Brandon Sanderson The Way of Kings

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(10)
(5)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Way of Kings“ von Brandon Sanderson

Brandon Sanderson, widely acclaimed for his work completing Robert Jordan's "Wheel of Time saga", begins a grand cycle of his own, with The Way of Kings, Book One of the Stormlight Archive.§§Roshar is a world of stone and storms. Uncanny tempests of incredible power sweep across the rocky terrain so frequently that they have shaped ecology and civilization alike. Animals hide in shells, trees pull in branches, and grass retracts into the soilless ground. Cities are built only where the topography offers shelter.§§It has been centuries since the fall of the ten consecrated orders known as the Knights Radiant, but their Shardblades and Shardplate remain: mystical swords and suits of armor that transform ordinary men into near-invincible warriors. Men trade kingdoms for Shardblades. Wars were fought for them, and won by them.§§One such war rages on a ruined landscape called the Shattered Plains. There, Kaladin, who traded his medical apprenticeship for a spear to protect his little brother, has been reduced to slavery. In a war that makes no sense, where ten armies fight separately against a single foe, he struggles to save his men and to fathom the leaders who consider them expendable.§§Brightlord Dalinar Kholin commands one of those other armies. Like his brother, the late king, he is fascinated by an ancient text called The Way of Kings. Troubled by over-powering visions of ancient times and the Knights Radiant, he has begun to doubt his own sanity.§§Across the ocean, an untried young woman named Shallan seeks to train under an eminent scholar and notorious heretic, Dalinar's niece, Jasnah. Though she genuinely loves learning, Shallan's motives are less than pure. As she plans a daring theft, her research for Jasnah hints at secrets of the Knights Radiant and the true cause of the war.§§The result of over ten years of planning, writing, and world-building, "The Way of Kings" is but the opening movement of the "Stormlight Archive", a bold masterpiece in the making.

Stöbern in Fantasy

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

ich muss leider sagen das ich das Buch abgebrochen habe. Es war mir zu Langweilig... Sorry an alle Fans....

Krissis_Buecherwelt

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Epischer Auftakt, allerdings nur bedingt für Fantasy-Neulinge geeignet

    The Way of Kings

    Deengla

    29. January 2016 um 23:09

    Kurzmeinung Ein gelungener und vielversprechender Auftakt der Stormlight-Reihe vom Fantasy-Meister Brandon Sanderson. Inhalt Das Land von Roshar wird regelmäßig von Stürmen heimgesucht. Die Geschichte folgt drei Figuren. Zum einen ist da der 19-jährige Kaladin, der schon einiges durchgemacht hat, als Sklave verkauft wurde und schließlich als Bridgeman für eine Militärtruppe eines der Highprinces, nämlich Sadeas, auf den Shattered Plains landet. Dort wird seit mehreren Jahren gegen die Parshendi gekämpft, die den früheren König aus unbekannten Gründen umgebracht haben. Dieser frühere König ist der Bruder von Dalinar, die zweite Hauptfigur des Buches. Wie sein Bruder kurz vor seinem Tod beschäftigt er sich immer mehr mit dem Buch "Way of Kings", in dem die Lehren der mytischen Knight Radiants, dessen Waffen und Rüstungen mit Superkräften hart umkämpft und begehrt sind, niedergeschrieben sind. Warum die Knight Radiants jedoch das Kämpfen aufgegeben und verschwunden sind, weiß keiner. Figur Nummer 3 ist die 17-jährige Shallan, die als Lehrling bei der Schwester des Königs anheuert - jedoch nicht aus Wissbegierde, sondern weil sie diese bestehlen will, um ihre Familie zu retten. Meine ausführliche Meinung Für High-Fantasy-Neulinge ist "Way of Kings" wahrscheinlich zu verwirrend und zu einschüchternd, sind es doch über 1000 Seiten, die in Band 1 auf einen warten. Die Geschichte wechselt zwischen den einzelnen Charakteren hin und her. Das Worldbuilding ist großartig, in Rückblenden erfährt man einiges über die Charaktere selbst als auch die geheimnisvollen Knight Radiants. Der Großteil der Handlung spielt auf den Shattered Plains, also nehmen Militärhandlungen, Taktiken und Kämpfe eine große Rolle ein. Erst gegen Ende gibt es erste Berührungspunkte zwischen den drei Hauptfiguren, die mir alle auf ihre Art gut gefallen haben und mich durchaus überzeugt haben. Sehr viele Fragen sind offen, vieles ist unklar, was für einen Band 1 durchaus gewollt und richtig ist. Dennoch bietet er auch einen Abschluss, der einen nicht zu sehr in der Luft hängen lässt. Mir gefällt es sehr gut, dass man als Leser viel spekulieren und Theorien entwerfen kann, warum was so sein könnte. Von allen Figuren gefiel mir Shallan am besten, Khaladin am wenigsten. Er war mir zu perfekt bzw. der typische Fantasy-Charakter, der momentan für mich einfach nicht genug Ecken und Kanten hat und daher etwas austauschbar ist. Ich bin auf jeden Fall durch das Buch nur so gerauscht und werde jetzt absichtlich eine Weile warten, bis ich Band 2 lese. Schließlich ist die Reihe meines Wissens nach auf 10 Bände angelegt und ich stelle mich auf lange Wartezeiten zwischen den einzelnen Bändern ein. Bin ja mal gespannt, wie dick der letzte Band sein wird. Band 2 ist ja schon deutlich dicker als Band 1, der schon ein fetter Schinken war. in der deutschen Übersetzung macht der Verlag übrigens gleich aus jedem englischen Band zwei Bücher - sicherlich keine schlechte Idee. Fazit Tolles Worldbuilding, spannende Handlung, viele Fragen offen - ein gelungener Auftakt, der Brandon Sanderson würdig ist.

    Mehr
  • Rezension zu "The Way of Kings" von Brandon Sanderson

    The Way of Kings

    JuliaO

    31. July 2012 um 20:23

    Was soll ich sagen - er kann es einfach. Nicht umsonst unterrichtet er wie man richtig Fantasy/Sci-Fi schreibt! Wieder eine gelungene Welt voller neuer Ideen, die sich lebendig und bunt darstellt und den Leser regelrecht hineinzieht in dieses zerklüftete Land.... ZWar hat mich die "Mistborn-Reihe" noch etwas mehr gefesselt, aber selbst so noch eine definitive Empfehlung und 5 Sterne - Brandon Sanderson hat es sich mittlerweile bei meinen Liueblingsautoren gemütlich gemacht!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks