Brenda St. John Brown

 3.8 Sterne bei 52 Bewertungen

Alle Bücher von Brenda St. John Brown

Ein Sommer in Tokio

Ein Sommer in Tokio

 (52)
Erschienen am 07.05.2015

Neue Rezensionen zu Brenda St. John Brown

Neu
Nachtschattenmaedchens avatar

Rezension zu "Ein Sommer in Tokio" von Brenda St. John Brown

Ich liebe es! (trotz kleinem Mangel)
Nachtschattenmaedchenvor 6 Monaten

„Seit Zosia Eastons Mutter vor drei Jahren gestorben ist, hat die Neunzehnjährige jeden Halt im Leben verloren. Als ihr Vater einen Job in Tokio annimmt, kommt ihr der Tapetenwechsel deshalb gerade recht. Doch ausgerechnet dort trifft sie Finn, der auf ihre Highschool ging und der ihr Herz mit seinem sexy Lächeln schon oft hat schneller schlagen lassen. Wie Zosia versucht auch Finn, vor seiner Vergangenheit davonzulaufen. Gemeinsam könnten sie diesen Sommer in Tokio zu einem machen, der ihnen für immer ins Erinnerung bleiben wird.“

Wer ein Buch im Genre Young Adult / Liebesgeschichte sucht ist bei „Ein Sommer in Tokio“ meiner Meinung nach auf jeden Fall richtig!

Das Buch konnte mich fast von Anfang an packen und von sich überzeugen. Die ersten paar Seiten, als die Geschichte noch in New York gespielt hat hab ich gebraucht um in das Buch hereinzukommen. Aber spätestens ab Tokio hat die Geschichte mich in ihren Bann gezogen. Ich wollte gar nicht mehr aufhören…

Während des Lesens hat für mich einfach alles gestimmt. Das Buch hat mich gefesselt, ich liebe den Schreibstil der Autorin und die Charaktere waren einfach toll. Ich mochte sie sofort und konnte mich in sie hineinversetzt, habe sie verstanden. Die Atmosphäre zwischen den beiden Hauptcharakteren und auch insgesamt im ganzen Buch war genau richtig und ich wollte nur noch mehr davon.

Wie in den meisten Büchern dieses Genre haben auch Zosia und Finn etwas in ihrem Leben erlebt, was sie geprägt hat und womit sie zum Teil immer noch kämpfen müssen. Ich hab schon ein paar Bücher in diesem Genre gelesen und kann bei diesem Buch auf jeden Fall sagen, dass es sich nicht angeführt hat als hätte ich die Geschichte so schon gelesen. Ich konnte die Veränderung, die sie im Laufe des Buches gemacht haben miterleben, vor allem bei Finn hat mir das sehr gut gefallen. Sein Charakter insgesamt war einfach toll.

Die Geschichte spielt, wie der Name schon gesagt großteils in Tokio. Für mich mal ein ganz anderes Setting. Vielleicht könnte man sagen, dass man von Tokio zu wenig mitbekommen hat. Für mich war dieses Verhältnis zwischen Tokio und der Geschichte genau richtig. Aber da können sich die Meinungen unterschieden.

Meine eigentlich einzige Kritik betrifft den Schluss des Buches. Denn dieser kam für mich viel zu plötzlich und abrupt. Ich hab mich sogar kurz gefragt, ob ich ausversehen ein Kapitel übersprungen hab. (Wer das Buch gelesen hat weiß vielleicht was ich meine). Ich hätte gerne ein ausführlicheres Ende gehabt und über mehr Seiten hätte ich mich auch gefreut.

Ansonsten ist das Buch für mich eine absolute Empfehlung und hat 4,5 Sterne auf jeden Fall verdient. Denn ich habe die Geschichte, die Charaktere und die Atmosphäre geliebt. Ein Buch zum Lachen und Schmunzeln aber auch für Gänsehaut.

Kommentieren0
23
Teilen
czytelniczka73s avatar

Rezension zu "Ein Sommer in Tokio" von Brenda St. John Brown

"Ein großartiger Sommer"
czytelniczka73vor 2 Jahren

"Die Leute denken,dass neunzehn so ein merkwürdiges Alter irgendwo dazwischen wäre,in dem nichts Wichtiges passiert.Aber ich glaube,dass es ein Alter ist,in dem alles passieren kann,weil man so weit ist,es zuzulassen."(Seite 38)


Inhalt:

"Seit Zosia Eastons Mutter vor drei Jahren gestorben ist, hat die Neunzehnjährige jeden Halt im Leben verloren. Als ihr Vater einen Job in Tokio annimmt, kommt ihr der Tapetenwechsel deshalb gerade recht. Doch ausgerechnet dort trifft sie Finn, der auf ihre Highschool ging und der ihr Herz mit seinem sexy Lächeln schon oft hat schneller schlagen lassen. Wie Zosia versucht auch Finn, vor seiner Vergangenheit davonzulaufen. Gemeinsam könnten sie diesen Sommer in Tokio zu einem machen, der ihnen für immer in Erinnerung bleiben wird."


Meinung:

Mir ist bewusst,dass es für die meisten Leser absolut keine Bedeutung hat,aber weil es mich sehr geärgert hat,muss ich es einfach erwähnen.Da Zosia eine polnische Großmutter hat,wird in dem Buch auch polnisch gesprochen.In sich eine sehr nette Idee,das Problem ist,dass kein einziger Satz korekt ist.Am meisten hat mich geärgert,dass die liebenswerte Oma(die übriegens super getroffen ist und mich an meine Oma erinnert hat) konsekvent "Babci" gennant wird,es heißt aber "Babcia",ist zwar nur ein Buchstabe,macht aber einen kolosalen Unterschied...Dieses Buch ist also nicht für die polnischsprechenden Leser gedacht*lach*

Abgesehen davon ist die Geschichte ziemlich süß.Mit Tokio hat sich die Autorin einen sehr interessanten Ort rausgesucht und das hebt dieses Buch bisschen von der Masse ab.Sympathische Protagonisten,die sich manchmal auch kindisch benehmen(da sie aber beide erts 19 sind,kann man das auch nachvollziehen),das wird aber durch die ernsten Probleme die angesprochen werden ausgegliechen.Und auch wenn ich mich bisschen beim Lesen geärgert habe,fand ich die Geschichte ganz nett und sehr für den Urlaub geeignet.

Kommentieren0
197
Teilen
Gucci2104s avatar

Rezension zu "Ein Sommer in Tokio" von Brenda St. John Brown

Habe mehr erwartet
Gucci2104vor 2 Jahren

Von dem Buch habe ich mir eine malerische Beschreibung von Tokio erwartet. Hier und da werden auch mal ein paar Highlights erwähnt, jedoch eher nur am Rande. Auch war die Liebesgeschichte eher mehr ein gefühltes hin und her. Den Vater konnte ich auch irgendwie nicht verstehen. Naja kann man lesen. Man hat aber auch nichts verpasst, wenn man es weglässt.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 121 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks