Bridget Collins

 4.4 Sterne bei 56 Bewertungen

Lebenslauf von Bridget Collins

Übertrifft alle Erwartungen: Bridget Collins studierte an der London Academy of Music and Dramatic Art. Unter dem Pseudonym B. R. Collins veröffentlichte sie bereits mehrere Romane. Unter ihrem Klarnamen veröffentlichte sie 2019 ihr Romandebüt »The Binding«, das von hohen Erwartungen begleitet wurde. Die Rechte am Buch waren hart umkämpft, acht Verlage stritten sich darum. Umso besser, dass das Buch die hohen Erwartungen vollkommen erfüllt: Bei seinem Erscheinen landet es sofort auf Platz 2 der Bestsellerliste. Es wurde in mehrere Länger verkauft und begeistert die deutschsprachigen Leser unter dem Titel »Die verborgenen Stimmen der Bücher«.

Neue Bücher

Die verborgenen Stimmen der Bücher

 (37)
Neu erschienen am 15.02.2019 als Hardcover bei Rütten & Loening Berlin.

Die verborgenen Stimmen der Bücher: Roman

 (3)
Neu erschienen am 15.02.2019 als E-Book bei Aufbau Digital.

Die verborgenen Stimmen der Bücher

 (13)
Neu erschienen am 05.03.2019 als Hörbuch bei Audiobuch.

Die verborgenen Stimmen der Bücher

 (1)
Neu erschienen am 26.02.2019 als Hörbuch bei Audiobuch Verlag OHG.

Alle Bücher von Bridget Collins

Die verborgenen Stimmen der Bücher

Die verborgenen Stimmen der Bücher

 (37)
Erschienen am 15.02.2019
Die verborgenen Stimmen der Bücher: Roman

Die verborgenen Stimmen der Bücher: Roman

 (3)
Erschienen am 15.02.2019
Die verborgenen Stimmen der Bücher

Die verborgenen Stimmen der Bücher

 (13)
Erschienen am 05.03.2019
Die verborgenen Stimmen der Bücher

Die verborgenen Stimmen der Bücher

 (1)
Erschienen am 26.02.2019
The Binding

The Binding

 (2)
Erschienen am 08.01.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Bridget Collins

Neu

Rezension zu "Die verborgenen Stimmen der Bücher" von Bridget Collins

Richtig Magisch - mehr als nur Fantastisch ❤️
___Sophie___vor einem Tag

Dieses Buch wurde in 3 Teile aufgegliedert und es handelt sich dabei um einen Roman, der in einer anderen Zeit spielt (da statt Autos Kutschen unterwegs sind). Für eigentlich alle Bücherfans ist dies ein sehr lesenswertes Buch, das im Regal gut sichtbar hingestellt werden sollte. ;) Aber um was geht's eigentlich genau?••• Hier der Klappentext: Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein Brief ihn erreicht. Er soll bei einer Buchbinderin in die Lehre gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen auch weil sie glauben, dass er nach einer schweren Krankheit die Arbeit auf dem Hof nicht leisten kann. Die Begegnung mit der alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbaren Büchern. Menschen von nah und fern kommen heimlich zu ihr. Emmett kommt ein dunkler Verdacht: Liegt ihre Gabe darin, den Menschen ihre Seele zu nehmen? Dann stirbt die alte Frau und der Junge erkennt, welch Wohltäterin sie war und in welche Gefahr er selbst geraten ist.••• Ich war kurzum einfach begeistert. So richtig in eine Kategorie lässt sich die Geschichte, wie ich finde, nicht einordnen, da es so viele verschiedene ,,Elemente" (Liebe, Fantasy,...) gab. Das hat dem Buch einen guten Touch verliehen und man wurde vom Schreibstil auch richtig gefesselt. Die Spannung blieb bis zum letzten Moment erhalten. Sehr toll ausgebaut waren auch die Charaktere in ihren Merkmalen (Stärken, Schwächen,...). Jede Figur war richtig besonders. Das Cover hat sich einen Preis verdient, durch die zarte und doch auffallende Gestaltung mit den roten Blumen/Blättern. Außerdem wird auch nicht zu viel verraten. :) Ich finde, das es richtig magisch ist, wenn man durch eine alte Bibliothek mit verstaubten und geheimnisvollen Bücher streift. Genau so ein Gefühl hatte ich auch beim Lesen der Geschichte. Absolut Empfehlenswert!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die verborgenen Stimmen der Bücher" von Bridget Collins

Liebesgeschichte verdrängt leider die spannende Grundidee
Lainybellevor 3 Tagen

Worum geht's?

In Emmett Farmer Welt sind Bücher nicht nur verpönt - sie jagen vielen Menschen regelrecht Angst ein. Umso unfassbarer ist es für ihn, als seine Eltern ihn ausgerechnet zu einer Buchbinderin in die Lehre schicken. Die alte Dame Seredith nimmt ihn freundlich auf, doch das Geheimnis um die Bücher in ihrem Gewölbe behält sie für sich. Was hat es mit dem Buchbinden wirklich auf sich? Ist diese Arbeit ehrenhaft oder steckt etwas Böses dahinter? Und welche Verbindung hat all das zu Emmetts Leben?

Was mich neugierig gemacht hat:

Ganz klar war es hier die Thematik mit dem Buchbinden, die sofort mein Interesse geweckt hat. Ein schöner Buchtitel, ein Geheimnis um Bücher ... Welcher bibliophile Mensch würde da nicht mehr wissen wollen?

Wie es mir gefallen hat:

Es ist immer schade, wenn man ein vielversprechendes Buch am Ende negativ bewerten muss, doch „Die verborgenen Stimmen der Bücher" hat mich trotz eines wirklich interessanten Ansatzes und einem raffinierten erzählerischen Aufbau auf inhaltlicher Ebene nicht wirklich überzeugen können.

Im ersten Drittel der Geschichte werden viele geheimnisvolle Stränge aufgenommen, z.B. Emmetts mysteriöse Krankheit, was seine Familie vor ihm verbirgt, die Abneigung der Menschen gegenüber Büchern, Serediths Arbeit und was sie weiß, das Auftauchen von Lucian Darnay, ...
Besonders spannend ist natürlich das Geheimnis hinter dem Buchbinden und die moralischen Fragen, die dadurch aufgeworfen werden.
Obwohl das Erzähltempo eher langsam (für meinen Geschmack manchmal zu langsam) ist, war ich neugierig auf den weiteren Verlauf.

Der zweite Teil des Buches rollt Emmetts Vergangenheit vor seiner Zeit bei Seredith auf. Da sich hier schnell eine ganz andere Richtung für die Handlung abzeichnet, als das Buch zunächst erwarten ließ, wurde ich zunehmend desinteressierter.
Im dritten Teil erfolgt dann ein (für mich) überraschender Perspektivwechsel, den ich zum einen begrüßt habe, da der für mich spannendste Charakter des Buches hier zu Wort kommt, der zum anderen aber auch endgültig von dem größeren Zusammenhang der Grundthematik wegführt.

Enttäuscht hat mich, dass letztendlich alles auf eine Auflösung hinausläuft, die man relativ früh absehen kann. Seredith und auch andere Charaktere wie Emmetts Eltern und seine Schwester verschwinden sang- und klanglos aus der Geschichte und werden nie wieder erwähnt.
Eine Liebesgeschichte überlagert alles andere

Anmerkung zum Hörbuch: Der Sprecher Frank Stieren hat hier sehr gute Arbeit geleistet. Die Stimmen einiger weiblichen Nebencharaktere habe ich als ein wenig anstrengend empfunden, aber sonst war es ein angenehmes Hörerlebnis.

(Für wen) Lohnt es sich?

Wer Lust auf eine relativ einfach gestrickte (Liebes-)Geschichte mit einem mal etwas anderen Rahmen hat, könnte mit diesem Buch gut beraten sein.
Erhofft man sich dagegen Tiefsinn und eine Handlung, die die Bücher-Thematik unmittelbar in den Vordergrund stellt, wird man am Ende ein wenig enttäuscht sein.

In einem Satz:

„Die verborgenen Stimmen der Bücher" macht wenig aus einer wirklich spannenden Grundidee; sämtliche Nebencharaktere, moralische Fragen und Handlungsfäden um das Buchbinden werden von einer Liebesgeschichte verdrängt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die verborgenen Stimmen der Bücher" von Bridget Collins

Zauberhaft und voller Überraschungen
MissStrawberryvor 4 Tagen

Emmet Farmer kämpft mit einer seltsamen Krankheit. Da kommt es seinen Eltern sehr gelegen, dass er bei der Buchbinderin Seredith eine Ausbildung absolvieren soll. Emmet ist aber verwirrt. Bücher wurden von seinen Eltern immer geradezu gemieden und Emmet der Zugang verwehrt. Und jetzt soll er gerade diesen Beruf ergreifen? Noch dazu lässt ihn die alte Frau nicht in die Nähe der Bücher. Er hat immer nur mit ihren Kunden zu tun. Als die Buchbinderin stirbt, kommt Emmet schlagartig in größte Gefahr und erahnt, was es mit den Büchern auf sich hat …

Das Buch besteht aus drei Teilen. Ich muss gestehen, dass mir der erste Teil nicht wirklich gefallen hatte und ich erst mitten im zweiten Teil verstand, wie er sich ins Buch einfügt und wie wichtig (und im Nachhinein gut) dieser erste Teil ist. Als Leser/Hörer beginnt man, das Ausmaß zu erahnen und wird emotional sehr stark in die Geschichte eingebunden. Die Ereignisse werden wunderbar geschildert. So kann man nicht nur Emmet und Lucien verstehen, sondern auch Emmets Schwester verstehen. Was sich aber dann insgesamt entwickelt, ist zwar logisch in sich – und damit eigentlich vorhersehbar, auch wenn man es nicht vorher erahnte – aber dennoch unbeschreiblich ergreifend.

Die Krankheit von Emmet erscheint in einem anderen Licht. Auch Seredith lernt man mit anderen Augen zu sehen. Und obwohl sich die Geschichte unerwarteter Weise als eine Liebesgeschichte entpuppt, bin ich keineswegs enttäuscht. Denn bei näherer Betrachtung stecken so viele verschiedene, sich ergänzende Themen in der Story, dass man gebannt dranbleibt. Teils verliert sich Bridget Collins in zu viele Details und übergenaue Beschreibungen, wodurch leichte Längen entstehen, doch am Ende ist man einfach nur bereichert, überwältigt und nachdenklich. Das Buch hallt nach und lässt niemanden unberührt zurück, möchte ich behaupten!

Wer hat nicht irgendwelche Erinnerungen, die er loswerden wollen würde, um unbelastet weiterzuleben? Wer hat noch nicht so starken Liebeskummer erlebt, dass er körperliche Schmerzen dabei spürte? Wer hat noch nicht einen Menschen vorverurteilt, obwohl er nichts, aber auch gar nichts von ihm wusste und nur auf die Optik und Gerüchte gebaut hat? Aber wenn es etwas gäbe, all das zu vergessen – was könnten böse Menschen aus dieser Möglichkeit machen?

Für mich ist „Die verborgenen Stimmen der Bücher“ die Überraschung des Jahres schlechthin. Nicht nur, weil mich ein Buch aus einem Genre, das ich selten und nicht so sehr gern mag, regelrecht gefesselt hat, sondern auch, weil die Autorin eine wunderschöne Idee sehr erfolgreich umgesetzt hat, Spannung aufbauen und halten kann und eine sehr schöne Liebesgeschichte eingewebt hat. Noch dazu wird von ihr im letzten Teil die Geschichte aus Luciens Perspektive erzählt. Ein sehr gut gelungener Kunstgriff.

Trotz meiner anfänglichen Schwierigkeiten mit der Geschichte und den kleinen Längen zwischendurch bin ich insgesamt sehr beeindruckt und begeistert. Deshalb bekommt dieses Werk von mir auch trotz Kritik die vollen fünf Sterne. Das liegt nicht zuletzt auch an Frank Stieren, der einen großartigen Job geleistet hat. Er hat sowohl die Stimmung der Figuren, als auch die Atmosphäre der Story wunderbar transportiert.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe LovelyBooks-Community,

wir möchten euch zu einer Hörrunde über eine ganz außergewöhnliche Geschichte über verbotene Gefühle und die Macht der Erinnerung einladen!
Für unsere Hörrunde vergeben wir 20 Hörbücher (2 MP3-CDs) von Bridget Collins „Die verborgenen Stimmen der Bücher“. Um mitzumachen, würden wir gerne folgendes von euch wissen:

Was ist eure schönste Erinnerung, die ihr nicht missen möchtet? Auf welchen Portalen teilt ihr eure Rezensionen?

Wir freuen uns auf eure Bewerbung und wünschen euch viel Glück!
Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Rezension und einer aktiven Teilnahme in allen Abschnitten der Hörrunde.

Versand der Hörbücher erfolgt in der 9. KW, zwischen dem  26.-28. Februar.

Jetzt auch als Hörbuch: Bridget Collins „Die verborgenen Stimmen der Bücher“

Es ist gefährlich sich zu erinnern

Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein Brief ihn erreicht. Er soll bei der Buchbinderin Seredith in die Lehre gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen – auch weil sie glauben, dass er nach einer schweren Krankheit die Arbeit auf dem Hof nicht leisten
kann. Die Begegnung mit der alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbarsten Werken. Menschen von nah und fern suchen Seredith heimlich auf. Emmett kommt ein dunkler Verdacht: Liegt ihre Gabe darin, den Menschen ihre Erinnerungen zu nehmen? Dann stirbt die alte Frau – und der Junge erkennt, welch Wohltäterin sie war – und in welche Gefahr er selbst geraten ist.

AUTORIN
Bridget Collins hat an der London Academy of Music and Dramatic Art studiert. Sie hat bisher Jugendbücher geschrieben sowie zwei Stücke, die beim Edinburgh Festival uraufgeführt wurden. "Die verborgenen Stimmen der Bücher" ist ihr erster Roman, der weltweit gleich in mehrere Länder verkauft wurde.

SPRECHER
Frank Stieren ist Schauspieler und Hörbuchsprecher. Mit angenehmem Timbre in der Stimme fühlt er sich in vielen Genres zu Hause. So hat er u. a. "Kriegslicht" von Michael Ondaatje eingelesen und war auch in Jodi Picoults aufwühlendem Roman "Kleine große Schritte" zu hören. Zudem wurde er viel gelobt für die Interpretation des fantastischen "Krähen"-Zweiteilers von Leigh Bardugo.
Zur Leserunde
Autoren oder Titel-Cover
Jeder braucht eine Geschichte – auch wenn es schmerzhaft ist.

Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein Brief ihn erreicht. Er soll bei einer Buchbinderin in die Lehre gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen – auch weil sie glauben, dass er nach einer schweren Krankheit die Arbeit auf dem Hof nicht leisten kann. Die Begegnung mit der alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbaren Büchern. Menschen von nah und fern suchen sie heimlich auf. Emmett kommt ein dunkler Verdacht: Liegt ihre Gabe darin, den Menschen ihre Seele zu nehmen? Nach dem plötzlichen Tod der Buchbinderin erkennt der Junge, welch Wohltäterin sie war – und in welche Gefahr er selbst geraten ist.

Ein unvergleichliches Buch über die Macht der Erinnerung, verbotene Liebe und darüber, was das Menschsein bedeutet: Geschichten zu erzählen.

###YOUTUBE-ID=vQnB1ExLpWc###

Hier zur Leseprobe:  http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783352009211.pdf

Über Bridget Collins
Bridget Collins hat an der London Academy of Music and Dramatic Art studiert. Sie hat bisher mehrere Romane geschrieben sowie zwei Stücke, die beim Edinburgh Festival uraufgeführt wurden. »Die verborgenen Stimmen der Bücher« wurde in mehrere Länder verkauft.

Jetzt bewerben! 
Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen? 

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch! 

Euer Team vom Aufbau Verlag 

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. 

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.  
Letzter Beitrag von  ___Sophie___vor 21 Stunden
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: B. R. Collins

Bridget Collins im Netz:

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 61 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks