Brent Weeks

 4,5 Sterne bei 1.191 Bewertungen
Autor von Der Weg in die Schatten, Am Rande der Schatten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Brent Weeks (©)

Lebenslauf von Brent Weeks

Brent Weeks ist ein amerikanischer Autor und lebt mit seiner Frau in Oregon. Geboren in Montana, studierte er am Hillsdale College Englisch. Nur kurz arbeitete er als Lehrer und Barmann, bevor er sich für das Schreiben in Vollzeit entschied. Brent Weeks hat in Deutschland enormen Erfolg mit seiner Schatten-Trilogie, sowie der Licht-Trilogie.

Alle Bücher von Brent Weeks

Cover des Buches Der Weg in die Schatten (ISBN: 9783442266289)

Der Weg in die Schatten

 (299)
Erschienen am 07.12.2009
Cover des Buches Am Rande der Schatten (ISBN: 9783442266296)

Am Rande der Schatten

 (203)
Erschienen am 19.07.2010
Cover des Buches Jenseits der Schatten (ISBN: 9783442266302)

Jenseits der Schatten

 (182)
Erschienen am 15.11.2010
Cover des Buches Schwarzes Prisma (ISBN: 9783442268160)

Schwarzes Prisma

 (143)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Die blendende Klinge (ISBN: 9783442268337)

Die blendende Klinge

 (93)
Erschienen am 21.01.2013
Cover des Buches Sphären der Macht (ISBN: 9783734160295)

Sphären der Macht

 (46)
Erschienen am 17.08.2015
Cover des Buches Schattenblender (ISBN: 9783734160387)

Schattenblender

 (37)
Erschienen am 16.11.2015
Cover des Buches Düsterer Ruhm (ISBN: 9783734161018)

Düsterer Ruhm

 (27)
Erschienen am 20.03.2017

Neue Rezensionen zu Brent Weeks

Cover des Buches Der Weg in die Schatten (ISBN: 9783442266289)Olaf_Raacks avatar

Rezension zu "Der Weg in die Schatten" von Brent Weeks

Kleine Schwächen schaden dem Gesamteindruck nicht
Olaf_Raackvor 6 Monaten

Wo fange ich an? Die Idee und die Erzählung dieser haben mir gefallen und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Selbst wenn der Bettlerjunge, der vom größten Meuchelmörder gerettet und ausgebildet wird, sicherlich schon das einen oder andere Mal seinen Weg in ein Buch gefunden hat, war die Geschichte spannend und gut.

Aber. Die Welt hat sich mir nicht immer völlig geöffnet. Ich empfand viele Kampfszenen als kompliziert, wirr und nicht nachvollziehbar. Ebenso waren nicht alle Handlungen der Charaktere logisch, sondern wirkten teils aufgesetzt und erzwungen.

Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich froh bin, dass ich im Regal nur den Buchrücken sehen werde, denn das Cover trifft nun wahrlich nicht meinen Geschmack und lässt mich, ebenso wie die Gestaltung der Landkarte und der Graphiken innerhalb, erschaudern.

Dennoch ein Buch, das ich empfehlen würde, denn trotz dieser Schwächen, hatte ich beim Lesen meinen Spaß.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lichtbringer (ISBN: 9783734162657)SunnySues avatar

Rezension zu "Lichtbringer" von Brent Weeks

Brent Weeks: "Lichtbringer"
SunnySuevor 7 Monaten

Tja, das war es jetzt also - das letzte Buch der Lichtbringer-Saga. Und mit diesem siebten Band hat Brent Weeks ein wahrlich fulminantes Finale geschaffen.

Dieses Buch war für mich sehr nervenaufreibend. Meine Stimmung schwankte zwischen Fassungslosigkeit ("Nein bitte, das kann mir Weeks nicht antun!"), Wut, Trauer, Erstaunen, Erleichterung und Freude. Dieser letzte Band hat mich so dermaßen in seine Welt gezogen, nicht mehr losgelassen und meine Gefühle Achterbahn fahren lassen.

Brent Weeks versteht es einfach zu schreiben. Er hat ein grandioses Magiesystem geschaffen, mit außergewöhnlichen und besonderen Charakteren. Alles gut durchdacht. Und die Dialoge, sie sind so lebendig als wäre man dabei.

Und nur so am Rande: lest die Danksagung - es könnte sein, dass hier noch eine kleine Überraschung wartet 😉

Fazit: Diese Reihe ist ein Muss für Fantasy-Fans. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lichtbringer (ISBN: 9783734162657)U

Rezension zu "Lichtbringer" von Brent Weeks

Das lange erwartete Ende
ullyvor 7 Monaten

Ich verzichte hier auf eine Zusammenfassung des Inhaltes, die gibt es an anderer Stelle hier sehr gut und ausführlich.

Das Buch ist sehr spannend und gut übersetzt. Ich habe es auf einen Satz "Verschlungen". Das eine Thema sind die unterschiedlichen Auseinandersetzungen. Das zweite zentrale Thema ist die Entwicklunge der Hauptfiguren Gavin, Kip und Andross. Brent Weeks spricht auch einige philosophische Themen an, und baut das sehr gut in die jeweilige Handlung ein.

Und ja - natürlich hat es ein gutes Ende ;-)

Ich glaube am Besten wäre es, die 7 Bände wirklich in kurzen Abständen der Reihe nach zu lesen - leider hatte ich den ersten Band gelesen sobald er auf deutsch erschienen war ;-) und musste auf jeden Folgeband sehr lange warten. Gut finde ich die Zusammenfassung der vorherigen Bände am Anfang des Buches, ohne sie wäre es nicht ganz einfach den Überblick wiederzufinden.

Allen Fantasyliebhabern kann ich die Reihe nur empfehlen.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

 


Hallo,ich habe mich nach einer langen lesepause an die licht-saga von Brent Weeks gewagt,weil das düstere und die einzigartige Magie meine Neugier geweckt haben. Nachdem ich die erschienenen Bücher durch hatte und erfuhr, dass das finale erst 2020 erscheint, habe ich mir die Schattentrilogie geholt und war ebenfalls sehr begeistert. Nun bin ich auf der Suche nach ähnlichen Büchern die mich in ihre Welt hineinziehen und dieses düstere und selten kreative magische haben,aber ohne Orcs,Elfen etc. Würde mich freuen wenn ein paar erfahrene lesen mir in der Richtung was vorschlagen könnten.




0 Beiträge
Zum Thema
Hallo ihr Lieben!

Von der Gruppe „ Leserunden – gemeinsames Lesen“ wollen wir ab dem 17.02.2017 das Buch „Der Weg in die Schatten“ von Brent Weeks gemeinsam lesen.
  
Jeder ist herzlich eingeladen, hier mit zu lesen und zu diskutieren. Wenn ihr mitmacht, einfach kurz bei „Wer liest mit?“ melden :-)

Viel Spaß!

LG, Nele
4 Beiträge
Ja, hallo erstmal. Ich habe vor einer Weile beim Stöbern das Buch 'Der Weg in die Schatten' gefunden und gekauft. Das düstere, böse und vor allem das erwachsene Setting in Kombination mit dem Hide&Sneak hat mich sehr gepackt. Welche ähnlichen Bücher könnte ich noch lesen? Die Chroniken von Siala habe ich schon im Auge. Falbard
9 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Brent Weeks wurde am 07. März 1977 in Montana (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Brent Weeks im Netz:

Community-Statistik

in 974 Bibliotheken

von 254 Lesern aktuell gelesen

von 67 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks