Brigitte E. Brockmöller Leg das Korn in die Erde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leg das Korn in die Erde“ von Brigitte E. Brockmöller

Wir befinden uns im frühen 6. Jahrtausend v. Chr. Aus dem Osten kommend breitet sich eine neue Kultur im mitteleuropäischen Raum aus. Es sind die ersten Bauern, die entlang der Donau ins (spätere) Bayern kommen. Sie treffen auf primitive einheimische Jäger und Sammler. Wigo ist solch ein wagemutiger junger Bauer, der in unbekanntes Gebiet vorstößt. Als seine Frau im Kindbett stirbt, muss er Hilfe bei den einheimischen Wilden in den Wäldern suchen, um seinen Sohn und seinen Hof zu retten. Sa’aga, eine junge Nomadin aus den Wäldern wird zunächst die Amme seines Sohnes, dann aber seine Gefährtin und damit zur ersten Bäuerin. Ihr neues Leben erscheint anderen Mitgliedern der Jäger- und Sammlergruppe so anziehend, dass sie ihr in die Sesshaftigkeit folgen. Der Text versucht, den Schwierigkeiten nachzugehen, die sich aus der Entwicklung vom Jäger/Sammler zum sesshaften Bauern ergeben. Aus Wigos Einsiedlerhof entsteht allmählich ein erstes kleines Dorf. Es ist die Entwicklung, die man später die „neolithische Revolution“ genannt hat.

anrührend und mit stiller Kraft erzählt

— KatalinMaerz

Stöbern in Romane

Außer sich

Einerseits ein faszinierendes Debüt, andererseits eine persönliche Qual beim Lesen. Zu viel Abfall, Niederträchtigkeit und Einsamkeit...

parden

Der Typ ist da

Ganz nett zu lesen, aber nicht der Ortheil den ich gerne lese.

19angelika63

Der Gentleman

Herrlich witzig und urkomisch!

Kristall86

Tage ohne Hunger

Ein beeindruckendes Buch, das unter die Haut geht.

leserattebremen

Alles, was ich nicht erinnere

abgebrochen

Prinzenmama05

Der verbotene Liebesbrief

spannend, verwirrend und dabei sehr gefühlvoll - pures Lesvergnügen

Petra1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lebendige Steinzeit

    Leg das Korn in die Erde

    KatalinMaerz

    07. January 2015 um 21:23

    „Leg das Korn in die Erde“ ist ein Roman über die Steinzeit, genauer über das frühe sechste Jahrtausend v. Chr. Es ist die Zeit, in der die Menschen langsam dazu übergingen, sesshaft zu werden und Landwirtschaft zu betreiben. Dies zeigt die Autorin sehr anschaulich anhand der Geschichte von Sana´a. Sana´a, eine Nomadin aus den Wäldern, kommt zu dem Einödbauern Wigo. Dessen Frau starb im Kindbett und Sana´a wird die Amme des kleinen Maris. So beginnt ihr Leben als Bäuerin und aus dem Einödhof entsteht im Laufe der Jahrzehnte ein Dorf. „Der Mut über Zusammenhänge zu reden, die man nicht vollständig kennt, über Tatsachen zu berichten, die man nicht genau beobachtet hat, Vorgänge zu schildern, über die man nichts ganz Zuverlässiges wissen kann, kurz: Dinge zu sagen, von denen sich höchstens beweisen lässt, dass sie falsch sind, dieser Mut ist die Voraussetzung aller Produktivität.“ Dieses Zitat von Egon Friedell aus der „Kulturgeschichte der Neuzeit“ umreißt sehr schön, welches Wagnis die Autorin eingegangen ist. Aber es ist ihr geglückt. In einer bedächtigen Erzählweise, die sehr gut zu der damaligen Zeit passt (oder unserer Vorstellung davon), breitet sie das Leben der Waldmenschen und der Bauern vor uns aus. Ohne belehrend zu werden erklärt sie, wie sich die Menschen damals mit dem Notwendigsten versorgt haben. Auch die Anfänge von Religion fließen mit ein. Brigitte Brockmöller schafft es, den Leser anzurühren. Sicherlich war das Leben damals hart, aber in seiner Ehrlichkeit und Einfachheit für uns heutige Zivilisationsgeschädigte ein Traum. Eine Wurzel, deren Stärke uns damit wieder ins Bewusstsein kommt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks