Brigitte Blobel

 3,7 Sterne bei 1.518 Bewertungen
Autorin von Jeansgröße 0, Rote Linien und weiteren Büchern.
Autorenbild von Brigitte Blobel (© Ursula Rollar)

Lebenslauf von Brigitte Blobel

Brigitte Blobel, 1942 in Hamburg geboren, studierte Theaterwissenschaften und Politik und arbeitete in Frankfurt als Redakteurin bei "Associated Press". Neben ihrer Tätigkeit als freie Journalistin und Drehbuchautorin hat sie zahlreiche Romane für Jugendliche und Erwachsene geschrieben. Ihre Bücher wurden in 22 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet. Im April 2013 erscheint ihr aktueller Roman "Liebestot".

Alle Bücher von Brigitte Blobel

Cover des Buches Jeansgröße 0 (ISBN: 9783401027722)

Jeansgröße 0

 (133)
Erschienen am 01.06.2013
Cover des Buches Meine schöne Schwester (ISBN: 9783401027357)

Meine schöne Schwester

 (114)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Rote Linien (ISBN: 9783401803623)

Rote Linien

 (121)
Erschienen am 18.03.2014
Cover des Buches Herzsprung (ISBN: 9783401803647)

Herzsprung

 (57)
Erschienen am 18.03.2014
Cover des Buches Alessas Schuld (ISBN: 9783401027661)

Alessas Schuld

 (50)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Mensch, Pia! (ISBN: 9783401028569)

Mensch, Pia!

 (40)
Erschienen am 01.07.2002
Cover des Buches Liebe wie die Hölle (ISBN: 9783401027340)

Liebe wie die Hölle

 (47)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Party Girl (ISBN: 9783401800325)

Party Girl

 (37)
Erschienen am 01.06.2012

Neue Rezensionen zu Brigitte Blobel

Cover des Buches Lockruf (ISBN: 9783551370532)
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Lockruf" von Brigitte Blobel

Konnte mich nicht überzeugen
Yoyomausvor 11 Tagen

Nicht richtig trauern,

eine Sehnsucht, die nie gestillt werden kann,

oder doch?

 

 

Zum Inhalt:

Die 14jährige Katharina hat den Tod ihres Vaters nicht verkraftet. In spiritistischen Sitzungen versucht sie, Kontakt zu ihm aufzunehmen. Und schließlich wird ihre Sehnsucht nach dem Vater so mächtig, daß in ihr der Gedanke reift, sich selbst zu töten, um ihm wieder nahe zu sein. Sie flüchtet in ein Ferienhaus in den Bergen, wo sie ihren Gedanken in die Tat umzusetzen gedenkt. Intensives Nachdenken in der Abgeschiedenheit der Bergwelt und das Bemühen von Mutter und Freund, die von einer schlimmen Ahnung getrieben, Katharina nach fieberhafter Suche aufspüren, führen schließlich dazu, daß sie ihren Plan aufgibt. Katharina beschließt zu leben!

 

Cover:

Das Cover hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Es zeigt lediglich einen Steg und den Titel. Wer nun weiß, was es mit diesem Steg auf sich hat, der kann da natürlich mehr hineininterpretieren, aber für Unwissende ist das dann doch eher reizlos, wie ich finde.

 

Eigener Eindruck:
 Katharinas Vater ist gestorben und in ihrer unverarbeiteten Trauer beschließt die Jugendliche zu ihm Kontakt aufzunehmen. Mit Hilfe verschiedener Methoden versucht sie mit ihm zu kommunizieren und hat dabei scheinbar Erfolg. Da ihre Mutter ihr jedoch viele Informationen zum Tod ihres Vaters enthält, bekommt die Jugendliche ein sehr verklärtes Bild von ihrem Vater und versucht ihm immer näher zu sein. Selbst vor ihrem eigenen Tod schreckt das Mädchen nicht mehr zurück und fasst somit einen fatalen Plan…

 

Eigentlich mag ich die Bücher von Brigitte Blobel sehr gern, weil sie immer einen aufklärenden Charakter haben. Das Buch liests ich auch wieder sehr gut, aber ich konnte mich nicht mit dem Charakter der Katharina anfreunden. Ich konnte nicht warm mit ihr werden, mich nicht in sie hineinversetzen und ehrlich gesagt fand ich sie bisweilen auch sehr nervig in ihrer naiven Art. Also in dem Alter war ich schon lange nicht mehr so weltfremd beziehungsweise unreif. Und weil ich eben mit der Katharina nicht Freund werden konnte, ist mir das Buch im Effekt auch recht schwergefallen. Über solch schwierige Themen wie Suizidgedanken und Trauer zu schreiben, das erfordert jede Menge Mut und spricht sicher auch nicht jeden an, deshalb ziehe ich meinen Hut vor der Autorin, dass sie sich hier herangewagt hat. Aber leider konnte es mich nicht packen und deshalb bewerte ich das Buch neutral mit 3 Sternen.

 

Fazit:

Ein wichtiges Thema, jedoch mit einer recht unglücklichen Besetzung der Protagonistin, sodass ich mich mit dem Buch leider nicht so gut anfreunden konnte.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 3/5

Logik: 3/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 3/5

 

Daten:

ISBN: 9783726003883

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Gebundenes Buch

Umfang: 233 Seiten

Verlag: Aare

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lockruf (ISBN: 9783726003883)
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Lockruf" von Brigitte Blobel

Konnte mich nicht packen
Yoyomausvor 11 Tagen

Nicht richtig trauern,

eine Sehnsucht, die nie gestillt werden kann,

oder doch?

 

 

Zum Inhalt:

Die 14jährige Katharina hat den Tod ihres Vaters nicht verkraftet. In spiritistischen Sitzungen versucht sie, Kontakt zu ihm aufzunehmen. Und schließlich wird ihre Sehnsucht nach dem Vater so mächtig, daß in ihr der Gedanke reift, sich selbst zu töten, um ihm wieder nahe zu sein. Sie flüchtet in ein Ferienhaus in den Bergen, wo sie ihren Gedanken in die Tat umzusetzen gedenkt. Intensives Nachdenken in der Abgeschiedenheit der Bergwelt und das Bemühen von Mutter und Freund, die von einer schlimmen Ahnung getrieben, Katharina nach fieberhafter Suche aufspüren, führen schließlich dazu, daß sie ihren Plan aufgibt. Katharina beschließt zu leben!

 

Cover:

Das Cover hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Es zeigt lediglich einen Steg und den Titel. Wer nun weiß, was es mit diesem Steg auf sich hat, der kann da natürlich mehr hineininterpretieren, aber für Unwissende ist das dann doch eher reizlos, wie ich finde.

 

Eigener Eindruck:
 Katharinas Vater ist gestorben und in ihrer unverarbeiteten Trauer beschließt die Jugendliche zu ihm Kontakt aufzunehmen. Mit Hilfe verschiedener Methoden versucht sie mit ihm zu kommunizieren und hat dabei scheinbar Erfolg. Da ihre Mutter ihr jedoch viele Informationen zum Tod ihres Vaters enthält, bekommt die Jugendliche ein sehr verklärtes Bild von ihrem Vater und versucht ihm immer näher zu sein. Selbst vor ihrem eigenen Tod schreckt das Mädchen nicht mehr zurück und fasst somit einen fatalen Plan…

 

Eigentlich mag ich die Bücher von Brigitte Blobel sehr gern, weil sie immer einen aufklärenden Charakter haben. Das Buch liests ich auch wieder sehr gut, aber ich konnte mich nicht mit dem Charakter der Katharina anfreunden. Ich konnte nicht warm mit ihr werden, mich nicht in sie hineinversetzen und ehrlich gesagt fand ich sie bisweilen auch sehr nervig in ihrer naiven Art. Also in dem Alter war ich schon lange nicht mehr so weltfremd beziehungsweise unreif. Und weil ich eben mit der Katharina nicht Freund werden konnte, ist mir das Buch im Effekt auch recht schwergefallen. Über solch schwierige Themen wie Suizidgedanken und Trauer zu schreiben, das erfordert jede Menge Mut und spricht sicher auch nicht jeden an, deshalb ziehe ich meinen Hut vor der Autorin, dass sie sich hier herangewagt hat. Aber leider konnte es mich nicht packen und deshalb bewerte ich das Buch neutral mit 3 Sternen.

 

Fazit:

Ein wichtiges Thema, jedoch mit einer recht unglücklichen Besetzung der Protagonistin, sodass ich mich mit dem Buch leider nicht so gut anfreunden konnte.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 3/5

Logik: 3/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 3/5

 

Daten:

ISBN: 9783726003883

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Gebundenes Buch

Umfang: 233 Seiten

Verlag: Aare

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Zwischen Bagdad und nirgendwo (ISBN: 9783570129555)
rose7474s avatar

Rezension zu "Zwischen Bagdad und nirgendwo" von Brigitte Blobel

Saids Neubeginn in Deutschland
rose7474vor 2 Monaten

Dieser Jugendroman fand ich im Bücherschrank und hatte keinerlei Erwartungen. Er hat mich positiv überrascht und wollte es garnicht mehr aus der Hand legen. Saids Schicksal berührte mich sehr. Mit Lena konnte ich mitfühlen. Es wirkte alles sehr authentisch auf mich mit flüssigem Schreibstil. Ich empfehle diesen Jugendroman sehr gerne weiter und vergebe 5 Sterne. Von Brigitte Brobel möchte ich auf jeden Fall noch mehr lesen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Brigitte Blobel wurde am 21. November 1942 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1.401 Bibliotheken

von 127 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks