Brianna Wolfson

 4.7 Sterne bei 19 Bewertungen

Alle Bücher von Brianna Wolfson

Ein zufälliger Irrtum über die Liebe

Ein zufälliger Irrtum über die Liebe

 (19)
Erschienen am 04.06.2018

Neue Rezensionen zu Brianna Wolfson

Neu
0_Lavender_0s avatar

Rezension zu "Ein zufälliger Irrtum über die Liebe" von Brianna Wolfson

Ein facettenreiches Buch über die Liebe, das einen nicht kaltlässt.
0_Lavender_0vor 5 Monaten

Zum Cover:

 

Ein zweidimensional wirkendes Titelblatt, das auch aus Kartonage hergestellt sein könnte, über dem ein gesichtloses Mädchen in den Wolken schaukelt, zieht den Blick auf sich, es ist außergewöhnlich. Da die Worte „zufälliger“ und „Liebe“ entweder färbig anders bzw. in einer anderen Schriftart verfasst sind, geben sie dem Inhalt des Buches bereits hier eine besondere Bedeutung.

 

Zum Inhalt:

 

Willow ist ein außergewöhnliches elfjähriges Mädchen, das in und zwischen zwei Welten lebt – die eine Welt besteht für sie aus umfassender Liebe, in der keine Zwänge herrschen, in der nichts verboten ist und Fantasie bzw. Kreativität in aller Intensität erlebt werden können, die andere besteht aus Normen, Regeln, Zwängen, Gefühlskälte und der Vorstellung, wie man zu sein hat.

So zumindest erlebt Willow den Unterschied zwischen der Welt ihrer Mutter und der ihres Vaters, in der Welt ihrer Mutter Rosie fühlt sie sich geborgen, die Welt ihres Vaters Rex kann sie nicht ausstehen, daher zieht sie sich gefühlsmäßig in ihr Schneckenhaus zurück. Man kann gar nicht glauben, dass sich zwei so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Rex und Rosie sich einmal geliebt bzw. zusammengelebt haben.

Willow fühlt die alles umfassende Liebe ihrer Mutter, doch die Liebe ihres Vaters bleibt ihr versagt. Ihr jüngerer Bruder Asher hat mit der Trennung seiner Eltern weniger Probleme. Doch die Veränderungen lassen nicht auf sich warten und führen zu weitreichenden Konsequenzen.

Willow ist eigenwillig, störrisch, konsequent und wird in der Schule gemobbt, was oft dazu führt, dass sie einnässt. Als eines Tages etwas Schreckliches passiert, wird die Situation für sie noch schlimmer. Wird sie daraus entfliehen können und doch noch die Liebe ihres Vaters entdecken?

 

Zum Stil:

 

Das Buch erzählt in angenehmem, flüssig zu lesendem Schreibstil nicht nur von Willows Leben sondern in Rückblenden dazu auch davon, wie ihre Eltern sich kennen- und liebengelernt haben bis zu den Faktoren, die zur Trennung geführt haben. Die unterschiedlichen Sicht- und Handlungsweisen lassen den Leser Partei einmal für den einen, dann wieder für den anderen Protagonisten ergreifen, mit dem man mitfühlt, mitleidet, sich über ihn ärgert oder sich mit ihm freut.

Wie schnell das Urteil über eine Person revidiert werden muss, wenn man nähere Umstände kennenlernt, führt dieses Buch vor Augen, das ans Herz geht.

 

Fazit:

Ein Buch wie dieses ist eine Besonderheit, da es viele Seiten einer Persönlichkeit aufzeigt. Es hat mich berührt, ja sogar zu Tränen gerührt. Obwohl es leicht zu lesen ist, ist es tiefgehend und zeigt die vielschichtigen zarten Facetten, in denen Liebe zu finden sein kann.

 

Ich vergebe 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

 

Kommentieren0
4
Teilen
L

Rezension zu "Ein zufälliger Irrtum über die Liebe" von Brianna Wolfson

Willow
Lealein1906vor 5 Monaten

"Ein zufälliger Irrtum über die Liebe" hat mich wirklich sehr berührt. Die Geschichte ist herrlich, weil sie nichts beschönigt und genauso von guten wie auch von schlechten Momenten erzählt.
Die Geschichte handelt von Willow ihrem Bruder Archer, ihrer Mutter Rosie und ihrem Vater Rex. Die beiden Eltern sind schon länger nicht mehr zusammen und Rex schafft es einfach nicht, sich Rosie gegenüber zu öffnen. Zudem sind Rosie und Rex vollkommen unterschiedlich.
Das Buch erzählt abwechselnd die aktuelle Handlung und schaut auf die Liebesgeschichte von Rosie und Rex zurück. Beide Geschichten schaffen es dem Leser wirklich ans Herz zu gehen.
Der Schreibstil ist super, die Seiten fliegen nur so dahin und ich mochte gaar nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich mag die verrückten Charaktere von Rosie und Willow. Die beiden sind so anders auf eine ganz tolle Art und Weise. Es ist wirklich schade, dass so eine Indiviualität oft mit Abneigung gegenübergetreten wird.
Am Anfang wusste ich nicht so genau, was ich von Rex halten sollte.
Aber manchmal muss man eine Geschichte auch erst zu Ende lesen, bevor man den wahren Charakter von jemandem herausfindet.
Ich fand die Geschichte immer wieder aus Neue fesselnd und kann deswegen nur 5 Sterne geben. Das Buch ist einfach außergewöhnlich und ich kann es nur noch einmal sagen so sehr berührend, dass es direkt ans Herz geht. Sollte man wirklich lesen.

Kommentieren0
1
Teilen
Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Ein zufälliger Irrtum über die Liebe" von Brianna Wolfson

Sehr emotionales und ergreifendes Buch, absolute Leseempfehlung!
Ellysetta_Rainvor 5 Monaten

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Am liebsten betrachtet die elfjährige Willow die Welt durch ihre lilafarbene Brille. Denn in Lila sieht alles nicht mehr so traurig aus. Den Trick hat das kleine Mädchen von ihrer Mutter Rosie gelernt, die genauso verrückt, tollpatschig und unangepasst ist wie ihre Tochter. Doch wenn Rosie das Rezept gegen Traurigkeit kennt, warum sieht Willow sie dann immer häufiger mit Tränen in den Augen?

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Es ist sehr gefühlvoll und durch die wechselnden Perspektiven wird die Spannung erhöht und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Das Buch ist abwechselnd in der Gegenwart aus der dritten Erzähl-Perspektive von Willow geschrieben und in der Vergangenheit begleiten wir ihre Eltern, wie sie sich kennengelernt haben und wie ihre Beziehung weiterging.
Auf den Inhalt möchte ich hier nicht eingehen oder zu viel verraten, denn das würde einfach zu viel vorwegnehmen. Ich habe vor allem mit der elfjährigen Willow mitgelitten und mitgefühlt, denn in der Schule wird sie von ihren Mitschülern gemobbt und nach der Trennung der Eltern, eigentlich schon vorher, hat sie sich vor allem auf ihre Mutter und deren Liebe fokussiert. Ihrem Vater fällt es sehr schwer, seine Gefühle zu zeigen, so dass Willow diese verstehen und annehmen könnte. Seine Regeln und die Strukturen, die er vorgibt um sie und ihren jüngeren Bruder Asher zu unterstützen und zu selbstständigen Personen zu erziehen, kommen vor allem bei Willow nicht so an und sie fühlt sich eher wie ein Hund, der den Befehlen des Vaters Folge zu leisten hat. Wie es mit Willow und ihren Eltern weitergeht, sollte unbedingt selber entdeckt und erlebt werden.
Die authentischen und (mehr oder weniger) sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Zudem entwickeln sie sich realistisch weiter, auch wenn es vor allem bei Willows Vater einige Rückschlage gibt, aber das macht es umso authentischer.
Ein sehr berührendes, bewegendes und herzzerreißendes Buch, deswegen absolute Leseempfehlung und Taschentücher bereithalten.

Fazit:
Ein herzzerreißendes und sehr emotionales Buch, das einem lange im Gedächtnis und Herzen bleiben wird. Absolute Leseempfehlung, aber die Taschentücher nicht vergessen!

Kommentare: 2
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HarperCollinsGermanys avatar

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Ein zufälliger Irrtum über die Liebe“ von Brianna Wolfson


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 03.05.2018 für eines von 20 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension der Roman.


Über den Inhalt:

Pizza im Baumhaus, tanzen zu Prince, die Welt durch eine lilafarbene Brille betrachten – all das ist für die kleine Willow Liebe. Es sind die Stunden, die sie mit ihrer lebenslustigen Mutter Rosie genossen hat. Doch seit sich die Eltern getrennt haben und Rosie in ihrer eigenen Dunkelheit verschwindet, steht Willow vor einem Rätsel: Ist die Liebe nur ein zufälliger Irrtum oder zeigt sie sich auch noch in anderen Farben?

Hier geht's zur Leseprobe

 

Du möchtest "Ein zufälliger Irrtum über die Liebe“ von Brianna Wolfson lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 03.05.2018 um eines der 20 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf
Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

0_Lavender_0s avatar
Letzter Beitrag von  0_Lavender_0vor 5 Monaten
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks