seelentieren umzugehen und die von ihnen verliehen Kräften zu nutzen. Dies ist gar nicht so leicht und stellt die Kinder vor grosse Herausforderungen. Erschwerend kommt hinzu, dass Abeke und die Leopardin Uraza sich bereits in den Händen des Feindes befinden. Noch in der Anfangsphase ihrer Ausbildung müssen die Kinder und ihre Seelentiere in den ersten Kampf ziehen, um eine Mission zu erfüllen und treffen dort auf Abeke Der spannende Auftakt einer Fantasieabenteuerserie. Die fantasievolle Erzählung der Geschehnisse, die interessanten und vielseitigen Charaktere und der flüssige Schreibstil lassen den Leser mitfiebern und die Geschehnisse hautnahe miterleben. Insgesamt eine gute Geschichte, die aufzeigt, dass ein Team mehr erreichen kann als eine einzelne Person. Ein Buch, welches man nicht gerne aus der Hand legt und die Neugier auf die Fortsetzung weckt.

    Mehr
  • Spirit Animals

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Laerchen_6

    11. December 2015 um 13:46

    Im Buch "Spirit Animals" geht es um vier Kinder, die mit 12 Jahren mit Hilfe eines Nektars ihr Seelentier rufen. Conor ruft den Wolf Briggan, Abeke den Leopard Uraza, Meilin den Panda Jhi und Rollan den Falken Essix. Dabei sind diese Seelentiere nicht ganz normale Tiere, sondern die vier "Gefallenen", welche vor vielen Jahren im Kampf gegen den "großen Schlinger" ihr Leben verloren. Nun sind die "Gefallenen" wieder auf Erdas erschienen um erneut um den "großen Schlinger" zu kämpfen. Das Buch haben meine Schwester und ich zusammen gelesen. Weil das Buch schon ziemlich umfangreich ist, kamen wir nur langsam voran, aber meine Schwester hat es immer gerne lesen und mit den vier Kindern und ihren Seelentieren immer mitgefiebert. Der Lesestil war sehr angenehm, wodurch auch meine Schwester das Buch ohne Probleme lesen konnte. Die Charaktere fanden wir beide auch sehr sympathisch und durch die gut Beschreibung von ihnen ist es auch für die Kleinen leicht sich die Charaktere und ihre Seelentiere vorzustellen. Außerdem war es nie langweilig, wodurch es auch gleich leichter zu lesen war. Die Spannung bliebt immer aufrecht, da Abeke im Laufe des Buches bei den Feinden war und die anderen drei bei den Grünmäntel, wodurch man auch immer mit gefiebert und gewartet hat, wann sich die vier zum ersten Mal komplett sind und wann sich die vier "Gefallenen" endlich wieder sehen. Durch den Kampf am Ende und das Ereignis, das im letzten Kapitel noch beschrieben wird, ist man ganz neugierig auf den zweiten Teil. Also alles in allem war das Buch "Spirit Animals" für mich und meine Schwester ein schönes Buch, da uns die Geschichte um die Kinder und ihre Seelentiere mitgerissen hat und es auch für die Kleinen leicht lesbar und verständlich war.

    Mehr
  • Spirit Animal, eine spannende Reise in eine andere Welt

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    VerrueckteBuchlady

    07. December 2015 um 21:54

    Inhalt In Spirit Animals begeben wir uns nach Erdas, einer Welt die unserer vor einigen hundert Jahren ähnelt und doch völlig anders ist. Jeder Bewohner der 11 Jahre alt wird, nimmt an der Nektarzeremonie teil und bekommt die Chance sein Seelentier zu rufen, was jedoch nicht jedem gelingt. Am Anfang des Buches lernen wir Conor, Abeke, Meilin und Rollan kennen. Alle 4 Kinder rufen ein Seelentier, aber nicht irgendeins. Ihre Seelentiere sind die wiedergeborenen "Großen Tiere" auch die "Gefallenen" genannt. Conor, in Eura lebend, welches an ein mittelalterliches Europa erinnert, ruft den Wolf Briggan. Abeke aus Nilo (das Pendant zu Afrika) ruft die Leopardin Uraza. Zu Meilin aus Zhong, welches Asien ähnelt kommt die Pandabärin Jhi und Rollan, der in Amaya, der "neuen Welt" welt bekommt Essix zugesprochen. Einer nach dem anderen macht Bekanntschaften mit den Grünmänteln, einer Organisation die sich dem Schutz Erdas' verschrieben hat und lernt, dass ihre Welt in großer Gefahr schwebt, Nun liegt es an den Vieren und ihren Seelentieren Erdas zu retten und die Welt vor dem "großen Schlinger" zu bewahren. Meinung Das Buch besticht vor allem durch die vielfältigen Charaktere. Alle vier Kinder stechen durch ihre Eigenschaften heraus und sind ganz einzigartig. Auch ihre Herkunft wird beleuchtet, ihre Gedankengänge erklärt und sie werden auch nicht idealisiert sondern sind durchaus Menschen mit Ecken und Kanten. Dadurch bleiben sie durchweg glaubwürdig und die Geschichte wird dadurch viel spannender. Vor allem Abekes Nebenstrang hält die Spannung aufrecht, weil ihr Weg nicht ganz gradlinig ist, sie bleibt aber die ganze Zeit über trotzdem eine sympathische Figur. Die Welt und ihre einzelnen Kontinente fand ich schön beschrieben, es war etwas Neues und fantastisches und doch nah genug an unserer Welt, dass Kinder sich an Bekanntem orientieren können. Schön, dass dadurch auch verschiedene Ethnien ins Spiel kamen und dass Abeke auf dem Cover auch als farbiges Mädchen abgebildet wird. Endlich mal ein Kinderbuch was eine Vielfalt zeigt. Auch, dass Mädchen und Jungen gleichberechtigt handlungsfähig sind, fand ich ganz großartig. Weit weg von Rollenklischees erzählt Spirit Animals eine Geschichte, in der Mädchen als mutige Kämpferinnen auftreten und Jungen auch berechtigte Zweifel haben dürfen. Sprachlich war das Buch sehr angenehm zu lesen, allerdings ist es durch die viele wörtliche Rede eher zum Selberlesen als zum Vorlesen gedacht. Die Sprache ist, wahrscheinlich auch dadurch, sehr einladend und nimmt einen guten mit in die Welt von Erdas. Dabei ist sie nicht zu kindlich, sondern bewegt sich für ein Kinderbuch wirklich auf einem guten Niveau. Für Kinder ab 10 die gerne lesen, dürfte es trotzdem nicht allzu schwierig sein. Fazit Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, aus der Perspektive einer Erwachsenen. Sehr spannend, viel Action und viele toll beschriebene Akteure und Tiere, Für zart besaitete Kinder allerdings eher nichts, denn es geht durchaus um Leben und Tod und ist dementsprechend oft sehr dramatisch. Für alle anderen ist ein aufregender Lesespaß garantiert.

    Mehr
  • Spannend und besonders fesselnd für abeteuerlustige und zugleich tierliebe Kinder!

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Jungenmama

    02. December 2015 um 12:49

    Es handelt sich bei "Spirit Animals - Der Feind erwacht" um den ersten Teil einer Serie von Büchern aus der Feder verschiedener Autoren... ein Projekt von Brandon Mull Ich habe das Buch meinem 7-jähriggen Sohn vorgelesen und er war begeistert. Obwohl wir zeitbedingt immer nur kurze Abschnitte und diese mit großen zeitlichen Abständen lesen konnten, war er so fasziniert, dass er sich sehr gut in die recht komplexe Handlung hineinversetzen und sich auch immer wieder an die Zusammenhänge erinnern konnte! Das besonders schön gestaltete Cover ist mit seinen Goldprägungen und der Darstellung der wichtigsten Protagonisten (der Kinder und ihrer Seelentiere) ein echter Hingucker. Wir haben es auch beim Lesen des Buches immer mal wieder genau betrachtet um die Charaktere wiederzufinden und diese bildlich vor Augen zu haben. Text und Bild passen hervorragend zusammen! Die Weltkarte von Erdas im Einband vermittelt einen schönen Überblick über die verschiedenen Handlungsorte. Da die ersten Kapitel in verschiedenen Teilen dieser Welt handeln, konnten wir uns auch hier sehr gut orientieren. Natürlich wurde auch gleich festgestellt, dass die verschiedenen Regionen von Erdas auch Ähnlichkeiten mit den Kontinenten der Erde aufweisen... Dadurch, dass es in den ersten Kapiteln jeweils um eines der Kinder und sein Seelentier geht, wurden dem Leser die vier Hauptprotagonisten und deren Hintergründe sehr gut nahe gebracht. So konnten wir uns ein sehr gutes Bild von dem jeweiligen Kind und seinen Besonderheiten machen, welche später noch eine Rolle spielen...Toll auch die Kapitelbezeichnungen und Bilder, die helfen sich zu orientieren und sofort zeigen welches Kind/Seelentier jetzt eine Rolle spielt! Nach der Einführung der Kinder und ihrer Seelentiere ist der Leser gespannt was für Abenteuer sie zu bestehen haben und wird sehr gut durch die Geschichte geführt. Der Spannungsbogen steigt, es werden bereits Nebenhandlungen (die Männer, welche Tiere mit einem Trank vergrößern) eingeführt und in einem großen Kampf vorerst zum Abschluss gebracht! Das Buch ist auf Grund der Geschlechtermischung der Protagonisten sowohl für Mädchen, als auch für Jungen geeignet! Das Lesealter ist ab 10 Jahre angesetzt, was ich als gut empfinde, wenn es sich um geübte Leser handelt die Wort und Inhalt gut miteinander verknüpfen, sowie dabei Zusammenhänge überblicken können. Es tauchen sehr viele verschiedene Figuren + deren Seelentiere auf, was vor allem zu Ende des Buches etwas verwirren könnte. Auch ist am Ende ein recht heftiger Kampf in Gange, bei welchem es tote Tiere und auch Menschen gibt. Keine Geschichte für zu zart besaitete Kinder (ohne Lesebegleitung)! In dem Buch geht es nicht nur um die Beziehung zwischen Kind und Tier, sondern auch um "politische" Hintergründe und Themen wir Freundschaft, Vertrauen und Glaube an sich selbst! Wir haben zum Beispiel die Problematik der Wahl einer falschen Seite auch genutzt um aktuelle politische Themen unter diesem Blickwinkel zu besprechen und ich konnte meinem Sohn am Beispiel Abeke und Uraza verdeutlichen, dass nicht immer klar ist: "Wer ist denn nun der GUTE?!" So haben wir uns auch die Frage gestellt: Was ist wenn Freunde unterschiedlicher Ansicht sind - jeder einen Grund hat zu kämpfen und in dem Glauben ist im Recht zu sein....Wie treffe ich die richtige Wahl? Fazit: Eine tolle Fantasie-Geschichte mit Tiefgang für junge abenteuerlustige und tierbegeisterte Leser, aus der man viel herauslesen kann. Wir sind gespannt auf die Folgebände, Potential für eine weitere spannende Handlung gibt es auf jeden Fall!

    Mehr
  • Gelungener Serienstart

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Mese

    29. November 2015 um 20:23

    Das Buch hat uns sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr schön gestaltet. Die vier Seelentiere mit den Kindern im Hintergrund ist ansprechen d gestaltet. Die goldene Schrift passt schön dazu. Wenn man das Buch aufschlägt sieht man eine schön gezeichnete Karte von Erdas. Die Kinder sind einem sofort sympathisch. Man erhält einen kurzen Einblick in ihre Welt und wie sie leben. Die Zeremonie und das Erscheinen der Seelentieren und die Überraschund der Kinder, als sie feststellen wen sie da gerufen haben, ist eindrücklich beschrieben. Alle vier müssen darauf ihre Heimat verlassen und das Abenteuer beginnt. Die Kinder lernen mit ihren Seelentieren zu kommunizieren und sich ihre besonderen Eigenschaften zu nutze zu machen. Die Geschichte hat uns sehr gut gefallen. Mein Sohn fand sie sehr spannend und er freut sich bereits auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Spirit Animals - Der Feind erwacht

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    laraundluca

    27. November 2015 um 10:06

    Inhalt: Wolf, Leopard, Panda und Falke - einst gab es sie nur in den Legenden von Erdas. Doch Conor, Abeke, Meilin und Rollan haben sie wieder zum Leben erweckt. Zusammen mit ihren Seelentieren wagen sich die vier Helden auf eine gefährliche Mission in den entlegensten Winkel von Erdas. Dort regt sich ein uraltes Wesen, das alle Menschen und Tiere unter seine Herrschaft zwingen will. Wird es den Gefährten gelingen, es zu besiegen? Unsere Meinung: Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen beiden Kinder (Sohn 9 und Tochter 10 Jahre alt) gelesen. Das Cover ist grandios und hat gefällt uns sehr gut. Die Farben sind kräftig, die Figuren und Tiere wirken dadurch sehr lebendig. Der Schreibstil und die Komplexität der gezeichneten Welt mit ihren Charakteren sind recht anspruchsvoll. Einige Wörter und ein paar Zusammenhänge musste ich meinen Kindern erklären. Die vielen Personen und Namen, die verschiedenen Welten sind für ein Kinderbuch schon sehr verwirrend und vielleicht auch teilweise einfach etwas viel. Trotzdem ist uns der Start in die Geschichte gemeinsam sehr gut gelungen. Ich bezweifele allerdings, dass andere Kinder, die alleine lesen, auch so gut damit zurecht kommen. Das angegebene Alter ab 10 Jahren finde ich deshalb schwierig.  Die Szenerie und die Charaktere sind sehr detailliert, wortgewaltig und lebendig beschrieben, so dass wir direkt ein Bild vor Augen hatten. Die Idee mit den Seelentieren gefällt uns sehr gut. Die Phantasie meiner Kids wurde dadurch enorm beflügelt, indem sie sich eigene Geschichten mit ihren ganz persönlichen Seelentieren ausgedacht haben. Nachdem die 4 Kinder mit ihren Seelentieren eingeführt wurden, steigt die Spannung stetig an und gipfelt in einem actionreichen Finale. Wir konnten das Buch kaum aus der Hand legen, meine Stimme wurde schon ganz rau vom vielen Vorlesen.  Eine tolle, fantasievolle Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt, mit viel Abenteuer und Spannung, die uns eine schöne Lesezeit beschert hat.  Fazit: Eine wunderbare Fantasygeschichte für junge Leser ab 11/12 Jahren, voller Spannung und Abenteuer. Leseempfehlung.  

    Mehr
  • spannender Auftakt zu einer neuen Reihe

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    ClaudisGedankenwelt

    24. November 2015 um 23:14

    Inhalt: Wolf, Leopard, Panda und Falke zählen zu den legendären Seelentieren in Erdas. Doch nun sind sie erweckt worden von Conor, Abeke, Meilin und Rollan. Nun wagen sich die vier zusammen mit ihren Seelentieren auf eine gefährliche Mission. Denn ein uraltes Wesen regt sich, das Menschen und Tiere unterjochen will. Werden die Kinder es schaffen zu siegen? Rezension: Zunächst bekommt man die vier Hauptprotagonisten näher gebracht indem jeder ein eigenes Kapitel bekommt. Hier erfährt man wie jeder von den Vieren lebt und wie ihr Weg zur traditionellen Erweckungszeremonie verlief. Die Zeremonie findet immer im elften Lebensjahr statt und jeder der im Dorf lebenden Elfjährigen bekommt einen Trank, der die Erweckung unterstützt. Doch nicht jeder bekommt ein Seelentier. Nun wurden aber durch die vier legendäre Seelentiere erweckt, die bis dahin nur in Geschichten lebten. Doch mit den berühmten Begleitern kommt eine große Verantwortung auf die Kinder zu, der sie sich alle auf ihre eigene Weise stellen. Der Schreibstil ist hier zwar an das Lesealter angepasst, dennoch könnte für einen 10 jährigen Leser der Weltenentwurf etwas zu komplex sein zumal man es mit sehr vielen Namen und Menschen zu tun hat am Anfang. Der Spannungsbogen entwickelt sich so richtig nachdem alle ihr Seelentier haben und sich jeder auf den Weg gemacht hat. Dann treffen sie aufeinander und man merkt wie unterschiedlich die Charaktere doch sind. Das Ende ist sehr spannend und es gibt auch einen Showdown mit viel Action. Man mag am Ende das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und fiebert richtig mit den Protagonisten mit. Die Idee mit den Seelentieren hat mir gut gefallen und sie beflügelt auch die Fantasie der Kinder. So stellt sich jedes Kind sicher ein anderes Seelentier an seiner Seite vor, das einem mit seinen Kräften helfend zur Seite steht im Kampf. Im Buch geht es um Mut, Freundschaft und Abenteuer und genau das ist es was junge Leser in einem Buch suchen. Das Buch ist sowohl für Jungen als auch für Mädchen geeignet, da die vier Kinder in 2 Jungs und 2 Mädchen aufgeteilt sind. Für mich hat das Buch ein wahnsinniges Potenzial an Abenteuer und Spannung. Ich könnte mir das auch gut als Film oder Serie vorstellen. Es ist einfach mal wieder eine reine Fantasy-Geschichte für junge Leser, die das Abenteuer lieben und sich gern mit auf die Reise in fremde Welten nehmen lassen. Fazit: Zu Beginn war ich noch nicht ganz überzeugt, weil viel Zeit mit der Vorstellung der Protagonisten verbracht wird. Doch wenn alle auf ihrem Weg sind, wird es spannend und ich weiß jetzt schon, dass Teil 2 nicht lange auf sich warten lassen wird.

    Mehr
  • Spirit Animals

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    SABO

    23. November 2015 um 21:13

    Brandon Mull - Spirit Animals - Ravensburger Trunswick, Erdas Es ist eine ganz besondere Ehre als 11Jähriger an der Nektarzeremonie teilnehmen zu dürfen, jeder Kandidat hat die gleiche Chance.  Wem es vorherbestimmt ist, der wird an diesem Tag sein seelentier zu sich rufen. Ob Graf, Schmied oder Schäfer, alle ihre Kinder durchlaufen das gleiche Ritual. Ein Schluck aus der Flasche und das Seelentier erscheint, jeder darf von dem süßen Wein trinken, doch nicht jeder ist dazu berufen und nicht bei jeder Zeremonie erscheint ein Tier. Ausgerechnet, Conor, dem Sohn des Schäfers erscheint ein riesiger blauäugiger Wolf, er setzt sich vor ihm hin und berührt ihn mit seiner riesigen Schnauze. Es ist ein Wunder. Der Wolf ist das Wappentier von Trunswick und niemals ist ein so großes Wesen eines Menschen Seelentier. Auch in anderen Erdteilen werden Seelentiere ihre Besitzer finden, mit ihnen gewinnen sie an Mut und Kraft. Sie alle sind auserwählt, aus einem bestimmten Grund: Die Dunkelheit, die sich wie ein schwarzer Mantel über Erdas legt, muss aufgehalten werden.  Langsam verdichtet sich das Unheil, der Feind ist erwacht. Können die 4 Kinder und ihre neuen Gefährten Erdas retten? Ein wundervoll spannendes Lesevergnügen für Youngsters und alle die das Abenteuer lieben. Ein Lesetipp und ein tolles Geschenk!

    Mehr
  • Solider Auftakt einer Reihe

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Lesemama

    20. November 2015 um 07:15

    Zum Inhalt: In Erdas ist es üblich kurz nach seinem elften Geburtstag an der Necktarzeremonie teilzunehmen. An diesem besonderen Tag kommen Grünmäntel zu einem Fest, an dem alle Kinder mit elf Jahren teilnehmen, um ihren Necktar zu verteilen. Wenn man Glück hatte rief man ein Seelentier. Vier Kindern von vier Kontinenten gelang nun das unfassbare und sie riefen die vier gefallen Tiere von Erdas. Diese besonderes Seelentiere sind vor vielen Jahrzehnten im Kampf gegen das Böse gefallen und kehren nun in Zeiten großer Not und kriegerischen Angriffen  zurück auf Erdas. Zusammen mit ihren Erweckern wollen sie für den Frieden kämpfen. Meine Meinung: Ein wundervoller, abentuerlicher Kinderroman, der durch seinen spannenden Scheibstil sehr gut zu lesen ist. Die Kinder, ihre Seelentiere und auch die Umgebung ist gut beschrieben. Mir gefiel auch gut, dass die Kapitelanfänge jeweils mit den Sinnbildern des Seelentieres überschrieben waren um das es in diesem Kapitel ging. Dies machte das Buch zu etwas besonderem. Fazit: Eine spannende, fantasievolle Geschichte, die für Kinder im Alter von 11, 12 Jahren hervoragend geeignet ist um in die Welt der Bücher abzutauchen. Es ist immer spannend genug um am Ball zu bleiben. Wir freuen uns schon auf Teil 2, den wir hoffentlich auch bald lesen können. Das Buch wurde von uns mit 4 Sternen bewertet

    Mehr
  • Vorsicht vor wilden Tieren

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

    Zeliba

    19. November 2015 um 14:45

    Cover Uns beiden gefällt das Cover sehr gut. Die Tiere wirken so lebendig und haben einfach eine tolle Ausstrahlung. Inzwischen haben wir auch mal bei den englischen Covern etwas geschaut und finden sie alle einfach toll :) Wären beide nicht böse, wenn man die ähnlich übernehmen würde ^^ Handlung Wolf, Leopard, Panda und Falke - einst gab es sie nur in den Legenden von Erdas. Doch Conor, Abeke, Meilin und Rollan haben sie wieder zum Leben erweckt. Zusammen mit ihren Seelentieren wagen sich die vier Helden auf eine gefährliche Mission in den entlegensten Winkel von Erdas. Dort regt sich ein uraltes Wesen, das alle Menschen und Tiere unter seine Herrschaft zwingen will. Wird es den Gefährten gelingen, es zu besiegen? Charaktere Connor, Meilin, Rollan und Abeke und ihre Seelentiere begegneten uns in diesem ersten Abenteuer auf Erdas. Sie alle sind schön gearbeitet und Zeichen sich durch individuelle Charaktere aus. Besonders gut finde ich, das die Mädchen und Jungen gleichmäßig verteilt sind und so nicht nur ein teil angesprochen wird. Auch die Mischung fanden wir sehr gut. Wir haben einen Dieb, eine Jägerin, eine Kämpferin und ein Dienstbote. Gerade ihn uns seinen Wolf haben wir schnell ins Herz geschlossen. Schreibstil Der Still ist offen und gut zu lesen, auch wenn die Erklärungen zu Beginn wirklich etwas viel waren. Wir haben das dann zweimal zusammen gelesen und dann hat es aber mit den ganzen Strukturen gut geklappt. Meinung Ein tolles Buch das gerade durch die Tiere, das Abenteuer und die Charakter einiges an Schwung bekam. Spannung und Humor kommen nicht zu kurz und es macht einfach Spaß sich in diese neue Welt fallen zu lassen. Von uns beiden eine klare Empfehlung an alle die keine scheu vor neuen Welten und wilden Tieren haben: Die anderen Bände haben schon einen Platz im Regal reserviert bekommen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks