Brigitte Blobel Die dunklen Wasser der Trägheit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die dunklen Wasser der Trägheit“ von Brigitte Blobel

Leander weiß, dass er ein großes Werk im Kopf hat. Um es zu durchdenken, braucht er natürlich Ruhe. Aber seine junge Frau Jenny ist immer so fordernd und hektisch, lässt ihn kaum mehr in Frieden - und verhindert so sein Meisterwerk. Das darf nicht sein.§§Es wird etwas geschehen müssen ... (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die dunklen Wasser der Trägheit" von Brigitte Blobel

    Die dunklen Wasser der Trägheit

    Perle

    01. September 2012 um 15:41

    Klappentext: Leander war der Augapfel seiner Mutter. Sie hat ihm eines Tages gesagt: "In dir, mein Schatz, steckt etwas ganz Großes. Etwas Wunderbares. Du wirst einmal die Welt mit etwas Einzigartigem beglücken. ich bete zu Gott, daß ich alt genug werde, um es noch zu erleben." Leider ist sie gestorben, bevor Leander das großartige Werk vollenden konnte. Aber jetzt, nachdem er Jenny geheiratet hat, wird er sich an die Arbeit machen. Im Kopf hat er schon ein paar brillante Ideen. Dafür braucht er natürlich Ruhe. Nur Jenny ist immer so hektisch, ständig soll er etwas für sie tun, mit Fahrrad fahren, mit ihr tanzen gehen oder verreisen. Nie hat er die rechte Muße für seine Arbeit. Er wird Jenny loswerden müssen, denn sie darf dem großen Werk nicht im Wege stehen ... Eigene Meinung: Ich hatte mir vor einigen Wochen dieses Buch im Internet rausgesucht, weil mir das Cover so gut gefiel. Schafe auf einer saftigen grünen Wiese oben im Norden. Da gefällt es mir immer sehr und ich fühle mich pudelwohl, wenn ich dort Urlaub mache. So war ich sehr auf das Buch bzw. den Roman gespannt. Eine echt tolle Geschichte, über Leander und Jenny, die er im "Kutter" kennenlernt und ihr einen plötzlichen Heiratsantrag macht. Doch leider ist er im Nachhinein nicht mehr so begeistert von ihr und der Heirat wie er es dachte und es sich anscheinend vorgestellt hatte. Denn er braucht viel Ruhe für sein großes "werk". Wie er sie dann endgültig los wird, ist auf keinen Fall nachahmenswert. Doch ich ahnte es schon nach ein paar Seiten des Buches. Aber es hat mir ganz gut gefallen, bis auf die Sache mit der Katze. Ich habe selber zwei Katzen und für Katzen-Fans und -Liebhaber ist ein Teil des Buches bestimmt nicht so beliebt. Und so vergebe ich nur 4 Sterne statt 5.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks