Brian W. Aldiss Am Vorabend der Ewigkeit

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Am Vorabend der Ewigkeit“ von Brian W. Aldiss

N.-A. (Quelle:'Sonstige Formate/01.06.1984')

Stöbern in Science-Fiction

The Ark - Die letzte Reise der Menschheit

Spannende Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu viel Thriller und zu wenig Sci-Fi, aber sehr unterhaltsam.

Tallianna

Superior

Absolut Spannend!

ChristineChristl

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Am Vorabend der Ewigkeit" von Brian W. Aldiss

    Am Vorabend der Ewigkeit
    rallus

    rallus

    26. February 2010 um 09:40

    In den 60er Jahren entstanden und deutlich am kalten Krieg orientiert spielt dieser Roman des britischen Altmeister der Science Fiction in einer derangierten Welt, in der der Mond und die Erde ein unheilvolles triangel mit der Sonne bilden. Die Flora ist zum Dschungel mutiert und der Mensch muss sich in dieser Albtraum Welt zahlrecihen Gefahren entgegensehen. Kommt auch ein Atomkrieg, die Erde überlebt und der Mensch ist nicht das wichtigste. Albernes Cover, schlechte, holprige Übersetzung, Aldiss hätte wahrhaft besseres verdient. Eine etwas konstruierte Geschichte, aber sollte man im Zeitrahmen in der sie geschrieben ist lesen und liest sich flüssig.

    Mehr
  • Rezension zu "Am Vorabend der Ewigkeit" von Brian W. Aldiss

    Am Vorabend der Ewigkeit
    Orgho

    Orgho

    23. December 2009 um 17:52

    Die Erde steht kurz vor ihrem Untergang, da sie sich nicht mehr dreht und die Sonne sich aufbläht. --------------------------- Doch anstatt das alles vertrocknet und verödet, wachsen die Bäume in die Höhe und entwickeln ihre Blätter zu Käfigen und ihre Blüten zu Feuergeschossen. Die Menschen leben übrigens auf den Bäumen. Riesige Spinnen können durch das All segeln und laufen regelmäßig von der Erde zum Mond. Menschen sind um 90% geschrumpft (weshalb wird nicht erklärt) und müssen sich vor den Pflanzen fürchten. Eine extrem intelligente( wird als das intelligenteste Wesen der Erde beschrieben) Morchel nistet sich als Parasit bei einem der Menschen ein und will die Herrschaft über die Welt erringen. Wenn es wenigstens eine spannende Geschichte zu dem Szenario geben würde, aber die gibt es nicht. Und ja, das Buch ist noch viel behämmerter als diese Beschreibung.

    Mehr