Brigitte Blobel Jeansgröße 0

(123)

Lovelybooks Bewertung

  • 90 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 3 Leser
  • 16 Rezensionen
(34)
(38)
(32)
(12)
(7)

Inhaltsangabe zu „Jeansgröße 0“ von Brigitte Blobel

Neidisch betrachtet sie die Hose. Diese dünnen Beinchen, dieser winzige Bund! Wie wenig Stoff das ist! Jeansgröße 0, denkt sie. Lilja trägt Jeansgröße 0! Seit Katharina Lilja kennengelernt hat, gibt es nur noch eins: genauso hip zu sein wie sie. Und das zu tragen, was alle wollen: Jeansgröße 0. Katharina hat keine Ahnung, in welche Gefahr sie sich damit bringt.

Hat sehr erfunden und nicht realistisch gewirkt, Gefühle kamen schlecht rüber. Ein eher schlechtes Buch zu diesem Thema!

— lottehofbauer
lottehofbauer

Ein netter Jugendroman über Essstörungen, aber leider mit zuvielen Klischees und zu wenig Gefühl! Konnte mich nicht überzeugen.

— Raven
Raven

Eines der besten/authentischsten Bücher zum Thema.

— ClaraOswald
ClaraOswald

War ein tolles Buch für zwischen durch :)

— SandraLikesBooks
SandraLikesBooks

Langweile beim Lesen.

— Sumsi1990
Sumsi1990

Verdeutlicht sehr gut die Entstehung einer Magersucht, auch wenn das Ende für meinen Geschmack ein wenig zu kurz geraten ist.

— KymLuca
KymLuca

Deutlich und eindringlich wie alle ihre Bücher. Hat mir gut gefallen.

— Schneeflocke2013
Schneeflocke2013

Ein schöner und einfacher Roman um eine Krankheit vor der gerne die Augen verschlossen werden. Mit tollen Protagonisten.

— Silvermoonnight
Silvermoonnight

Brigitte Blobel weiß, wie man einen spannenden und nachvollziehbaren Roman über eine schwierige Krankheit schreibt!

— Philippa-Florentine
Philippa-Florentine

Man hätte mehr machen könne, es ausführlicher beschreiben können. Aber für ein Buch zwischen durch ist es gut :)

— AliceBuecherWunderland
AliceBuecherWunderland

Stöbern in Jugendbücher

Am Abgrund des Himmels

Kitschige Liebesgeschichte, grottige Fantasy: Selten habe ich mich so gelangweilt & um meine kostbare Freizeit betrogen gefühlt.

Lenneth88

Die Diamantkrieger-Saga - Tashiras Bestimmung

Sehr schöner und gelungener Abschluss der Reihe mit Lebensweisheiten, die wir uns alle mal zu Herzen nehmen sollten!

Mimmi2601

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine Welt voller Glamour, Geheimnissen & Lügen - Grandioses Highlight

cityofbooks

Bad Boys and Little Bitches

Spannendes Ende und man bekommt Lust auf mehr! :)

Symphonia98

Glücksspuren im Sand

Eine wundervolle und schöne Geschichte zum mitfiebern!

phia_ooo

Kieselsommer

Eine Sommerlektüre über Eifersucht, die meiner Meinung ein bisschen zu übertrieben ist.

phia_ooo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klischeelastig

    Jeansgröße 0
    Raven

    Raven

    Das Buch "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel ist 256 Seiten lang und beim Arena Verlag erschienen.Die Softcoverausgabe hat eine mittlere Qualität und besticht durch einen sehr guten Preis von 5 Euro. Es ist ein Jungendbuch mit dem Thema Magersucht.Katharina zieht vom Land in die große Stadt Hamburg um zu studieren. Ihre WG Partnerin Zoe ist nett, aber leider kaum da. Lilja ist dagegen eine echte Zicke und sie versucht Katharina von Anfang an zu unterdrücken  und stellt sie immer wieder im schlechten Licht dar. Lilja hat eine ganz dünne, zerbrechliche Figur, durch die sie überall heraussticht. Sie will Model werden. Als Katharina auf der Einweihungsparty Mike kennenlernt und sich in ihn verliebt, weiß sie noch nicht das er Liljas Freund ist. Von Lilja als dick gemobbt und durch ihren Liebeskummer, wird eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt, aus der Katharina so schnell nicht wieder herauskommt. Katharina und Lilja werden zu Konkurrentinnen und beide streben Jeansgröße 0 an. Mir hat dieses Jugendbuch recht gut gefallen. Die Story ist nett und für Zwischendurch schon lesenswert. Der Schreibstil ist schön flüssig. Leider haben mir in der Geschichte aber viele Details und Emotionen gefehlt. Hinzu kamen ganz viele Klischees, die ich teilweise nur belächeln konnte. Die Story an sich ist nicht schlecht, aber es fehlt halt ganz viel an Emotion und Hintergrundwissen ohne in Klischees zu verfallen. Allein schon das Katharina vom Land in die Stadt zieht und dort als Landei überfordert scheint, finde ich sehr altbacken und nicht mehr zeitgemäß. Die seltsame Verwicklung mit Liljas Freund Mike macht das Buch auch nicht besser. Fazit: Eine mittelmäßige Lektüre, die man für Zwischendurch ruhig lesen kann, jedoch gibt es zum Thema Essstörungen weitaus bessere Bücher mit mehr Details, Emotionen und weniger Klischees. Kann man lesen, muss man aber nicht!

    Mehr
    • 9
    Floh

    Floh

    04. September 2016 um 05:11
    Raven schreibt Wenn du mal Fragen hast oder was genauer wissen willst bezüglich Borderline, Dissoziative Identitätsstörung, Bipolarität, Essstörung, schreib mich einfach per Privatnachricht an :) LG

    Danke. Aktuell habe ich zum Glück niemandem in meinem Umkreis, von dem ich wüsste, dass er an einer dieser Erkrankungen leidet. Zumindest von dem, was ich von außen einschätzen könnte. Aber ich ...

  • Für eine Schullektüre ist es ganz gut

    Jeansgröße 0
    SandraLikesBooks

    SandraLikesBooks

    19. August 2016 um 10:03

    Ich musste das Buch für die Schule lesen und da ich meist von den ganzen Büchern nicht so begeistert bin, fand ich jedoch Jeansgröße 0 von Brigitte Blobel ganr nicht mal so schlecht. Klar ich habe bei weitem schon berssere Bücher gelesen dennoch fand ich das es für eine Schullektüre ganz okey war . Die Geschichte ansich fand ich ganz okey doch manchmal konnte ich Katharinas Handel nicht richtig nachvollziehen da sie doch so ein schlaues Mädchen ist. Das Buch beschreibt sehr gut wie schnell es gehen kann das Junge Mädchen und Frauen Magersüchtig werden.

    Mehr
  • Klischee en masse!

    Jeansgröße 0
    Sumsi1990

    Sumsi1990

    10. May 2016 um 16:41

    Allen voran muss ich dazu sagen, dass es sehrwohl wirklich gute Jugenbücher gibt, bei denen es sich auch lohnt, wenn es Erwachsene lesen.Bei diesem Roman war das leider nicht der Fall. Die Geschichte handelt von einem jungen Mädchen, dass vom Land in die Stadt zieht um ihr Studium zu beginnen. Dort lebt sie in einer WG mit 2 anderen Mädchen, wovon sich eine Mitbewohnerin schon von Anfang an komisch gegenüber ihr verhält.Dass sich dieses Buch mit dem Thema Magersucht befasst, ist ja von Anfang an klar. Ich finde dieses Thema hat auch durchaus ein Recht sich in der Jugendliteratur wiederzufinden und soll dies sogar. Doch die Frage ist immer in welcher Form.Meiner Meinung nach wäre es durchaus sinnvoller, wenn es nicht so platt und typisch wäre, sondern wenn sich der Roman ein bisschen mehr mit dem eingentlichen Problem befasst. Die Geschichte war durchwegs langwierig und vorhersehbar. Ich kann mir aber vorstellen, dass auch Jugendliche gerne einen Funken Spannung in ihren Büchern wiederfinden; dies war hier überhaupt nicht der Fall. Es scheint so als hätte man sich vorneweg gar nicht wirklich mit dem Thema befasst, denn der wirkliche Alltag von magersüchtigen Mädchen, sieht ganz bestimmt anders aus, als es dieses Buch rüberbringt.Was mich noch fürchterlich an diesem Roman gestört hat war: Arme Landpomeranze kommt in die große Stadt und ist völlig überfordert...!!! Und jetzt frage ich mich, wie oft im 21. Jahrhundert gibt es sowas noch??? Diese Ansicht spiegelt die völlige Klischeehaftigkeit dieses Jugenromans wider!!!Also Finger weg, liebe Leute!!! Von mir gibts nur *

    Mehr
  • Magersucht mit Risiken und Nebenwirkungen

    Jeansgröße 0
    Silvermoonnight

    Silvermoonnight

    11. December 2015 um 06:05

    Inhalt: Neidisch betrachtet sie die Hose. Diese dünnen Beinchen, dieser winzige Bund! Wie wenig Stoff das ist! Jeansgröße 0, denkt sie. Lilja trägt Jeansgröße 0! Seit Katharina Lilja kennengelernt hat, gibt es nur noch eins: genauso hip zu sein wie sie. Und das zu tragen, was alle wollen: Jeansgröße 0. Katharina hat keine Ahnung, in welche Gefahr sie sich damit bringt.     Meinung: Hier handelt es sich um einen Roman von Brigitte Blobel, die bekannt für ihre Jugenbücher ist, welche alle möglichen Thematiken für Jugendliche beinhaltet. Wie man hier schon am Titel erkennen kann, ist das Thema dieses mal Magersucht und eine verzerrte Vorstellung der Idealfigur. Das Cover muss ich leider sagen gefällt mir persönlich nicht wirklich gut, auch wenn es passend zum Thema und abgestimmt zu ihren anderen Büchern erwählt wurde. Dennoch bin ich der Meinung es wirkt eher kalt und trostlos. Es ist kein Cover, welches mich zum Kauf animieren konnte, es war vielmehr die Tatsache, dass ich schon mal ein Buch von Frau Blobel gelesen hatte, Meine schöne Schwester, welches mir sehr gut gefallen hatte und ich neugierig auf andere Werke von ihr war.      Der Schreibstil ist fließend zu lesen und leicht verständlich. Der Roman wurde im Hauptgeschehen in der Erzählform geschrieben mit ein paar Elemente der Gedankenvorgänge einer der Protagonisten, welche dann natürlich in der Selbstsicht geschildert wurden. Frau Blobel schafft es die Situationen bilderhaft zu beschreiben und kommt dabei mit ganz einfachen Worten aus. Die wenigen medizinische Worte sind auch ohne vorherige Kenntnise leicht zu verstehen, da man deren Bedeutung leicht aus dem Text herausfiltern kann. Er eignet sich daher hervorragend für jeden Jugendlichen zu lesen, aber auch für Erwachsene ist es durchaus ein schöner Roman mit enstzunehmdendem Inhalt, um einen kleinen Einblick zu bekommen, wie sich falsche Vorstellungen oder Werte bei den betroffenen Personen manifestiert. Schönheitsideale sind schon immer ein sehr sensibles Thema in unserer Gesellschaft gewesen und es ist noch immer sehr aktuell. Gerade Jugendliche bekommen oft und viel durch Medien ein falsches Bild von Schönheit vermittelt und setzen sich selbst unter Druck und verfallen oft einem Schlankheitswahn. In diesem Roman begleitet man hauptsächlich zwei junge Heranwachsende auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Katharina und Lilja kommen aus verschiedenen Welten und doch haben sie schnell eins gemeinsam, den Traum und Wunsch durchsichtig oder gar unsichtbar zu werde. Während Lilja ihr Ziel zu Größe 0 zielstrebig schon länger verfolgt und in dieser Geschichte aufgezeigt wird, welche Folgen, Risiken und Veränderungen an Körper und Geist bei diesem schleichendem Prozess vor sich geht, begleitet man Katharina eher auf dem Weg zu diesem Ziel hin. Man bekommt Einblicke, wie  schnell das Denken eines jungen Teenagers sich duch kleine Veränderungen und Aussagen zu einem massiven Umdenken drehen kann. Erstaunlich gut und authentisch hat die Autorin auch dargestellt, wie die Veränderung teilweise unbemerkt bleibt im näheren persönlichem Umfeld, aber auch wie hilflos manchmal die Menschen werden die es mitbekommen und helfen wollen.      Ich fand den Roman von Anfang an schön zu lesen, er war nicht langweilig oder langatmig. Die Geschichte regt etwas zum Nachdenken an, allerdings hätte ich mir doch an einigen Stellen etwas mehr Tiefe gewünscht. Die Protagonisten waren charakteristisch gut und authentisch dargestellt und es war nicht schwer sich diese vorzustellen. Ihre Handlungen waren stehts authentisch und nachvollziehbar, wobei man schon gerne öfter etwas mehr erfahren hätte, warum genau manche Personen so reagieren wie sie es taten. Oder eben auch hin und wieder etwas mehr Einblicke in die Hintergrundgeschichte einiger Personen. Natürlich kann es allerdings auch sein, dass hier evtl. meine Ansprüche zu hoch waren, da die Geschichte doch eher für Jugendliche ist, als für mich als erwachsene Mutter.      Fazit: Ein sehr schöner und lesenswerter Roman mit einem sehr aktuell und wertvollen Thema, welches viel zu oft noch im Tabubereich liegt. Es klärt über die Risiken und Nebenwirkungen von Magersucht auf, ohne den Leser mit medizinischen Fachbegriffen zu erschlagen und gibt ebenfalls kleinere Einblicke in die kranke Denkweise betroffener Personen. Für Jugendliche ein absolut gelunges Bucher über ein sehr wichtiges Thema, welches viel Lesevergnügen bringt ohne langweilg oder trocken zu wirken und zum Schluss dem Leser noch viel Freiraum für eigene Gedanken und Ideen lässt. Klare Leseempfehlung für zwischendurch!! 

    Mehr
  • Schockierend..!

    Jeansgröße 0
    Frewa

    Frewa

    22. February 2015 um 22:21

    Das Cover gefällt mir persönlich jetzt eher weniger, es passt aber wirklich gut zur Geschichte. Das Maßband finde ich eigentlich eine gute Idee, auch das Mädchen dazu. Der Schreibstil von Brigitte Blobel ist angenehm zu lesen und ich wollte immer wissen, wie e weitergeht. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, es war richtig spannend. Katharina kommt vom Land nach Hamburg und zieht dort in eine WG zu Lilja und Zoe. Eigentlich hatte sie sich darauf gefreut (besonders, weil die beiden Mädchen in den E-Mails so nett waren) aber als sie ankommt muss sie erstmal ewig vor der Haustür im Regen warten, weil niemand zu Hause ist. Zoe hat ihr eigenes Leben und interessiert sich sonderlich wenig für Lilja und Katharina und Lilja ist eine magersüchtige Zicke. Katharina wird mit einem "Du bist ja fett" oder einem "Ich hatte mich dir dünner vorgestellt" beleidigt und verliert sich sozusagen in den Beleidigungen von Lilja. Besonders die Magersucht von Lilja steht im Vordergrund, Katharina eher weniger. Katharina ist zwar immer weniger etc. aber als wirklich magersüchtig würde ich sie nicht bezeichnen. Sie ist wohl eher auf dem 'besten' Weg dorthin. Das Buch war zwar sehr erschreckend, was die Magersucht mit einem anstellt, aber irgendwie passt die Inhaltsangabe nicht so wirklich gut dazu. Es dreht sich alles viel mehr um Lilja als um Katharina.

    Mehr
  • Jeansgröße 0 - einfühlsam und informativ

    Jeansgröße 0
    Strigoia

    Strigoia

    06. December 2014 um 17:48

    Blobel macht ihrem Namen mal wieder alle Ehre! Seit ich "Ritzen bis aufs Blut" gelesen habe, bin ich begeistert von dieser tollen Autorin. Die Gefühlstiefe bei solche sensiblen Themen hat mich sehr beeindruckt. Daher waren meine Erwartungen an "Jeansgröße 0" auch entsprechend hoch. UND ich wurde nicht enttäuscht! Mit einer beeindruckenden Sensibilität erzählt Blobel, wie Katharina in die Großstadt zieht und sich versucht dort durchzusetzen. In ihrer WG läuft es leider nicht wie erwünscht, denn zu Beginn hat sie weder zu Zoe noch zu Lilja eine gute Beziehung. Doch während sie mit der Zeit mit Zoe immer besser klar kommt, zieht die perfekt erscheinende Lilja Katharina immer weiter runter. Lilja ist schlank, reich und wunderschön, zumindest in Katharinas Augen. Sie will genauso sein wie Lilja. Katharina will ihr zeigen, dass sie auch jemand ist; dass Lilja auf ihr nicht herumtrampeln kann. Die sich gegenseitig hochschaukelnden Mädchen begreifen die Gefahr nicht; erkennen die Magersucht erst, als es schon fast zu spät ist. Ein Buch für alle, die mal etwas anderes als die phantasievollen Jugendbücher lesen möchten. Der Leser setzt sich gemeinsam mit Katharina mit ihrem Körper auseinander und steigt mit ihr zusammen in die Magersucht ein. Daher empfehle ich denjenigen, die vielleicht selbst schon einmal mit Magersucht in Berührung gekommen sind, am eigenen Leib erfahren haben wie das ist und noch nicht damit abgeschlossen haben, dieses Buch NICHT zu lesen, da es eine stark triggernde Wirkung haben könnte. Allen anderen, die sich für Anorexia Nervosa interessieren, empfehle ich das Buch einmal zur Hand zu nehmen. Allerdings ist die psychische Seite nicht so stark beleuchtet, wie ich sie gerne gehabt hätte.

    Mehr
  • Size Zero

    Jeansgröße 0
    ColderThanYourHeart

    ColderThanYourHeart

    17. August 2014 um 00:47

    Ich habe das Buch in wenigen Stunden ausgelesen und muss sagen, dass ich es wirklich gut finde. Ich wollte schon länger ein Buch zum Thema "Magersucht" lesen und glaube, dass ich mich mit diesem Buch richtig entschieden habe. Wobei ich noch hinzufügen muss, dass ich mir vielleicht etwas mehr Details gewünscht hätte.

  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    WildRose

    WildRose

    17. February 2013 um 21:29

    Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren gelesen und halte es für ein gutes Jugendbuch, allerdings auch nicht für mehr. Zum Thema Essstörungen und Magersucht gibt es inzwischen schon so viele Bücher, dass dieses hier bestimmt nicht zu den besten gehört. Die Geschichte hätte man meiner Meinung nach außerdem um einiges berührender und mitreißender erzählen können. Für Jugendliche, die an dem Thema interessiert sind, empfehle ich eher "Nichts leichter als das"und "Dann bin ich eben weg", Erwachsenen rate ich zu Erfahrungsberichten wie "Das schwere Los der Leichtigkeit" von Portia de Rossi.

    Mehr
  • Leserunde zu "In deiner Welt" von Georg Huber

    In deiner Welt
    GeorgHuber

    GeorgHuber

    Werde Teil der emotionalen, erkenntnisreichen und berührenden Geschichte von Nick, Emily und Jack und werde einer von fünf Testlesern. Gewinne das Buch und schreibe eine Rezension, wie es dir gefallen hat. Einfach unter dem Thema Verlosung folgende Frage beantworten: "Zu welcher Frage in deinem Leben hättest du gerne eine dringliche Antwort?" INHALTSANGABE »In unserem Herzen ist nur für ein Gefühl Platz: Angst oder Liebe. In jeder Sekunde müssen wir uns neu für die Liebe entscheiden, denn nur mit ihrer Hilfe können wir unser Leben wandeln.« Eine scheinbar zufällige Begegnung im Park verändert die ganze Welt des verschlossenen Teenagers Nick. Er trifft dort Jack, der ihm die wahren Zusammenhänge des Lebens offenbart. Als Nick Sozialstunden in einer Klinik für Essgestörte ableisten muss, verliebt er sich Hals über Kopf in die Patientin Emily. Doch seine Zuneigung scheint hoffnungslos, denn Emily sieht in ihrem Leben keinen Sinn mehr. Wird es Nick gelingen, ihr zu helfen? Und welche Verbindung besteht wirklich zwischen Nick, Emily und Jack? Begeben Sie sich auf eine spannende Reise voller Erkenntnisse über das Leben, und lassen Sie sich von einem Feuerwerk der Emotionen mitreißen! Viel Spaß beim Lesen Alles Liebe Georg

    Mehr
    • 287
  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    merle81

    merle81

    22. September 2012 um 11:41

    Katharina geht fürs Studium von Würzburg nach Hamburg. Endlich unabhängig, endlich Großstadt und dann das wohnen in einer WG, dass wird sicher super klasse. Aber schnell kommt sie auf den Boden der Tatsachen zurück. In Hamburg angekommen und an der richtigen Adresse ist keinr daheim und das obwohl sie sich vorangemeldet hatte. Stundenlang wartet Katharina bis Zoe eine der neuen Mitbewohnerin endlich heimkommt. Und dann zeigt sie noch nichtmal ersthaftes Interesse an einem Kennenlernen. Lilja, die zweite neue Mitbewohnerin treibt das ganze noch auf die Spitze indem sie ihrem Ekel Audruck verleiht über Katharinas Figur. Katharina gibt sich alle Mühe das WG Leben angenehm zu gestalten, doch am Ende merkt sie, dass sie selbst in Liljas Magerwahn gerät und wird von Tag zu Tag weniger. In typischer Blobel Manier, realitätsnah und dennoch nicht fingerzeigend. Klasse Titel, auch für den Unterricht!

    Mehr
  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    franci_ine

    franci_ine

    02. May 2012 um 13:04

    Die Leser werden spätestens an diesem Punkt wissen, wo die Geschichte hin führt: Katharina wird, ebenso wie Lilja, magersüchtig, isst kaum noch, zählt Kalorien, fühlt sich berauscht, sobald sie wieder ein Pfund weniger wiegt, sobald sie den Hunger einen weiteren Tag bezwungen hat. Magersucht ist, wie der Name schon sagt, eine Sucht, nicht nur die Angewohnheit, zu wenig zu essen. Dieses Suchtgefühl, das Katharina erlebt, wird gut geschildert. Allerdings erscheint es doch etwas unrealistisch, dass keiner, weder die Mitbewohnerin noch die Mutter noch der Freund, merkt, dass die beiden Mädchen sich einen mörderischen Konkurrenzkampf liefern. Katharinas Anfälligkeit wird von den Umständen ihres neuen Lebens verstärkt: Sie, die Überfliegerin, die ihr Abi mit siebzehn gemacht hat, muss auf einmal wirklich hart arbeiten, im Studium fliegen ihr die guten Noten nicht einfach so zu. Zudem findet sie durch ihr junges Alter an der Uni nur schwer Anschluss, Hamburg ist zudem für sie sehr unübersichtlich und groß, sie hat Heimweh nach ihrer Familie, ihrem Bauernhof, ihrem Dorf. Das Abnehmen ermöglicht ihr das Erfolgsgefühl, das sie in ihrem Alltag so sehr vermisst. Diese Probleme werden von Brigitte Blobel einfühlsam geschildert, man hätte sich nur gewünscht, dass sie etwas mehr Raum erhalten und sich konsequenter durchs Buch ziehen. Am Anfang jedes Kapitels findet sich ein kleiner Absatz aus Liljas Tagebuch, durch den man erfährt, wie schlecht es ihr geht. Sie möchte nicht einfach gut aussehen, sie will geliebt werden. Ihre Magersucht ist ein Hilfeschrei, der nicht gehört wird. Durch diese Abschnitte wird ihr Verhalten, das sonst aus Katharinas Perspektive geschildert wird, verständlicher. Jeansgröße 0" ist kein Ratgeber für Magersüchtige oder ihr Umfeld, sondern vor allem ein Jugendroman über ein aktuelles Thema.

    Mehr
  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    katie1509

    katie1509

    10. December 2011 um 19:37

    Inhalt: Katharina zieht in eine WG in Hamburg. Dort lernt sie Lilja kennen und die redet ihr ein dass sie fett ist, obwohlt das garnicht stimmt. Um nicht mehr von Lilja geärgert zu werden fängt sie eine Diät an und hungert immer weiter... Das Buch war gut und einfach zu lesen. Allerdings konnte ich Katharina nicht richtig verstehen, denn sie ist ein so intelligenter Mensch das ihr eigentlich klar sein müsste das sich so abzuhungern für Jeansgröße 0 nicht richtig, und vor allem krank ist. Das Buch zeigt gut wie schnell es sein kann das jemand in die Mager-Falle rutscht und nur schwer wieder herauskommt. Deswegen 4 Sterne :)

    Mehr
  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    SchattenMond

    SchattenMond

    25. May 2010 um 23:08

    Ein tolles Buch von Brigitte Blobel im Stil eines Jugendbuch geschrieben. Es zeigt wie schnell man in die Magersucht zu fallen droht und deren Risiken.

  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    lulu186

    lulu186

    16. March 2010 um 15:31

    ein faszinierendes aber auch abstoßendes buch.
    katharina zieht in eine wg in hamburg, die von der schönen lilija gegründet wurde.
    lilija behauptet katharina sei fett obwohl sie das eigentlich nicht ist.aber katharina fängt eine diät an und hungert mit lilija um die wette. bis lilija zusammen bricht. katharina fragt sich plötzlich, was sie da beide tun.

  • Rezension zu "Jeansgröße 0" von Brigitte Blobel

    Jeansgröße 0
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. March 2010 um 16:43

    Es war ein sehr faszinierendes Buch von Brigitte Blobel. Leicht zu verstehen doch auch andererseits so schwierig zu begreifen wie Jugendliche in solch einen Teufelskreis der Sucht gelangen. Kurzbeschreibung: Morgen Abend, denkt Katharina und starrt auf das Schild auf ihrer Hose. Morgen Abend werde ich sie tragen. Meine Jeans. Größe 0. Katharina weiß nicht, in welcher Gefahr sie schwebt. Seit sie Laila in der WG kennen gelernt hat, gibt es nur noch eins: Genauso hip zu sein wie sie. Angesagt zu sein. Und das zu tragen, was alle wollen: Jeansgröße 0. Katharina hat keine Ahnung, was sie sich damit antut.

    Mehr
  • weitere