Brian Conaghan

 3.8 Sterne bei 69 Bewertungen

Alle Bücher von Brian Conaghan

Brian ConaghanJetzt spricht Dylan Mint und Mr Dog hält die Klappe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jetzt spricht Dylan Mint und Mr Dog hält die Klappe
Brian ConaghanDer Junge, der es regnen ließ
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Junge, der es regnen ließ
Der Junge, der es regnen ließ
 (9)
Erschienen am 01.12.2012
Brian ConaghanJetzt spricht Dylan Mint, und Mr. Dog hält die Klappe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jetzt spricht Dylan Mint, und Mr. Dog hält die Klappe
Brian ConaghanWhen Mr Dog Bites
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
When Mr Dog Bites
When Mr Dog Bites
 (1)
Erschienen am 03.07.2014
Brian ConaghanThe Bombs That Brought Us Together
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Bombs That Brought Us Together
The Bombs That Brought Us Together
 (0)
Erschienen am 10.09.2015

Neue Rezensionen zu Brian Conaghan

Neu
mandalottis avatar

Rezension zu "Jetzt spricht Dylan Mint, und Mr. Dog hält die Klappe" von Brian Conaghan

Spitzenmäßig
mandalottivor 2 Monaten

Das war eins der besten Hörbücher, die ich bis jetzt gehört habe. Der Sprecher, Martin Baltscheit, liest es so wahnsinnig toll, dass man denkt Dylan Mint ist es selbst. Ich habe selten so viel Vielfalt in einer Stimme erlebt. Ich denke als Buch wäre es nur halb so gut gewesen.

Die Geschichte selbst ist etwas vorhersehbar, aber das stört gar nicht. Teilweise habe ich sogar darauf gewartet, dass es so wir wie ich mir das vorgestellt habe. Es war schon immer wieder lustig, wenn Dylans Tourette an den unpassensten Stellen auftritt. Ich habe so gelacht, als er zu seiner Auserwählten hingegangen ist, um sie zur Schulparty einzuladen und sie dann erstmal übel beleidigt hat. Die Charaktere sind fast alle total sympatisch und liebenswert.
Man sollte ich sich das Hörbuch unbedingt mal angehört haben. 

Kommentieren0
0
Teilen
Sakukos avatar

Rezension zu "When Mr Dog Bites" von Brian Conaghan

Typische Teenagerprobleme und Tourettes
Sakukovor 3 Jahren

Dylan Mint ist 16, hat Tourette's und geht auf eine Sonderschule, womit er es schon mal nicht leichter hat als der Durchschnittsteenager. Dann findet er auch noch heraus, das er in einem halben Jahr sterben muss, auch wenn ihm das niemand tatsächlich ins Gesicht sagen will.

Also schreibt er eine Liste von Dingen, die er noch erledigen muss:
1. Mit Michelle Malloy Sex haben.
2. Seinem Freund Amir einen neuen besten Freund suchen und dafür sorgen, dass Leute ihn nicht mehr fertig machen.
3. Seinen Vater aus dem Krieg holen.

Am Anfang fand ich das Buch schwierig zu lesen. Dylan als Ich-Erzähler benutzt sehr viel Slang, Mundart, Memes und dergleichen. Viel wird geschrieben und formatiert wie gesprochen. Ich kenne nun schon ziemlich viel englischen Slang, aber da nicht alles davon besonders aktuell oder modern ist, kann es wirklich schwer zu lesen sein. Allerdings gewöhnt man sich im Laufe des Buches daran und kann das meiste durchaus erschließen.

Besonders in der ersten Hälfe des Buches fand ich Dylan auch nicht sehr sympathisch. Er ist halt ein typischer Teenager, anscheinend neben Tourette's auch mit einer gewissen Lernschwäche, und damit ist ein großer Teil der Dialoge nicht besonders clever oder tiefgreifend. Seine Gedanken kreisen immer wieder um die gleichen Themen, Sex, Stress mit seiner Mutter, sein Vater und sein Freund Amir, allerdings ohne viel Fortschritt zu erzielen.
Ganz schlimm fand ich die  SMS- Konversationen mit seinem Freund Amir.
Allerdings ist er durchaus ein gutmütiger Junge, der seinen besten Freund beschützen möchte und seine Mutter sehr lieb hat. Das kommt dann auch später im Buch wesentlich besser rüber und Dylan wird dadurch auch wesentlich sympathischer und verständlicher.

Am Ende gibt es dann eine große Auflösung aller Geheimnisse des Buches. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir da doch vieles anders vorgestellt hatte, als es dann tatsächlich war, das ist ein Plus.
Aber ich fand es nicht so toll, dass ganz plötzlich so viele Dinge auf einmal heraus kamen und dann haben wir ein Happy End, fast aus dem Nichts. Es ist ganz nett und herzerwärmend, aber ich fand da fehlen irgendwie noch mal 100 Seiten Übergang von alles ist raus zu alles ist ok.

Nach dem schwierigen Einstieg fand ich das Buch doch sehr gut. Es ist interessant, sympathisch und heimelig, liest sich flüssig und man erfährt so einiges aus dem Alltag von Jugendlichen mit verschiedenen geistigen Behinderungen.

Kommentieren0
4
Teilen
Lennys avatar

Rezension zu "Jetzt spricht Dylan Mint, und Mr. Dog hält die Klappe" von Brian Conaghan

Jetzt spricht Dylan Mint und Mr. Dog hölt die Klappe
Lennyvor 3 Jahren

Ich bin froh, dass ich hier das Hörbuch und nicht das Buch erhalten habe, denn vorgelesen kommt alles noch viel besser rüber, ein großes Lob an Martin Baltscheit!!!

Ich habe mir hier mal wieder keinen Klappentext durchgelesen und mich blind auf diese Geschichte eingelassen und konnte mit diesem Titel erst nichts anfangen, das wurde aber gleich zu Anfang der Geschichte geklärt! Ich habe auch kurz überlegt, ob ich das Hörbuch weiterhören sollte, denn der Junge Dylan Mint erfährt, dass er nicht mehr lange zu leben hat!  Er leidet an Tourette und nennt seine Krankheit "Mr. Dog"! Er erstellt eine Liste mit Dingen, die er vor dem Tod noch alle erleben möchte.

Eine ganz tolle Geschichte, über Freundschaft und Familie, die Pupertät und einfach alles was so Jugendlichen durchmachen. Ich habe mich zu Anfang etwas schwer getan, mich auf diese Geschichte einzulassen, bin aber froh, denn sie ist toll und hat ein grandioses Ende!


Kommentieren0
36
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
katja78s avatar

Dylan Mint:

16 Jahre alt -

     noch abzusehende Lebenserwartung liegt bei 6 Monaten

                   stetiger Begleiter - Mr. Dog ......

                                            anhänglich, verlässlich, absolut treu


Taucht ein in den neuen Roman von Brian Conaghan


###YOUTUBE-ID=Ta8USpkq5io###

Das Leben ist echt nicht fair. Schon gar nicht, wenn man wie Dylan Mint an Tourette leidet und nur noch sechs Monate zu leben hat. Und das mit sechzehn! Mr Dog nennt er seine Krankheit, und
dieser bellende, fluchende Hund lässt sich nicht kontrollieren. Das ist aber noch nicht alles: Sein bester Kumpel Amir ist Pakistani und hat Asperger.
Sobald jemand Amir »stinkendes Curry« nennt, dreht Mr Dog total durch. Rassismus geht gar nicht! Außerdem vermisst Dylan seinen Vater, der als Soldat in Afghanistan dient. Glaubt Dylan jedenfalls. Und er findet, dass seine Mum in letzter
Zeit ziemlich komisch ist. Warum heult sie die ganze Zeit und redet nicht mit ihm über den Tod? Und nicht zu vergessen sexy Michelle Malloy, die ADHS und einen Klumpfuß hat und auch ohne Tourette exzellent fluchen kann.
Drei Dinge nimmt Dylan sich für seine letzten sechs Monate vor: Mit Michelle Malloy schlafen, seinen Vater nach Hause holen und Amir einen neuen besten Kumpel besorgen. Alles eine echte Herausforderung, aber Dylan lässt nicht locker.
Auch dann nicht, wenn Mr Dog wieder in ihm rumort und dauernd die Tour vermasselt. Und schließlich, wie so oft im Leben, ist sowieso nichts und niemand wie gedacht.



Zum Autor

Brian Conaghan , geboren 1971, wuchs in der schottischen Stadt Coatbridge auf. Er studierte kreatives Schreiben an der Universität von Glasgow und verdiente sein Geld als Maler und Dekorateur, Barmann, DJ, Schauspieler, Lehrer und nun auch als Schriftsteller. Er lebt mit seiner Frau Orla
und seiner Tochter Rosie in Dublin. Jetzt spricht Dylan Mint und Mr Dog hält die Klappe ist sein zweiter Roman.


Wir suchen nun insgesamt 20 Bewerber,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen/hören möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben! 

Wir verlosen dieses Mal 10 Bücher* in Print und 10 Hörbücher*!

Bewerbungsfrage: Wir gefällt euch das Buchcover?

Schreibt bei eurer Bewerbung bei, ob ihr das Buch oder das Hörbuch lesen/hören wollt.

Beim Arche Verlag erwartet euch ein buntes Herbst Programm, schaut doch mal rein!

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

                  Katja von Ka-Sas Buchfinder

*** Wichtig ***

*Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt (Inhalt des Buches ist keine Rezension)
http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 129 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks