Brett McBean

 3,8 Sterne bei 505 Bewertungen
Autor von Die Mutter, Das Motel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Brett McBean (© Brett McBean)

Lebenslauf von Brett McBean

Brett McBean ist ein australischer Schriftsteller von Horror- und Kriminalgeschichten. Er studierte Musik, widmet sich aber seit Abschluss seines Studiums nur noch dem Schreiben. Für seine Kurzgeschichten und Romane wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Alle Bücher von Brett McBean

Cover des Buches In den finsteren Wäldern (ISBN: 9783865521002)

In den finsteren Wäldern

 (157)
Erschienen am 12.10.2011
Cover des Buches Die Mutter (ISBN: 9783453676244)

Die Mutter

 (91)
Erschienen am 08.06.2012
Cover des Buches Das Motel (ISBN: 9783865521477)

Das Motel

 (61)
Erschienen am 04.04.2012
Cover des Buches Die Bestien (ISBN: 9783865521323)

Die Bestien

 (58)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Die Verdammten (ISBN: 9783865522924)

Die Verdammten

 (35)
Erschienen am 07.04.2014
Cover des Buches Die Mutter: Psycho-Thriller (ISBN: 9783641075514)

Die Mutter: Psycho-Thriller

 (35)
Erschienen am 08.06.2012
Cover des Buches Buk und Jimmy ziehen nach Westen - Extrem (ISBN: B00I1C27MI)

Buk und Jimmy ziehen nach Westen - Extrem

 (32)
Erschienen am 24.01.2014
Cover des Buches Die Sünder (ISBN: 9783865521484)

Die Sünder

 (21)
Erschienen am 01.08.2012

Neue Rezensionen zu Brett McBean

Cover des Buches In den finsteren Wäldern (ISBN: 9783865521002)
Miss-Tarantulas-Netzwerks avatar

Rezension zu "In den finsteren Wäldern" von Richard Laymon

brutal, blutig, verrückt - Richard Laymon
Miss-Tarantulas-Netzwerkvor 5 Monaten

🕷 Cover 🕷
Das Cover scheint eher unspektakulär, fast schon etwas langweilig zu sein. Es ist in dunklen Farben gehalten und es gibt kein einzigartiges Motiv oder Symbol, welches die Aufmerksamkeit der Betrachter sofort auf sich ziehen würde. Der Wald erzeugt eine gewisse, illusionäre Tiefe und sieht, mit dem wenig Licht, ganz nett aus. Für mich persönlich ein sehr schlichtes, einfaches Cover und somit wenig ansprechend.

- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Aufbau & Schreibstil 🕷
~ Erzähler Perspektive ~

Kapitel
Das Buch ist in 37 Kapitel (+ Vorwort, Epilog und Nachwort) aufgeteilt. Eröffnet werden diese mit einer einfachen, fortlaufenden Nummerierung. Die Länge der Kapitel variiert stark und liegt zwischen 2 und 11 Seiten.

Atmosphäre
Das Genre und auch das Cover spiegeln die Atmosphäre des Buches eigentlich schon recht gut wider. So finden wir dunkle, brutale Horroraspekte, sowie eine gewisse Verrücktheit vor. Doch auch ein gewisser, sehr dunkler Humor mischt sich immer wieder unter die anderen Atmosphären, ist jedoch niemals dominierend.

Charaktere
Anzahl Hauptprotagonisten: 5
Anzahl Nebenprotagonisten: 10-20
Auch wenn die Persönlichkeiten der Charaktere sehr zügig zum Vorschein kommen, so wird dabei lediglich an der Oberfläche gekratzt. Man lernt demnach keine tiefgehenden, vielschichtigen Charaktere kennen, sondern es bleibt alles etwas unpersönlicher. Teilweise verhalten sich die Charaktere auch sehr dümmlich, bis hin zu naiv. Das Aussehen der Charaktere wird ebenfalls wenig, bis gar nicht beschrieben.

Weltenaufbau
Schauplätze: 3
Wir befinden uns auf dem Planeten Erde, genauer Kalifornien, und somit in unsere reale Welt. Die Schauplätze werden flüchtig beschrieben und nehmen nicht sonderlich viel Platz in dem Buch ein.

Thematik
Es gibt gewisse Aspekte, die der reinen Fantasie des Autors entsprungen sein müssen. Dementsprechend kann hier nicht angemerkt werden, inwieweit diese realistisch sind. Schließlich darf der Autor hier wild spekulieren und auch übertreiben. Dieses, ich nenne es mal Fantasie Thema, ist jedoch auch nicht vollkommen neu und bedient auch einige dahingehende Klischees. Die realen Themen, die hier ebenfalls aufgefasst werden, scheinen manchmal wenig authentisch zu sein.

Unterhaltung/Spannung
Die Spannung lässt bei diesem Horror Thriller nicht lange auf sich warten. Bereits nach wenigen Seiten passieren interessante Ereignisse und die Spannung wird auch gut aufrechterhalten. Wenn man mit der Atmosphäre, der Thematik und auch dem Anspruch zufrieden ist, kann man gut unterhalten werden.

Anspruch
Der Anspruch ist, durch die teilweise unauthentischen Aspekte und den überwiegend brutalen Schilderungen, nicht sonderlich hoch. Wenn man den Horror Thriller genießen möchte, sollte man daher nicht viel nachdenken oder gar versuchen einen logischen Kern darin zu finden.

Schreibstil
Die Wortwahl des Autors und somit auch der Ausdruck des Protagonisten ist derbe und es werden somit auch Kraftausdrücke benutzt. Der Schreibstil an sich ist äußert einfach gehalten und das Buch kann dementsprechend zügig und ohne große Schwierigkeiten gelesen werden.

- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Mein Fazit & Bewertung 🕷
Bereits das Vorwort ist sehr informativ, handelt es sich doch um einen sehr persönlichen Einblick in das (vergangene) Leben des Autors und seiner Tochter.

Und nach diesem kurzen Vorwort geht auch weiterhin alles ganz schnell.
Bereist im ersten Kapitel ereignet sich eine bizarre Szene und anschließend baut sich die Spannung auch gar nicht erst groß ab. Das Tempo, was dieses Buch an den Tag legt, habe ich in Büchern selten erlebt und war daher eine willkommene Abwechslung.

Dennoch möchte ich auch noch einmal erwähnen, dass viele Szenen teilweise unlogisch erscheinen, was unter anderem ebenfalls den übertriebenen Handlungen der Charaktere zu verdanken ist. Doch wenn man sich ganz darauf einlässt, sprich den logischen Gedankengängen einmal nicht nachgeht, dann ist das Buch herrlich verrückt und daraus resultierend auch lustig.

Eine äußert leichte und schnelllebige Lektüre, an der man nach Beendigung kaum noch einen Gedanken verschwendet.

Weiterempfehlung?
Ich kann dir das Buch empfehlen, wenn du:
- ein Buch lesen möchtest, bei dem man nicht lange auf Action warten muss
- dich unlogische/oberflächliche Charaktere/Handlungen nicht stören
- du auf brutale und verrückte Horrorszenen stehst

3 von 5 Spinnchen

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Verdammten (ISBN: 9783865522924)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Die Verdammten" von Brett McBean

Eine ungewöhnliche Endzeitstory für starke Mägen und Nerven
dunkelbuchvor 10 Monaten

“Die Verdammten” ist ein Sammelband der Dschungeltrilogie von Brett McBean und enthält die Bände “Der Dschungel aus Beton”, “Der Dschungel von nebenan” und “Der Dschungel der Großstadt”. 

Teil 1 wird zur Zeit der Entstehung des Dschungels erzählt. Für mich war dieser Teil der charakterlich tiefste, aber auch der harmloseste. McBean zeigt zwar auch schon hier das Monster, dass in einigen Menschen wohnt, doch wirkt die zusammenbrechende Zivilisation immer noch. Eingeschlossen in einer Dschungeltiefgarage versuchen die Überlebenden nicht nur aus dieser Falle zu entkommen, sondern auch einem Monster, dass unter ihnen weilt.

Teil 2 spielt etwa ein halbes Jahr nach der Entstehung des Dschungels. Die Menschheit spaltet sich auf. Es gibt Gruppen, die sich an die altbekannten Werte klammern und in dem überall vorherrschenden Grün ein Plätzchen zum sicheren Leben suchen. Es gibt zu dieser Zeit auch sogenannte Vollstrecker, die die harmlosen Überlebenden vor den ersten grausamen Gangs beschützen wollen, die entstehen und das Leben zu einem grausamen Katz und Maus Spiel machen.

Teil 3 spielt ca. vier Jahre nach der Katastrophe. Die Menschheit, wie wir sie kennen, existiert kaum noch. Die Löwen, die Baum- und die Tunnelbewohner bilden eine strenge Hierarchie und der klägliche Rest der normalen Menschen wird permanent gejagt. Eine Grausamkeit folgt der nächsten und ist doch alltäglich geworden. Zum Ende passiert dann eine Begebenheit, die ein ganz anderes Licht auf diese Bücher wirft und die ich so nicht erwartet hätte. Dadurch wird zwar erklärt, warum die Bäume den Boden durchbrachen, aber man darf hier keine Logik erwarten, sondern vielmehr einen Grund.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Bestien (ISBN: 9783865521323)
B

Rezension zu "Die Bestien" von Brett McBean

Anders als erwartet, aber trotzdem gut
binesbuecherweltvor einem Jahr

Dieses Buch ist schon gut zehn Jahre alt, ich hatte es zufällig irgendwo entdeckt und musste es natürlich mitnehmen. Es war mein erstes Buch von Brett McBean und mir hat sein Schreibstil sehr gut gefallen. Er beschreibt alles sehr realistisch, teilweise blutig, detailliert und manchmal obszön. Am Anfang hatte ich trotzdem etwas Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, denn es war nicht ganz so, wie ich erwartet hatte. Aber wenn man sich erst mal eingelesen hat und versteht, worum es geht liest sich die Geschichte richtig gut. Es ist nicht immer spannend, aber trotzdem total fesselnd, wie gesagt, etwas anders als erwartet, aber das fand ich nicht weiter schlimm. Also wer Lust auf blutige Action mit Voodoo-Horror hat der ist hier genau richtig. Mich hat das Buch gut unterhalten!


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo!

Auf meinem Blog habe ich ein Geburtstagsgewinnspiel gestartet, schaut doch mal vorbei :)

Zu gewinnen gibt es :

- "Der Medicus" als Hörbuch
- "Der Bilderwächter" von Monika Feth
- "Ich bin der Herr deiner Angst"
- "Die Verstummten" von Stephanie Fey
- und "Die Bestien"

Hier geht's lang -->  http://funneswelt.blogspot.de/2015/11/groe-geburtstags-verlosung-my-life-wird.html#comment-form

Wünsche euch viel Glück!
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Brett McBean im Netz:

Community-Statistik

in 532 Bibliotheken

von 92 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks