Brian Falkner Der Tomorrow Code

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(12)
(14)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tomorrow Code“ von Brian Falkner

Es gibt kein Entkommen. Es gibt keine Erklärung. Die Natur schlägt zurück.Tane und Rebecca erhalten eine rätselhafte Nachricht: eine anscheinend endlose Sequenz von Nullen und Einsen. Sie schaffen es, die Botschaft zu entschlüsseln. Doch die Freude über den Erfolg währt nicht lange – die Nachricht kommt aus der Zukunft (abgeschickt von ihnen selbst) und prophezeit nichts anderes als den Weltuntergang! Nur Tane und Rebecca können die Katastrophe verhindern. Doch die Zeit läuft gegen sie. Langsam, aber unerbittlich setzt ein Massensterben ein...

Was für eine großartige Idee!

— Sajon

tolles Buch, hat mich richtig zum Nachdenken gebracht pber die Menschheit und die Erde. Die war richtiug gut und sehr faszinierend zu lesen

— clary97

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Am Anfang etwas langatmig, aber zum Ende Spannung pur!

buecherliebe

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Gute Idee mit überraschenden Wendungen, aber mittelmäßigen Charakteren. Trotzdem spannend bis zur letzten Seite!

SabrinaSch

THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

Ein spannender 2. Band! Etwas schwächer als der 1., aber absolut lesenswert :)

KleineNeNi

Morgen lieb ich dich für immer

Mitreißend und gefühlvoll... Perfekt für Fans der Autorin

colourful-letters

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Geisterhaft-gruseliges Lesevergnügen und ein gelungenes Finale. Ich werde Lockwood & Co vermissen!

ConnyKathsBooks

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

sehr emotionaler und spannender Jugendroman

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselt bis zum Ende!

    Der Tomorrow Code

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. September 2013 um 18:54

    Dieses Buch gehöhrt zu meinen absoluten Lieblingen! In diesem Buch habe ich eine sehr ausgeprägte Geschichte gefunden die einen an dieses Buch fesselt!Ich fand es auch sehr gut das in diesem Buch das Mädchen das stärkere Wesen ist und die "Erforschungen" vorann treibt! Aus diesem Buch lernt mann viel: Was passieren kann wenn man nicht bei jeder Naturschädlichen-Sache an die Folgen haben könnte. Nicht nur für sich selbst sondern (wie in diesem Fall) auch für die Menschen auf der anderen Seite der Erdkugel!

    Mehr
  • Neuseeland im Nebel

    Der Tomorrow Code

    rallus

    28. August 2013 um 12:28

    Zwei Jugendliche stossen durch Zufall auf verschlüsselte Nachrichten aus der Zukunft. Diese zeigen Ihnen Lottozahlen, mit denen sie auch prompt gewinnen. Doch das Geld soll auch für einen bestimmten Zweck verwendet werden. Es entwickelt sich ein spannender SF Thriller, in dem Brian Falkner geschickt Elemente der Maori und Biologie mit denen von Horror und SF einbaut. Das Ende ist verblüffend und läßt alle Optionen offen. Seine Buch ist eigentlich ein Jugendroman, entwickelt trotz leichter Schwächen in der Charakterisierung der Figuren, doch aber einen Sog dem man sich nicht entziehen kann. Auch ist der Plot logisch entwickelt und zeugt von guter Recherchen Arbeit. Bestimmt nicht der letzte Roman den ich von ihm gelesen habe und besser als seine reißerische Aufmachung verspricht. Für Jugendliche ab 14 sehr geeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    Sonnenwind

    02. June 2012 um 21:32

    Ein bißchen grün, ziemlich viel neuseeländische Ureinwohner-Kultur, aber ansonsten recht spannend und gut zu lesen. Die Handlung ist ganz nett in eine SF-Handlung eingepackt und auch recht schlüssig. Nett zu lesen, aber vielleicht nicht ganz so packend wie "Angriff aus dem Netz" - sicher, weil es nicht ganz so realistisch ist. Mit Dystopien hab ich's auch nicht so, aber im Großen und Ganzen gut.

  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    JuliaO

    04. June 2011 um 10:27

    Nun, was soll ich sagen.. Es ist eine an sich schon gute Geschichte. Nur baut sich bei mir die Spannung nicht so richtig auf - es ist eins der Bücher die man zur Seite legen und vergessen kann... Normalerweise gehen mir die Bücher die ich gerade lese nicht aus dem Hirn, deswegen spricht das wohl nicht so ganz dafür ;)

    Fazit: Kann man durchaus lesen, muss man aber nicht gelesen haben!

  • Frage zu "Black Rabbit Summer" von Kevin Brooks

    Black Rabbit Summer

    Sabrina

    Hallo ihr lieben!!! Ich habe neulich das Buch "Black rabbit summer" von Kevin Brooks gelesen. Und ich war echt fasziniert von das Buch. Was ich euch fragen möchte ist, ob ihr mir ähnliche Bücher in dieser Richtung empfhelen könnt!?? LG =)

    • 3
  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    Cerepra

    12. July 2010 um 18:25

    Die Verknüpfung zu "Der Schwarm" von Schätzing bleibt nicht aus, wenn man das Buch zu Ende gelesen hat. Allerdings muss ich wohl sagen, dass es doch eher ein Jugendbuch ist, so zusagen das jugendliche Pendant! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. War ich am Anfang noch etwas zögerlich und noch nicht absolut überzeugt, so konnte ich ab der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen. Besonders das Ende überrascht einen etwas. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass einige Handlungen einfach nicht nachvollziehbar sind. Die Protagonisten sind 15 bis 18jährige Jugendliche und in vielen Situationen handeln sie einfach nicht danach. Sie sind mir an manchen Stellen zu vernunftslastig, wo jeder andere - auch erwachsene Mensch - viel emotionaler reagiert hätte. Außerdem werden sie für ihr Alter dann auch wieder viel zu Ernst genommen, was besonders im letzten Drittel manchmal eindach unrealistisch ist. Als wären sie die einzigen klugen Köpfe auf diesem Planeten bzw. in Neuseeland. Trotzdem kann ich das Buch absolut empfehlen. Es ist einfach spannend bis zum Schluss, gut geschrieben und unterhaltsam. Wäre ich vielleicht 10 Jahre jünger, so wäre ich wahrscheinlich komplett begeistert gewesen und würde dieses Buch wahrscheinlich zu meinen Lieblingen zählen. Da ich das aber nicht mehr bin, kann ich dieses Buch (nur) Jugendlichen empfehlen und den "älteren" Lesern, dann doch lieber zu "Der Schwarm" raten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. July 2010 um 11:03

    Kurzbeschreibung: Tane und Rebecca erhalten eine rätselhafte Nachricht: eine anscheinend endlose Sequenz von Nullen und Einsen. Sie schaffen es, die Botschaft zu entschlüsseln. Doch die Freude über den Erfolg währt nicht lange – die Nachricht kommt aus der Zukunft (abgeschickt von ihnen selbst) und prophezeit nichts anderes als den Weltuntergang! Nur Tane und Rebecca können die Katastrophe ver hindern. Doch die Zeit läuft gegen sie. Langsam, aber unerbittlich setzt ein Massensterben ein... Zum Autor: Brian Falkner studierte Informatik und Journalismus. 2003 erschien sein erstes Jugendbuch, heute ist er mehrfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbuchautor. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Auckland, Neuseeland. "Der Tomorrow Code" ist sein erstes Buch in "Reihe Hanser", weitere Bücher werden folgen. Es schien keinerlei Ordnung zu geben. Die Autobahn war ein einziges Durcheinander von bunten Teilen, als hätte jemand einen Lego-Baukasten auf der Straße ausgeschüttet. (Seite 320) Rezension: Brian Falkners "Der Tomorrow Code" ist eine Mischung aus Jugendbuch gepaart mit Science-Fiction-Elementen und Öko-Thriller. Das Thema ist durchaus auch ansprechend für erwachsene Leser, denn im Grundsatz geht es um Naturgewalten, um das Ende der Welt und inwieweit der Mensch daran beteiligt ist. Die Protagonisten sind die beiden 15jährigen Freunde Tane und Rebecca und Tanes älterer Bruder Harley, genannt "Fatboy". Manche Szenen darf der Leser nicht unbedingt hinterfragen, z.B. wie sich die drei nach einem Lottogewinn so mir nichts dir nichts mal eben ein U-Boot im Wert von mehreren Millionen kaufen, ohne dass die Eltern etwas davon mitbekommen, die in der ganzen Geschichte sehr im Hintergrund bleiben. Trotz mancher Unstimmigkeiten ist "Der Tomorrow Code" ein rasanter Thriller, der nach und nach immer mehr Tempo entwickelt und den Leser kaum zu Atem kommen läßt. Die Botschaft des Buches ist klar: Je mehr die Menschheit die Erde ausbeutet, umso schlimmer werden die Folgen für die gesamte Bevölkerung. Und diese eindringliche Botschaft läßt den Leser nach Beenden des Buches sehr nachdenklich zurück in dem Bewußtsein, dass man auf der Erde nur Gast ist und sich auch als solcher benehmen sollte. Zur Gestaltung des Buchs: Das Cover ist größtenteils in Schwarz gehalten mit eingeprägten Einsen, Nullen und abgebildeten Symbolen, die eine große Rolle im Buch spielen. Der Titel des Buches ist in einem abstechenden Türkis eingeprägt mit einem nebenstehenden Symbol in Knallrot. Ein echter Hingucker! Fazit: Ein spannendes Jugendbuch, das gleichzeitig Öko-Thriller und Science-Fiction beinhaltet und auch für erwachsene Leser geeignet ist. Das Thema ist gerade in diesen Tagen mit Blick auf BP und der Umweltkatastrophe in den USA sehr aktuell und empfehlenswert zu lesen. Wertung: 4 von 5 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    Buecherkinder

    22. June 2010 um 15:37

    Tane und Rebecca sind 16 Jahre alt, Umweltaktivisten und wissenschaftlich interessiert. Als sie sich mit Gammastrahlenblitzen beschäftigen, erhalten sie plötzlich verschlüsselte Botschaften, die nichts Gutes erahnen lassen. Mit Tanes Bruder „Fatboy“ macht sich das Dreierteam auf den Weg, nicht nur die Bewohner Neuseelands sondern die ganze Menschheit zu retten. Brian Falkner hat mit „Der Tomorrow Code“ einen spannenden Umwelt-ScienceFiction-Thriller hingelegt. Schon der Prolog lässt erahnen, dass die Geschichte auf eine Katastrophe hinsteuert. Langsam steigert der Autor die Spannung und macht es dem Leser durch geschickte Kapitelenden schwer, sich vom Buch zu trennen. Falkners Schreibstil ist einfach und gut zu lesen. Sicherlich wird so manche Klippe – im wahrsten Sinne des Wortes – von den Jugendlichen zu einfach umschifft, trotzdem findet der Autor meist plausible Erklärungen. Ich – als nicht mehr ganz jugendlicher Leser – fühlte mich 410 Seiten lang gut und spannend unterhalten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    LilChoco

    16. June 2010 um 08:10

    Die 16-jährigen Tane und Rebecca erhalten seltsame Botschaften aus der Zukunft. Alamiert durch das "SOS" in einer Nachricht versuchen sie, das Rätsel zu lösen und müssen mit Entsetzen feststellen, dass sie sich inmitten einer Naturkatastrophe befinden. Mit einem einfachen, aber spannendem Schreibstil zieht Brian Falkner den Leser in seinen Bann. Die mathematischen und phsyikalischen Themen, die sich durch die Geschichte ziehen sind verständlich beschrieben. Das Buch liest sich in einem Rutsch.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tomorrow Code" von Brian Falkner

    Der Tomorrow Code

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. May 2010 um 15:04

    Die Protagonisten Tane und Rebecca, zwei 15 jährige Teenager,erhalten verschlüsselte Botschaften ihrer eigenen Ichs, die sie warnen, das die Welt unter schrecklichen Bedingungen eine apokalyptische Katastrophe erleiden wird. Nur mit Geschick und Köpfchen können die beiden versuchen die Erde zu retten. Dafür müssen sie die rätselhaften Botschaften entziffern und sich bei den Erwachsenen Respekt und Glauben erkämpfen. Doch wer hört schon zwei 15 Jährigen zu? Brian Falkner nimmt uns mit in ein Abenteuer das uns die Natur und die Erde bewusst beschreibt und ich denke diese Thriller kann zurecht als Science Fiction Umweltthriller bezeichnet werden. Doch nicht nur jugendliche Leser kommen hier auf Ihre Kosten, sondern auch der Erwachsene.Das Buch ist in zwei Büchern aufgeteilt also quasi 2 Teile in mehreren Kapiteln. Ab und zu erscheint der Thriller etwas unrealistisch und weit her geholt aber ich denke so sollte er auch sein. Wie sonst sollten 2 Teenager sonst all das erreichen? Dadurch kann man immer wieder mal aufatmen und etwas lockerer lesen. Was mir sehr gut gefiel ist das dieser Umweltthriller nicht so "staubtrocken" ist und auch nicht soviel Blut vergossen wird, wie man es oft bei anderen Umweltthrillern liest, sondern modern und aus jugendlicher Sicht. Ab und an dachte ich, Mensch da wird man wieder jung. Auch werden hier die wissenschaftlichen Erklärungen und Aspekte relativ einfach beschrieben so das man es auch als Laie gut verstehen kann. Interessant ist es auch das der Autor das Motiv des Möbiusbandes noch einmal aufnimmt und damit durch den gesamten Roman hindurch spielt. Mathematik spielt in diesem Buch also eine sehr große Rolle. Spannend ist dieser Umweltthriller allemal und der Klappentext hält was er verspricht. Herrlich erfrischend ist es zumindest für den erwachsenen Leser die kleinen Probleme der Teenagers zu lesen. Auch Humor findet man hier immer wieder zwischen den Zeilen. Ich denke das dieser Roman auch gut als Vorlage für die Schule genommen werden könnte. Der Schreibstil ist fließend so hab ich das Buch innerhalb eines Tages gelesen. Das Buch hat 410 Seiten und am Ende findet der Leser eine Karte sowie eine Danksagung und die Anmerkung des Autors.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks