Neuer Beitrag

aylareadsbooks

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Stark, stolz, aber leider unausstehlich? Geballte Frauenpower aus Manhattan!

New York in den späten 60ern: Hippies, Flowerpower, Rock & Roll, Frauenbewegung - und mittendrin Florence Gordon: Feministin, Intellektuelle und Aktivistin. Doch mittlerweile ist das Ganze schon ein paar Jahrzehnte her, nur Florence ist genauso umtriebig wie damals. Auch mit über 70 führt sie noch ihren selbstbestimmten (und manchmal sehr eigenwilligen) Lebenstil, was manche ihrer Freundinnen schon des Öfteren zur Weißglut getrieben hat. Auch wenn Florence zu ihrem Alter steht, als alte Oma sieht und fühlt sie sich noch lange nicht. Und dementsprechend passt es ihr so gar nicht in den Kram, als plötzlich ihre Schwiegertochter samt Enkelin vor der Tür ihres New Yorker Apartments stehen...

>> Mehr Eindrücke in der Leseprobe...

Brian Morton nimmt uns in seinem neuen Roman "Das Leben der Florence Gordon" mit in die Hochhausschluchten Manhattans. Mit einem Augenzwinkern und doch auf berührende Weise erzählt er von starken Frauen, Einzelgängern und wie wichtig es sein kann, sich auch auf den Zusammenhalt der eigenen Familie verlassen zu können. Ein ebenso kluger wie unterhaltsamer und humorvoller Roman über eine Familie und ihre eigenwillige Matriarchin, die gar keine sein will – mit Charakteren, die so lebendig sind, als liefe man ihnen in New York an der nächsten Straßenecke über den Weg.

Mehr über den Autor
Brian Morton wurde 1955 in den USA geboren. Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums am privaten Sarah Lawrence College machte er sich einen Namen als Journalist und begann anschließend, an der New York University und dem Bennington College zu lehren. Zusammen mit seiner Familie lebt er in New York.

>> Hier gehts zum Twitter-Kanal des Autors

Zusammen mit dem Insel Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Das Leben der Florence Gordon" von Brian Morton. Habt ihr Lust, gemeinsam mit uns mehr über die wunderbar skurrilen Eigenarten von Florence zu erfahren? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 24.02. auf diese Frage:

Einzelgänger oder Familienmensch - welcher Kategorie würdet ihr euch selbst zuordnen und warum?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Brian Morton
Buch: Das Leben der Florence Gordon

aylareadsbooks

vor 2 Jahren

Plauderecke: Wie findet ihr Florence Gordon?

Eigensinnig ist sie ja schon, aber doch auch ziemlich cool, oder? Was meint ihr: Hättet ihr Florence gerne als Oma?

Marina_Nordbreze

vor 1 Jahr

Ab sofort könnt ihr euch für diese Leserunde bewerben!

Beiträge danach
437 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ichundelaine

vor 1 Jahr

Leseabschnitt IV: Kapitel 78-111 (S. 250-334)
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Sehe ich ähnlich. Mi rgehen auch diese leeren Worthülsen und dummen Sprüche untereinander total auf den Senkel. Über alles wird Scherze gemacht, aber nie über die wirklich wichtigen Dinge geredet.

Da mir Daniel und Janine irgendwie egal sind (ok, Janine kann ich echt nicht leiden), war mir nicht so wichtig, was mit ihnen passiert.

Limarie

vor 1 Jahr

Leseabschnitt IV: Kapitel 78-111 (S. 250-334)

Wie oben schon öfters erwähnt, kommt das Ende sehr plötzlich. Vieles bleibt in der Schwebe. Aber das regt zum Nachdenken an. Das Buch beschäfttigt mich, auch nachdem ich es fertig gelesen habe. Wie geht es weiter? Nach meinem Geschmack wurde etwas zu wenig aufgeklärt. Was wird aus der Ehe von Janine und Daniel? Wie geht Emily mit Florences´Tod um? Bleibt sie ihrer neu entdeckten Art treu oder möchte sie nicht mehr so sehr wie Florence sein?
Auf jeden Fall ist das Buch sehr lesenswert. Es regt zum Nachdenken an über Frauen, Famile und Vertrauen.

ichundelaine

vor 1 Jahr

Rezensionen & Fazit

Vielen Dank für das optisch schöne Buch und nochmals Entschuldigung, dass ich es im Urlaub nicht geschafft habe, mich so aktiv an der LR zu beteiligen wie sonst.

Hier ist meine Rezi http://www.lovelybooks.de/autor/Brian-Morton/Das-Leben-der-Florence-Gordon-1207428970-w/rezension/1230421384/

Speckelfe

vor 1 Jahr

Leseabschnitt III: Kapitel 49-77 (S. 161-249)

Mir hat es in diesem Abschnitt ganz gut gefallen, daß Florence fast ein bißchen in den Hintergrund tritt und man mehr über die anderen Charaktere erfährt.
Ich war mir länger nicht sicher, ob Janine nun wirklich eine Affäre mit Lev hat, nach Daniels Entdeckung scheint das dann aber wohl so zu sein. Da bin ich mal gespannt, wie sich dr Handlungsstarng weiter entwickelt ... aktuelle "nervt" mich Janines Unentschlossenheit eher ...
Insgesamt habe ich mir in dem Abschnitt oft gedacht, daß sich vieles lösen ließe, wenn die einzelnen Personen mal offen miteinander und über ihre Gefühle sprechen ... mal sehen, ob es im letzten Abschnitt noch soweit kommt.
Emilys Geschichte mit Justin gefiel mir auch nicht, kam mir zu konstruiert vor.

Speckelfe

vor 1 Jahr

Leseabschnitt IV: Kapitel 78-111 (S. 250-334)

Ich habe das Buch jetzt auch endlich ausgelesen ... und irgendwie gefällt mir das Ende nicht so ganz. Der Tod von Florence ist mir irgendwie zu abrupt und wird ja auch nicht näher beschrieben, auf Janine und Daniel wird gar nicht mehr eingegangen ... wie ging das denn jetzt mit den beiden aus?
Das Florence nichts von ihrer Krankheit erzählt hat, konnte ich schon nachvollziehen ... ich hätte evtl. anfangs genauso gehandelt.
Mir hat am Ende aber ganz gut gefallen, daß man merkt, wie "nah" sich Emily und Florence dann doch waren, wie sie sich gemocht haben, auch wenn da nie offen drüber gesprochen wurde.
Ich hätte mir irgendwie ein "runderes" Ende gewünscht, daß wenigstens andeutet, wie sich die anderen Handlungsstränge weiterentwickeln.

Speckelfe

vor 1 Jahr

Rezensionen & Fazit

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Brian-Morton/Das-Leben-der-Florence-Gordon-1207428970-w/rezension/1231695595/

Total überzeugt hat das Buch mich nicht, insgesamt hat es mir aber ganz gut gefallen.
Vielen dank auf jeden Fall für das Rezensionsexemplar!

glitterregen

vor 1 Jahr

Rezensionen & Fazit

Vielen Dank für das Exemplar, auch wenn es mich leider nicht wirklich überzeugen konnte.

Meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Brian-Morton/Das-Leben-der-Florence-Gordon-1207428970-w/rezension/1232811032/

Neuer Beitrag