Brenda Bowen

 2,9 Sterne bei 101 Bewertungen

Lebenslauf

Brenda Bowen wurde in Philadelphia geboren, wuchs aber in England auf. Sie veröffentlichte bereits unter dem Pseudonym Margaret McNamar einige Kinderbücher. Ihr Debütroman für Erwachsene "Sommertraum mit Aussicht" (Originaltitel: Enchanted August) weist viele Parallelen zu ihrem eigenen Leben auf. Am Colby College in Main studierte die Autorin und verbringt dort auch heute noch sehr gerne ihre Sommer, wenn sie nicht in New York ist. Mit ihrer Familie lebt sie dort auf der Upper East Side in Manhattan und widmet sie sich dem Schreiben ihrer Bücher. Inspiriert zu ihrem ersten Roman wurde Brenda Bowen von dem Buch "Verzauberter April" von Elizabeth von Arnim, das bereits 1922 erschien, jedoch eine Geschichte erzählt, die auch heute so passieren könnte. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Literaturverlegerin für Kinderbücher bei Greenburger Associates. Ihr Lieblingsessen sind Blaubeeren.

Alle Bücher von Brenda Bowen

Cover des Buches Sommertraum mit Aussicht (ISBN: 9783596033386)

Sommertraum mit Aussicht

 (98)
Erschienen am 25.05.2016
Cover des Buches Sommertraum mit Aussicht (ISBN: 9783839814758)

Sommertraum mit Aussicht

 (3)
Erschienen am 25.05.2016

Neue Rezensionen zu Brenda Bowen

Cover des Buches Sommertraum mit Aussicht (ISBN: 9783596033386)
R

Rezension zu "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen

Sommerfeeling pur!
Reading_Lovevor 3 Monaten

~ KLAPPENTEXT ~

Als die New Yorkerinnen Lottie und Rose gleichzeitig ein Inserat für ein Ferienhaus in Maine am Aushang der Vorschule entdecken, buchen sie das Hopewell Cottage kurzerhand gemeinsam. Sie suchen sich zwei weitere Gäste, um die hohe Miete zu teilen. Für vier Wochen kann man schließlich auch mit Fremden auskommen, oder?
Sie freuen sich auf eine beschauliche Zeit mit Blaubeeren und Hummer. Nach ihrer Ankunft sind sie überwältigt von dem atemberaubenden Blick und dem Charme von Little Lost Island. Die Sorgen des Alltags lösen sich allmählich in der salzigen Seeluft des Atlantiks auf - bis überraschender Besuch eintrifft.


~ AUTORIN ~

Brenda Bowen, geboren in Phiadelphia, aufgewachsen in England, ist Literaturagentin und Kinderbuchautorin. Sie lebt in New York und verbringt ihre Sommerurlaube auf einer Insel, die sehr viel Ähnlichkeit mit Little Lost Island hat.


~ MEINUNG/ FAZIT ~

Ein letztes Sommerfeeling für dieses Jahr. "Sommertraum mit Aussicht" ist nicht nur ein einfacher daher geschriebener Liebesroman. Nein er lässt uns als Leser noch mal im Sommer versinken. Bei dem eisigen Wetter aktuell genau das richtige. Rose und Lottie machen vier Wochen Urlaub auf Little Lost Island um dem Alltagsstress zu entkommen. Hierfür suchten sie sich zwei weitere Gäste, um die hohe Miete zu teilen. Aber unterschiedlicher als die vier im Gesamtbild waren geht es nicht. Jede Figur ist auf seine Art etwas besonderes in dem Buch und betreibt eine Rolle die ein Puzzle zusammen setzt. Ebenfalls drückt das Buch die Emotionen der einzelnen Figuren aus und auch der Schreibstil ist klasse. Aber einer muss auch aus der Reihe tanzen wie hier Berverly. Manchmal war er mir ein wenig zu muffig, aber auch er hatte seine eigene Art und Weise sich einzufügen.


Wer also noch mal in den Sommer träumen möchte sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.


Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen.

Cover des Buches Sommertraum mit Aussicht (ISBN: 9783596033386)
moccabohnes avatar

Rezension zu "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen

Schöne Geschichte, leider langweilig umgesetzt
moccabohnevor 3 Jahren

Lottie und Rose bringen ihre Kinder in den Kindergarten und entdecken gemeinsam am Schwarzen Brett einen Aushang, auf dem ein kleines Cottage zur Miete für einen Monat angeboten wird. Spontan entscheiden die beiden sich für eine kleine Auszeit von Mann und Kindern.

Da das Cottage nur monatsweise vermietet wird und daher eine ziemlich hohe Miete verlangt, entschließen die beiden Frauen sich, zwei weitere Mitbewohner zu suchen. Sie werden schnell fündig.

Eine aufregende Zeit beginnt, vier unterschiedliche Menschen, die sich nicht kennen, werden für 4 Wochen auf einer kleinen Insel in einem kleinen Cottage leben und jeder auf der Suche nach Ruhe und Frieden.

Der Roman hat sehr langweilig begonnen und konnte mich nur zeitweilig begeistern. Ich hatte mir etwas Humorvolleres vorgestellt. Interessant fand ich die einzelnen Schicksale der Protagonisten. Trotzdem empfand ich die Geschichte als lesenswert, vielleicht weil es in einer traumhaften Umgebung gespielt hat.

Cover des Buches Sommertraum mit Aussicht (ISBN: 9783596033386)
schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen

Wankelmütige Figuren, fadenscheinige Probleme, unausgereifter Plot. Auch der Charme des Cottages kam nicht bei mir an. Hier überzeugt nur das Cover.
schnaeppchenjaegerinvor 4 Jahren

Die beiden Mütter Lottie Wilkinson und Rose Arbuthnot benötigen eine Auszeit und beschließen spontan, ein Luxus-Cottage in Maine zu mieten, für das sie einen Aushang im Kindergarten entdeckt haben. Lottie und Rose kannten sich vorher nicht, sind jedoch bereit, zusammen mit zwei weiteren Unbekannten, einen Monat gemeinsam auf Little Lost Island zu verbringen. 

Während Lottie und Rose Abstand von Zuhause, von Ehemännern und Kindern benötigen, trauert Beverly um seinen verstorbenen Ehemann und Caroline um den verpassten Oscar. Alle vier haben ihre Eigenheiten, sind aber sofort eingenommen von dem Zauber des Cottages und beginnen sich von den Sorgen und Problemen zu erholen. 

Neugierig durch das hübsche Cover und den interessanten Plot, hatte ich mich auf eine sommerliche Geschichte über ein zauberhaftes Cottage auf einer abgelegenen Insel gefreut, in dem die beiden Frauen sich erholen und zu sich selbst finden. Der Roman beginnt allerdings bereits sehr abrupt mit einer etwas vorschnellen Abreise und ohne dass viel über die Hintergründe der Protagonisten und ihre Probleme bekannt war. Das Zusammentreffen von dann tatsächlich vier Fremden in einem Ferienhaus ist eher befremdlich. Auch über die beiden weiteren Figuren erfährt man wenig - alle bleiben ein wenig unnahbar und ihre Verhaltensweisen nicht wirklich nachvollziehbar. Weder wird klar, warum Beverly und Caroline, die gut situiert sind, einen Urlaub mit zwei fremden Müttern in einem Cottage verbringen, aber eigentlich mit anderen Menschen gar nichts zu tun haben möchten, noch warum Lottie plötzlich ihren Ehemann Jon dazu holt, der erfolgreicher Anwalt ist, aber als Charakter als absoluter Vollidiot dargestellt wird. Auch Roses Ehemann Fred, ein gefeierter Bestseller-Autor, trifft unerwartet in Hopwell-Cottage ein und entpuppt sich wie Jon als hirnlos. Selbst die Beweggründe des zunächst interessanten Erben des Cottages, der unsicheren New Yorkern mit seinem Sommerhaus einen Schubs in die richtige Richtung geben möchte, dann allerdings offensichtlich auf Brautschau ist, sind wenig plausibel. Alle Figuren stellen sich am Ende als enttäuschend wankelmütig heraus und lassen die ganze Geschichte unglaubwürdig erscheinen. 

Der Charme des Cottages und der kleinen naturbelassenen Insel in Maine passt zu einem gefälligen Sommerroman, aber die Geschichten um die Hauptfiguren und das Auflösen ihrer fadenscheinigen Probleme durch den bloßen Aufenthalt in dem Cottage weiß wahrlich nicht zu überzeugen. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 205 Bibliotheken

auf 45 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks