Alle Bücher von Brian Lee Durfee

Neue Rezensionen zu Brian Lee Durfee

Cover des Buches Der Mond des Vergessens - Die fünf Kriegerengel (ISBN: 9783608961416)M

Rezension zu "Der Mond des Vergessens - Die fünf Kriegerengel" von Brian Lee Durfee

Tolle Story!
MaggyWuerzevor 8 Monaten

Tolle Story, schöne ausgefeilte Charaktere und schön geschrieben! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Mond des Vergessens - Die fünf Kriegerengel (ISBN: 9783608961416)Ceciliasophies avatar

Rezension zu "Der Mond des Vergessens - Die fünf Kriegerengel" von Brian Lee Durfee

Spannender Auftakt, aber sehr brutal beschrieben
Ceciliasophievor 8 Monaten

Es herrscht Krieg im Land der Fünf Inseln. Der ergeizige Prinz von Sør Sevier - Aeros Raijael - führt sein Heer von Fanatikern von Insel zu Insel und bringt nichts als Leid.
Prinzessin Jordalyn von Gul Kann kämpft um ihre eigene Bestimmung und versucht, ihren Platz in der Welt zu finden.
Nail, der als Waise seinem Meister Shawcroft zu Gehorsam verpflichtet ist, versucht, seinen eigenen Weg zu gehen und den Zwängen unter Shawcroft zu entfliehen.
So unterschiedlich das Leben all dieser Personen ist, so scheinen ihre Wege doch miteinander verknüpft zu sein. 

Ich kaufe Bücher von der Hobbit Presse inzwischen einfach blind, denn so gut wie jedes Buch des Verlags trifft voll meinen Geschmack. Wenn Hobbit Presse irgendwo draufsteht, erwarte ich High Fantasy, extrem gutes Worldbuilding und interessante Charaktere.
Und genau dies fand ich - wie erwartet - auch in "Der Mond des Vergessens". 

Der Einstieg in die Handlung war etwas holprig und ich fiel mehr in die Geschichte hinein. Ein flüssiger Start war es definitiv nicht, doch weil ich bisher von der Auswahl des Verlags (fast) nie enttäuscht wurde, blieb ich dran. Und wurde belohnt!
Nach den ersten Kapiteln schon hatte mich die Handlung voll in ihren Bann gesogen. Zum Glück war dies mein Urlaubsbuch, so dass ich guten Gewissens Seite um Seite verschlingen konnte.

Es gibt mehrere Erzählstränge und Perspektiven, die sich Kapitel für Kapitel ändern. Ich mag solche Wechsel in Büchern wirklich sehr gerne, da so auf tolle Art und Weise dem Leser Informationen vermittelt werden können, die ein einzelner Charakter nicht besitzt.
Die vielen verschiedenen Charaktere waren toll beschrieben und detailliert ausgearbeitet, so dass niemals eine Durchmischen der Charaktere bestand. Jeder von ihnen - und es waren doch einige, die auf den fast 900 Seiten auftraten - verfügte über genug Wiedererkennungswert und war detailreich beschrieben.
Besonders gelungen waren die Religionen und Glaubensrichtungen. Hier erwarte ich von den folgenden Bänden noch mehr Informationen, inwiefern die Religionen miteinander zusammenhängen, auf welchen Ursprüngen sie fußen und warum es zu einer solchen Spaltung der Gesellschaft kam.
Im Zentrum der Geschichte steht die Sage um fünf Kriegerengel, die abhängig von der jeweiligen Religion eventuell wiedergeboren wurden.
Aber ist wirklich die Person, die sich für einen solchen Kriegerengel hält auch diejenige, auf die die Prophezeiung zutrifft?

Ein wenig negativ aufgefallen ist mir die Brutalität, die vor allem in kriegerischen/kämpferischen Szenen auftritt. Ich finde es sehr gut, dass der Autor die Bestialität des Krieges nicht beschönigt oder romantisiert, doch gab es Passagen, die einem wirklich auf den Magen schlagen können. Triggerwarnung: Es werden Gräueltaten - auch an Kindern - sehr detailliert beschrieben. 

Dennoch bin ich sehr gespannt auf den zweiten Teil!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Mond des Vergessens - Die fünf Kriegerengel (ISBN: 9783608961416)_

Rezension zu "Der Mond des Vergessens - Die fünf Kriegerengel" von Brian Lee Durfee

Der Mond des Vergessens
_Hekate_vor 2 Jahren

"Der Mond des Vergessens" erzählt die Geschichte von fünf Auserwählten, die die letzte Hoffnung eines untergehenden Königreiches im Kampf gegen einen grausamen Prinzen aus fremden Landen sind.
Anfangs braucht das Buch eine Weile, bis es Fahrt aufnimmt, doch dann liest es sich durchaus spannend; man hört ungern auf zu lesen und freut sich schon aufs Weiterlesen.
Leider ist mir neben dem Hund im Buch (Seidel, der ist große Klasse) nur drei Charaktere mehr oder weniger ans Herz gewachsen - der Waisenjunge Nail, der sehr menschlich ist und durchaus Charakterzüge wie Wut und Rache, aber auch Liebe, Reue und Freundschaft zeigt und außerdem eine glaubwürdige Entwicklung durchmacht.
Die Königstochter Tala Bronachell, die ebenso menschliche Charakterzüge zeigt und ebenso an ihren Herausforderungen wächst und Stück für Stück mutiger wird.
Und der auf Seite des weißen Prinzen (der Antagonist) stehende Ritter Gault Aulbrek, der im Verlauf der Geschichte an seiner Seite zu zweifeln beginnt.
Die anderen Charaktere...
Naja, es gibt natürlich den unfehlbaren, gutaussehenden, zu "den Guten" übergelaufenen Assassinen Habichtholz.
Den ebenso unbesiegbaren, blonden, muskulösen gestürzten Prinzen, der nun in der Arena um sein Leben kämpfen muss.
Einen Art "Elf", der ebenso leicht und anmutig und offensichtlich ebenso unbesiegbar kämpft. (Ja, ich frage mich, was passieren würde, wenn die beiden gegeneinander kämpfen...)
Und die Königstochter Jondralyn Bronachell, die gerne eine Kriegerprinzessin und mir eigentlich durchaus sympathisch wäre, aber dauernd als den Männern unterlegen und von diesen bloßgestellt dargestellt wird. Eigentlich passiert es in jedem Kapitel, dass sie sich übernimmt und dann von einem Mann (die aber meist zu den Guten gehören und "halt einfach besser und schlauer und bessere Kämpfer sind" bloßgestellt wird und sich dann dumm fühlt und schämt, und das tat mir beim Lesen etwas leid. Ich hatte generell im Buch, dass Frauen eher die Schwachen und Hilflosen sind, und mir hat die Figur einer starken, schlauen Frau gefehlt.
Trotzdem las sich das Buch sehr gut, da es hauptsächlich aus Nails, Gaults, Talas und Jondralyns Sicht geschrieben war und daher zumindest hauptsächlich aus der Sicht meiner Lieblingsfiguren.
Fazit: Kaufempfehlung als angenehme Leseentspannung für längere Urlaube, aber mir ging es nicht "direkt ins Herz".

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Brian Lee Durfee entführt uns nach Gul Kana und in das Reich der Götter! 

Jovan, der älteste Sohn des gefallen Königs von Gul Kana, ist von Wahnvorstellungen besessen, doch er möchte die Macht nicht aufgeben. Seine Schwestern versuchen verzweifelt, die Zerstörung des Landes zu verhindern. Währenddessen kommen die Anhänger des Gottessohnes Raijael über das Meer, um die Bewohner des Reiches ihrer alten Religion zu unterwerfen. Alle Hoffnung ruht auf dem Waisenjunge Nail, der Teil einer uralten Prophezeihung zu sein scheint ...

Bewirb dich jetzt für die Buchverlosung zu "Mond des Vergessens" und begib dich mit dem ersten High-Fantasywerk von Brian Lee Durfee  in eine faszinierende Welt. 

Mehr zum Buch
Unter den Göttern ist Streit entbrannt und zwingt den Menschen einen fürchterlichen Krieg auf. Über das Meer kommen die fanatischen Anhänger des verstoßenen Gottessohnes Raijael, um die Gläubigen der alten Laijons-Religion zu unterwerfen. Irgendwo in den Landen hält sich der Waisenjunge Nail versteckt. Auf ihm ruht die heimliche Hoffnung auf Rettung.

Jovan, der älteste Sohn des gefallenen Königs, regiert – von immer schlimmeren Wahnvorstellungen besessen – über Gul Kana. Verzweifelt versuchen seine zwei Schwestern sich ihm entgegenzustellen. 

Jondralyn lernt mit allen Mühen und Qualen die hohe Kunst des Schwertkampfs, während Tala ein Geheimnis lüftet, das nicht nur die Familie, sondern das ganze Land zu zerstören vermag. Kann das Königreich sowohl die Gefahren von innen als auch die Bedrohung durch die neue Religion Raijaels überstehen? Und hat das Schicksal des jungen Nail etwas mit einer uralten Prophezeiung zu tun? 

»Das ist High-Fantasy im Stil von Stephen R. Donaldson oder David Eddings, garniert mit einer großen Portion George R. R. Martin. Durfee hat eine in allen Details außergewöhnliche Welt geschaffen. Er erzählt eine atemberaubende Geschichte, die in faszinierenden Kulturen spielt. Die Handlung hat Tempo und Zugkraft. Der große existenzbedrohende Konflikt verspricht einen Spannungsbogen über viele Bände.« Booklist


Hier findet ihr eine Leseprobe. 

Mehr zum Autor
Brian Lee Durfee ist ein Künstler und Schriftsteller, der in Alaska und Utah aufwuchs. Er hat unter anderem Illustrationen für Tolkien Enterprises und Wizards of the Coast geschaffen. »DerMond des Vergessens« ist sein erstes großes High-Fantasywerk.

Wir verlosen in dieser Buchverlosung 50 Exemplare von "Der Mond des Vergessens". 

Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 14.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

In die Haut welcher Fantasygestalt würdet ihr gerne einmal für einen Tag schlüpfen? 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch ganz viel Glück! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
314 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks