Brian D'Amato 2012 - Das Ende aller Zeiten

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(0)
(6)
(2)
(4)

Inhaltsangabe zu „2012 - Das Ende aller Zeiten“ von Brian D'Amato

Eine Mischung von Go und Mensch-ärgere-dich-nicht, so ähnlich ist das Brettspiel, das Jed DeLanda von seiner Mutter geerbt hat. Jed benutzt es dazu, um an der Börse zu spekulieren, und dies mit beträchtlichem Erfolg. Bis eines Tages die reiche, exzentrische Marena Park, TV-Moderatorin und Computerspiel-Designerin, in sein Leben tritt. Sie zeigt ihm Bilder von einem alten Maya-Codex, der mit modernsten technischen Mitteln lesbar gemacht werden konnte.
Die Maya waren besessen von Zahlen. Sie spielten das gleiche Spiel wie Jed, aber in einer unvorstellbar größeren Komplexität. Sie hatten ihren eigenen Untergang vorausgesehen. Sie berechneten die großen Katastrophen der Menschheit voraus, bis zu dem Tag, an dem alles endet. Dem 21. Dezember 2012.
Die Endzeit wirft ihre Schatten voraus. Eine Seuche sucht Amerika heim. Während die USA in Chaos und Anarchie versinken, macht sich Joe auf eine fantastische Reise. Er muss den Schritt zurück in die Zeit wagen, als die Hochkultur der Maya noch blühte. Er muss selbst das große Spiel spielen, um zu sehen, ob die Menschheit noch eine Chance hat.

"Als hervorragender Sprecher hält Volker Lechtenbrink die explosive Mischung aus Science-Fiction, Esoterik, geschichtlichen Fakten und actionreichem Katastropenszenario zusammen." Stadt Nachrichten, Salzburg

Jetzt findet Ihr oben neben dem Cover auch eine *** HÖRPORBE *** zur Audio CD.

— BTOYA

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkelschwester

Düsteres Familiendrama mit anstrengenden Charakteren

Cambridge

Schatten

Gutes Buch, aber nicht so gut wie Fünf und Blinde Vögel, die mich total begeistert haben

mareikealbracht

Death Call - Er bringt den Tod

THRILLER-LESEEMPFEHLUNG kurze Kapitel, detailliert beschrieben, aktuelles Motiv das bis zum Ende undurchschaubar bleibt.

sabrinchen

Die perfekte Gefährtin

Packender Thriller - freue mich schon auf eine Fortsetzung!!!

Herzensbuecher

Flugangst 7A

"Sebastian Fitzek hat es einfach drauf!"

Lexy_Koch

Lass mich los

Eher ein Krimi-Drama Mix

Manuela_Pfleger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "2012: Das Ende aller Zeiten" von Brian D'Amato

    2012 - Das Ende aller Zeiten

    locke61

    15. July 2012 um 20:13

    Jed DeLanda ist ein Zahlengenie und in ihm fließt das Blut seiner Vorfahren, den Mayas. Mit Hilfe eines Spiels, dem sogenannten Opferspiels der Maya, das er von seiner Mutter erlernt und geerbt hat, macht er richtig Geld an der Börse. Doch er ist nicht zufrieden. Seine Eltern wurden in seiner Kindheit von Soldaten getötet und er will sich rächen. In den News wird der Fund eines alten Majabuches veröffentlicht und Jed wird neugierig. Er macht seinen alten Lehrer aus der Uni ausfindig und erkundigt sich nach dem Buch. Der wiederrum hat das Spiel weiterentwickelt und versucht es gegen einen Computer einzusetzen. Er kennt die mathematische Begabung von Jed und überredet ihn mit in die Entwicklung einzusteigen und als Probant gegen den Computer anzutreten. Er lernt Marena, eine Game-Entwicklerin kennen. das Satz "Zeitreise in die Vergangenheit" fällt und Jed möchte mehr darüber wissen. Das Ganze spielt auf irgendeiner Basis von einer Sondereinheit mitten in Florida. Es geschieht ein Unglück im Disney-Land Orlando mit vielen Toten. Inzwischen gibt es ein Team von Wissenschaftlern rund um Jet und er wird vorbereitet auf seine Reise zu einer Mayastadt. Er soll den genauen Spielverlauf von den Maya-Scharmanen lernen, die mit Hilfe dieses Spiels auch Umweltkatastrophen vorausgesehen haben sollen. Die Gruppe reist in die Gegend in der die Mayas beheimatet waren. In den Ruinen bauen sie ihr Lager auf. Und Jed geht auf die Reise zu seinen Wurzeln. Als Hörbuch nur geeignet mit viel archiologischem Vorwissen, Schwerpunkt Maya und Azteken. Auch sollte man sich gut mit dem Thema Computer auskennen. Geschichtlicher Hintergrund wäre auch im Vorteil. Etwas Kenntnisse habe ich schon aber die sind mehr von romantischer Natur. Ich habe mich förmlich durchgebissen, weil mich einfach die Geschichte interessierte und ich wissen wollte wie es ausgeht. Aber da ich während des Hörens immer unterwegs war und das meistens mitten im Wald, konnte ich die Fachbegriffe nicht nachschlagen und musste daher einfach weiterhören. Die Namen der Mayas und ihrer Städte konnte ich mir schlecht merken. Auch der Erzählstil war nicht gerade fesselnd daher schweifte ich mit meinen Gedanken oft ab und musste die Passagen noch einmal anhören um nichts zu verpassen. Auf die Zeitreise wird nicht so richtig eingegangen, hätte gerne noch mehr über Jeds Vorfahren gehört. Und die Geschichte war dann zu schnell beendet - nachdem es endlich spannend wurde.

    Mehr
  • Rezension zu "2012: Das Ende aller Zeiten" von Brian D'Amato

    2012 - Das Ende aller Zeiten

    jala68

    20. December 2011 um 12:30

    Teilweise war es etwas sehr verwirrrend. Ich denke das liegt daran, das bei dem Hörbuch einiges gekürzt wurde. Dadurch entstehend Sprünge in der Story.

    Mit Volker Lechtenbrink als Sprecher hatte ich am Anfang auch etwas Probleme.

    Das Ende war total doof.

  • Rezension zu "2012: Das Ende aller Zeiten" von Brian D'Amato

    2012 - Das Ende aller Zeiten

    Jetztkochtsie

    27. May 2011 um 22:52

    War das ein Mist! Ehrlich, keine Ahnung wie ich es geschafft habe, die Cds zu einem Ende zu bringen, großen Anteil daran, daß ich nicht nach der ersten Cd schon aufgab und das Ding in die Ecke pfefferte, dürfte Volker Lechtenbrink gehabt haben, der vermutlich auch aus dem Telefonbuch vorlesen könnte und ich würde es super finden. Tolle Leseleistung, aber ein Buch, das so von Unlogik, unverständlichem Geschwurbsel und Gedankensprüngen durchzogen war, daß es mir, die ich mich eigentlich für recht rasch in der Auffassungsgabe halte, nicht möglich war zu durchschauen, worum es denn nun eigentlich geht. Ehrlich, ich hab es nicht verstanden. Hier und da hat der Autor ein paar wirklich nette philosophische Gedankenspiele eingebaut, aber größtenteils handelt es sich um unverständlichen Kram, Datumsangaben in der Mayasprache und fürchterliches Kauderwelsch. Nein, das war nichts. Keinen zweiten Teil für mich bitte...

    Mehr
  • Rezension zu "2012: Das Ende aller Zeiten" von Brian D'Amato

    2012 - Das Ende aller Zeiten

    kasareads

    29. November 2009 um 13:25

    Flop flop flop....

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks