Alle Bücher von Bridget Golightly

Neue Rezensionen zu Bridget Golightly

Neu
Sonnenschein810s avatar

Rezension zu "Bridgets und Joans Tagebuch. Verrückt nach dem Toyboy" von Bridget Golightly

Dieses Buch offenbart unvergleichlichen Wortwitz, gepaart mit einem Feuerwerk an Pointen!
Sonnenschein810vor 2 Jahren

Dieser  Tagebuchroman im Schreibstil der Bridget Jones-Romane (zufällige optische Ähnlichkeit des Covers ist sicherlich vom Verlag gewollt gewesen ...) über zwei alte Damen, die bereits ziemlich verschroben, aber supersympathisch sind, hat mich von der ersten Seite an begeistert! Die geballte Ladung an Wortwitz und der rabenschwarze Humor in Verbindung von urkomischen Situationen im Alltag einer Wohngemeinschaft im Seniorenheim ist unschlagbar unterhaltsam! 
Es gibt wirklich nur ganz wenige Bücher in meinem Leben, bei denen ich so oft laut auflachen mußte! Das Buch offenbart ein wahres Feuerwerk an Pointen = ein unglaublicher Lesegenuss!!!
Ich habe das Buch übrigens bereits vor über 2 Jahren gekauft, und es neulich ein zweites Mal gelesen – mein Urteil bleibt das Gleiche: Ein außergewöhnliches Buch, das m. E. viel mehr Aufmerksamkeit (zumindest auf dem deutschen Büchermarkt)  verdient hätte = eine absolute Leseempfehlung für alle, die geistreiche Pointen und den schwarzen britischen Humor lieben! 

Kommentieren0
0
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Bridgets und Joans Tagebuch. Zwei fabelhafte Ladys mischen ihr Altersheim auf" von Bridget Golightly

zwei "alte" Damen erzählen...
eskimo81vor 3 Jahren

Bridget und Joan. Ein Duo, dass das Seniorenheim Magnolia unsicher macht... Bridgets Ziel im neuen Jahr - ihren Traumprinzen finden.

Das Tagebuch der beiden zeigt, in unterschiedlicher Farbe, die Einträge von jeweils Bridget bzw. Joan. Interessant war sicherlich, zu lesen, wie sie die jeweiligen Erlebnisse erlebt haben (also aus der jeweiligen anderen Sicht)
Es gab witzige Szenen, es gab schreckliche. Alles in allem ein kurzweiliges Buch - aber mir fehlte einfach der Pep. Teilweise fragte ich mich einfach, wo ist der Witz? Was soll hier lustig gewesen sein?

Fazit: Ein interessantes Buch - mich konnte der "Witz" leider nicht umhauen

Kommentieren0
48
Teilen
Fantasie_und_Träumereis avatar

Rezension zu "Bridgets und Joans Tagebuch. Verrückt nach dem Toyboy" von Bridget Golightly

Köstliche Unterhaltung
Fantasie_und_Träumereivor 4 Jahren

Bridget und Joan - beide weit über achtzig, gefühlt aber maximal Mitte sechzig - leben gemeinsam im Zweitbesten Magnolia Seniorenheim und sind schon seit Ewigkeiten befreundet. Um Bridget dabei zu unterstützen ihre Gedanken zusammen zu halten und auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben, schenkt Joan ihr ein Tagebuch. Sie selbst führt schon lange eins und findet diese Ausdrucksform recht praktisch.


Bridget kann sich mit dem Gedanken anfreunden und trägt dort - wie Joan auch - ihre täglichen Erlebnisse im Seniorenheim ein. Ihre Wahrnehmung der Ereignisse ist jedoch häufig eine andere als die ihrer besten Freundin. Während Bridget ein eher "liderliches Frauenzimmer" ist, sich nach wie vor als Bühnenstar fühlt und eine eher rosarote Betrachtungsweise ihres Lebens hat, ist Joan solide und bodenständig. Zwei konträre Persönlichkeiten, die dennoch auf liebenswerte Art zueinander halten.


"Pasta zum Abendessen. Joan sagt, die Nudeln heißen Tagliatelle. Ein echter Zungenbrecher!


Pasta zum Abendessen. Es gibt Penne, aber ich habe Bridget gesagt, es sind Tagliatelle. Nur um zu sehen, wie ihr die Zähne herausfallen, wenn sie es auszusprechen versucht."


Ich habe "Bridgets und Joans Tagebuch" an einem Nachmittag weggelesen. Die Tagebucheinträge der beiden alten Damen sind so köstlich, dass sich der Leser vor Lachen kringelt. Bridgets verschobene Wahrnehmung, in der sie immer noch von allen, der Männerwelt im besonderen, angehimmelt wird, sorgt für etliche Lacher. Vor allem dann, wenn sie mal wieder Joans Streichen auf den Leim geht und nicht merkt, dass diese ihr Sekundenkleber in die künstliche Hüfte gespritzt oder Wasser in ihre Wodkaflasche gefüllt hat. Ich mag ganz besonders Joans schwarzen Humor und ihre sarkastische Betrachtungsweise.


Ich weiß nicht, wer hinter dem Pseudonym der beiden alten Damen steckt, aber er oder sie hat sich perfekt in sie hineinversetzt und einen Roman geschaffen, der perfekt unterhält. Ein verschenktes Reisetagebuch lässt darauf hoffen, dass wir weitere Geschichten des illustren Duos zu lesen bekommen. Darauf freue ich mich schon jetzt!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Worüber schreibt Bridget Golightly?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks