Brigitte Cech Technik in der Antike

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Technik in der Antike“ von Brigitte Cech

Bereits die antiken Ingenieure und Baumeister haben erstaunliche technische Leistungen vollbracht. Einzigartige Überreste wie das Pantheon oder der Pont du Gard zeugen davon. Die Antike kannte atemberaubende technische Meisterleistungen. Hochentwickelte Ingenieurskunst verband sich mit handwerklicher Präzision. Neben den bekannten Bauwerken, die heute noch bestaunt werden können, sind es insbesondere die vielen Detailfragen in den unterschiedlichen technischen Bereichen, die uns beeindrucken. Brigitte Cech stellt in diesem Band die wichtigsten Aspekte antiker Technik anschaulich und praxisbezogen dar. Sie analysiert und interpretiert Schrift und Bildquellen der Antike und befasst sich in einer allgemein verständlichen Sprache mit einer Fülle verschiedener Themen antiker Technik: • Tunnelbau (Straßentunnel der Via Flaminia) • Hydrotechnik (Talsperre Cornalvo in Spanien) • Wasserversorgung Roms • Kriegstechnik (Bogenkatapulte) • Agrartechnik • Bautechnik • Grundlagen des Ingenieurswesens • Schiffbautechnik • Bergbau (Laurion) • Raffination von Gold • Antike Maß- und Gewichtseinheiten • Münzwerte

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Technik in der Antike" von Brigitte Cech

    Technik in der Antike
    wolfschwerdt

    wolfschwerdt

    13. July 2010 um 16:50

    Ob gewaltige Aquädukte, zerstörte Gebirgslandschaften oder gepflasterte Fernstraßen, die Relikte antiker Ingenieurskunst sind noch heute unübersehbar. Teilweise versehen antike Bauwerke noch heute ihren Dienst und so selbstverständliche Hilfsmittel wie Wasserhähne, Kolbenpumpen, Ventile oder Flaschenzüge haben ihren Ursprung in der antiken Technologie. Mit ihrem Buch „Technik der Antike“ hatte sich die Archäologin Brigitte Cech zur Aufgabe gemacht, „die beeindruckenden technischen Leitungen der griechischen und römischen Antike möglichst umfassend und vor allem verständlich darzustellen.“ http://buecher-geschichte.suite101.de/article.cfm/rezension-des-sachbuchs-technik-in-der-antike

    Mehr