Brigitte Biermann Tod einer Lehrerin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod einer Lehrerin“ von Brigitte Biermann

Von den Kindern geliebt, ihrem Kollegium gestützt, doch von der Schulbürokratie als »Minderleisterin« abgestempelt und ihrer Klasse beraubt, zerbricht diese Lehrerin. Eine authentische Geschichte, die bewegt und zeigt: So kann es nicht weitergehen an unseren Schulen! Nach 20 Jahren als Lehrerin an einer Problemschule wird Karin Hübner evaluiert und als zu schlecht befunden. Sie hält dem Reformdruck an ihrer Schule nicht stand. Auch die Liebe ihrer Schüler und die Sympathie ihrer Kollegen können ihr nicht mehr helfen. Über die Situation der Schüler ist schon viel geschrieben worden. Hier wird zum ersten Mal in aller Deutlichkeit die Seite der Lehrer gezeigt und ihr Leiden am System Schule, das mit wahllos durchgeführten Schulreformen kuriert werden soll. »Die Geschichte dieser Lehrerin sagt viel aus über den deutschen Schulalltag.« Martin Spiewak, DIE ZEIT

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tod einer Lehrerin" von Brigitte Biermann

    Tod einer Lehrerin

    variety

    27. September 2009 um 10:54

    Obwohl die Autorin im Vorwort betont, dass alle Namen und Lebensumstände der Hauptperson geändert wurden, tönt die Geshichte sehr glaubwürdig und sie schockiert als Leser/in ungemein. Überraschend kommen die Erkenntnisse indessen nicht. Schule kann krank machen: sowohl die Lehrkräfte als auch die Schüler/innen. Die Lehrerin Karin verzweifelt an der Situation an ihrer Schule und vertraut sich den Freundinnen nur teilweise an. Sie wird nämlich trotz engagiertem Unterricht und intensiven Auseinandersetzungen mit ihren Klassen nach einem Schulbesuch als "Minderleisterin" bezeichnet. Dieses Urteil ist mit anderen Gründen zusammen dafür verantwortlich, dass sie stirbt. Dieser Schluss enttäuschte mich ein bisschen, denn es wird nicht klar, woran und wie genau sie aus dem Leben schied. Sowohl ein Selbstmord als auch ein Unfall wird "eigentlich" ausgeschlossen, aber eine Autopsie wurde auch nicht angeordnet. Vielleicht wollte das die Autorin ja bewusst offen lassen, aber es blieb bei mir ein schaler Nachgeschmack übrig...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks