Brigitte Glaser

(226)

Lovelybooks Bewertung

  • 352 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 124 Rezensionen
(71)
(91)
(44)
(14)
(6)

Lebenslauf von Brigitte Glaser

Geboren 1955 in Offenburg. 1974 Abitur in Achern. 1975-1980 Studium der Diplom-Sozialpädagogik in Freiburg. 1980 Wechsel nach Köln. Dort Arbeit in einem Jugendzentrum, in der Jugendmedienarbeit und der Erwachsenbildung. 1996 erscheint mit „Kölsch für eine Leiche“ der erste Krimi, 2001 -2008 „Tatort Veedel – Orlando & List ermitteln“, eine Kurzkrimi-Serie im Kölner Stadtanzeiger, 2003 „Leichenschmaus“, der erste Katharina-Schweitzer-Roman, 2010 „Schreckschüsse“, erstes Jugendbuch. Seit 2008 freie Schriftstellerin in Köln.

Bekannteste Bücher

Saus und Braus (Katharina Schweitzer)

Bei diesen Partnern bestellen:

Saus und Braus

Bei diesen Partnern bestellen:

Bühlerhöhe

Bei diesen Partnern bestellen:

Kirschtote (Der Badische Krimi)

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo ist Alma?

Bei diesen Partnern bestellen:

Bühlerhöhe

Bei diesen Partnern bestellen:

Krähensommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Dein Schicksal aus den Karten

Bei diesen Partnern bestellen:

Bibbeleskäs

Bei diesen Partnern bestellen:

8 Tage im Juni

Bei diesen Partnern bestellen:

Bitter und böse

Bei diesen Partnern bestellen:

Himmel un Ääd

Bei diesen Partnern bestellen:

Fremde Fracht

Bei diesen Partnern bestellen:

Schreckschüsse

Bei diesen Partnern bestellen:

Tatort Veedel

Bei diesen Partnern bestellen:

Kipperkarten-Buch

Bei diesen Partnern bestellen:

Europa interdisziplinär

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadtschamanismus

Bei diesen Partnern bestellen:

Bienenstich

Bei diesen Partnern bestellen:

Reiki

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Brigitte Glaser
  • Brillante Geschichte – leider sprachlich nicht so eindrucksvoll

    Bühlerhöhe
    KarinEger

    KarinEger

    10. July 2017 um 06:06 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Beim Stöbern im Buchladen hat mich dieses Buch magisch angezogen. Es interessiert mich brennend, wie sich die deutsche und jüdische Bevölkerung in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg mit ihrer grauenvollen Vergangenheit auseinander gesetzt hat. Ihren Lesern Studien dazu an die Hand zu geben, lag der Autorin spürbar am Herzen. Sehr spannend auch die Einblicke in die Geschichte der Staatsgründung von Israel, die Kämpfe mit der arabischen Bevölkerung, das Leben im Kibbuz. Die Handlung – eine mitreißende Agentengeschichte – spielt ...

    Mehr
  • 1946, Palästina und Deutschland, eine Spurensuche zwischen Literatur, Krimi und Historienroman

    Morgenland
    StefanieFreigericht

    StefanieFreigericht

    27. June 2017 um 16:49 Rezension zu "Morgenland" von Stephan Abarbanell

    Fast inhaliert habe ich dieses Buch über die Zeit, als sowohl die Nachfolgestaaten des Deutschen Reichs als auch Israel noch vor der Gründung standen; man kann es lesen als historischen Roman, gar historischen Krimi, spannend genug finde ich es allemal, ein wenig Liebesgeschichte kommt dazu (nein, KEIN Kitschroman), ein Hauch Agentengeschichte und viel Hintergrundwissen. Lilya Wasserfall erhält einen Auftrag: sie soll von Palästina aus nach Deutschland, jetzt, 1946, und recherchieren zu dem vermeintlich in der Zeit des ...

    Mehr
    • 4
  • Belanglos

    Bühlerhöhe
    Golondrina

    Golondrina

    12. May 2017 um 17:47 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Ich wollte das Buch nach 100 Seiten aufgeben. Aber da waren die vielen guten Rezensionen. Habe mich also bis ans Ende durchgekämpft und in der Tat hat das Buch mich noch länger beschäftigt - nämlich mit der Frage, worin die ganzen Lobeshymnen begründet liegen könnten? Sprachlich eher unaufgeregt. Krimi-Elemente, die die Geschichte durchaus bietet - nicht weiter verfolgt. Geschichtlicher Hintergrund - auch schon mal spannender gelesen. Tja, und dann war ich am Ende der 448 Seiten und konnte das Buch nur noch ratlos ...

    Mehr
  • Spannender Roman um ein halbvergessenes Stück deutscher Geschichte

    Bühlerhöhe
    Walli_Gabs

    Walli_Gabs

    07. April 2017 um 09:33 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Die „Bühlerhöhe“ hatte mich schon seit einiger Zeit gereizt. Trotz längerem Nachgrübelns ist mir kein anderer Roman eingefallen, der in dieser Zeit und vor diesem politischen Hintergrund spielt (und den ich schon gelesen hätte): Anfang der 50er Jahre, Adenauer-Ära, Wiederaufbau. Und gleichzeitig geht es um Israel und das Wiedergutmachungsgesetz, zu dem wir im Geschichtsunterricht nie vorgestoßen sind. Als Leser begleitet man drei verschiedene Frauen in den Schwarzwald: Die schon vor Kriegsausbruch nach Israel immigrierte deutsche ...

    Mehr
  • Fesselnd und empfehlenswert...

    Bühlerhöhe
    lala1970

    lala1970

    03. March 2017 um 23:24 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Das ist eines der Bücher welches mich am meisten überrascht und so sehr gefesselt hat. Man erfährt viel über die Zeit während des zweiten Weltkrieges, die Zeit zum Kriegsende und die Nachkriegszeit unter Kanzler Adenauer. Der Schwarzwald wird sehr bildhaft beschrieben und der Verfall der unbeschwerten Zeiten vor dem Krieg bis hin zu einem zerrütteten Nachkriegseuropa und Israel. Jeder Protagonist trägt ein Schicksal in sich und dem Leser treten nach und nach diese Geschehnisse und traumatischen Erinnerungen entgegen. Ich denke da ...

    Mehr
  • Der Start einer neuen Jugendreihe

    Krähensommer
    abuelita

    abuelita

    21. February 2017 um 18:51 Rezension zu "Krähensommer" von Brigitte Glaser

    Gleich am ersten Tag ihrer Ausbildung wird Inci in einen aufregenden Fall hineingezogen: Auf einem Fahndungsplakat erkennt sie ein Krähen-Tattoo wieder, das zu einem Verdächtigen in einem Raubüberfall führen soll. Doch genau dieses Tattoo trägt Mo auf dem Oberarm, früher mal Inçis bester Freund! Sie ist sich sicher, dass Mo nicht für die brutale Tat verantwortlich sein kann. Um seine Unschuld zu beweisen, muss sie jedoch dringend mehr herausfinden. Und so fängt sie an, heimlich und auf eigene Faust zu ermitteln…(amazon) Der ...

    Mehr
  • Ruhiges „James-Bond-ähnliches“ Spionage- und Beziehungsdrama in den 50iger Jahren auf der Bühlerhöhe

    Bühlerhöhe
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    08. January 2017 um 18:30 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Die Geschichte, die als Krimi deklariert wird, ist auf eine distinguierte und ernste Art unterhaltsam geschrieben. Es gibt gleich mehrere Spannungsbögen und der Wichtigste ist, wer könnte der potenzielle Attentäter sein? Es gibt zudem sehr viele Einzelschicksale, die alle mit dem Kriegserlebnissen zusammen hängen. Die Gefühle von Rosa sind sehr gut geschildert, ich litt in bestimmten Situationen mit ihr, besonders in denen sie sich hilflos und verworren vorkam. Allerdings hätte ich sie mir manchmal mit mehr Elan und Esprit ...

    Mehr
  • Ruhige Erzählung......

    Bühlerhöhe
    lievke14

    lievke14

    Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den dreißiger Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Beide verfolgen ihre eigenen Pläne. ...

    Mehr
    • 2
  • Ein sehr gelungener Roman

    Bühlerhöhe
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    08. December 2016 um 09:32 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Der neue Roman von Brigitte Glaser führt den Leser zurück in das Jahr 1952 in ein heute leerstehendes und seiner exklusiven Wiedereröffnung harrendes Luxushotel auf der Bühlerhöhe im Schwarzwald. Die Bühlerhöhe war in den fünfziger Jahren die Sommerresidenz des damaligen deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer. Auch in dem in  der Nähe befindlichen, nicht ganz so luxuriösen Hotel Hundseck wurde er regelmäßig zu einem zünftigen Frühschoppen empfangen.Die Stiefmutter der Autorin, Hildegard Glaser, hat als junge Frau in diesem ...

    Mehr
  • Sehr gut und spannend erzählt...

    Bühlerhöhe
    Yogine

    Yogine

    05. December 2016 um 14:43 Rezension zu "Bühlerhöhe" von Brigitte Glaser

    Inhalt (übernommen): Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit und ein geheimer Auftrag Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den 1930er Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, ...

    Mehr
  • weitere