Brené Brown

 4,3 Sterne bei 25 Bewertungen

Lebenslauf von Brené Brown

Brené Brown ist Professorin am Graduate College of Social Work in Houston, Texas. Seit dreizehn Jahren erforscht sie die Themen Verletzlichkeit, Scham, Authentizität und innere Stärke. Ihr TED-Talk „Die Kraft der Verletzlichkeit“, der über 23 Millionen Mal heruntergeladen wurde, machte sie weltweit bekannt. Ihre Bücher, darunter „Die Gaben der Unvollkommenheit“ und „Verletzlichkeit macht stark“, avancierten in den USA zu Bestsellern. Die beliebte Vortragsrednerin lebt mit ihrem Mann Steve und zwei Kindern in Houston.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Brené Brown

Neue Rezensionen zu Brené Brown

Cover des Buches Die Gaben der Unvollkommenheit (ISBN: 9783899015836)M

Rezension zu "Die Gaben der Unvollkommenheit" von Brené Brown

Großartige Lektüre!
Marielvor 10 Monaten

Großartige Lektüre!

Ich habe schon einige Ratgeber gelesen, aber dieses finde ich ganz besonders und extrem weise und hilfreich. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Braving the Wilderness: The Quest for True Belonging and the Courage to Stand Alone (ISBN: 9780812995848)L

Rezension zu "Braving the Wilderness: The Quest for True Belonging and the Courage to Stand Alone" von Brené Brown

Zu oberflächlicher Ratgeber
luisa_loves_literaturevor einem Jahr

Ich habe vor einigen Jahren Brené Browns Rising Strong gelesen und war davon sehr angetan. Ich kann mich immer noch positiv an ihr Storytelling und ihre Verletzlichkeit erinnern, die sie als wirkungsvolle Mittel einsetzte, um den Leser mehr mit sich selbst in Einklang zu bringen. Sicherlich waren daher meine Erwartungen hoch, aber bestimmt nicht übersteigert.

Braving the Wilderness ist ein eher schmaler Band mit nur etwas mehr als 160 Fließtextseiten, dessen wesentliches Anliegen das Zugehörigkeitsgefühl ist. Zugehörigkeit hat nichts mit Anpassung zu tun, es ist wichtig, dass man sich selbst gehört, sich selbst gegenüber treu ist, auch wenn man damit andere verärgert. Wenn man dies schafft, dann geht es einem gut. Das ist die zugegebenermaßen sehr vereinfachte und heruntergebrochene Message des Buchs. Leider ist dieser Ansatz so gar nicht neu. Die Aufforderung, sich selbst gegenüber loyal zu sein, findet sich schon bei Shakespeare und auch alle Ausführungen, die dazu dienen, diese Idee auszuschmücken und zu untermauern, erscheinen bei Brené Brown dieses Mal sehr oberflächlich, irgendwie unzusammenhängend und nicht sehr überzeugend. Das Buch zeugt deutlich von seinem Entstehungskontext kurz nach der Trump-Wahl 2016/17 und versucht auf nicht-politische Weise die Zerrissenheit, die unter den Amerikanern besteht, mit Achtsamkeit und Bezügen auf den Buddhismus zu kitten. Immer wieder wirkt es, als ob Brown an den gesunden Menschenverstand appelliert und dabei hofft, ihre Leser zu gelasseneren Menschen und zu einem besseren Miteinander zu erziehen.

Insgesamt war der Text zeitweise durchaus interessant, aber er sprach mich einfach nicht persönlich an. Es gab ein paar nette Ideen, aber diese wurden nicht so plausibel dargelegt, dass man sie sofort und dauerhaft umsetzen wollen würde. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Gaben der Unvollkommenheit (ISBN: 9783899015836)N

Rezension zu "Die Gaben der Unvollkommenheit" von Brené Brown

Gut für zwischendurch
nina11vor 2 Jahren

Ich hatte mir mehr erhofft. Finde das Buch interessant, aber viele Erkenntnisse kannte ich schon. Im Großen und Ganzen durchschnittlich und eher für Neulinge in diesem Bereich geeignet.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks