Ein Hauch von Zedern ( Erotikband 1)

von Brienne Brahm 
3,7 Sterne bei12 Bewertungen
Ein Hauch von Zedern ( Erotikband 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

alexandra_barteks avatar

Ein nettes Buch für zwischendurch

Annika87s avatar

Ein gutes Buch für zwischendurch. Ein paar Dinge sind noch nicht ganz so ausgereift aber für das erste Buch in diesem Genre voll ok!

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein Hauch von Zedern ( Erotikband 1)"

Als Carmen auf den gutaussehenden Fremden trifft, gerät ihre Gefühlswelt völlig durcheinander. Doch hält sie ihre Schüchternheit davon ab, ihm näher zu kommen.
Um ihre heimlichen Fantasien auszuleben, flüchtet sie sich in leidenschaftliche Abenteuer. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Glück bereits hinter der nächsten Ecke auf sie lauert.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07CN98QD8
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    Murmel_2016vor einem Monat
    Gelungener erster Roman

    Für mich ist ein Erotikbuch immer schwierig zu beurteilen, da es nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre ist. Jedoch muss ich sagen dass die Autorin ein wirklich tolles Buch geschrieben hat, das sogar mich überzeugt hat. Die Geschichte von der „schüchternen“ Carmen und Lennart und den wachsenden Gefühlen zwischen den beiden. Erotik steht zwar im Vordergrund aber ist nicht aufdringlich oder anstoßend, sondern sehr sinnlich und gut beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig und lässt einen zügig durch die Seiten fliegen. Was ich persönlich wieder sehr schön finde, ist die Sicht verschiedener Protagonisten. Man erhält einen ganz anderen Einblick in die Geschichte. Das Cover ist sehr passend. Vor allem mit dem Flakon. Von mir gibt es ganz klare 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    alexandra_barteks avatar
    alexandra_bartekvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein nettes Buch für zwischendurch
    Eine kurze Geschichte die Ausbaufähig ist.

    Als Carmen auf den gutaussehenden Fremden trifft, gerät ihre Gefühlswelt völlig durcheinander. Doch hält sie ihre Schüchternheit davon ab, ihm näher zu kommen.

    Um ihre heimlichen Fantasien auszuleben, flüchtet sie sich in leidenschaftliche Abenteuer. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Glück bereits hinter der nächsten Ecke auf sie lauert.

    Ich finde es gut das die Autorin aus zwei sichen Geschrieben hat einmal als Carmen und einmal als Lennert. Wer gerade erzählt wird immer angekündigt so entstehen keine verwechslungen.

    Allerdings finde ich das sie hin und wieder zu der Jugelndlichen sprache wechstelt manchmal etwas nervig.

    Die Geschichte an sich ist okay für einen Kurzroman in sachen erotik. Er ist was für zwischen durch und man schafft ihn mit 92Seiten sehr schnell zu lesen.
    Von mir gibt es 4 sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Annika87s avatar
    Annika87vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Buch für zwischendurch. Ein paar Dinge sind noch nicht ganz so ausgereift aber für das erste Buch in diesem Genre voll ok!
    Schöne Kurzgeschichte

    Ein schönes Buch für zwischendurch. An manchen Stellen noch nicht ganz ausgereift aber für das erste Buch der Autorin aus diesem Buch ist es ok. Bin gespannt welche Bücher evtl von ihr aus diesem Genre noch folgen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    H
    Happinesvor 3 Monaten
    Ein Hauch von Zedern

    Ein Hauch von Zedern von Mary Moon (Brienne Brahm) ist 2018 erschienen.

    Inhalt:
    Als Carmen auf den gutaussehenden Fremden trifft, gerät ihre Gefühlswelt völlig durcheinander. Doch hält sie ihre Schüchternheit davon ab, ihm näher zu kommen.
    Um ihre heimlichen Fantasien auszuleben, flüchtet sie sich in leidenschaftliche Abenteuer. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Glück bereits hinter der nächsten Ecke auf sie lauert.


    Ich habe das Buch in einen Rutsch durchgelesen (sind ja auch nur knapp 90 Seiten) - muss aber gestehen, dass ich mir die Geschichte anders vorgestellt hatte.

    Es konnte mich kaum in den Bann ziehen da war es schon vorbei.
    Im Prinzip habe ich Lennart als Gentelman und Carmen als Frau die sich nimmt was sie gerade braucht kennengelernt. Daran ist nichts falsch - jedoch finde ich es komisch, dass eine frisch verliebte Frau dann mit jemand anderen schläft.

    Der Schluss im Swinger Club war im Prinzip das Highlight der Geschichte..

    Diverse Grammatik- und Satzfehler sowie Wortwiederholungen erschweren das Lesen und den Lesefluss.

    Fazit:
    Leider hat mich diese Geschichte nicht fesseln können!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    A
    AriaSeesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Facettenreicher Erotik-Liebes-Roman zum Verschlingen
    Tolles Erotik Debüt mit "ein Hauch von (Zedern)" mehr davon...

    Mary Moon hat mit ihrem Erotik-Liebes-Debüt-Roman ein großartigen Start hingelegt.
    Hier stimmt für mich einfach alles. Eine gute Love-Story, abwechslungsreiche erotischen Szenen und Charaktere, deren Handeln ich durchaus nachvollziehen konnte und die für mich gut durchdacht waren.
    Der Schreibstil der Autorin ist sicher und flüssig zu lesen, der Perspektivenwechsel gab mir Einblick in beider Welten der Protagonisten und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Ich freue mich jetzt schon auf weitere Bücher der Autorin und hoffe, dass die Reisen der Nebendarsteller ebenso dargestellt werden.
    Für mich ... einfach empfehlenswert... für jeden der Erotik und Liebe mag und in sexueller Hinsicht keine Scheuklappen vor den Augen trägt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 3 Monaten
    Carmen und Lennart...

    Inhalt:
    Als Carmen auf den gutaussehenden Fremden trifft, gerät ihre Gefühlswelt völlig durcheinander. Doch hält sie ihre Schüchternheit davon ab, ihm näher zu kommen.
    Um ihre heimlichen Fantasien auszuleben, flüchtet sie sich in leidenschaftliche Abenteuer. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Glück bereits hinter der nächsten Ecke auf sie lauert.

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Das Thema ist ja bekannt und ich fand es interessant, wie Carmen von einem zum nächsten tingelt. Warum auch nicht, ungebundene Männer machen es nicht anders, jedoch ging mir das mit dem Verlieben auf einmal zu schnell.
    Was aber nicht heißen soll, das es schlecht ist, das Buch ist ja nunmal fiktion. Ich habe mich sehr gefreut in dieser Runde mitlesen zu dürfen und bin auf die nächsten Bände gespannt und hoffe weiterhin auf gute Unterhaltung.

    Kommentieren0
    86
    Teilen
    Sabrina_Kiehls avatar
    Sabrina_Kiehlvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilige Erotikgeschichte, die durchaus unterhält, aber leider viele Fragen offen lässt.
    Kurzweilige Erotik

    Carmen und Lennart sind verliebt, ahnen aber nicht, dass diese Gefühle auf Gegenseitigkeit beruhen. Während Carmen sich selbst neu entdeckt, schmiedet Lennart Pläne, ihr endlich näher zu kommen. Ob das gelingt?

    Die Geschichte beginnt nicht wie die meisten anderen dieser Geschichten mit dem Kennenlernen der beiden Protagonisten, sondern bereits einige Zeit später. Die Gefühle der beiden füreinander werden dennoch schnell deutlich und als Leser hofft man natürlich auf eine Annäherung. Sympathien für die beiden unglücklich verliebten kommen schnell auf.
    Das wird auch dadurch erreicht, dass die Geschichte abwechselnd von Lennart und Carmen erzählt wird. Verwendet wird hierzu das Präsens und die Ich-Perspektive, sodass man direkt ins Geschehen eintaucht.
    Im Laufe der Geschichte werden auch einige Nebencharaktere vorgestellt, einige durchaus detailliert und viele sehr sympathisch. In der Kürze der Geschichte ist es an der einen oder anderen Stelle allerdings fast zuviel.
    Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte daher gut zu lesen. Was allerdings doch stört, sind viele fehlende oder falsche Anführungszeichen innerhalb des Texts.

    Was mir allerdings das Mitfühlen sehr erschwert, ist die Tatsache, dass insbesondere Carmen kaum nachzuvollziehen ist. Einerseits wechselt sie extrem zwischen der selbstbewussten Verführerin und dem schüchternen Mauerblümchen. Andererseits will es mir nicht in den Kopf, warum sie sich in erotische Abenteuer mit Fremden stürzt, wenn sie eigentlich verliebt in Lennart ist. Da fehlt mir persönlich eine Erklärung, warum sie überhaupt anfängt, sich solche Abenteuer zu suchen.
    Auch Lennart hat einige fragwürdige Züge, so dass er mir an manchen Stellen fast unheimlich war. Besonders schwer tue ich mich allerdings damit, wie er die Aussprache mit Carmen über ein entstandenes Missverständnis sucht... 

    Insgesamt ist die Geschichte kurz, was ich eigentlich auch in Ordnung finde, gerade für das Genre. Ich tue mich allerdings schwer damit, das Ende als solches zu akzeptieren, weil meiner Meinung nach Carmens Abenteuerlust eigentlich noch eine Aussprache mit Lennart erfordert. Daher finde ich es schade, dass es im Folgeband nicht mehr um die beiden gehen soll.
    Trotzdem war die Geschichte gut zu lesen und hat durchaus Potenzial für mehr. Ich denke man darf durchaus auf die Fortsetzung gespannt sein. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    P
    Petzipetravor 3 Monaten
    Kurzmeinung: ein etwas kurzer Erotikroman
    ***+ kurzer erotischer Roman

    Ein leichter und flüssiger Schreibstil.

    Die Gefühlswelt von Carmen wird von den feurigen Fremden durcheinander gefegt. 
    Um ihre heimlichen Fantasien ausleben zu können flüchtet sie in ein Abenteuer. 
    Das Glück ist näher als sie denkt!!

    Etwas zu kurz, aber trotzdem schön zu lesen!
    ***+ gibt es von mir!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Brunhildis avatar
    Brunhildivor 4 Monaten
    Ein solider Auftakt mit gut gelungenen erotischen Szenen

    Meine Meinung:
    Das Cover hat mich direkt angesprochen. Ich finde es insgesamt sehr stimmig und es wirkt auch sehr sinnlich auf mich, so dass es auch perfekt zum Inhalt des Buches passt. Auch der Flakon kommt im Buch vor.

    Der Schreibstil von Mary Moon ist flüssig, modern und gut zu lesen. Immer wieder haben sich automatisch Bilder in meinem Kopf gebildet und ich war von der ersten Seite an direkt in der Handlung gefangen. Leider war das Buch viel zu schnell ausgelesen. Hier muss ich aber auch noch erwähnen, dass ich nicht die korrigierte Endfassung gelesen habe und somit noch einige Fehler vorhanden waren. Wie es in der Endfassung nun aussieht, kann ich nicht beurteilen.

    Abwechselnd begleiten wir hier die beiden Protagonisten Carmen und Lennart. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, so dass wir jederzeit wissen, was in ihnen gefühlsmäßig vor sich geht und warum sie so handeln, wie sie es eben tun. Beide Charaktere waren mir von Beginn an sympathisch. Carmen arbeitet in einer Bibliothek, was sie natürlich noch sympathischer wirken lässt. Die Freundschaft, die sie mit ihrer besten Freundin und ihrem besten Freund pflegt, hat mir sehr gut gefallen. Was ich an Carmen allerdings nicht so mochte war ihre wechselnde Art. Mal war sie total schüchtern, dann wieder eine taffe und selbstbewusste Frau. Dies hat mich nicht ganz überzeugen können. Lennart hingegen war mir total sympathisch, auch wenn er noch ein bisschen mehr Tiefe hätte haben können.

    Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es gibt einige erotische Szenen, die nicht zu anstößig oder übertrieben waren. Die Emotionen und Gefühle kommen hier auf keinen Fall zu kurz. Es gab auch den einen oder anderen Moment, in dem ich Schmunzeln musste. Ich möchte das Buch auf jeden Fall gerne weiterempfehlen!


    Fazit:
    Mary Moon ist mit "Ein Hauch von Zedern" ein toller Erotikroman gelungen, der mich mit seiner Handlung auf jeden Fall überzeugen konnte. Die erotischen Szenen haben mir gefallen und auch die Emotionen und Gefühle kommen nicht zu kurz. Lediglich bei den Charakteren gibt es in meinen Augen kleinere Schwächen.

    3,5/5 Punkte
    (Mehr als nur gut)

    Vielen Dank an die Autorin Mary Moon selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JaneyAdamss avatar
    JaneyAdamsvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Langatmige Story mit zwei guten Szenen.
    Langatmige Story mit zwei guten Szenen

    97 Seiten für einen Erotikband sind etwas wenig, um eine gute Sichtweise auf die Protagonisten zu bekommen.

    Carmen konnte ich bis zum Schluss nicht wirklich etwas abgewinnen. Dabei spielt mein persönlicher Konflikt eine Rolle, da ich nicht nachvollziehen kann, wie man einerseits in jemanden verliebt sein, und dennoch erotischen Abenteuern mit Wildfremden nachgehen kann. Mal ist sie die schüchterne Bibliothekarin, die zu scheu ist, um einen Schritt auf einen Mann zuzugehen, der ihr Schmetterlinge im Bauch beschert. Dann wiederum lässt sie sich auf Abenteuer ein, ohne dass klar wird, ob sie hetero oder bi oder lesbisch ist.
    Lennart fand ich etwas stimmiger gezeichnet. Seine Schüchternheit (zumindest ihr gegenüber) kam glaubhaft rüber. Aber der Entschluss, ein Missverständnis aufzuklären, indem er ihr in einen Swingerclub folgt ...?!

    Zwei Szenen haben das Buch lesenswert gemacht: Die mit Lisa in der Sauna, und die im Club. Alles andere hat die Handlung eher gehemmt als vorangetrieben. Hier musste ich mich zwingen, die Seiten nicht zu überfliegen.
    Die Erotik kam für meinen Geschmack etwas zu kurz: Zu schnell abgehandelt, als dass sich ein Prickeln entwickeln könnte.
    Der Schreibstil ist ausbaufähig: Oft zu blumig, viele Wortwiederholungen.

    Mein Fazit: Es war interessant, in eine Story einzutauchen, in der ich mich nicht wiederfinden konnte. In fast jeder Szene hätte ich anders gehandelt. Aber gerade deswegen habe ich mich auf das Buch gefreut, weil der Klappentext derartiges vermuten ließ! Leider kann ich nur 2,5 Sterne geben, da mir die Umsetzung zu "unrund" erfolgt ist.

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    BrienneBrahms avatar
    Hallo liebe Lesefreunde der Erotik,

    gerne möchte ich euch zu meiner Leserunde zu meinem Erotik Roman "Ein Hauch von Zedern" einladen. Ich schreibe im Genre Erotik unter dem Pseudonym Mary Moon, deshalb bitte nicht wundern. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein paar von euch auf eine erotische Reise entführen dürfte. Hierfür stelle ich 10 Ebooks zur Verfügung. Wenn sich jedoch mehr als 15 melden werde ich natürlich gerne erhöhen.

    Hier schon einmal der Klappentext für euch:

    Als Carmen auf den gutaussehenden Fremden trifft, gerät ihre Gefühlswelt völlig durcheinander. Doch hält sie ihre Schüchternheit davon ab, ihm näher zu kommen.

    Um ihre heimlichen Fantasien auszuleben, flüchtet sie sich in leidenschaftliche Abenteuer. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Glück bereits hinter der nächsten Ecke auf sie lauert.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks