Brian Moore Die Farbe des Blutes

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Farbe des Blutes“ von Brian Moore

In einem Ostblockland unternimmt Kardinal Stephan Bem seit Jahren den schwierigen Versuch einer Koexistenz mit der totalitären, atheistischen Regierung. An einem Sommerabend wird ein Attentat auf ihn verübt, das jedoch scheitert, und wenig später wird er von der Staatspolizei gegen seinen Willen in 'Schutzhaft' genommen. Ist er ein Gefangener des Staates, und warum? Ihm gelingt die Flucht.

Nur eines von seinen insgesamt 19 Romanen! Wer ihn kennt und ein Buch gelesen hat, will sie wahrscheinlich ALLE! Topp-Autor! :-)

— BuchLeseZauber

Stöbern in Romane

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Joachim Meyerhoff kann einfach unfassbar toll schreiben!

Alina97

Kleine Stadt der großen Träume

Bewegende und tiefsinnige Geschichte über Freundschaft, Loyalität, Eishockey und die Träume einer kleinen Stadt im Nirgendwo.

ConnyKathsBooks

Schloss aus Glas

4,5 Sterne. Bewundernswert, wie nüchtern, distanziert und ganz ohne Wut und Selbstmitleid die Autorin über Ihre Kindheit und Jugend schreibt

Kleines91

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Farbe des Blutes" von Brian Moore

    Die Farbe des Blutes

    Monsignore

    05. April 2010 um 20:47

    Dieses Buch begründete Brians Moores literarische Nähe zu Graham Greene und John le Carré. Ein Kardinal in einem kommunistischen Ostblockland muss nach einem Attentat und anschließender "Schutzhaft" untertauchen. Sein Versuch, eine Koexistenz mit den Machthabern einzuleiten, stieß auf erbitterten Widerstand in seinen eigenen Kirchenkreisen, er setzte sich zwischen alle Stühle. Da er sich treu blieb, wurde er vogelfrei und zum Abschuss freigegeben ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks