Breyten Breytenbach Rückkehr ins Paradies

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rückkehr ins Paradies“ von Breyten Breytenbach

Die Veränderungen, die in den letzten fünf Jahren in Südafrika stattfanden, haben alle, selbst die unmittelbar Beteiligten, überrascht. Innerhalb kürzester Zeit hat ein undemokratischer Staat, in dem eine weiße Minderheit die schwarze und indischstämmige Mehrheit politisch und sozial unterdrückte, sich völlig verwandelt. Nelson Mandela, der als Vorsitzender der militanten politischen Bewegung der Schwarzen, des African National Congress (ANC), lange Jahre inhaftiert war, ist inzwischen frei gewählter Staatspräsident Südafrikas, die Apartheid existiert nicht mehr. Der in Südafrika geborene weiße Schriftsteller und Maler Breyten Breytenbach ist ein exzellenter Kenner und poetischer Beobachter der Vorgänge seines Heimatlandes. Im Jahre 1960, nach dem berüchtigten Sharpeville-Massaker, als alle oppositionellen Bewegungen verboten wurden, verließ er Südafrika und ging nach Paris, wo er Kontakt zu Anti-Apartheid-Bewegungen aufnahm. Dadurch wurde er in seinem Land zu einer unerwünschten Person, der die Einreise untersagt war. Erst 1973 durfte er sich mit seiner Frau für drei Monate dort aufhalten. "1975 kehrte ich heimlich in dieses Niemandsland zurück, wurde verhaftet, wegen Terrorismus angeklagt und zu neun Jahren blinder Reise durch den Bauch des Wals verurteilt. Nach sieben Jahren wurde ich ausgespien und wiederum in Europa an Land gespült." 1987 bereitete Breyten Breytenbach jene Konferenz mit vor, auf der sechzig weiße Südafrikaner sich zum ersten Mal mit dem ANC trafen und der Keim für die künftigen Entwicklungen gelegt wurde. Im Jahre 1991 hielt er sich erneut drei Monate in Südafrika auf. Von den Ereignissen in dieser Zeit, aber auch von der Geschichte und den Geschehnissen davor, erzählt "Rückkehr ins Paradies".

Stöbern in Romane

Britt-Marie war hier

Zu alt, zu verschroben für einen Neuanfang...? Niemals !

calimero8169

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks