Brian Hodge

 3.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Rune, Nightlife und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Brian Hodge

Rune

Rune

 (14)
Erschienen am 24.04.2006
Nightlife

Nightlife

 (3)
Erschienen am 29.07.2004
Rune. Ein unheimlicher Roman

Rune. Ein unheimlicher Roman

 (1)
Erschienen am 01.01.1999
Totenstadt

Totenstadt

 (1)
Erschienen am 29.05.2006
Dark Screams: Volume Seven

Dark Screams: Volume Seven

 (1)
Erschienen am 25.07.2017
Von Heiligen und Mördern

Von Heiligen und Mördern

 (0)
Erschienen am 01.10.1999
Von Heiligen und Mördern

Von Heiligen und Mördern

 (0)
Erschienen am 01.10.1999
On Earth As It Is in Hell

On Earth As It Is in Hell

 (0)
Erschienen am 13.03.2012

Neue Rezensionen zu Brian Hodge

Neu
M

Rezension zu "Dark Screams: Volume Seven" von Brian Hodge

Still surprising
misspidervor einem Jahr

Lizardman (Robert McCammon)
While the subject of the story wasn't really my cup of tea, the writing totally made up for that. Each word, each sentence shows that the author is a true master at his art. ***

A Monster Comes To Ashdown Forest (James Rennet)
I loved the original and surprising idea behind this story, which also made it my favorite in this anthology. *****

Furtherest - (Kaaron Warren)
Subtle, this worked like the calm before the storm that hits you with the following story... **

West Of Matamoros, North Of Hell (Brian Hodge)
I think this was my first encounter with Brian Hodge, but it will definitely not be my last. Powerful, brutal and shocking, but more than just gore. ****

The Expedition (Bill Schweigart)
Another experienced horror story, but not remarkable in comparison. Guess this was my least favorite of the collection. **

Snow Showers (Mick Garris)
Spooky and mysterious, this was a nice ghost story, but too long for my liking. **

The seventh Dark Screams anthology provided two surprising stories, introducing me to two authors I haven't read of before, but will definitely check out in the future.

(Thanks to Netgalley, the author, and the publisher for a copy of the book, all opinions are my own)

Kommentieren0
0
Teilen
PeWas avatar

Rezension zu "Nightlife" von Brian Hodge

Spannend und bis zur letzten Site fesselnd
PeWavor 2 Jahren

"Skullflush" nennt sich eine neue Droge, die scheinbar aus dem Nichts ihren Weg vom Regenwald hinein ins glitzernde Nachtleben von Miami gefunden hat - und mit Nachdruck auf sich aufmerksam macht. Denn diese Droge ist anders; sehr viel anders sogar. Wer eine Prise "Skullflush" konsumiert, wird nie mehr der Gleiche sein. Denn das grüne Pulver aus dem Regenwald kann mehr als nur kurze Phasen der Freude schenken. Vielmehr verwandelt es normale - oder auch weniger normale - Menschen in reißende Bestien; Kreaturen, die nur noch einen Daseinszweck kennen: Dem Töten. Ein Strudel aus Zufällen sorgt dafür, dass der Journalist Justin Trent eines Abends Bekanntschaft mit dem grünen Pulver schließt. Ganz zu schweigen von Tony Mendoza, seines Zeichens Drogendealer und für jede Gewalttat zu haben. Und als Justin ihm das Skullflush entwendet, bevor es weiteres Unheil anrichten kann, zückt Mendoza natürlich die Waffen - bereit, seinem Gegner eine Kugel zwischen die Augen zu jagen und wieder in den Besitz der Droge zu kommen.


Eine ungeheuer spannende Geschichte, die mich schon nach den ersten Seiten in ihren Bann gezogen hat. Die Charaktere sind sehr detailreich, werden psychologisch hervorragend ausgeleuchtet, und die ganze Situation und die Abläufe sind (soweit es das phantastische Element zuläßt) realistisch und logisch dargestellt. Man bekommt einen Einblick in den Alltag von Dealern und Drogenbossen, in ihre Motive, Methoden und gelegentlich auch ihre Skrupel.


In den Händen eines anderen Autors wäre die Story um die geheimnisvolle Droge aus dem Urwald zu einer splattrigen Pulp-Story ohne viel Tiefgang geworden. Doch Hodge lässt sich glücklicherweise nicht auf diesen Fehler ein und verleiht seinen Hauptpersonen Tiefe und eine Vergangenheit. Ohnehin wird Zwischenmenschliches sehr groß geschrieben in "Nightlife". Aber ganz ohne Tempo und Dramatik kommt das Werk dann nun doch nicht aus. Mit einem erstaunlichen Gespür für perfekte Übergänge wechselt Hodge mehrmals auf drastische Art und Weise zwischen Zart und Hart. Alles in allem kann man dem Festa-Verlag also mal wieder dazu gratulieren, ein weiteres Horror-Kleinod ausgegraben und an die deutschen Horrorfans weitergereicht zu haben.  

Kommentieren0
48
Teilen
MonaMayfairs avatar

Rezension zu "Nightlife" von Brian Hodge

Rezension zu "Nightlife" von Brian Hodge
MonaMayfairvor 8 Jahren

für das happy-end gibt es eine line abzug.. ansonsten war es schon blutig und spannend :-)

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks