Brigitte Blobel Liebe wie die Hölle

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(16)
(13)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Liebe wie die Hölle“ von Brigitte Blobel

Kaum einem Autor gelingt das, was Brigitte Blobel meisterhaft versteht: Sperrige, brisante Themen authentisch und sensibel darzustellen, jedoch gleichzeitig auch spannend und unterhaltsam zu erzählen. Immer am Puls der Zeit und mit der Zielgruppe auf Augenhöhe schreibt sich Brigitte Blobel in die Herzen der Jugendlichen - aber auch in die der Lehrer und Vermittler.

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

WUNDERSCHÖN💖💖😍

iamMarii

Glücksspuren im Sand

Für mehr Mut im Leben! Eine wundervolle Geschichte.

bibliophilehermine

Ich und die Heartbreakers

Abwechlungsreiche Story mit tollen Charakteren

bibliophilehermine

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Tolles Buch. Besonders geeignet für Fans von Gossip Girl und PLL.

annaleeliest

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Ziemlich witzig und gewohnt toll geschrieben, aber mir ging das alles zu hektisch

NaddlDaddl

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch 4,5☆

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute 3 Sterne für "Liebe wie die Hölle"

    Liebe wie die Hölle
    Laennard

    Laennard

    16. July 2016 um 12:05

    Ich habe vor 1-2 Jahren schon mal ein Buch von der Autorin gelesen, zum Thema Selbstverletzung. Das hat mir damals überhaupt nicht gefallen, weil ich mich gar nicht richtig reinfühlen konnte und es einfach meist so ist, wie ich immer sage: wenn man das nicht erlebt hat, dann kann man es kaum beschreiben. Vielleicht ist sowas dann eher für Leute, die solche Situationen nicht kennen.Deswegen war ich hier dementsprechend etwas skeptisch. Aber gut, Stalking kenne ich zum Glück nicht, deswegen war mir die Lage komplett neu. Und hier konnte mich die Protagonistin mit ihren Gedanken und Gefühlen auch viel mehr überzeugen, ich hab ihr das alles abgekauft und konnte sie relativ gut nachvollziehen. Und natürlich hat mich das Thema und die Handlung schon sehr erschreckt. Es wurde auch nie langweilig, also natürlich ist das kein spannungsgeladenes Buch oder ähnliches, aber es war schon angenehm flüssig zu lesen. Zur Sprache ist mir nichts Besonderes aufgefallen, es gab, glaube ich, mal einen Absatz, den ich ziemlich gut und schön fand, der Rest ist mir nicht besonders aufgefallen, aber das soll nicht negativ gemeint sein, nur dass es hierfür keine extra Punkte gibt. Insgesamt bin ich nicht total überwältigt oder ähnliches, aber ich hab es gern gelesen (so gut das mit diesem Thema ging) und würde das Buch schon auch weiterempfehlen, wenn man mal in dieses Thema einsteigen will (ich hab davor noch nichts über Stalking gelesen, deswegen war das komplett neu, muss vielleicht gesagt werden). 

    Mehr
  • Tolle Stp

    Liebe wie die Hölle
    Frewa

    Frewa

    22. February 2015 um 22:23

    Alles fängt damit an, dass Marcia schwimmen geht und dort von einem mittlerweile jungen Mann angesprochen wird. Wie es sich herausstellt ist es Till, der Marcia früher belästigt hat. Auch jetzt lässt Till nicht locker und möchte wieder Kontakt zu ihr aufnehmen. Das Cover finde ich eigentlich sehr schön, passt sehr gut. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen und die Seiten fliegen wirklich nur dahin :D Marcia habe ich sehr gerne gemocht, an einigen Stellen hat sie mich jedoch sehr genervt. Sie hat Angst vor Till und das verstehe ich. Aber sie hat immer ein riesen Theater daraus gemacht, wenn ihre Eltern sie irgendwohin alleine mit Till geschickt haben. Natürlich, es muss schwer sein, seinen Eltern so etwas zu erzählen aber so schwer nun auch wieder nicht. Sie hätte ihren Eltern wenigstens ein bisschen mehr vertrauen können. Till war mir am Anfang noch sympathisch aber im Laufe der Geschichte fand ich ihn einfach nurnoch merkwürdig und extrem gestört. Das Buch gefällt mir persönlich wirklich gut und es hat ein sehr glaubwürdiges Ende. (Das hat mich am Meisten gefreut :D)

    Mehr
  • Mein Eindruck

    Liebe wie die Hölle
    Adrianalow1

    Adrianalow1

    01. August 2013 um 20:55

    Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen, da es mich angesprochen hat. Das Buch ist modern geschrieben und leicht zu lesen. Was mir am Buch sehr gefallen hat war, dass es immer eine rückblende dazu gab als sie 13 war und wie es ihr jetzt geht wo sie 16 ist. Ich hatte das Buch in 2 Tagen durchgelesenen, heißt es geht echt schnell und ich hab gar nicht gemerkt wie lange ich schon am Lesen saß. Ich hätte mir auch etwas mehr von den Eltern gewünscht das sie sich noch mehr darüber unterhalten und das gespräch mit till hätte mcih auch interessiert.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe wie die Hölle" von Brigitte Blobel

    Liebe wie die Hölle
    LisaMariee

    LisaMariee

    21. January 2011 um 12:29

    Ich finde das Buch ist sehr spannend geschrieben. Aber ich habe mir vom Ende mehr erhofft z.B das die Eltern viel mehr auf sie eingehen oder das sie zur Polizei gehen irgendwie noch etwas spannendes am Ende. Sonst ein gutes Buch für zwischen durch.