Brigitte Endres

 4,5 Sterne bei 155 Bewertungen
Autorenbild von Brigitte Endres (©)

Lebenslauf von Brigitte Endres

Ich wurde in Würzburg geboren und studierte in München, neben dem Lehramt für Grundschule in einem Zweitstudium Germanistik und Geschichte. Die Lust am Fabulieren entdeckte ich, als ich begann, für meine Schüler zu schreiben. Kurz darauf wurde mein erstes Kinderbuch publiziert. Zahlreiche Veröffentlichungen bei verschiedenen Verlagen sowie im Bayerischen Rundfunk folgten. Seit ca. zehn Jahren schreibe ich für alle Altersgruppen vom Bilder- und Vorlesebuch bis hin zum Jugendroman. Ich lebe mit dem Maler H.D. Tylle in Kassel und München (und manchmal auch sonst wo), und habe zwei eigene und zwei angeheiratete Söhne. Wer mehr erfahren möchte, besuche: www.brigitte-endres.de Und wer sich etwas vorlesen lassen will: www.ohrenspitz.de

Alle Bücher von Brigitte Endres

Cover des Buches Das Vermächtnis der Feen (ISBN: 9783522651646)

Das Vermächtnis der Feen

 (48)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Hallo, ich bin auch noch da! (ISBN: 9783522437042)

Hallo, ich bin auch noch da!

 (8)
Erschienen am 16.07.2014
Cover des Buches Der letzte Werwolf (ISBN: 9783451710698)

Der letzte Werwolf

 (7)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Papa, sag mal, gibt es Gott? (ISBN: 9783907114261)

Papa, sag mal, gibt es Gott?

 (4)
Erschienen am 01.08.2022

Neue Rezensionen zu Brigitte Endres

Cover des Buches Papa, sag mal, gibt es Gott? (ISBN: 9783907114261)
mama_liestvors avatar

Rezension zu "Papa, sag mal, gibt es Gott?" von Brigitte Endres

Kinderfrage zu Glauben & Religion
mama_liestvorvor 19 Tagen

Ein einfühlsames und zauberhaftes Bilderbuch zum Thema Glauben & Religion aus dem Aracari Verlag. Papa, sag mal, gibt es Gott ?...

Theo und Papa liegen entspannt an einem schönen Sommertag im Garten  und genießen die Natur und Insektenwelt. Versunken in den vorbeiziehenden Wolken , beschäftigt dem kleinen Theo die Frage..Sag mal Papa , gibt es Gott ? Sein Schulfreund Tarek sagt , Allah hat die Welt gemacht und Oma meint , der liebe Gott hat die Welt erschaffen....Ein entspanntes und interessante Kind-Elterngespräch beginnt , mit vielfältigen Beispielen zu unterschiedlichen Religionen und dem dazugehörigen Glauben...Kindgerecht und liebevoll erzählt :)

Schon das wundervolle Buchcover mit Vater und Sohn auf einer grünen Sommerwiese , spricht mich sofort an und macht mich neugierig auf die Erklärung der Buchtitel-Frage...Zart und sehr einfühlsam , geht der Vater auf alle Fragen seines Sohnes ein , ohne dabei zu wissend und belehrend zu wirken. Es ist eher ein gemeinsames herantasten an das Thema Glauben und Wissen. Kurz und sehr gut verständlich, erklärt Papa grob die einzelnen Religionen wie Muslime , Christen, Juden , Hindus... Jeder weiß wie herausfordernd und schwierig manchmal Kinderfragen für Erwachsene sein können, das ist in diesem schönen Buch sehr gut gelöst, denn Geschichte und Sachbuchwissen ist hier wundervoll vereint. Es berührt mich sehr, wie Papa Theo erklärt , das das Bedürfnis , an etwas zu glauben , in der Natur des Menschen liegt...nicht nur an Gott , sondern auch an das Gute, die Vollkommenheit der Natur , Liebe , Freundschaft und an sich selbst...Dieses tolle Kinderbuch überzeugt mich sehr und ich möchte es unbedingt weiter empfehlen !

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Dragobert von Bröckelstein (ISBN: 9783943833584)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Dragobert von Bröckelstein" von Brigitte Endres

Drachen-Ritter-Geschichte ...
Claudia_Reinländervor 21 Tagen

Klappentext / Inhalt:

Der arme, aber tapfere Ritter Georg findet ein Drachenei und nimmt es mit in seine Burg Bröckelstein. Den kleinen Drachen, der daraus schlüpft, nennt er Dragobert und erzieht ihn wie seinen Sohn. Aus ihm soll einmal ein Ritter werden. Ausgerechnet an seinem sechsten Geburtstag wird Dragobert vom fiesen Räuber Raffzamm entführt und in seine Räuberhöhle verschleppt. Dort kümmert sich Raffzamms Tochter Petronella solange um ihn, bis das Lösegeld für Dragobert bezahlt wird. Aber die Geiselnahme verläuft überhaupt nicht so, wie Raffzamm sich das vorgestellt hat. Dragobert ist ganz schön anstrengend und Ritter Georg samt Köchin, Diener und Erbtante funken auch noch dazwischen. Und Petronella ist gar nicht so schlimm, wie anfangs vermutet. Findet zumindest Dragobert …

Cover:

Das Cover wirkt lustig und steckt voller Abenteuer. Die Burgelemente versprechen Spannung und es ist toll gestaltet. Der Drache und auch die anderen Charaktere sind toll gestaltet und das Cover macht durch seine Aufmachung Lust aufs Lesen.

Meinung:

Eine spannende, humorvolle und zugleich auch tiefgründige Rittergeschichte voller Mut, Freundschaft und Stärke. In der Burg Bröckelstein bröckelt es von der Decke, weswegen die Bewohner komische Kopfbedeckungen tragen. Neben dem Ritter Georg leben dort auch noch Minna, die Köchin und ein missmutiger Diener, sowie der kleine Drache Dragobert, welcher aus einem Ei geschlüpft ist, dass Georg bei einer Rettungsmission gefunden hat. Seitdem belebt Dragobert die Burg auf seine eigene Weise, bis dieser entführt wird. 

Inhaltlich möchte ich hier jedoch nicht zu viel verraten und halte mich daher mit weiteren Details dazu zurück. 

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich locker und gut lesen. Der Schreibstil und auch die Gliederung ist altersentsprechend und gut gewählt. Die Geschichte steckt voller Spannung und fesselt schnell an die Geschehnisse. In die Charaktere kann man sich gut hinein versetzen und auch die Handlungen sind nachvollziehbar und verständlich umgesetzt. 

Die Kapitel haben eine angenehme Länge, auch wenn es für Leseanfänger ab 7 Jahren vielleicht zeitweise etwas lang ist und auch die Schrift etwas klein ist, lässt es sich gut vorlesen und für etwas erfahrenere Leser, auch gut selbst lesen. 

Die Geschichte selbst steckt voller Spannung gepaart mit einer ordentlichen Portion Humor und einigen witzigen neuen Wortschöpfungen. Die Geschichte ist einfach herrlich und süß und man merkt, dass so viel mehr darin steckt, denn auch Freundschaft und Mut spielen hier eine wichtige Rolle und einige Passagen sind auch sehr tiefgründig und zum Nachdenken aufgebaut. 

Eine herrliche Rittergeschichte mit einem tollen Drachen, wundervolle Protagonisten, einer Menge Humor und Spannung, welche für tolle Unterhaltung sorgt. 

Richtig gut haben mir auch die Gliederung und Gestaltung der Kapitel gefallen. Die Kapitelüberschriften sind passend ohne zu viel zu verraten. Die bunten Illustration sind toll gewählt und veranschaulichen das Gelesene, zudem lockern sie das Schriftbild auf und runden die Geschichte perfekt ab. Die bunten Bilder sind toll gezeichnet und machen Spaß beim Betrachten. 

Fazit:

Spannende Unterhaltung, sowie viel Humor und eine Geschichte voller Freundschaft und Mut wurde hier kreiert. Eine Drachen-Ritter Geschichte der besonderen Art. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Papa, sag mal, gibt es Gott? (ISBN: 9783907114261)
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Papa, sag mal, gibt es Gott?" von Brigitte Endres

Eine wichtige Frage
Seelensplittervor 2 Monaten

Meine Meinung zum Kinderbuch:

Papa, sag mal, gibt es Gott?

Ein Bilderbuch über DAS Glauben


Inhalt in meinen Worten: 

Ein kleiner Junge fragt seinen Vater ob es denn einen Gott gibt, der Vater zeigt anhand verschiedener Religionen, wie er darüber denkt und auch das Menschen die an einen Gott glauben sogar leichter durch das Leben gehen. Anhand der 10 Gebote zeigt der Vater zudem auf, das es in jeder Religion auch gute Gebote gibt, die das Miteinander leichter gestalten. 

Wie aber am Ende jeder Mensch glaubt oder was er glaubt, ist jedem selbst überlassen und für jeden ist Glaube auch etwas sehr individuelles. 

Kindgerecht und anschaulich erklärt das Buch die verschiedenen Religionen sowie aber auch wie man mit dem Glauben umgehen kann. Somit ein Sachbuch was aber in einer Geschichte verpackt ist und für die Kleinen sowie die Großen unter uns ein kleiner Schatz sein kann. 


Wie ich das Gelesene empfinde:

Ich finde stark, das es ein Kinderbuch ist, das klar macht, das Glauben nicht Wissen heißt und das auch die Wissenschaft noch nicht für alles eine Antwort parat hat, zudem ist das Sachbuch nicht rein Info sondern tatsächlich eine Geschichte, die man gerne liest. Auch die Bilder unterzeichnen das Geschriebene und laden ein, sich selbst wiederzufinden und zu entdecken, an was oder warum man glaubt. Zudem stellt das Buch fest, das es viele Namen vielleicht für den EINEN Gott gibt, das man deswegen nicht streiten muss, sondern tatsächlich miteinander kommunizieren und auch nachdenken kann und vielleicht nicht den gleichen Nenner aber vielleicht den gleichen Zähler in sich trägt. 


Ein Zitat: 

Im Buch gibt es eine Seite, wo der Vater pfeift und auf der linken Seite ein großes Bild zu finden ist, das einen Menschen zeigt, wo ein Eichhörnchen gefüttert wird, und unter dem baum Löse, Tiger, Hase, Nagetiere, zusammen sitzen und den Betrachter anlächeln, und sich nicht gegenseitig futtern möchten. 

Das Zitat: "Gar nicht dumm! Religiöse Menschen haben es oft sogar leichter im Leben. Ihre Religion gibt ihnen Regeln, nach denen sie sich richten können. Es sind oft sehr gute Regeln wie die Zehn Gebote. So wissen sie immer, was richtig und was falsch ist. Und wenn ein religiöser Mensch stirbt, weiß er, dass er in eine besseren Welt weiterleben wird. Das ist doch schön, oder?" 


Sprache:

Ich hab euch einen kleinen Einblick der Sprache durch das Zitat gegeben und kann sagen, das man es wirklich gut versteht und auch das es kindgerecht dargestellt ist und man damit sehr gut die kindliche Frage nach dem Glauben beantworten kann, zudem das auch wir Erwachsene einen Impuls beim Lesen erhalten können. 


Gelungen:

Das Kinderbuch finde ich rundherum sehr gelungen und sehr wertvoll. Einmal weil auf verschiedene Religionen kurz eingegangen wird, dann aber tatsächlich auch, weil der Glaube ohne die negativen Konsequenzen in den Mittelpunkt gestellt wird, so das man wirklich gerne dem Glauben auf die Spur gehen möchte. 


Empfehlung: 

Ein Kinderbuch das man einerseits sehr gut im Religionsunterricht nutzen könnte, aber nicht nur dort, es ist ein Buch das einlädt komplett über Glauben nachzudenken, vielleicht ist es sogar ein Anstupsen um selbst sich mit den verschiedenen zu beschäftigen. Ein Kinderbuch das eigentlich ein Sachbuch ist aber in einer sehr kindgerechten Art verpackt wird und dadurch absolut nicht langweilig ist. 


Bewertung:

Ich gebe der Geschichte fünf Sterne. Und ich bin dankbar, das es solche Bücher geben darf, die dem Glauben eine Chance geben ohne in eine Richtung zu drängen sondern lediglich da sind um vielleicht Wissen und Neugier zu vertiefen, so das man sich selbst gern mit dem Thema beschäftigen möchte. 


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

BITTE LESEN!
Die Druckversion des Buchs, das ursprünglich bei Thienemann erschienen ist, ist nach der 2. Auflage leider vergriffen.
Hier geht es um das EBOOK .mobi oder .epub, wie Ihr wollt.
Ich vertraue Euch die Bücher an, dass sie nicht weitergegeben werden, ist Ehrensache.


WER KOMMT MIT INS REICH AM RAND DER TRÄUME?
Für die Reise darf sich bewerben, wer:
- Seine Kinderseele erhalten hat.
- Märchen,
- Poesie,
- und Irland liebt
- und wer Spannung auch ohne Gewalttätigkeit schätzt 

"Das Vermächtnis der Feen" ist ein Buch für fantasiebegabte Menschen ab 12

Inhalt:
Als Josie ihren Vater in Chicago besucht, platzen verstörende Ereignisse in ihr Leben. Scheinbar zufällig lernt sie Amy kennen, die ihr von einem traumatischen Erlebnis berichtet. Schaudernd stellen die beiden fest, dass sie einen gemeinsamen irischen Vorfahren haben. Aber nicht genug damit, in Gestalt einer Amsel erscheint ein Bote aus dem Reich der Sidhe* und erfleht Hilfe aus größter Bedrängnis. Sein Ruf führt die Mädchen nach Irland, wo Amy kurz nach ihrer Ankunft von dunklen Mächten entführt wird. In dem ehrwürdigen Anwesen Springwood Manor, das eine wertvolle Bibliothek alter Mythen und Epen beherbergt, findet die verzweifelte Josie neue Gefährten. Allen voran Arthur, Spross einer Bardenfamilie. Aber auch Helfer aus einer anderen Realität geben sich ihr zu erkennen. Jetzt erfährt Josie von ihrem magischen Erbe, einem uralten Vermächtnis der Feen, das alle Beteiligten bis heute miteinander verbindet.
Mehr und mehr erkennt sie, dass alles, was in der Welt am Rand der Träume geschieht, von menschlichen Fantasien heraufbeschworen wird!
*Sidhe, sprich: Schie, sind Wesen aus der irischen Mythologie.
204 BeiträgeVerlosung beendet
Miriam0611s avatar
Letzter Beitrag von  Miriam0611vor 7 Jahren
Ich finde es schade, dass Wolf jetzt weg ist, aber das musste ja so kommen... Bei Josie und Arthur hätte sich mein Teenagerherz ein bisschen mehr Kitsch gewünscht :'D Ach, ich weiss auch nicht, was ich ansonsten noch schreiben sollte, denn ich fand das Ende ziemlich stimmig und passend. Ich möchte an dieser Stelle auch nochmals für das Buch danken. Bei mir wirds aber leider eher schwierig, an eine gebundene Ausgabe zu kommen, da der Versand in den meisten Fällen in die Schweiz echt überiridisch ist :/ Naja, mal schauen ob ich sonst mal irgendwo eines finde.

Hi, ich bin Valentine.

Ich lade Euch zu einer Leserunde ein.

Die Geschichte, die Herr Kasimir und ich erlebt haben, ist dermaßen abgefahren, dass ich sie mit dem Sprachrecorder aufgezeichnet habe. Aufgeschrieben hat sie schließlich meine Ghostwriterin Brigitte Endres, worauf der Thienemann-Verlag ein Buch daraus gemacht hat.

Wer Herr Kasimir ist? – Ein Kriminaloberkommissar UND ein Meerschweinchen! Genau genommen ist sein brillanter Geist in den Körper meines Meerschweinchens Bully gefahren, als Herr Kasimir bei uns für seine Beerdigung hergerichtet wurde. – Ach, das habe ich noch gar nicht erzählt – wir haben ein Beerdigungsinstitut.

Also, wenn man so wie ich eigentlich nicht an übersinnlichen Kram glaubt, ist so was erst mal schwer zu verdauen. Aber als mir Herr Kasimir – er besteht darauf, dass ich ihn sieze – dann auch noch mitteilte, dass er ermordet worden ist, und mich zu seiner Kriminalassistentin ernannte, ging das Abenteuer erst richtig los.

Damals dachte ich noch, dass es bei dieser einen Mordermittlung bleiben wird. Aber da lag ich voll daneben. Inzwischen ist mir klar, dass nicht jeder Tote, der in unserem Keller liegt, auch auf natürliche Weise gestorben ist, obwohl es so auf dem Totenschein steht.

Jedenfalls dauerte es nicht allzu lang, da beschäftigte uns schon der nächste Mordfall. Doch das ist eine andere Geschichte, die erst im Januar 2016 als Buch erscheint. Deshalb will ich darüber nicht zu viel verraten.

Hier geht es um den 1. Band. Da ich selbst 14 Jahre alt bin, fände ich es toll, wenn sich 10 LeserInnen ab ca. 12 für mein Buch interessieren würden.

Wer sich bis zum 24. November bewirbt, nimmt an der Verlosung der zehn Bücher teil.

Ich würde mich definitiv freuen, wenn Ihr mitmacht.

Bis dann, Eure Valentine

PS: Herr Kasimir lässt grüßen.

211 BeiträgeVerlosung beendet
BEndress avatar
Letzter Beitrag von  BEndresvor 7 Jahren
Das freut mich riesig, ab dem 18. Januar ist der 2. Band auf dem Markt. Vielen Dank für die begeisterte Werbung. Liebe Grüße, B.E.
Schmuddelig ist knuddelig!

Leserunde mit „Schluri Schlampowski und das Sperrmüll-Schlamassel“ von Brigitte Endres

Liebe Bücherfreunde,

Ordnung ist das halbe Leben. Nicht so bei dem Schlampiner Schluri Schlampowski! Das Zotteltier von der Insel Tohuwabohu liebt es schlampig, schmuddelig, stinkig und chaotisch.
Seit Schluri bei einem starken Sturm von seiner Insel geweht wurde, lebt er bei dem liebenswerten Puppendoktor Gottlieb Helfrich und dessen Spielzeugfreunden: Puppe Grete Petete, Roboter Roberto Blech und Teddybär Brumm Gnatzig.
Schon seit drei Bänden wirbelt das Zotteltier die etwas steife Spielzeugbande charmant durcheinander. Turbulente Abenteuer und häusliches Chaos stehen auf der Tagesordnung.

Im neuen Band dreht sich alles um "lauter schöne Krachmachsachen zum Rabatz- und Gaudimachen.“
Schluri ist im siebten Himmel: Helfrich mistet den Speicher aus. Alte Töpfe und Tröten eignen sich prima zum Krach machen! Aber der Puppendoktor stellt alles auf die Straße, um es zum Sperrmüll bringen zu lassen. Schluri beschließt eine waghalsige Rettungsaktion für seinen geliebten Klumpatschkrempel. Und plötzlich stecken er und Roberto Blech in einem Müllwagen auf dem Weg zum Sperrmüllplatz.
Zum Glück schlägt Kater Snobby Alarm und die Spielzeugbande bricht zur Rettung auf.

Antje Dreschers tolle Illustrationen lassen Schluri auf jeder Seite lebendig werden.

Schluri Schlampowski ist eine Geschichte für Kinder ab 4 Jahren. Wir suchen Vorleser und Zuhörer, die sich auf ein lustiges Abenteuer mit dem Schlampiner einlassen wollen.
Aber Vorsicht! Wer gute Manieren und gepflegte Ordnung liebt, sollte sich von diesem Buch fernhalten.
Brigitte Endres wird die Leserunde begleiten und aus dem Autorinnen-Nähkästchen plaudern.

Schreibt uns bis zum 23. September und beantwortet uns folgende Frage:
Wo liegen eure Chaosgrenzen?
Wir verlosen 12 Exemplare und freuen uns auf eure Antworten!

Beste Grüße von Brigitte Endres und dem Tulipan Verlag
163 BeiträgeVerlosung beendet
Honigmonds avatar
Letzter Beitrag von  Honigmondvor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

Brigitte Endres im Netz:

Community-Statistik

in 229 Bibliotheken

von 37 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks