Brigitte Glaser Bühlerhöhe

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bühlerhöhe“ von Brigitte Glaser

Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Sie musste 1945 das Elsass verlassen und sucht nun in der Bühlerhöhe ihre Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Beide haben erlebt, was es heißt, wenn ein Land einen Neuanfang wagen will. Keine von ihnen vertraut der beschaulichen Schwarzwaldidylle. Beide wissen von einem geplanten Attentat auf Bundeskanzler Adenauer, und jede verfolgt ihre eigenen Ziele...
Ein besonderer Spannungsroman basierend auf wahren Begebenheiten, gelesen von Anne Moll.

Eher eine geschichtliche Aufarbeitung als Intrigenspiel oder Agententhriller. Mit diesem Vorwissen unterhält die Geschichte sehr gut.

— MilaW

Eine vielschichtige und interessante Geschichte, mit einem überraschenden und nicht vorhersehbaren Ende.

— Yogine

Ein zwar eher ruhiges Buch, aber trotzdem spannend und mit starken Frauen in den Hauptrollen. Mir hat es sehr gut gefallen.

— angi_stumpf

Nicht besonders realistisch, aber durch den politischen Hintergrund und das Zeitbild sehr interessant zu hören.

— Barbara62

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nach dem Krieg

    Bühlerhöhe

    MilaW

    26. November 2017 um 12:30

    1952. Die Diskussion über das Wiedergutmachungsgesetz ist in vollem Gange. Sowohl von deutscher als auch von israelischer/jüdischer Seite wird Adenauer kritisiert. Rosa und Ari sollen im Auftrag des israelischen Geheimdienstes nach Deutschland reisen, um den deutschen Kanzler bei seinem Aufenthalt in einem Nobelhotel auf der Bühlerhöhe vor einem Attentat zu schützen. Doch als Rosa ankommt, fehlt von Ari jede Spur. So sieht sich Rosa, die eigentlich nur als Helferin des Profis Ari auftreten sollte, allein ihren Erinnerungen und vor allem dem Misstrauen der Hausdame Sophie Reisacher ausgesetzt. Meine Meinung: Mir hat der geschichtliche Rahmen gut gefallen. Es geht um ein Kapitel der deutschen und israelischen Geschichte, das mir persönlich nicht gut bekannt war. Neben vielen Geschichten über den Holocaust, den kalten Krieg und die deutsche Teilung ist die Nachkriegsgeschichte vor allem in der Schulzeit für mich immer ein recht weißer Fleck gewesen. Wenn man nach dem Booklet urteilt hat die Autorin auch sehr gründlich recherchiert. Dieser Pluspunkt stört aber leider eine spannende Handlungsentwicklung. Die Geschichte gerät durch eine große Anzahl von Rückblenden und erklärenden Abschnitten gerade am Anfang etwas gemächlich. Es wird ständig zwischen verschiedenen Personen, die alle ihr Päckchen zu tragen haben, hin- und hergewechselt. Manchmal scheint es, als hätte die Autorin etwas zu sehr auf Diversität geachtet und dabei alle unterbringen müssen, ob Kollaborateur, Zionist, Altnazi, Kriegsvergewaltigungsopfer, guter Bürger, Elsässer, Jude mit Gewissensbissen oder Mossad-Agent. In Schwung kommt die Handlung dann erst im letzten Drittel. Rachel und auch Agnes haben mich mit der Zeit mit ihrer Unsicherheit etwas genervt. Die Autorin lässt sich viel Zeit ein kompliziertes Netz aus Verstrickungen und Intrigen zu spinnen. Es wird sehr logisch und mit vielen falschen Fährten gearbeitet, sodass man auch Freude am Mitraten hat. Insgesamt ist es aber eher eine geschichtliche Aufarbeitung als Intrigenspiel oder Agententhriller. Mit diesem Vorwissen unterhält die Geschichte sehr gut.

    Mehr
  • Sehr gut und spannend erzählt...

    Bühlerhöhe

    Yogine

    05. December 2016 um 14:43

    Inhalt (übernommen): Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit und ein geheimer Auftrag Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den 1930er Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und Sophie wissen, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Die Sprecherin Anne Moll zieht den Hörer in den Bann der Geschichte um die beiden unterschiedlichen Frauen und zeichnet damit ein treffendes Portrait der jungen Bundesrepublik. Meine Meinung "Bühlerhöhe" ist mein bisher bestes Hörbuch. In dieser fiktiven Geschichte beleuchtet die Autorin die politische Lage im Deutschland des Jahres 1952 und damit verbunden auch die Wiedergutmachung der Gräueltaten des NS-Regimes. Sie tut dies nicht mit erhobenem Zeigefinger sondern ganz sachlich. Geschickt baut sie die Lebenswege der handelnden Protagonisten auf, so dass diese sehr glaubwürdig erscheinen und sich ihre Wege im ringen um Ideologie, persönlichem Glück und Vergangenheitsbewältigung zwangsläufig kreuzen müssen. Ich hatte sehr viel Freude daran, den vielfältigen Spekulationen und Manipulationen zuhören zu können und bin bestens unterhalten worden. Die Vielfältigkeit der Charaktere hat mich positiv überrascht. Ich konnte die einzelnen Personen sehr gut auseinander halten, weil die Autorin sie so gut herausgearbeitet hat. Die Sprecherin Anne Moll hat eine sehr gut klingende, deutliche und akzentuierte Stimme. Sie hat es sehr gut geschafft, den verschiedenen Charakteren das gewisse Etwas zu geben, durch das sie für den Hörer zum Leben erwachen können. Grundsätzlich empfinde ich es nicht leicht für die Sprecher, andersgeschlechtliche Rollen zu sprechen. Dies ist Frau Moll aber sehr gut gelungen. Ein Lachen hat mir dann die Rolle des Ben entlockt, der Rosas kleiner Sohn ist. Das Cover Ich bin nur durch das Cover auf das (Hör)Buch aufmerksam geworden. Es ist für mich extrem gut gelungen und verkörpert perfekt den damaligen Zeitgeist! Mein Fazit Eine vielschichtige und interessante Geschichte, mit einem überraschenden und nicht vorhersehbaren Ende. Sehr gute Unterhaltung und eine Lese- oder Hörempfehlung, wenn man dem zeitlichen Geschehen etwas abgewinnen kann.   Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.08.2016 Aktuelle Ausgabe : 12.08.2016 Verlag : Hörbuch Hamburg ISBN: 9783957130471 Audio CD Sprache: Deutsch Preis: 20,00 €

    Mehr
  • Ruhig, aber fesselnd ...

    Bühlerhöhe

    angi_stumpf

    29. August 2016 um 23:53

    Die Geschichte: Wir schreiben das Jahr 1952 und die Geschichte spielt sich im malerischen Schwarzwald ab: Rosa Silbermann reist als Agentin von Palästina nach Deutschland, um dort zusammen mit einem ihr noch unbekannten Partner den Bundeskanzler Adenauer vor einem möglichen Attentat zu schützen. Im Hotel “Bühlerhöhe” trifft sie auf die Hausdame Sophie Reisacher, die ein äußerst feines Gespür für Geheimnisse und Intrigen hat. Kann Rosa ihren Auftrag erfüllen oder wird die neugierige Sophie zu einem echten Problem für sie? Meine Meinung: Die Geschichte wird zwar eher ruhig erzählt und bietet wenig Action, ist aber trotzdem sehr fesselnd zu lesen bzw. hören. Die Sprecherin Anne Moll macht ihre Sache ganz vorzüglich, ich habe ihr sehr gerne gelauscht. Die Hauptcharaktere sind zwei starke Frauen: Rosa Silbermann und Sophie Reisacher. Jede hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen und erlaubt sich auch mal Schwächen, aber im Grundsatz boxen sie sich durchs Leben und versuchen, das Richtige für sich und ihr Heimatland zu tun. Rosa war mir gleich recht sympathisch, bei Sophie waren meine Gefühle immer eher zwiespältig: sie ist recht neugierig und doch sehr auf ihren eigenen Vorteil aus. Eine weitere wichtige Rolle spielen Agnes und ihre Schwester, die mir gleich sehr ans Leserherz gewachsen sind. Sie haben im Krieg Schlimmes erlebt und jede verarbeitet das Trauma auf eigene Art und Weise. Die Story ist spannend aufgebaut, entwickelt sich gemächlich und fiebert ihrem Höhepunkt entgegen, der einige Überraschungen bereit hält. Den ganzen Hotelbetrieb und die äußeren Umstände schildert die Autorin sehr lebensnah und man kann sich alles immer sehr gut vorstellen dank ihres atmosphärischen Schreibstils. Es ist eine kleine, authentische Zeitreise. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter. Fazit: Ein zwar eher ruhiges, aber trotzdem fesselndes Buch mit einigen starken Frauen in den Hauptrollen!4,5 Sterne

    Mehr
  • Agentenkrimi, Frauenroman und politisches Zeitbild

    Bühlerhöhe

    Barbara62

    12. August 2016 um 09:21

    1952 waren das Wiedergutmachungsabkommen mit Israel, die Westintegration und die Wiederbewaffnung großen Themen der deutschen Politik, von einer Aufarbeitung der Nazi-Gräueltaten konnte dagegen keine Rede sein. Nicht nur von weiten Teilen der eigenen Bevölkerung, auch von Seiten radikaler Kräfte in Israel wurden die Wiedergutmachungsleistungen der Bundesrepublik Deutschland abgelehnt. Doch der junge Staat Israel brauchte die Gelder dringend zum Aufbau seiner Infrastruktur, und so war der Mossad sehr interessiert daran, den deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer vor Anschlägen wie dem gescheiterten Paketbombenattentat vom März 1952 durch jüdische Fanatiker zu schützen. Genau hier setzt Brigitte Glasers Roman Bühlerhöhe ein. Beim Aufenthalt von Konrad Adenauer und seiner Tochter in diesem badischen Nobelhotel im Nordschwarzwald möchte der Mossad den Schutz des Kanzlers nicht alleine dessen Bewacherstab überlassen und schickt deshalb ein eigenes Team. Getarnt als Ehepaar Goldberg sollen Rosa Silbermann und Ari Goldberg dafür sorgen, dass dem deutschen Staatsoberhaupt nichts zustößt. Rosa Silbermann, die junge Idealistin aus einem Kibbuz, die während des Holocausts fast ihre gesamte Familie verloren hat, wird ausgewählt, weil sie die Bühlerhöhe aus Kindertagen kennt, Ari dagegen ist ein Profi-Agent des Mossad. Doch von Anfang an steht der Auftrag unter keinem guten Stern, denn Ari trifft nicht pünktlich ein und die im Agentendasein völlig unerfahrene Rosa muss sich zunächst ohne den ihr unbekannten Ehemann behelfen. Nicht nur die Hausdame Sophie Reisacher, eine Frau mit einem Röntgenblick, die rücksichtslos ihre eigenen Interessen verfolgt und ihre Fehlentscheidung während des Krieges bezüglich Ehemann und politischer Seite korrigieren möchte, macht ihr das Leben schwer. Auch die bunte Mischung von Gästen auf der Bühlerhöhe und im benachbarten Gasthof Hundseck hat es in sich. Und als Ari schließlich eintrifft, bringt er Rosa nicht die Entlastung, die sie sich erhofft hatte... Bühlerhöhe ist eine Mischung aus Agentenkrimi, Frauenroman und einem spannenden Zeitbild der jungen Bundesrepublik. Gerade der politische Hintergrund hat mich besonders interessiert, sei es die Wiedergutmachungsdiskussion, die überall spürbaren Nachwirkungen des Dritten Reichs und des Krieges oder die Lage in Israel. Obwohl ich den Handlungsablauf für eher für unrealistisch halte und die Beziehungsgeschichten von Rosa und Sophie gerne kürzer hätten ausfallen dürfen, haben mich die acht CDs 581 Minuten lang gut unterhalten. Anne Moll liest den gekürzten Roman mit angenehmer Stimme und haucht jedem Akteur eigenes Leben ein.

    Mehr
    • 8
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks