Brian Lumley Blutkrieg

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutkrieg“ von Brian Lumley

Als Brian Lumley den ersten Band der "Necroscope"-Saga schrieb, ahnte er nicht, dass er damit den Grundstein zur erfolgreichsten Vampir-Serie der Welt gelegt hatte. "Ich wollte Vampire darstellen, die ein bisschen mehr taten, als bloß Blut zu saugen. Sie sollten ihre eigene Historie haben, eine Abstammung und einen verdammt guten Grund, warum sie noch nicht die ganze Welt beherrschen."

Stöbern in Fantasy

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Erwachen des Feuers

Steampunk, Krieg, Intrigen und vor allem Drachen! Eine richtig coole Mischung.

MonkeyMoon

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blutkrieg" von Brian Lumley

    Blutkrieg
    TheSaint

    TheSaint

    27. May 2012 um 17:04

    In diesem wahrlich kriegerischen Band der "Necroscope"-Reihe finden lange interessante Handlungsstränge und Geschichten ihr fulminantes Ende: Es bricht der ultimative Krieg zwischen den Vampirkasten aus, die so gegensätzlichen Zwillinge Nathan und Nestor Keogh treffen aufeinander und schlußendlich gelingt es Nathan durch seine unglaublichen Kräfte, eine ganze Welt, die nicht nur durch den Terror der Vampire sondern auch durch die Kräfte eines schwarzen Loches aus dem Lot geraten war, wieder in Balance zu bringen. Der Autor schreibt ungemein plastisch, kurzweilig, detailliert und mit einer unglaublichen Gabe an Fantasie und Gespür für interessante Charaktere... es tauchen Figuren aus vorherigen Romanen auf und ähnlich der Möbiusschleife kehren die Bewegungen der Personen immer wieder an vertraute Orte zurück. Ein toller Abschluß innerhalb der Reihe... der nur noch mehr Lust auf den kommenden Band macht!

    Mehr