Beute

von Brian van Reet 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Beute
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Beute"

Ein schonungsloser Roman über den Irak-Krieg, Literatur, die erschüttert und klüger macht.

Bagdad 2003, die ersten Tage der US-Invasion: Die junge Soldatin Cassandra wird von einer Gruppe Mudschaheddin entführt. Zusammen mit anderen Gefangenen soll sie Figur in einem Propagandastück werden. Es geht um Konversion oder Tod: beides vor der Kamera. Doch einer ihrer Peiniger beginnt an dem Einsatz zu zweifeln …
Brian van Reets Roman schildert historisch präzise einen Punkt in der Geschichte, als der Krieg so wurde, wie er heute noch ist: mit unklaren Grenzen, mit moderner Technik, mit schrankenlosem Terror. Und so ist 'Beute' ein überzeitliches Nachdenken über den Mensch als Geschöpf, das Kriege führt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499272813
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:31.12.2019

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    HibiscusFlowers avatar
    HibiscusFlowervor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Beizeiten komponiert wie ein Spielfilm, reißt die Geschichte den Leser fort (.) ein Zeugnis, eine präzise Aufnahme eines entscheidenden Moments der jüngsten Geschichte, in Fiktion gewendet.

    Reet geht äußerst fundiert vor und skizziert damit ein glaubwürdiges Kriegsszenario, das nur Verlierer kennt. ein gelungenes Debüt.

    Van Reets bestürzende Geschichte liefert ein authentisches Bild des militiärischen Kampfes, mit dem Chaos, der Angst und der Endgültigkeit des Todes.

    Dieses trittsichere Debüt hat eines der besten Anfangskapitel seit langem (.) das die Stärken dieses exzellenten Buches zeigt: lebhafte Beobachtung, nuancierte Figuren, tiefes Wissen darüber, wie man Krieg führt. (.) In den besten Momenten ist das Buch so klar, dass es sich anfühlt, als wäre man mit einen Virtual-Reality-Headset mitten im Geschehen (.) eine unverzichtbare Lektüre.

    Es verlockt, sich die Kriegsführung von heute als eine irgendwie chirurgischere, technischere Angelegenheit als die krude Schlächterei der Weltkriege vorzustellen. ‚Beute‘ zeigt nicht nur, dass der moderne Krieg in seiner rohen Gewalt und emotionalen Überwältigung wenig Wandel darstellt, das Buch zwingt den Leser auch, seine beiläufigen Vorstellungen vom Gegner in Frage zu stellen, zumal, wenn es sich um Al-Qaida handelt. Dies ist ein packender Roman über das Wesen des Krieges.

    Klar, authentisch und wunderbar geschrieben, ist dies ein Kriegsbuch für Menschen, die keine Kriegsbücher mögen. Van Reet gibt uns einen Thriller, der kein Thriller ist, sondern eine ernste und wütende Beschreibung des moralischen Schlachtfeldes hinter den Schlagzeilen aus dem Irak.

    Ein hervorragendes Werk, das in die erste Reihe der Kriegsromane gehört.

    Dieser schöne, intensive und verstörende Roman über den Irakkrieg zeichnet die Wünsche und Triebkräfte der Kämpfenden auf beiden Seiten nach. Er zeigt uns, wie ihre Wahlmöglichkeiten schwinden, während Gewalt und Chaos überhandnehmen.

    Brian van Reet hat einen unglaublich bewegenden Roman geschrieben. Dass er außerdem unsere modernen Kriege umfassend beleuchtet, belegt aufs Deutlichste, wie machtvoll und wie relevant Literatur sein kann.

    Dieses Buch, das direkt in den Olymp erstklassiger Kriegsromane aufgestiegen ist, liest sich wie ein Alptraum in einer Tragödie, eine Geschichte, so berührend klassisch wie brutal modern. Dies ist das abschließende Protokoll des Krieges, der das Ende des amerikanischen Imperiums besiegelt.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks