Brigitte Blobel Zwischen Bagdad und nirgendwo

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwischen Bagdad und nirgendwo“ von Brigitte Blobel

Brisant und authentisch: Brigitte Blobels emotionaler Roman über eine Jugend zwischen den Kulturen Der Hölle des Krieges in Bagdad entflohen, kommt der vierzehnjährige Said zu seinem Onkel nach Berlin. Was er im Irak erlebt hat, lässt sich nicht erzählen. Aber trotz des Terrors dort liebt er sein Land und fühlt sich seiner Kultur und Religion verbunden. Wie sollte er das alles abstreifen – nur weil die anderen in Deutschland ihn für extrem halten und anfeinden? Enttäuscht vom Westen, sucht Said verzweifelt nach seiner Identität. Als Said Lara trifft, scheint er endlich jemanden gefunden zu haben, der ihn mit dem Herzen versteht. Aber auch sie kann nicht verhindern, dass die Schatten der Vergangenheit nach ihm greifen. Bis zu dem Tag, an dem Saids Schmerz explodiert – und Lara für immer mit ihm zu brechen scheint … Mitreißend und authentisch erzählt Brigitte Blobel von Said, einem moslemischen Jungen, der – der Hölle des Irak-Kriegs entflohen – in Deutschland auf ganz neue Konflikte stößt.

Stöbern in Kinderbücher

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

Das Wunder der wilden Insel

Das Buch übermittelt so viel – und ist für Groß und Klein geeignet.

Eliza1991

Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit

Das Buch, eine Tasse Tee oder Kakao und ein frischer Muffin- das perfekte Rezept für ein abenteuerliches und magisches Leseabenteuer

Buchraettin

Ein Dings namens Schröder

Herrlich schräg, diese etwas andere Weihnachtsgeschichte, um Harmonie, Zusammenhalt und sogar Integration. Zum Vorlesen und Selberlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwischen Bagdad und nirgendwo

    Zwischen Bagdad und nirgendwo

    KymLuca

    08. September 2016 um 15:11

    Said lebt mit seinen beiden Eltern in Bagdad und obwohl der Krieg schon längst vorbei ist, gehen trotzdem noch jeden Tag Bomben hoch und es gibt Anschläge. Eines Tages fährt seine Mutter Said zur Schule und kurz nachdem er ausgestiegen ist, geht eine Bombe hoch und tötet seine Mutter. Kurze Zeit später wird auch Saids Vater ermordet. Daraufhin schickt sein Großvater ihn zu seinem Onkel nach Berlin. Lena lebt mit ihren Eltern in Frankfurt und sie muss sich entscheiden, ob sie bei ihrem Vater in Berlin oder bei ihrer Mutter in Bayern leben möchte, da sich die beiden scheiden lassen. Sie geht mit ihrem Vater nach Berlin und dort lernt sie Said kennen, denn die beiden kommen am selben Tag in ihre neue Klasse.Eine ganz gute Geschichte über Terror, Leid und Kulturschock, aber auch Freundschaft und ein wenig Liebe.Am Ende gibt es leider ein paar Fehler, als zum Beispiel die 110 für den Rettungswagen gewählt wurde oder das Krankenpfleger den Rettungswagen fahren, aber ansonsten ein gutes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Zwischen Bagdad und nirgendwo" von Brigitte Blobel

    Zwischen Bagdad und nirgendwo

    merle81

    28. October 2008 um 20:03

    Obwohl ich die Thematik ja irgendwie klischeehaft finde ein echt lesbarer Roman. Im typischen Blobelstil versucht Sie den Zeigefinger zu heben und moralisch zu sein ohne dabei so zu wirken, was ihr des öfteren auch gelingt. Zur Story, Said, ein Iraker juJugendlicher verliert binnen kürzester Zeit beide Eltern. Sein Großvater shickt ihn nach Deutschland zu seinem Onkel. Dieser ist sehr westlich eingestellt, Said überhaupt nicht. Da er in Berlin gelandet ist und die Schüler dort ja bekanntlich schwierig sind hat Saidmit Anfeindungen zu kämpfen. Aber er findet auch eine Freundin Lena, dia auch einen roten Faden in der Geschichte beisteuert. Alles in allem ganz gut gelungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks