Brian K. Vaughan Y - The Last Man 1: Entmannt

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Y - The Last Man 1: Entmannt“ von Brian K. Vaughan

Eine Seuche unbekannter Art vernichtet jedes Spermium, jeden Fötus und jedes lebende Säugetier mit einem Y-Chromosom – ausgenommen einen einzigen jungen Mann und sein ebenfalls männliches Haustier, ein Kapuzineräffchen. 48% der Erdbevölkerung werden ausgelöscht – 2,9 Milliarden Männer.

Whow. Das ist ja mal ein Comic ... geniale Story, vielschichtige Charaktere ... großartig erzählt und gezeichnet. Hut ab!

— Serkalow

Eine der besten Comic-Reihe des Jahrhunderts! Ein faszinierendes Setting, Page-Turner en masse und vielversprechende Charaktere...wow!

— AttackOnDeadpool

Ganz netter Auftakt, mit ein paar guten Ansätzen, die in der Folge hoffentlich vertieft werden.

— thursdaynext

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Die Katakomben

Neues Lieblingsbuch

Sunnyleinchen

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Einfach herausragend!

jujumaus

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Spannende Geschichte mit tollen Zeichnungen

Crazybookworm1984

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Ästhetische Hommage an eine starke Frau. Wunderschöne Farben, tolle Zeichnungen nur ein paar Kleinigkeiten störten mich.

katzenminze

Sherlock 1

Die Serie "Sherlock" in Manga form. Ein muss für jeden Fan.

Mica

Stephen King – Der Dunkle Turm. Band 15

4,5 ☆ und absolut lesens-/sehenswert. Für Fans des Dunklen Turm und für alle, die gern Graphic Novels lesen.

chuma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Entmannt

    Y - The Last Man 1: Entmannt

    rallus

    10. April 2015 um 16:05

    Brian k. Vaughan ist als Comicautor weltbekannt und hat bisher viele Preise eingeheimst. Zu nennen sei nur seine kunterbunte Serie SAGA, die alle Genregrenzen sprengt. Mit Y-The Last Man entstand eine neue Sucht machende Serie um das plötzliche Sterben aller Lebewesen mit einem Y-Chromosom (nämlich den Männern) - bis auf 2 Lebewesen, einen jungen Mann und einem Affen. Warum dies so ist, ist noch unbekannt. In Etappen werden am Anfang die Personen vorgestellt, verschiedene Orte und im Countdown bis zur Katastrophe heruntergezählt. Zeitsprung: 2 Monate nach der Katastrophe irrt Yorick mit seinem Affen vermummt durch die entmannte Welt, auf dem Weg zu seiner Mutter nach Washington. Die Welt ist im Chaos, Banden haben sich gebildet, sogenannte Amazonen, die sich eine Brust amputieren lassen und die Herrschaft über die Welt erobern wollen. Andere versuchen einfach nur zu überleben, was schon eine Kunst ist bei dem plötzlichen Tod von knapp 48% der Bevölkerung und aller männlichen Tiere. Brians Erzählkunst ist sehr gut, aber nicht so lakonisch und witzig wie in SAGA. Direkt und blutig ist er auch hier, der Comic ist nichts für Jugendliche. Die Bilder sind bunt und gut gezeichnet, die Charaktere treffend gewählt. Insgesamt ein sehr guter Einstieg, der Lust auf die Folgebände macht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks