Brenda Novak Trust Me - Blutiges Grauen

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trust Me - Blutiges Grauen“ von Brenda Novak

Seit ein gefährlicher Psychopath Skye Kellerman nachts in ihrem eigenen Bett überfiel, ist ihr Leben nicht mehr dasselbe. Der Mann bedrohte sie mit einem Messer und brachte sie fast um. In letzter Sekunde konnte Skye ihn mit einer Schere außer Gefecht setzen und die Polizei rufen. Doch das Grauen von damals holt sie jäh wieder ein, als sie von Detective David Willis erfährt, dass der Täter vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. Denn Skye weiß: Er will blutige Rache – und endlich vollenden, was er einst begann …

spannender Thriller der etwas braucht um in Fahrt zu kommen!

— BettinaForstinger
BettinaForstinger

Sehr sehr spannender Thriller, hat mir ur gut gefallen.

— FakeFlake
FakeFlake

Fazit: Ein gelungener Auftakt der The-Last-Stand-Trilogie mit einer Story, die spannungstechnisch etwas langsam beginnt, aber bald schon richtig an Tempo zulegt und mit Protagonisten, die sympathisch und facettenreich beschrieben sind.

— Bellexr
Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • TRUST ME

    Trust Me - Blutiges Grauen
    BettinaForstinger

    BettinaForstinger

    12. June 2017 um 17:24

    Wie gestaltet sich dein Leben wenn dein Mann aus dem Gefängnis kommt. Verurteilt wegen versuchterVergewaltigung.Du warst immer davon überzeugt das er diese Tat nicht begangen hat. Die Morde die ihm die Polizei versucht nach zu weisen, hat er bestimmt nicht begangen - oder doch? Was passiert wenn du dir auf einmal doch nicht mehr sicher bist.Und vor allem was passiert mit dem damaligen Opfer das deinen Mann ins Gefängnis gebracht hat?! Den sie ist sich sicher das er ein Verbrecher ist.... Der Thriller braucht leider etwas Zeit bis er richtig in Fahrt kommt.Danach aber hält er die Spannung bis zum Schluss und man rast nur so durch die Seiten.Die Gefühle und Empfindungen sämtlicher Beteiligten sind sehr gut erzählt und sehr anschaulich.Die Romanze zwischen Detektiv und Opfer hat mir sehr gefallen, vor allem hat sie sich das ganze Buch über Zeit gelassen und hat eine angenehme Abwechslung gebracht.Fazit: spannender Thriller mit einer Brise Romanze. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Trust Me - Blutiges Grauen" von Brenda Novak

    Trust Me - Blutiges Grauen
    bookaholic_

    bookaholic_

    16. January 2013 um 00:06

    Brenda Novak hat es einfach drauf, mich in ihren Bann zu ziehen. Der Stil, in dem das Buch geschrieben wurde, ist angenehm und gut ausgebaut. Die Charaktere sind hervorragend durchdacht und lassen die Geschichte authentisch wirken. Es ist zwar durchaus vorhersehbar, doch bleibt es bis zu den letzten Seiten spannend und fesselnd. Die Autorin schafft es außerdem auch hier wieder eine turbolente Liebesgeschichte einzufädeln, die mir an der einen oder anderen Stelle fast den Nerv raubte. Frau liebt Mann & Mann liebt Frau, aber durch besondere Lebenssituationen ist es ein stetes Auf & Ab. Wobei man ja am Ende erahnen kann, was geschehen wird... Dennoch frischte das Geplänkel die grausame Story immer wieder auf und wurde auch gut eingebaut. Ein, für mich, befriedigendes Ende rundete den thrilligen Roman ab und verdient 4 von 5 Schmetterlingen. Fazit Brenda Novak und ihre Bücher kann ich jedem ans Herz legen, der es "leicht" blutig mag und gegen einen Hauch Romantik am Rande nichts einzuwenden hat. Ich freue mich auf den 2. Teil der Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Trust Me - Blutiges Grauen" von Brenda Novak

    Trust Me - Blutiges Grauen
    Aldona

    Aldona

    25. June 2012 um 13:46

    super

  • Rezension zu "Trust Me - Blutiges Grauen" von Brenda Novak

    Trust Me - Blutiges Grauen
    Bellexr

    Bellexr

    15. April 2012 um 18:47

    The Last Stand . Vor einigen Jahren wurde Skye Kellerman brutal von dem Zahnarzt Oliver Burke überfallen und schwer verletzt. Nun soll der Psychopath vorzeitig aus der Haft entlassen werden und Skye weiß, dass er nun beenden wird, was er vor einigen Jahren nicht konnte: Sie töten. Unterstützung erhält sie von Detective David Willis, der nicht nur berufliches Interesse an Skye hat. . Gemächlich beginnt Brenda Novak den ersten Band der Trilogie um die drei Frauen von The Last Stand. Sheridan, Jasmine und Skye haben den gemeinnützigen Verein gegründet, um anderen Frauen helfen zu können. Haben sie doch alle Drei ein ähnliches Schicksal erfahren müssen, wie die misshandelten Frauen. Durch den langsamen Einstieg lernt man so erst einmal Skye wie auch David kennen und erfährt die Hintergründe des Überfalls auf Skye kennen. Und man lernt natürlich auch den Psychopathen Burke kennen, der seiner Freilassung entgegenfiebert. . Fast unmerklich zieht aber dann die Spannung an und schon bald findet man sich in einer rasanten, temporeichen Story wieder, bei der auch die Liebe zwischen Skye und David nicht zu kurz kommt. Hauptsächlich geht es aber um das perfide Katz-und-Maus-Spiel, welches Burke bereits kurz vor seiner Entlassung beginnt und Skye so zu verstehen gibt, dass er sie all die Jahre nicht vergessen hat. Die Story ist jetzt nicht unbedingt überraschend, vieles kann man voraussehen und eigentlich ist auch das Ende von Anfang an klar, doch Brenda Novak gelingt es mühelos, einen mit ihrem einnehmenden, flüssigen, temporeichen Schreibstil durchgängig an ihren Thriller zu binden. . Etwas genervt hat mich das ständige Hin und Her zwischen Skye und David. Der Detective ist zum zweiten Mal von seiner Ex-Frau Lynette geschieden und hat mir ihr einen kleinen Sohn. Jeremy ist mit ein Grund, warum David einen zweiten Versuch mit Lynette gestartet hatte, der jedoch auch hoffnungslos gescheitert war. Als David nun erfährt, dass seine Ex-Frau an MS erkrankt ist, macht sich bei dem loyalen Detektiv sein schlechtes Gewissen bemerkbar. Viel zu verantwortungsbewusst, als dass er Lynette mit seinem Schicksal allein lassen könnte, versucht er immer wieder, ihr Verhältnis zu kitten. Im Wege stehen ihm dabei aber seine Gefühle zu Skye, die er einfach nicht vergessen kann. . Skye empfindet ebenfalls viel für David. Doch neben den Ängsten, welche sie durch die bevorstehende Entlassung von Burke ausgesetzt ist, kommen natürlich auch wieder lang verdrängte Gefühle und Ängste durch den damaligen Überfall hoch. Doch die selbstbewusste junge Frau stellt sich diesen, lässt sich nicht einschränken und bleibt stur in ihrem einsam gelegenen Haus im Delta wohnen. . Fazit: Ein gelungener Auftakt der The-Last-Stand-Trilogie mit einer Story, die spannungstechnisch etwas langsam beginnt, aber bald schon richtig an Tempo zulegt und mit Protagonisten, die sympathisch und facettenreich beschrieben sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Trust Me - Blutiges Grauen" von Brenda Novak

    Trust Me - Blutiges Grauen
    Natalie77

    Natalie77

    29. May 2011 um 17:26

    Inhalt: Detective Willis ist entsetzt, weil die Polizei keine neuen Anhaltspunkte findet, das Burke die drei noch nicht geklärten Morde begangen hat, wird er nun innerhalb einer Woche frei gelassen. Er hatte vor drei Jahren Skye überfallen, die sich aber mit einer Schere so stark gewehrt hat, das er von ihr ab liess. Für die tat wurde er eigentlich zu mindestens 8 Jahren Haft verurteilt. Weil er aber der Polizei half, wurde die Strafe herab gesetzt. David muss es Skye erzählen, die nach all den Jahren immernoch Panik hat vor ungeklärten Situationen. Sie hat mit einer Freundin eine Opferhilfegruppe gegründet - The last stand. Nun hat sie Angst vor Burke der gewiss seine Tat beenden möchte, denn schliesslich ist sie in seinen Augen Schuld, das er alles verloren hat was er besaß. Nur seine Frau steht noch zu ihm...meint er. Jane Burke aber hat ein Verhältnis mit seinem Bruder Noah und ist alles andere als begeistert über Oliver Burke´s Entlassung.... Meine Meinung: Trust me ist für mich der erste Roman der Autorin Brenda Novak. Blutiges Grauen ist der Untertitel und lässt die Erwartung höher schnellen. So war es auch bei mir als ich mir das Buch gekauft habe und ich wurde nicht enttäuscht. Trust me fängt ganz leicht an und steigert sich immer tiefer rein in die Geschichte, bis zum Ende lädt sich die Spannung immer mehr auf und der Zwang weiter zu lesen wird immer stärker. Die Protagonisten sind haarklein beschrieben aber ohne große Längen. Man kann sich in jede Person reinfühlen, sei es Skye, das Opfer von Oliver Burke, er selbst als Täter, seine Frau Jane oder auch Detective Willis. Man kann nachvollziehen warum sie so handeln wie sie handeln, jedenfalls bei den "Guten" bei Burke, merkt man das er einfach nur krank ist. Trotz des klaren Handlungsstrangs gibt es einige Überraschungen, die man vorher nicht hat rauslesen können. Neben den Ermittlungen von Willis erfährt man als Leser viel Privates, was hier nicht nur unschönes Beiwerk ist sondern mit zum Plot gehört. Ein großartiger Thriller von Brenda Novak!!! Für mich ein gelungener Einstand in ihre Bücher.

    Mehr
  • Rezension zu "Trust Me - Blutiges Grauen" von Brenda Novak

    Trust Me - Blutiges Grauen
    AennA

    AennA

    21. February 2011 um 10:06

    Skye Kellerman ist eine junge und schöne Frau, die mitten im Leben steht. Auf ihre Mitmenschen wirkt sie stark und unabhängig-ein Status, den sie sich schwer erarbeitet hat, seit sie vor mehr als drei Jahren das Opfer einer versuchten Vergewaltigung wurde. Der Täter bedrohte und verletzte sie mit einem Messer. Nur mit viel Glück gelang es Skye, zu entkommen.... Oliver Burke, ein angesehener Zahnarzt und Familienvater, sitzt seitdem im Gefängnis. Es liegt nahe, dass der skrupellose Mann auch drei weitere Frauen nach gleichem Muster überfallen und sogar getötet hat, was ihm jedoch nicht nachzuweisen ist. Nun wird er vorzeitig aus der Haft entlassen, sehr zum Entsetzten von Skye und von Detective David Willis, dessen Gefühle für Skye mehr als nur dienstlich sind.... "Trust me" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Brenda Novak gelesen habe. Die Geschichte vereint mehrere Genres-sowohl eine spannende Thrillerhandlung als auch eine Liebesromanze... Dennoch dauerte es einige Seiten, bis ich richtig in die Handlung hereinfand. Dies lag , denke ich, an den zahlreichen Personen, die gleich zu Anfang des Romans vorgestellt werden, und den Geschichten um diese Personen herum, die aber nicht direkt in Zusammenhang mit der Haupthandlung stehen. Was bei den Nebencharakteren "too much" ist, kommt den Hauptdarstellern jedoch zugute. Sie werden von der Autorin mit vielen Details ausgestattet. Der Leser bekommt Einblicke in ihre Gefühlswelten und in ihre Gedanken und wird so eins mit ihnen. Skyes Ängste werden sehr nachvollziebar beschrieben und auch die Beziehung zwischen Skye und David wird von Brenda Novak einfühlsam geschildert, ohne zu trivial zu wirken. Die Handlung wird aus mehreren Perspektiven beleuchtet, sowohl Skye und Detective Willis als auch der Täter Oliver Burke und dessen Frau kommen indirekt zu Wort. Das macht die Geschichte umso interessanter und lebendiger. Letztendlich ist "Trust me" ein durchaus fesselnder Roman mit spannenden Momenten, jedoch ohne großartig aufgebautem Spannungsbogen. Er besticht durch seine Charaktere und ist als Auftakt einer dreiteiligen Serie absolut zu empfehlen. Die Folgeromane "Stop me-Blutige Botschaft" und "Watch me-Blutige Spur" sind noch nicht erschienen.

    Mehr
  • Rezension zu "Trust Me - Blutiges Grauen" von Brenda Novak

    Trust Me - Blutiges Grauen
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    22. January 2011 um 17:10

    Die Geschichte... Skye Kellerman wurde vor über 3 Jahren in ihrem Haus überfallen und fast vergewaltigt. Doch sie konnte sich geistesgegenwärtig retten, in dem sie ihrem Verfolger eine Schere in den Bauch rammte und Oliver Burke, ein Psychopath erster Güte, daraufhin verhaftet wurde. Eigentlich sollte Burke 8-10 Jahre im Gefängnis von St. Quentin bleiben, doch wegen guter Führung wird er nun bereits nach 3 Jahren entlassen. Diese schlechte Nachricht erfährt Skye von dem zuständigen Detective David Willis und beide wissen: Oliver Burke schwört blutige Rache und Skye tot sehen... Meine Meinung: "Trust me - Blutiges Grauen" ist der Beginn einer Bücherserie rund um "The Last Stand", einer Organisation zur Unterstützung von Gewaltopfern. Die Hauptpersonen wechseln in jedem Band. Diesmal dreht sich alles um Skye Kellerman, eine der Gründerinnen von "The Last Stand" und David Willis, einem Detective beim Sacramento Police Department. Die Geschichte beginnt mit der Information, dass der gefährliche Oliver Burke in den nächsten Tagen aus dem Gefängnis entlassen wird und Skye Kellerman, die er vor ca. 3 1/2 Jahren mit einem Messer bedroht und fast vergewaltigt hat, um ihr Leben fürchten muss. Denn der gefährliche Zahnarzt möchte das beenden, was er Jahre zuvor nicht geschafft hat... Skye hat nach dem Überfall mit ihren Freundinnen Jasmine Stratford und Sherdian Kohl die Organisation "The Last Stand" gegründet und widmet nun ihr Leben der Betreuung von Gewaltopfern. Die hübsche Blondine wohnt seitdem in einem kleinen Ort im Sacramento River Delta und fällt aus allen Wolken, als sie eine telefonische Drohung mit den Worten "Wenn ich rauskomme, schlitze ich dir die Kehle auf" erhält und kurz darauf von David Willis erfährt, dass ihr Peiniger demnächst aus der Strafanstalt entlassen wird. Der smarte Detective möchte Skye natürlich schützen und Burke wieder hinter Gitter bringen... Mit Skye Kellerman und David Willis hat Brenda Novak bemerkenswerte Protagonisten erschaffen. Die hübsche Skye vergräbt sich in Arbeit, hat praktisch kein Privatleben und trainiert wie eine Besessene, um sich im Notfall verteidigen zu können. Seit längerem fühlt sie sich zu David hingezogen, was auf Gegenseitigkeit beruht, doch nicht so einfach ist. Denn der dunkelhaarige Polizist mit den leuchtend grünen Augen ist zwar geschieden, doch hat eine schwerkranke Ex-Frau und ihr gemeinsamer Sohn Jeremy wünscht sich nichts sehnlicher, als dass seine Eltern wieder zusammen kommen und so fühlt sich David hin- und hergerissen (diese innere Zerrissenheit wird gut dargestellt). Und mit interessanten Nebenfiguren kann die Geschichte ebenfalls aufwarten: Da wären z.B. der Widersacher Oliver Burke, der seine Taten genau plant, seinen Hass seit langem schürt und sich so gut verstellen kann, dass dem harmlos wirkenden Zahnarzt niemand diese abscheulichen Handlungen zutrauen würde. Seine Frau Jane, die nun als Frisörin arbeiten muss, um den Lebensinhalt für sich und ihre Tochter Kate zu verdienen, schenkt ihrem Mann auch Glauben. Und auch Skyes Freundinnen und Davids Familie lernen wir kennen. Alle Charaktere sind altersmäßig zwischen Ende 20 und Mitte 30, facettenreich & authentisch ausgearbeitet und machen eine ansprechende Weiterentwicklung durch. "Trust me - Blutiges Grauen" wird aus dem Blickwinkel mehrerer Personen erzählt. Sowohl die Hauptfiguren, als auch unzählige Nebencharaktere präsentieren uns die Begebenheiten, ihre Gedanken und Empfindungen aus ihrer Sicht. Als Schauplatz dient Sacramento. Rasant fängt die mitreißende Story an, verliert allerdings an Spannung, als sich Skye und David aufeinander konzentrieren und sich in ihren Gefühlen verlieren. Gottseidank gewinnt die Handlung aber im letzten Drittel wieder an Drive und Spannung. Die Bezeichnung "Thriller" halte ich hier allerdings für übertrieben. Dafür fehlt mir die Extraportion Thrill, statt dessen würde ich dieses Buch eher in das Genre "Romantic Suspense" (Liebesgeschichte mit Thrillerelementen) einordnen. Schade, denn durch die vielen Liebesszenen hat "Trust me" meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Vom Schreibstil her geht Brenda Novak in die Richtung von Karen Rose und Linda Howard, deren Bücher ich ja bekanntermassen sehr gut finde. Dadurch lässt sich der 1. Band der "The Last Stand"-Reihe flüssig und packend lesen, obwohl die Liebesgeschichte zwischen David und Skye für mich zu viel des Guten war. FAZIT: Der Auftakt dieser Bücherserie darf einen gut konstruierten Plot, reizvolle Charaktere und eine klare Schreibweise sein Eigen nennen. Dafür vergebe ich 4 STERNE. PS: Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung "Stop me - Blutige Botschaft", die im Mai 2011 erscheinen wird

    Mehr