Brian Staveley Thron der Götter

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thron der Götter“ von Brian Staveley

Kaiser Sanlitun ist tot, und sein Reich liegt in Trümmern: Die mächtigen Csestriim, seit jeher die tödlichsten Feinde der Menschen, sind nach Annur zurückgekehrt. Magier, die bisher nur im Verborgenen lebten, treten offen ans Tageslicht, um ihre dunklen Künste zu praktizieren, und die Alten Götter, launenhaft und tückisch, wandeln erneut auf der Erde. Während ihre Welt im Chaos zu versinken droht, versuchen Kaden, Adare und Valyn, die drei Erben Sanlituns, den Thron ihres Vaters und ihre Untertanen zu retten ...

einfach ein klasse Fantasyroman

— Sternlein
Sternlein

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gelungenes Ende

    Thron der Götter
    Sternlein

    Sternlein

    07. September 2016 um 11:46

    Ich habe dieses Buch mit Spannung erwartet und wurde zu keiner Zeit enttäuscht.Wie auch in den ersten beiden Bänden ging es auch dieses mal wieder um das Schicksal von Kaden, Adare und Valyn. War es mir in den ersten beiden Bänden noch möglich etwas vorauszusehen was passiert, so hat der Autor in diesem alles umgekrempelt.Es gab viele Wendungen und es sind Dinge passiert, die ich so nicht erwartet hatte. Zwar ist einer meiner Lieblingscharaktere verstorben ( nein ich verrate nun nicht welcher ) aber selbst das konnte der tollen Geschichte keinen Abbruch tun. Es ist wirklich faszinierend mit wieviel tollen Ideen Brian Staveley seine Handlung vorangetrieben hat. Es gab so viel zu entdecken. Und was mir persönlich mit am Besten gefiel ist die Entwicklung der einzelnen Figuren. Alleine Adare war ein richtig großer Schritt den sie durchgemacht hat.Ich kann hier auch nicht mehr ins Detail gehen ohne zu viel zu verraten. Die Handlung insgesamt hatte mit diesem Teil ihren wohlverdienten Höhepunkt erreicht und die Charaktere haben sich durchweg verändert.Schon mit den ersten beiden Bänden hat mich der Autor nicht enttäuscht. Sie waren wie dieser hier voller Spannung, interessanter Charaktere und einer tollen Handlung. Von der Beschreibung der Handlungsorte ect. will ich erst gar nicht zu schwärmen anfangen.Fantasyfans dürfen meiner Meinung nach hier beherzt zugreifen. Die Buchreihe lohnt sich wirklich. Die Charaktere werden super nahe gebracht. Allein Kaden im vorband bekam vom Autor einen großen Entwicklungsraum. Ebenso Valyn. Adare war im ersten Buch etwas weniger im Vordergrund aber auch das änderte sich. Für mich einfach nur gelungen.

    Mehr