Brigitte Endres Hexe Hatschi macht Geschichten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexe Hatschi macht Geschichten“ von Brigitte Endres

Hatschi ist eine Hexe, aber sie will gar keine sein, und zwar überhaupt kein bisschen! Sie will nur eines sein: ein ganz normales Kind! Und deshalb mag sie auch nicht hexen lernen. Dumm nur, dass Hatschi eine Nieshexe ist. Denn eine Nieshexennase hext beim Niesen. Was sie hext? Ja, wenn man das nur vorher wüsste! Kaum zu glauben, welchen Unsinn Hatschi schon genieshexthat! Doch zum Glück gibt es ja Tante Burgl, die alle Nieshex-Katastrophen wieder in Ordnung bringen kann ... Ein zauberhafter Vorlesespaß besonders für Mädchen!

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hexe Hatschi macht Geschichten" von Brigitte Endres

    Hexe Hatschi macht Geschichten
    Abraxandria

    Abraxandria

    27. June 2012 um 18:05

    Die kleine Hexe Hatschi ist einsam, denn sie hat keine Freunde. Darum möchte sie viel lieber ein Menschenkind sein und in die Schule gehen. Und das tut sie dann auch. In der Schule verwandelt sie den Unterricht regelmäßig in ein Chaos. Freunde findet sie dort auch schnell. Doch eine Hexe bleibt eine Hexe… Meinung: Die Entstehungsgeschichte zu diesem Buch ist nett. Brigitte Endres hatte nämlich gerade mit ihrem Heuschnupfen zu kämpfen und so beim Niesen kam ihr die Idee mit der Figur der Hexe Hatschi. Immer wenn Hatschi niest, zaubert sie nämlich. Da sie sich weigert, das Hexen zu lernen, zaubert sie ganz unkontrollierte Dinge, die sehr lustig sind und gerne für Chaos sorgen. Die Geschichten von Hatschi liefen bereits im Bayrischen Rundfunk. Hatschi ist eine liebenswerte 199-jährige Junghexe. Die Autorin räumt mit dem Vorurteil, dass Hexen böse sind, erst mal ordentlich auf. So heißt es auch in einer Geschichte: “Ich kenne eine Menge Hetschen und keine davon ist böse!” erwidert Hatschi wütend. “Das alleroberste Hetschengesetz heißt nämlich: Schade niemanden! Und wer es verletzt, verliert seine Hetschenkraft.” (S. 93 unten). Mit diesem Buch muss sich also kein Kind fürchten. Man lacht herzhaft über die Hexereien von Hatschi und möchte auch ihre Freundin sein. Und der kleine Sprachfehler von Hatschi macht sie richtig sympathisch. Hatschi sagt nämlich nur Hetsche, weil sie doch keine Hexe sein will. Das ist niedlich! Unter dem Motto “Man ist, was man ist” erzählt Brigitte Endres hier eine herzliche Geschichte über das Anders-sein-dürfen, über Individualität und Freundschaft. Das Buch liest sich leicht und schnell. Die begleitenden schwarz-weiss Illustrationen machen Spaß. Fazit: Ein liebenswertes und amüsantes Kinderbuch über Schule, Freundschaft und die eigene Individualität.

    Mehr