Brigitte Glaser Krähensommer

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(1)
(7)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Krähensommer“ von Brigitte Glaser

Gleich am ersten Tag ihrer Ausbildung wird Inci in einen aufregenden Fall hineingezogen: Auf einem Fahndungsplakat erkennt sie ein Krähen-Tattoo wieder, das zu einem Verdächtigen in einem Raubüberfall führen soll. Doch genau dieses Tattoo trägt Mo auf dem Oberarm, früher mal Inçis bester Freund! Sie ist sich sicher, dass Mo nicht für die brutale Tat verantwortlich sein kann. Um seine Unschuld zu beweisen, muss sie jedoch dringend mehr herausfinden. Und so fängt sie an, heimlich und auf eigene Faust zu ermitteln - Band 1 einer neuen Serie!

Spannendes Jungendbuch mit einem tiefen Blick in den Polizeialltag

— Smberge
Smberge

Guter erster Band einer neuen Jugendbuchreihe...

— nicigirl85
nicigirl85

Incis erster Fall ist ein spannender Jugendkrimi, neu und ungewöhnlich.

— SABO
SABO

Ein Krimi, der zwar eine eher flache Spannungskurve hat, aber dafür mit umso sympathischere Protagonisten punkten kann!

— hannah-bookmark
hannah-bookmark

Stöbern in Jugendbücher

Immer diese Herzscheiße

Besonders der authentische Schreibstil hat mir gut gefallen!

NaddlDaddl

AMANI - Verräterin des Throns

Fantasievoll, mitreißend und einfach magisch! Leider weist das Buch aber einige Längen auf, ist also minimal schwächer als Band 1

Lena_AwkwardDangos

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

wunderbare und humorvolle Liebesgeschichte

lillylena

Und du kommst auch drin vor

Eine schöne Geschichte, bei der mich leider die Hauptperson sehr genervt hat...

Kady

Moon Chosen

Wenn die Startschwierigkeiten überwunden sind, ist es ein gutes Fantasiewerk. Fürs Cover gibt's einen Extrapunkt!

oztrail

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung. Besser als Teil 1

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Start einer neuen Jugendreihe

    Krähensommer
    abuelita

    abuelita

    21. February 2017 um 18:51

    Gleich am ersten Tag ihrer Ausbildung wird Inci in einen aufregenden Fall hineingezogen: Auf einem Fahndungsplakat erkennt sie ein Krähen-Tattoo wieder, das zu einem Verdächtigen in einem Raubüberfall führen soll. Doch genau dieses Tattoo trägt Mo auf dem Oberarm, früher mal Inçis bester Freund! Sie ist sich sicher, dass Mo nicht für die brutale Tat verantwortlich sein kann. Um seine Unschuld zu beweisen, muss sie jedoch dringend mehr herausfinden. Und so fängt sie an, heimlich und auf eigene Faust zu ermitteln…(amazon) Der Start einer neuen Jugendreihe, der mich nicht ganz überzeugt hat. Jungen Mädchen dagegen mag er Spass machen und ist für sie sicher auch spannend. Mir war der Schreibstil etwas zu einfach und den Fall an sich fand ich auch nicht sonderlich spannend. Das eine Buch reichte für mich zum Reinschnuppern; die weiteren Bände werde ich wohl nicht lesen.

    Mehr
  • Lena liest rezensiert...

    Krähensommer
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    29. May 2015 um 21:00

    Inci freut sich schon lange auf ihre Ausbildung zur Polizistin, doch nie hätte sie damit gerechnet, dass sie schon an den ersten Tagen in einen neuen Fall mit hineingezogen wird. Auf einem Fahndungsplakat sieht sie ein Krähentattoo, das ihr früherer bester Freund Mo auf dem Arm trägt. Inci ist hin- und hergerissen, soll sie der Polizei einen Tipp geben oder ihren Freund beschützen? Hat Mo überhaupt etwas mit dem Raubüberfall zu tun? Inci beginnt zu ermitteln und findet mehr und mehr über den Fall heraus… Ich muss zugeben, dass mich bei diesem Krimi aus dem One Verlag erst einmal das Cover bestochen hat, denn das sticht sofort ins Auge und da mein letzter gelesener Krimi schon etwas her war, war ich sehr gespannt auf Krähensommer. In dem Jugendbuch liegt das Augenmerk mehr auf Incis Vergangenheit und ruhigen Überlegungen, als aktiven Handlungen oder gar Actionszenen. Das hat sich natürlich auch auf die Spannung ausgewirkt und da mich nicht viel an dem Buch gefesselt hat, bin ich teils sogar gelangweilt durch diesen “Krimi” gerutscht und habe vergeblich nach dem Aufschwung gesucht. Mein eigentliches Problem mit der Geschichte war allerdings Inci , die ich gar nicht leiden konnte. Sie war für mich wie ein störrisches, kleines Kind- Gezicke und Durchsetzungskraft ist für mich nicht gleich Selbstbewusstsein, Inci kam mir immer trotzig vor und es hätte nur noch gefehlt, dass sie mit dem Bein auf den Boden aufstampft, wenn sie nicht bekommt, was sie will ( was ich ihr übrigens total zugetraut hätte…). Außerdem ist Inci Türkin. Warum ich das erwähne? Inci erzählt jeder Person 3x, dass sie türkischer Abstammung ist, dann wundert sie sich, dass das Thema angesprochen wird. Jede kleine Anmerkung hält sie nun für gemeine Vorurteile und schreit die Person gleich an! Klingt ganz schön hart, doch genauso war es für mich während des Lesens. Nach dem Beenden des Buches habe ich nicht gleich die Rezension geschrieben, sondern erst einmal etwas abgewartet, um dann noch mal in das Buch reinzulesen und Inci noch einmal eine Chance zu geben. Doch meine Meinung hat sich nicht geändert- im Gegenteil. Inci geistert mir immer noch durch den Kopf, den Ruf als nervige Protagonistin hat sie bei mir schon weg. Da die Geschichte Inci erzählt und sie immer wieder von ihrer Vergangenheit berichtet, kam ich von ihr dementsprechend nicht los und habe mich weiter über ihr Verhalten und ihre Stimmungsschwankungen geärgert. Schlechte Voraussetzungen für ein entspanntes Genießen! Trotzdem muss ich sagen, dass die Idee der Geschichte gut und durchdacht war, doch leider hat mir hier der Pepp gefehlt. Für mich war Krähensommer eine Enttäuschung, aber Meinungen sind unterschiedlich! Vielleicht gefällt die Geschichte euch mehr als mir… Note: 5 ( mangelhaft) -> Die 1. Note 5 in meiner bisherigen Bloglaufbahn… 

    Mehr
  • Incis erster Fall

    Krähensommer
    Spatzi79

    Spatzi79

    25. May 2015 um 20:56

    Inci ist eine junge Frau mit türkischen Wurzeln in Köln. Dass sie sich entscheidet, zur Polizei zu gehen, trifft in ihrer Familie nicht gerade auf Zustimmung, vor allem ihr liberaler Vater ist zuerst entsetzt. Doch Inci hat sich entschieden, diesen Weg zu gehen und freut sich auf ihre Ausbildung. Am ersten Tag lernt sie ihre Mitschüler kennen. Und sie wird in einen Fall verwickelt, der sie in ihre eigene Vergangenheit zieht, in den Sommer mit Mo und Falk, in dem sie sich verliebt hat, in dem sie allerhand Unsinn angestellt haben und der sehr abrupt und mit dem Ende ihrer Freundschaft geendet hat. Was genau damals geschehen ist, erfährt der Leser erst nach und nach. Inci balanciert auf einem schmalen Grat zwischen den Verpflichtungen ihrer Berufswahl und denen einer vergangenen Freundschaft. Wie wird sie sich entscheiden? Gibt es einen Weg, beidem gerecht zu werden? Es handelt sich um den Auftaktband einer neuen Jugendbuchreihe und dieser erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Inci ist eine sympathische junge Protagonistin, mit der sich die Zielgruppe sicher gut identifizieren kann. Spannend fand ich die Hintergründe, zum einen über Incis familiäres Umfeld, zum anderen über die Ausbildung bei der Polizei. Die Krimihandlung kommt nicht zu kurz, auf ihr liegt aber auch nicht das Hauptaugenmerk. Die Story verläuft spannend, aber ohne reißerische Elemente und bleibt dadurch glaubwürdig und realitätsnah. Guter Auftakt und ich bin gespannt, wie es weitergeht!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Gelungener Buchreihen-Auftakt

    Krähensommer
    Imlammenien

    Imlammenien

    30. April 2015 um 12:39

    Inci, eine türkischstämmige Abiturientin, verfolgt ihren großen Traum, sie möchte Polizistin werden – auch über alle Widerstände hinaus. Doch kaum beginnt ihre Ausbildung an der Polizeischule, wird Inci in einen Raubüberfall hineingezogen, bei dem ein Mädchen schwer verletzt wird. Denn Inci erkennt das Tattoo des vermeintlichen Täters wieder, welches ihr nur zu gut vertraut ist, trägt sie selbst ein solches doch ebenfalls auf ihrer Haut. Während Inci sich auf die Suche nach dem Täter macht, muss sie tief in ihre eigene Vergangenheit eintauchen und sich dem stellen, was im Sommer vor drei Jahren passiert ist und sie am liebsten zu vergessen wünscht… Mit „Krähensommer“ legt Brigitte Glaser den ersten Band einer Jugendkrimi-Reihe um die angehende Polizistin Inci vor. Inci ist eine sehr präsente, aber auch sehr spezielle Protagonistin. Neben ihrer türkischen Abstammung (und der dazugehörigen Großfamilie), bemüht sie sich um eher unkonventionelles Verhalten, was es ihr nicht gerade leicht macht, ihren Platz zwischen den anderen Polizeischülern zu finden. Letztere erweisen sich als bunt zusammengemischte Truppe, die von der Autorin lebhaft geschildert wird, und die zum Teil eine nicht unerhebliche Rolle bei der Aufklärung des Verbrechens spielt. Hinzu kommt eine farbenfrohe Schilderung der Stadt Köln, in der die Geschichte spielt, sowie interessante und vielfältige Informationen über die Ausbildung bei der Polizei, die diesen Jugendkrimi gekonnt abrunden. Die Auflösung des Falls ist bis zum Ende ungewiss, dann aber nachvollziehbar und glaubhaft gelöst. Die Spannung des Romans wird durchgängig aufrecht erhalten und kommt – genregerecht – ohne übermäßige Brutalität aus. Das Ende des Romans gibt beinahe schon einen Ausblick auf den nächsten Band (und die auf Inci wartenden Probleme) und macht Lust auf mehr.   FAZIT: Eine Leseempfehlung für Krimi-Freunde ab ca. 14 Jahren, aber auch für erwachsene Leser!

    Mehr
  • Krähensommer

    Krähensommer
    Smberge

    Smberge

    Inhalt: Inci, eine junge türkischstämmige Frau, beginnt ihre Ausbildung bei der Kölner Polizei. In den ersten Tagen ihrer Ausbildung besucht sie auch das Polizeipräsidium und wird dabei auf einen aktuellen Fall aufmerksam, ein Raubüberfall auf eine Villa, bei der eine junge Frau angeschossen wurde. Bei der Tat ist dem Opfer eine Tattoo auf dem Arm des Täters aufgefallen, das Inci sehr bekannt vorkommt. Vor 3 Jahren hat Inci einen wilden Sommer mit Mo und Falk verbracht und dabei auch das eine oder andere Gesetz gebrochen. Inci hat den Kontakt zu diesen beiden jungen Männern abgebrochen, aber das Bild des Tattoos erinnert Inci an Mo, der genau dieses Tattoo trägt. Inci versucht herauszufinden, was hinter dem Fall steckt und macht sich auf die Suche  nach ihren alten Freunden. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich eigentlich keine Jugendbücher lese. Inci ist eine interessante junge Frau, die mit ihrem alleinerziehenden Vater zusammen lebt, in ihrer Freizeit boxt und gegen den Willen ihres Vater Polizistin werden möchte. Wir erleben mit Inci die Ersten Tage auf der Polizeischule und erfahren so auch viele Details über die Ausbildung und die Studieninhalte. Ein tiefer Einblick, in die mir doch fremde Welt. Sehr gut gefallen hat mir auch der Kölner Lokalkolorit, die Strassenszenen und die Stimmung der Stadt wurden sehr gut beschrieben. Der Fall selber entwickelt sich sehr spannend und besonders interessant ist der innere Konflikt von Inci zwischen ihrem neuen Beruf und die Befürchtung, dass ihr Jugendfreund evtl. an der Tat beteiligt wird. Es handelt sich also nicht nur um einen reinen Krimi, sondern auch um eine Erzählung über einen Sommer, ein Liebe und deren Ende. Auch wenn die es sich hier um einen Jungendkrimi handelt  ist die Geschichte sehr vielschichtig. Der Blick in Incis Vergangenheit, die Details der Ausbildung aber auch Incis Leben als Türkin in Deutschland macht das Buch sehr interessant. Mir als ehemalige Kölnerin hat auch besonders die Beschreibung der Stadt und des Lebens dort sehr gut gefallen und das Buch sehr lesenswert gemacht.

    Mehr
    • 2
  • Incis erster Fall…

    Krähensommer
    nicigirl85

    nicigirl85

    23. April 2015 um 14:48

    Beim vorliegenden Buch handelt es sich um den Startband einer neuen Jugendbuchreihe. Man braucht aber keine Sorge haben, denn der Fall im Roman wird abgeschlossen. In der Geschichte geht es um Inci, einer Kommissarin in Ausbildung. Mich hat hier besonders überrascht, dass sie türkische Wurzeln hat und sich somit doppelt während der Ausbildung behaupten muss. Zum Einen weil sie eine Frau ist und zum Anderen weil sie einen Migrationshintergrund hat. Bald sieht sich Inci in einen spannenden Fall verwickelt, denn auf einem Fahndungsplakat erkennt sie das Tattoo eines Freundes wieder. Kann Mo mit der Sache wirklich etwas zu tun haben? Inci ist als Protagonistin nicht nur aufgrund ihrer Abstammung etwas Besonderes. Sie ist zudem eine starke Frau unserer heutigen Zeit. In ihrer Freizeit geht sie boxen und eine ordentliche Portion Mut besitzt sie ebenfalls. Um ihrem Freund zu helfen, ermittelt sie heimlich und ist dabei fast schneller als ihre fertig ausgebildeten Kollegen bei der Polizei. Die Nebendarsteller sind auch gut gezeichnet, so dass jeder Leser jemanden finden sollte, in dem er sich wiedererkennen kann. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich angenehm zu lesen. Man kommt gut voran und die Beschreibungen sind ausdrucksstark genug, um sich ein Bild von der jeweiligen Situation zu machen. Mir hat besonders gefallen, dass dieses Buch mit Vorurteilen aufräumt, denn Inci wächst als Türkin bei ihrem alleinerziehenden Vater auf. Zudem ist die Familie nicht streng gläubig, wie man vermuten würde. Des Weiteren gibt das Buch Einblicke in das Erlernen des Polizeiberufes, so dass der ein oder andere interessierte Jugendliche sich nach der Lektüre vielleicht für diesen Berufsweg entscheiden könnte, weil das Geschilderte informativ ist und gleichzeitig unterhält. Man sollte diesen ersten Band als Einführung in die Welt von Inci sehen, denn man erfährt viel über sie und ihre Vergangenheit. Es wird mehr Wert auf die Ermittlungen gelegt als auf den eigentlichen Fall, was ich aber nicht schlimm fand, da sich der Jugendkrimi trotzdem spannend las. Fazit: Für mich ein gelungener Auftaktband. Auf einen weiteren Band freue ich mich jetzt schon. Ich empfehle das Buch gerne weiter, wirklich mal etwas Anderes.

    Mehr
  • Das Ende eines Sommers

    Krähensommer
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    21. April 2015 um 22:27

    Inci, Kölnerin mit türkischen Wurzeln, will Polizistin werden. Ihr Traum ist es, einmal in der Mordkommission zu arbeiten. Sie ist aber noch ganz am Anfang ihrer Ausbildung und wird gleich mit einem "Problem" konfrontiert. Auf einem Fahndungsfoto glaubt sie, das Tattoo ihres alten Freundes Moritz wiederzuerkennen. Doch Mo wird doch keinen Menschen angeschossen haben!? Sie hat ihn seit drei Jahren nicht mehr gesehen; kann er sich so verändert haben? Und muss sie der Polizei nicht sagen, dass sie das Krähentattoo erkannt hat? Mein Leseeindruck: "Krähensommer" ist der Auftakt einer Reihe; es sollen noch weitere Fälle für Inci folgen. Ich denke, ich werde diese neue Reihe weiterverfolgen, den "Krähensommer" hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein Jugendkrimi, der mich gut unterhalten konnte. Das Buch ist nun nicht wahnsinnig spannend oder fesselnd, aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam und auch durchaus rätselhaft. In Rückblicken erfährt der Leser immer ein bisschen mehr über Inci und ihre frühere Freundschaft zu Moritz und Falk. Inci war mir nicht immer sympathisch, muss ich sagen. Manchmal konnte ich mich nicht so wirklich in sie hineinfühlen. Dafür aber wirkte sie sehr authentisch mit ihren kleinen Eigenheiten. Inci ist in Köln aufgewachsen, hat aber türkische Eltern. Man erfährt einiges von ihrem Leben, was für mich sehr interessant war. Der Schreibstil ist einfach, unkompliziert und leicht. Manche Sätze wirkten auf mich ein wenig zu abgehackt, was ich eigentlich nicht so mag, aber für ein Jugendbuch ist es doch wieder passend. Insgesamt hat mir "Krähensommer" doch sehr gut gefallen und ich freue mich nun auf den zweiten Band!

    Mehr
  • Brigitte Glaser - Krähensommer.1

    Krähensommer
    SABO

    SABO

    21. April 2015 um 11:39

    Brigitte Glaser - Krähensommer - ONE Incis erster Fall Köln: Leute hier wird aufgeräumt, Inci ist im Anmarsch! Inci Yildiz, Kölnerin mit türkischen Wurzeln und einem großen Herzen, das viele Geheimnisse birgt. Vor vielen Sommern gründeten Inci und ihre zwei besten Freunde, Mo und Falk, den Krähenclub. Mit einem Schwur sich immer treu zur Seite zu stehen - komme was da wolle - wurde die Freundschaft mit einem Krähentattoo zementiert. Die Liebe kam ihnen in die Quere, 1000 Schwüre, doch das Herz lässt sich nicht berechnen. Falk verknallte sich in Inci, Inci verliebte sich in Mo und Mo verguckte sich in ein fremdes Mädchen. Falk ist auf Schottland, Vögel erkunden, aber, Mo ist unauffindbar. Früher haben Inci und ihre Kumpels Handys geklaut, heute will sie zur Polizei. Ihr Baba (Papa), ein alter Revoluzzer, ist ganz und gar nicht von Incis Berufswunsch begeistert, er kann es gar nicht fassen, seine Tochter - ein Teil vom "System"? Doch da geht Inci schon längst auf die Polizeischule. Durch einen Zufall erfährt sie von einem Raubüberfall, der Räuber trug ein Krähentattoo..Inci hat einen Verdacht, aber kann das sein? Inci ermittelt entgegen ihren Hoffnungen. --- Inci umspringt jedes Klischee wie Wasserpfützen, doch manchmal landet sie auch mittendrin, sie ist ein besonderes Mädchen. Eine Türkin vertritt deutsches Recht und trifft einsame Entscheidungen. Ein spannender Jugendkrimi, neu und ungewöhnlich!

    Mehr
  • Für Krimifans und angehende Polizisten

    Krähensommer
    hannah-bookmark

    hannah-bookmark

    15. April 2015 um 18:36

    Das Cover ist für mich bei diesem Buch ein absoluter Blickfang. Man schaut es an und auch  lange nachdem man wieder weggeschaut hat, bleibt einem das Bild dennoch im Kopf.Die geschwungene Schrift bildet hier einen tollen Kontrast zu den eher bedrohlichen Farben Rot und Schwarz und auch den Rahmen finde ich klasse, denn er gibt dem Gesamtbild einen so geschlossenen Aufbau. Aber lassen wir das Äußere...da spricht nur wieder der Kunstabiturient aus mir :D Inhaltlich konnte das Buch nämlich ebenfalls überzeugen, auch wenn hier, wie in den meisten Krimis, eher Wert auf den logischen Weg zur Lösung (also mehr "Ermittlungsarbeit") als auf actionreiche Verfolgungsjagden gelegt. Inci als Hauptcharakter hat mir gut gefallen, auch wenn ich am Anfang Schwierigkeiten hatte, das Bild von Winnetous Pferd aus dem Kopf zu kriegen, auch wenn der Name nur so ähnlich klingt ;DInci ist eine starke Persönlichkeit, was mir grundsätzlich immer gut gefällt und ihr als anstrebende Kommissarin sicherlich in den nächsten Bänden der Reihe noch zugute kommen wird. Auch ist sie energisch, hilfsbereit und vor allem eine Frau, die es geschafft hat ihre Vergangenheit zu überkommen. Zudem boxt sie und ist ein rundum toughes Mädel.Ihren gewählten Berufsweg finde ich ebenfalls sehr interessant und vor allem für alle angehenden Polizisten oder Kommissare könnten die hier eingeflossenen Informationen über das Studium/die Ausbildung wirklich überaus spannend sein! Man erfährt außerdem viel über Incis Privatleben, was ich teils wirklich interessant fand, teils aber auch etwas zu langatmig. Sie erzählt viel aus der Vergangenheit und erinnert sich zurück. Dabei hat mir manchmal leider ein wenig die Spannung und dieses "Was-Passiert-Als-Nächstes-Gefühl" gefehlt, denn da Inci von Vergangenem erzählt und der Leser ja die aktuelle Gegenwart kennt, weiß er ja quasi schon wie ihre Geschichten ausgehen. Da fehlte mir ein bisschen der Reiz unbedingt weiterzulesen. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Das Einzige, was mich manchmal stocken ließ, war die besagte fehlende Spannung. Es wird viel von aufregenden Handlungen erzählt, aber wirklich passieren tut selten etwas. Richtig actionreiche Szenen wo einem der Atem stockt und die Seiten nur so dahin fliegen musste ich leider vergeblich suchen.Natürlich kann man bei einem Krimi damit rechnen, das mehr ermittelt als aktiv "gejagt"wird, was auch der vorrangige Grund ist, warum ich dieses Genre eher selten lese. Ich hatte bei dem Buch  ein Thriller erwartet (warum weiß ich selbst nicht, es steht schließlich nicht drauf) und war nur etwas überrascht von der anderen Art des Buches. Das heißt keineswegs, dass es schlecht war. FAZIT Für Krimifans und/oder angehende Polizisten sicherlich eine empfehlenswerte Lektüre. Meinen Geschmack hat es leider nicht so ganz getroffen, obwohl mir die Protagonistin und die Grundidee sehr gut gefallen haben. Ich brauche in Kriminalfällen immer etwas Action, denn spannende Verfolgungsjagden und psychologische Spielchen faszinieren mich am meisten. Wer darauf aber etwas weniger Wert legt als ich und sowieso lieber den Ermittlungen und Nachforschungen folgt, für den wird Krähensommer die absolut richtige Wahl sein! BEWERTUNG 3,5/5

    Mehr