Brett Wright YOLO, Julia

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „YOLO, Julia“ von Brett Wright

Wer liest denn heute noch freiwillig Shakespeares Dramen? Diese langen, nicht enden wollenden Dialoge in einer längst veralteten Sprache. Trotzdem wird gerade Romeo und Julia noch häufig in der Schule gelesen. Es schadet also nicht, den jungen Lesern diesen wichtigen Stoff ein wenig näher zu bringen. In ihrer eigenen Sprache. YOLO, Julia ist ein Drama in Emojis – voller WhatsApp-Nachrichten, Beziehungsstatus-Updates, Gruppenchats und Jugendsprache. Und mit dennoch authentischer Handlung. Shakespeare 2.0 ist Bildung für eine Generation, der das Smartphone näher ist als ein verstaubtes Buch.

Sehr unterhaltsam im Chat-Nachrichten-Stil, mit vielen Emoticons, eine sehr locker-leichte Lektüre, die ich sehr amüsant fand.

— evafl

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Ein Buch über die unverständlichen Forderungen von Helikopter-Eltern.

Sigrid1

Der Letzte macht den Mund zu

Vor allem für Fans der Hasslisten geeignet :)

fraencisdaencis

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

ein spannender Krimi den ich gerne gelesen habe

hexenaugen

Ziemlich beste Mütter

Schöne Geschichte für Zwischendurch. Eine gelungene Mischung aus Kinderthemen, Romantik und Freundschaft.

KidsandCats

Unnützes Wissen 6

Upps, ich habe schon wieder einiges vergessen und kann das Buch von vorne beginnen.......

OmaInge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romeo und Julia 2.0

    YOLO, Julia

    evafl

    22. September 2016 um 08:49

    Einen Klassiker als Chat bzw. Nachrichten, die man übers Smartphone empfängt darzustellen und so unheimlich viele Emoticons einzubauen darzustellen, das fand ich spannend. Entsprechend habe ich das Buch natürlich ausgeliehen, ganz klar! Mein eBook-Reader kann ja „nur“ schwarz-weiß, ggf. ist das bei neuen eBook-Readern anders, entsprechend die Darstellung dann auch eine andere. Ich habe also alles in schwarz-weiß gelesen, wobei die Emoticons für mich trotzdem gut zu erkennen waren. (Klar, Farbe ist sicher noch nett, aber nicht wirklich nötig, denn es kommt ja auf den Inhalt an.) Den Klassiker „Romeo und Julia“ sollte man soweit ja kennen, entsprechend war es für mich kein Geheimnis wie die Geschichte verläuft. Die Darstellung gefällt mir wirklich gut, so ist es eine locker-leichte Lektüre, oftmals mit Jugendsprache-Abkürzungen, bei denen selbst ich etwas überlegen musste. Mit Sachen wie „bb“ – bis bald – komme ich durchaus noch klar, für weitere Erläuterungen gab es eine Übersicht ganz am Ende des Buches. Fand ich wirklich gut gemacht.Bei den Chats erkennt man immer wieder wer schreibt, es ist quasi im SMS- bzw. Whatsapp-Nachrichten-Stil alles geschrieben, oftmals auch in Gruppen-Chats, gelegentlich gibt es auch Ortsangaben oder „Postings“. („Ist jetzt hier“, Infos was jemand gerade tut). Das fand ich auch sehr amüsant, einfach gelungen.Ich denke dieses Buch bringt vielleicht junge Leute wieder mehr zum Lesen – oder eignet sich gar als Schullektüre – womöglich als Gegenüberstellung des alten Klassikers mit dieser neuen Version? Beim Lesen habe ich mich hier wirklich gut unterhalten gefühlt, es war eine lustige Unterhaltung, durchaus kurios, amüsant, natürlich auch emotional, eben angenehm sowas mal zwischendurch zu lesen. Natürlich ist das Buch eine gekürzte Version von Romeo und Julia – man hat sich hier quasi auf das Wichtigste konzentriert (und wollte die Nerven von jungen Lesern vielleicht nicht zu sehr strapazieren… ;) ).Generell ist das ganze natürlich schon sehr modern, aber die Zeiten ändern sich eben auch und die Sprache Shakespeares ist eben doch durchaus recht anspruchsvoll, man kann das durchaus mal im Original lesen, hier hat man aber anhand der vielen verwendeten Emoticons seine wahre Freude daran. Entsprechend kann ich dieses Buch wirklich absolut ‚‘‘‘empfehlen‘‘‘ und vergebe hier ‘‘‘5 von 5 Sternen‘‘‘. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks