Technik in der Antike

von Brigitte Cech 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Technik in der Antike
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Technik in der Antike"

Die Antike kannte bereits atemberaubende technische Meisterleistungen. Hochentwickelte Ingenieurskunst verband sich mit handwerklicher Präzision. Bauliche Überreste können bis heute bestaunt werden - etwa das Pantheon in Rom, für fast 2000 Jahre die größte freitragende Kuppel, die je gebaut wurde, oder der Pont du Gard in der Provence, eigentlich nur eine Wasserleitung, aber in seiner Funktionalität wie in seiner Schönheit unvergleichlich. Brigitte Cech, deren Forschungsschwerpunkt auf der Technikgeschichte liegt, stellt systematisch die wichtigsten Aspekte antiker Technik anschaulich und praxisbezogen anhand konkreter Beispiele in einer auch für technische Laien verständlichen Form dar. Dabei werden nicht nur Schrift- und Bildquellen, sondern auch die Ergebnisse moderner archäologischer Untersuchungen und materialkundlicher Analysen berücksichtigt. Zahlreiche Grafiken und Rekonstruktionszeichnungen antiker Maschinen erleichtern das Verständnis der teilweise komplexen Sachverhalte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783806236392
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Erscheinungsdatum:01.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    wolfschwerdts avatar
    wolfschwerdtvor 8 Jahren
    Rezension zu "Technik in der Antike" von Brigitte Cech

    Ob gewaltige Aquädukte, zerstörte Gebirgslandschaften oder gepflasterte Fernstraßen, die Relikte antiker Ingenieurskunst sind noch heute unübersehbar. Teilweise versehen antike Bauwerke noch heute ihren Dienst und so selbstverständliche Hilfsmittel wie Wasserhähne, Kolbenpumpen, Ventile oder Flaschenzüge haben ihren Ursprung in der antiken Technologie. Mit ihrem Buch „Technik der Antike“ hatte sich die Archäologin Brigitte Cech zur Aufgabe gemacht, „die beeindruckenden technischen Leitungen der griechischen und römischen Antike möglichst umfassend und vor allem verständlich darzustellen.“
    http://buecher-geschichte.suite101.de/article.cfm/rezension-des-sachbuchs-technik-in-der-antike

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks