Bridget Asher Die Affären meines Mannes

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Affären meines Mannes“ von Bridget Asher

Lucy hat sich von ihrem Mann getrennt, denn er ist nicht nur sehr charmant, sondern auch sehr treulos. Doch dann erfährt sie, dass er unheilbar krank ist. Mit gemischten Gefühlen eilt sie zu ihm und beschließt, auch all seine verflossenen Affären an sein Sterbebett zu rufen – eine Idee mit ungeahnten Folgen …

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Affären meines Mannes" von Bridget Asher

    Die Affären meines Mannes
    19angelika63

    19angelika63

    14. December 2012 um 07:29

    Lucy hat sich von ihrem Mann getrennt, denn er ist nicht nur sehr charmant, sondern auch sehr treulos. Doch dann erfährt sie, dass er unheilbar krank ist. Mit gemischten Gefühlen eilt sie zu ihm und beschließt, auch all seine verflossenen Affären an sein Sterbebett zu rufen – eine Idee mit ungeahnten Folgen … Artie hat Lucy betrogen. Nicht einmal, nicht zweimal … sondern ständig, seitdem sie verheiratet sind und auch schon in der Zeit davor. Sie hat die Schnauze voll und trennt sich von ihm. Doch dann erfährt sie, dass Artie im Sterben liegt und er möchte, dass sie ihm verzeiht, weil er sie liebt. Mit Wut im Bauch, aber auch mit einem letzten Rest von Liebe fährt sie zu ihm und erlebt das blauer Wunder. Artie gibt ihr sein Adressbuch. In dem stehen alle seine Affären drin. Wütend über diesen Vertrauensbruch ruft sie einige der Verflossenen an und lädt sie ein die Pflege des Sterbenden zu übernehmen. Eine Aktion mit ungeahnten Folgen … Ich hab mich die ganze Zeit beim Lesen gefragt, wie viel kann eine Frau eigentlich erdulden? Was muss alles passieren, damit sie endlich einen Schlussstrich zieht und geht? Wie viel Liebe braucht es, um einen solchen Verrat zu verzeihen? Lucy muss sehr viel erdulden und immer wieder kommen neue Herausforderungen auf sie zu. Irgendwann dreht sie den Spieß um und bestraft Artie mit dem Wiedersehen seiner Affären. Denn nicht von jeder hat er sich in Freundschaft getrennt. Es ist lustig zu lesen, als die Frauen wie Hyänen auf Artie los gehen. Aber an manchen Stellen tut er mir auch einfach nur leid. Obwohl lustig geschrieben und gut zu lesen, ist es auch ein Buch der nachdenklichen Töne. Ich frage mich, ob ich meinem Mann all dies verzeihen könnte. Eine schwierige Frage und ehrlich gesagt … ich weiß es nicht. Es braucht schon sehr viel Liebe und noch mehr Mut einen solchen Schritt zu gehen. Aus meiner Jugend kenne ich ein Sprichwort das da heißt …. Lieben heißt niemals um Verzeihung bitten zu müssen… Aber ist das wirklich so einfach mit der Liebe?

    Mehr