Brenden Fletcher Gotham Academy

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gotham Academy“ von Brenden Fletcher

EIN JAHRBUCH VOLLER SCHAURIGER GESCHICHTEN Geister! Monster! Superschurken! Wenn Maps Mizoguchi, Olive Silverlock und ihre Freunde von ihrem vergangenen Schuljahr an der Gotham Academy erzählen, wird es spannend und oft auch unheimlich! Denn die Gemäuer ihrer altehrwürdigen Schule bergen so manches Geheimnis, frühere Widersacher des Mitternachtsdetektivs Batman leiten den Unterricht, sein Sohn Robin gehört zu den Schülern, und immer wieder sorgen dunkle Mächte für schaurige Abenteuer… Zahlreiche neue Storys aus der aufregendsten Schule des DC-Universums, inszeniert von den Serienschöpfern Brenden Fletcher und Becky Cloonan sowie namhaften Gaststars wie James Tynion IV (BATMAN), Dustin Nguyen (LITTLE GOTHAM), Rafael Albuquerque (AMERICAN VAMPIRE), Katie Cook (My Little Pony) und David Petersen (Mouse Guard).

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein ultimatives Jahrbuch

    Gotham Academy
    SarahRawr_Bloggt

    SarahRawr_Bloggt

    30. March 2017 um 14:23

    Ein ultimatives Jahrbuch..Was für ein genialer Abschlussband! Die finale Ausgabe von Gotham Academy ist wie ein Best of Moment. Hier gaben sich verschiedene Zeichner die Ehre und jeder Rückblick wird somit einzigartig. Hätten mich Teil 1 und 2 nicht schon überzeugt, spätestens jetzt wär's um mich geschehen.Maps ist traurig weil sie nicht am Jahrbuch mitarbeiten darf, deswegen schenkt ihr Olive ein ganz besonderes Buch, extra auf Maps zugeschnitten. Hier soll sie all die Geschichten und Erinnerungen nieder schreiben, die sonst keiner, außer dem Detektiv Club, kennen darf.Filmreif entsteht eine Story nach der anderen, die jede Emotion abdecken. Mal wird es witzig, absurd, mysteriös, geheimnisvoll und gefühlvoll. Man lernt jeden Charakter nochmal neu kennen und mit den verschiedenen Zeichenstile fühlt es sich nochmals besonders an. Nicht jeden fand ich ansprechend aber überwiegend wurde der Stil dem Plot gerecht. Zu entdecken und schmunzeln gab es immer etwas. Alte Bekannte trifft man auch wieder, wie zb Man-Bat, der an der Schule als Wissenschaftler arbeitet.Ich werde die Reihe wirklich vermissen, gerne hätte diese länger werden dürfen. Aber man muss auch sagen, wenn es ein Finale geben muss, dann so eines!

    Mehr