Brian Sibley Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch“ von Brian Sibley

Ein Blick, der sich lohnt, nicht nur wegen der filmtechnischen Innovationen, die erklärt werden. Für alle Altersgruppen geeignet. Teil 2 des Filmbuches erscheint 2013.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für echte Liebhaber :)

    Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch
    Valarauco

    Valarauco

    08. March 2015 um 12:24

    Cover Auf dem Cover ist Gandalfs Gesicht in einer Nahaufnahme zu sehen. Er hält sein Schwert Glamdring seitlich an seinem Gesicht und blickt den Leser sehr eindringlich an. Ich finde dieses Cover unglaublich toll. Gandalf ist ein so ausdrucksstarker und wichtiger Charakter. Außerdem sind wir doch mal ehrlich, Sir Ian McKellen ist einfach unglaublich toll. Meine Meinung Die Hobbit-Trilogie hat sich sehr schnell zu meiner absoluten Lieblings-Trilogie gemausert, noch vor dem Herrn der Ringe. Dieses erste offizielle Filmbuch war für mich ein unfassbar großes Geschenk. Da mein „Fanatismus“ sich erst im letzten halben Jahr so manifestiert hat, habe ich mir dieses Buch sogar erst 2015 gekauft und gelesen, oder soll ich besser sagen verschlungen. Mit nicht einmal 170 Seiten ist es nicht besonders dick, doch es bietet eine unglaubliche Fülle an Informationen zu den Filmen und bietet einen tollen ein Blick hinter die Kulissen. Das Buch enthält unglaublich viele wunderschöne und hochauflösende Bilder zu dem ersten Teil der Trilogie. Man wird in viele Geheimnisse und Geschichten eingeweiht, die die Figuren des Filmes erst so richtig zum Leben erwecken. Die Schauspieler geben schöne Interviews und Statements so wohl zu ihren Figuren als auch zum gesamten Film und der Arbeit der verschiedenen Departments bei Weta und der Produktion selbst ab. Auch erhält man viele spannende Informationen zu den Schauspielern selbst und wie sie zu diesem Film gekommen sind. Mir hat es unglaublich gut gefallen, wie sehr hier das Augenmerk auf die Figuren und die Schauspieler gelegt wurde. Das ist in kaum einem der anderen beiden Bücher so. Es gibt, neben dem offiziellen Filmbuch, auch noch die Chroniken zum Hobbit. Hierbei wird das große Augenmerk auf die Konzeptzeichnungen und die Gestaltung des Filmes gelegt. Zu diesen Büchern möchte ich aber in speziellen Rezensionen zu sprechen kommen. Das offizielle Filmbuch zum ersten Teil hat mich in meinen Vermutungen bestätigt, das dieser Film ein absolutes Meisterwerk ist und ich mich zu Recht völlig in ihm verlieren kann. Die Bilder sind so schön und klar. Sie zeigen so viel mehr, als im Film zu sehen ist. Ich kann sie jedem Fan der Filme nur ans Herz legen. Wertung (5/5) www.valaraucos-buchstabenmeer.com

    Mehr
  • Eine fantastische Reise in die Welt von Peter Jackson und JRR Tolkien

    Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch
    Draco_Tenebris

    Draco_Tenebris

    Das offizielle Filmbuch von "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise“ befördert von Anfang an den Tolkien-Fan in eine fantastische Welt hinein. In eine Welt, die voller Technologie, Kreativität und Arbeitsaufwand steckt und von einem Mann geleitet wird: von Peter Jackson, dem Mann, dem wir bereits die großartige „Herr der Ringe“-Trilogie zu verdanken haben. Schon sobald man die erste Seite aufschlägt, ist es so als wäre man selbst am Set mit dabei. Man lernt nicht nur Bilbo Beutlin kennen, sondern auch die 13 Zwerge, ihre Kostüme, ihre Requisiten und ihre Geschichten. Jeder Charakter bekommt mindestens zwei Seiten oder mehr, auf denen in einem einfachen Schreibstil zuerst die Figur erklärt wird, und dann diese durch Aussagen der Schauspieler erläutert wird. Und diese schwanken oftmals zwischen witzig und skurril, und oft hat man dabei auch etwas zu lachen. So erscheinen einem die Figuren aus Tolkiens Welt noch viel lebendiger, als man sie bereits auf der Leinwand oder im Buch erlebt hat. Durch das Lesen dieses Buches und dank der vielen tollen Figuren, die Tolkien erschaffen hat, fühle ich mich der Welt von Bilbo Beutlin und seiner Zwergenbande noch viel näher als vorher. Man ist nahezu berauscht und verspürt wahre Glücksgefühle, denn mit einigen der ausführlich beschriebenen Charaktere konnte ich mich oft identifizieren, und das hat mich sehr beflügelt. Ja, die Zwerge und Hobbits sind mir wirklich ans Herz gewachsen, und gerade dieses Buch ist wirklich fantastisch gestaltet: nicht zu viel und nicht zu wenig, sondern genau richtig, mit vielen tollen Bildern versehen und Zeichnungen und Interviews und noch vielem mehr ausgestattet. Ich habe die Welt um JRR Tolkiens kleine Völker richtig lieb gewonnen und kann es kaum erwarten, mir die BluRay zu besorgen. Und manchmal, ja manchmal, da wünschte ich selbst, ich wäre ein Hobbit, der in der Erde lebt… im schönen Beutelsend natürlich.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch" von Brian Sibley

    Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Das offizielle Filmbuch
    Philip

    Philip

    11. December 2012 um 09:42

    Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Das offizielle Filmbuch von Brian Sibley, erschienen im Klett-Cotta Verlag, beschäftigt sich mit allen möglichen Details rund um die Entstehungsgeschichte des ersten Hobbit-Films der kommenden Trilogie von Peter Jackson. Neben unglaublich vielen und schönen Bildern von den Sets wird in diesem Begleitbuch auch ein besonderes Augenmerk auf die Darsteller gelegt, wodurch man diese besser kennenlernt, ihre bisherigen Karrierewege erfährt und ihre Gründe, Teil dieses Films werden zu wollen, versteht. So lernt man unter anderen die Schauspieler Martin Freeman (Bilbo Beutlin), Richard Armitage (Thorin Eichenschild) oder John Callen (Oin) kennen, erfährt, dass die Zwerge Balin und Ori bereits im Herrn der Ringe Teil die Gefährten aufgetaucht sind (wenn auch nur als Skelette in Moria) und dass einige der Zwergen-Darsteller auch in die Rolle der Trolle geschlüpft sind. Das Gute an diesem Buch ist aber auch ein Schwerpunkt auf den Akteuren welche hinter der Kamera agieren, so lernt man Alan Lee und John Howe kennen, welche für die Skizzen verantwortlich sind oder Liz Mullane und Miranda Rivers, welche sich um das Casting gekümmert haben. Es ist sehr beeindruckend zu sehen und indirekt mitzuerleben, wie ein so gewaltiges Projekt umgesetzt wird und welch großer Aufwand in so einem Film steckt, seien es die neuen und innovativen künstlichen Silikon-Körperteile, die unglaublich toll inszenierten Kulissen, Fakten über Größenverhältnisse von den Filmsets oder das Motion-Capture Verfahren. Darüber hinaus lernt man noch jede Menge interessante Hintergrundinformationen kennen. So wusste ich bisher nicht, dass es von jedem Zwerg vier Double gegeben hat und das oft wirklich scharfe Waffen beim Dreh verwendet wurden. Ein unglaubliches Buch was bis zum Rand voll mit wunderbaren Informationen ist. Leider sind mir relativ oft Buchstabendreher (Adain statt Aidan), doppelte Worte oder veraltete Tatsachen aufgefallen, welche mich gestört haben, so ist bspw. auf S. 79 die Rede von "Beide(n) Filme(n)", dabei ist schon längere Zeit bekannt das es eine Trilogie wird oder auf S. 127, wo die Rede von "Elfen" und nicht von "Elben" ist. Diese groben Fehler führen leider zum Punktabzug und schmälern den ansonsten durchweg positiven Gesamteindruck dieses tollen Begleitbuches zum Hobbit-Film. Fazit: Wer die vielen Produktionsvideos zur Entstehung der Hobbit-Filme gesehen hat, wird sich in diesem Buch sofort sehr wohl fühlen aber auch alle anderen, die sich für Informationen zur Entstehungsgeschichte eines so umfangreichen Filmprojektes interessieren und über einige Rechtschreibfehler hinwegsehen können, sollten hier unbedingt zuschlagen. Ein nahezu perfektes Buch mit unglaublich vielen interessanten und verblüffenden Informationen. Ich freue schon jetzt auf den zweiten Band dieser Reihe und kann es natürlich nicht erwarten, diesen Film endlich im Kino zu bewundern.

    Mehr