Bret Anthony Johnston

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 101 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 45 Rezensionen
(15)
(23)
(15)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Stark und intensiv geschrieben

    Justins Heimkehr

    MissRichardParker

    23. April 2018 um 11:15 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Justin Campbell ist im Alter von 12 Jahren spurlos verschwunden. Vier Jahre lebt die Familie im Schock. Sie geben die Hoffnung nie ganz auf und dennoch ist da immer der Hintergedanke, dass Justin nicht mehr lebt und nie ans Licht kommt, was mit ihm passiert ist. Dann, nach vier langen Jahren wird Justin gefunden und kehrt zurück nach Hause. Ein weiterer Schock für die Familie. Denn jetzt müsste doch endlich alles gut sein. Und dennoch ist alles anders...Ein sehr sehr starkes, und vor allem toll geschriebens Buch. Ich hatte zwar ...

    Mehr
  • Insgesamt mehr als anständiges Romandebüt

    Justins Heimkehr

    wandablue

    10. June 2017 um 09:10 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Insgesamt mehr als anständiges Romandebüt.Ein Junge verschwindet. Vier Jahre lang bleibt seine Familie im Ungewissen. Ist er tot? Lebt er? Dann taucht er wieder auf. Was hat er erlebt? Die Psychologen raten der Famile, das Kind, das ein Jugendlicher geworden ist, nicht darauf anzusprechen. Vier Jahre sind vier Jahre und das Kind hat sich verändert. Ist ein Mann geworden, hat andere Vorlieben entwickelt als angenommen, mag Dinge nicht mehr, die es früher mochte. Die Familie hat sich, auch wenn es ihr schwerfällt, es einzugestehen, ...

    Mehr
    • 3
  • Intensives, psychologisches Familiendrama. Sehr lesenswert!

    Justins Heimkehr

    FrolleinJott

    09. June 2017 um 11:45 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Inhalt / Klappentext: Mit psychologischem Feingefühl und sehr spannend erzählt Bret Anthony Johnston in seinem Debütroman von einer Familie unter Schock. Vor vier Jahren ist Justin Campbell, damals 12 Jahre alt, entführt worden. Seine Eltern und sein Bruder, die nie aufgehört hatten, nach ihm zu suchen, haben unterschiedliche Wege gefunden, mit diesem Erlebnis umzugehen. Wege, die die Familie eher auseinanderdriften lassen. Da wird Justin wie durch ein Wunder ganz in der Nähe entdeckt und seinem Entführer entwunden - der ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Marylin" von Arthur Rundt

    Marylin

    EditionAtelier

    zu Buchtitel "Marylin" von Arthur Rundt

    Eine verhängnisvolle Liebe im New York der 1920er Für diese Leserunde verlosen wir 15 Exemplare des Romans »Marylin« von Arthur Rundt! Zum Buch:Der Architekt Philip Garrett führt ein unbeschwertes Leben in Chicago. Bis er eines Tages im Hochbahnzug eine junge Frau entdeckt, in die er sich sofort unsterblich verliebt. Fortan hat er nur noch Augen für Marylin, auch wenn sie sich seinen Annäherungen zunächst noch zu entziehen versucht. Und auch als sie endlich verheiratet sind und sich ein gemütliches Leben in New York eingerichtet ...

    Mehr
    • 221

    Joachim_Tiele

    07. June 2017 um 10:24
    Beitrag einblenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt ja ich denke das war nicht selten, ich kann mir gar nicht vorstellen wie es war in so einer Zeit zu leben. Ich habe auch versucht mich in Marylin reinzufühlen, es muss völlig zerrissen in ihr ...

    Sorry, dass ich mich hier schon mal "reinschmuggle", obwohl ich sonst noch nicht zu den einzelnen Leseabschnitten gepostet habe. Ich denke, dass das Problem, das du und Forti ansprecht, nicht ...

  • Nachwirkungen einer Entführung

    Justins Heimkehr

    MelE

    14. January 2017 um 08:59 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    "Justins Heimkehr" erzählt auf sehr bewegende Weise eine Familiengeschichte der ganz besonderen Art. Welch Grauen, wenn ein Kind verschwindet und die Angst und Hoffnung dein täglicher Begleiter ist, sei es als Eltern oder eben auch als Bruder. Wie lässt es sich weiterleben, wenn immer noch Hoffnung besteht? Justin liegt wie ein schwerer Schatten auf dem Familienleben, denn er ist immer präsent in jeder Lebenslage. Die Eltern leben sich auseinander, da sie nicht gelernt haben, über ihren Schmerz zu sprechen. Auch der Großvater ist ...

    Mehr
  • Eine "Ballade vom traurigen Leben", das dennoch gelingen kann

    Das Leben ist ein merkwürdiger Ort

    Joachim_Tiele

    04. December 2016 um 20:31 Rezension zu "Das Leben ist ein merkwürdiger Ort" von Lori Ostlund

    Lori Ostlunds Das Leben ist ein merkwürdiger Ort ist eine von drei ins Deutsche übersetzten Neuerscheinungen aus dem Jahr 2016, die ich wie eine Art Trilogie empfunden habe, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem aktuellen Zustand der modernen amerikanischen Familie beschäftigt. Justins Heimkehr von Bret Anthony Johnston war für mich das dystopisch düsterste dieser Bücher, das keine Chance für ein glückliches oder auch nur ansatzweise gelingendes Leben der Protagonisten in Aussicht stellt. Jonathan Saffran Foers Hier ...

    Mehr
  • Ein bestürzernder Einblick in die Köpfe der Familie Campbell

    Justins Heimkehr

    FrauSchafski

    30. November 2016 um 21:35 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Vier Jahre ist es her, seit Justin spurlos verschwunden ist. Seine Familie lebt seitdem wie in einem Vakuum. Dennoch haben sie die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Justin immer noch lebt. Und tatsächlich geschieht geschieht das Wunder: Justin wird gefunden und kehrt nach Hause zurück.  Keine leichte Lektüre ist dieser Roman. Der Leser folgt den einzelnen Familienmitgliedern, aus deren unterschiedlichen Perspektive die Geschichte erzählt wird. Mutter, Vater, Bruder und Großvater, Justins Perspektive selbst kommt dabei nicht zu ...

    Mehr
  • Der Albtraum der amerikanischen Familie

    Justins Heimkehr

    Joachim_Tiele

    Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Eine glückliche Familie erleidet einen schweren Schicksalsschlag, die Entführung eines Kindes, und erhält nach der überraschenden Rückkehr des Entführten die Chance, wieder eine glückliche Familie zu werden? Nein, niemand ist hier glücklich, war es je oder wird es in der Zukunft sein. Bret Anthony Johnstons Debütroman bietet eine nicht-voyeuristische Innenansicht einer amerikanischen Durchschnittsfamilie der unteren Mittelschicht, ironischer Weise der eines High-School-Lehrers, die ständig hinter dem nächsten Paycheck herhechelnd ...

    Mehr
    • 7
  • Ein ebenso kluges wie überraschendes Drama - überraschend stark!!

    Justins Heimkehr

    Callso

    26. November 2016 um 20:10 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Ein echtes Überrschungswerk; überraschend stark, überraschend überzeugend. Ein Drama ohne Eitelkeiten, das durch das Miteinander und die Familienpsychologie einen steten Spannungsbogen entwickelt. Ein kluges Buch, das Vieles nicht ausspricht, das sich mitunter ausschweigt, so wie die Familienmitglieder, die nach einer Tragödie langsam wieder Boden unter den Füßen bekommen, die langsam wieder durchatmen und aufatmen können.Ein Junge von 12 Jahren wurde entführt. Über vier Jahre war er verschwunden, die Familie ist verstörrt und ...

    Mehr
  • Das Porträt einer Familie gezeichnet, der das schlimmste Vorstellbare widerfährt

    Justins Heimkehr

    WinfriedStanzick

    22. November 2016 um 08:59 Rezension zu "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston

    Was geschieht mit einer Familie, deren Kind im Alter von 12 Jahren entführt wird? Wie gehen die Eltern und Geschwister mit ihren Gefühlen um, wenn umfangreiche Suchmaßnahmen und Aufrufe erfolglos bleiben und das über vier lange Jahre?Doch was geschieht mit dieser Familie, wenn mitten hinein in die sinkenden Hoffnungen und dem Sichfügen in das erbarmungslose Schicksal der lange Vermisste plötzlich wieder auftaucht?Genauso geht es der von Bret Anthony Johnstone in seinem Romandebüt mit außerordentlichem psychologischem Feingefühl ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.