Brigitte Hamann

 4.3 Sterne bei 253 Bewertungen
Autorin von Elisabeth, Hitlers Wien und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Brigitte Hamann

Brigitte Hamann, geb. 1940 in Essen, Studium der Geschichte und Germanistik in Münster und Wien. 1964 Redakteurin in Essen, 1965 Heirat mit dem Historiker Prof. Dr. Günther Hamann und Übersiedlung nach Wien, seither auch österreichische Staatsbürgerin. Drei Kinder, geboren 1966, 1968 und 1972. 1978 Wiener Dissertation über «Das Leben des Kronprinzen Rudolf nach neuen Quellen», die gleichzeitig als Buch erschien. Arbeitete als freie Historikerin. Brigitte Hamann starb 2016 in Wien.Ihr erfolgreichstes Buch ist die Biographie der Kaiserin Elisabeth (1981) mit zahlreichen Übersetzungen, auch ins Chinesische und Japanische. Starke Beachtung fanden die Studien «Hitlers Wien» (1996) und «Winifred Wagner oder Hitlers Bayreuth» (2002). Außerdem veröffentlichte sie ein Buch über Max von Mexiko (1983), eine Biographie Bertha von Suttners (1986), «Der Erste Weltkrieg in Bildern und Texten» (2004) und «Hitlers Edeljude. Das Leben des Armenarztes Eduard Bloch» (2008), einige Editionen, darunter das «Biographische Lexikon der Habsburger» (1988), auch zwei historische Kinderbücher, viele wissenschaftliche Aufsätze.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Brigitte Hamann

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Elisabeth9783492301800

Elisabeth

 (117)
Erschienen am 12.11.2012
Cover des Buches Hitlers Wien9783492226530

Hitlers Wien

 (22)
Erschienen am 01.09.1998
Cover des Buches Kronprinz Rudolf9783492245722

Kronprinz Rudolf

 (20)
Erschienen am 01.07.2014
Cover des Buches Der Erste Weltkrieg9783492252850

Der Erste Weltkrieg

 (11)
Erschienen am 01.11.2008
Cover des Buches Die zwölf Archetypen9783426875407

Die zwölf Archetypen

 (10)
Erschienen am 02.05.2011
Cover des Buches Winifred Wagner9783492239769

Winifred Wagner

 (8)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Bertha von Suttner9783850337731

Bertha von Suttner

 (7)
Erschienen am 29.08.2013
Cover des Buches Winifred Wagner oder Hitlers Bayreuth9783492043007

Winifred Wagner oder Hitlers Bayreuth

 (6)
Erschienen am 01.01.2002

Neue Rezensionen zu Brigitte Hamann

Neu

Rezension zu "Mozart" von Brigitte Hamann

Ein tolles SIttenbild der Zeit
Bellis-Perennisvor 2 Jahren

Rechtzeitig zum Mozart-Jahr 2006 ist dieses Buch der Historikerin Brigitte Hamann erschienen. Nicht, dass es allzu viel Neues aus dem Leben des Jahrtausendgenies hervorgebracht hätte.

Es ist für alle jene geschrieben, die sich gerne mit dem Umfeld des großen Komponisten beschäftigen wollen. In 30 Kapitel erzählt die Autorin wie Mozart gelebt, geliebt und gelitten hat.

Es kommen zahlreiche Zeitzeugen wie „Papa“ Joseph Haydn zu Wort. Auch viele Briefe lassen uns den Komponisten in einem anderen Licht erscheinen. Opulent, verschwenderisch lebt er in Saus und Braus, gleichzeitig verschenkt er Musikstücke und muss, um Heizmaterial kaufen zu können, sein Tafelsilber verkaufen. Obwohl er ein Gagenkaiser ist, reicht es oft nicht für das Nötigste.

Die Autorin stellt einen facettenreichen, vielschichtigen Mozart vor.

Gut gefallen mir die zahlreichen Abbildungen von seinen Werken, wie z. B. die Sammelbildchen von „Liebig’s Fleischextract“. Außerdem lockern viele Alltagsszenen auf Zeichnungen oder Gemälden den Text auf. Damit gelingt es Brigitte Hamann den Lesern, die Welt von damals näher zu bringen. Wir erfahren vom Alltagsleben bis zu den rauschenden Festen, von der Mode bis hin zu den elenden Straßenverhältnissen.

Das Leben Mozarts selbst ist anhand seiner Werke dargestellt. Brigitte Hamann erzählt seine Geschichte mit einer Leichtigkeit, die alle lesen können, nicht nur Musikwissenschafter.

Fazit:

Auch wenn ich jetzt nichts wirklich essentiell Neues über Wolfgang Amadeus Mozart erfahren habe, so habe ich diese Biographie gerne gelesen, weil sie ein gutes Sittenbild der damaligen Zeit abgibt. 

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Die zwölf Archetypen" von Brigitte Hamann

bei eben mal einlesen habe ich so viel gelernt. Wem das Thema Astrologie auch interessiert:
Stephanie82vor 3 Jahren

Das erste Buch aus meinem Wichtelpaket das ich regelrecht verschlungen habe.

Ja man kann es flüssig lesen während der Schulzeit hatte ich mal eine esoterische Phase und kann mich erinnern das Astrologie Bücher durchaus schwere Kost sein können .

Aber das Buch von Brigitte Hamann ist super. Auf den ersten 40 Seiten lese ich einen Einstieg/kleinen Grundkurs in das Thema Astrologie, ich lerne:

die Astrologie gibt es in etwa solange es uns Menschen gibt, unsere Vorfahren haben sich schon am Himmel orientiert, an den Mond, die Sonne, Ebbe, Flut, wann man am besten etwas aussäht/Erntet.

Und ich lerne den Unterschied zwischen Astrologie und Astronomie. Früher dachten die Menschen das sich die Sonne mit den Planeten um die Erde dreht, heute wissen wir das sich die Erde dreht. Aber die Astrologie arbeitet immer noch mit der alten Vorstellung. Weil es darum geht wie unsere Vorfahren den Himmel von der Erde aus gesehen haben und sich so ihr Leben eingerichtet haben. Und wir heute noch danach leben.

Also wird die Astrologie ohne Grund belächelt.

Astrologie=astronStern+logos/Wort,Lehre von.

Das Horoskop setzt sich zusammen:

Wo werde ich geboren, Datum, Uhrzeit

und alles was zum selben Zeitpunkt am selben Ort geboren wird hat das selbe Horoskop wie ich,

andere Menschen, eine Katze, eine Firma die gegründet wird, eine Frage, eine Idee.

Wenn z.B. Jemand zu einer Zeit an einem Ort geboren wird wo alles üppig und wohlhabend ist. Dann wird er vielleicht ein sehr positiver,fülliger Mensch.

Das sieht man ja schon bei Katzenbabys die im Frühjahr oder im Herbst geboren werden.

Horoskop=hora/Stunde+skopein/schauen

(man schaut sich die genaue Stunde an)

Brigitte Hamann erklärt das total gut mit einem Fußballplatz, unser Lebenshoroskop ist der Fußballplatz, die Spieler, die Abgrenzungen alles Vorhanden und jetzt kommt es darauf an was wir daraus machen.

Sie hat sogar eine Aussage von Michelangelo mit aufgeführt (-B

Das Horoskop hat nicht viel mit den Aussagen in den Zeitschriften zu tun, die immer sehr allgemein ausgelegt sind.

Brigitte Hamann hat jedem Tierkreiszeichen in etwa 30-40 Seiten gewidmet aber das Tierkreiszeichen bezieht sich auf einen Zeitraum von 30 Tagen.

Alle Menschen die vom Frühlingsanfang geboren wurden 21März bis 20 April sind Widder,

man bekommt also eine grobe Vorstellung davon wer man ist.

Um es noch persönlicher zu machen muss man den Aszendenten ausrechnen der sich aus Geburtsort Peine, Geburtsdatum 11.12.1982, Uhrzeit, Geografische Breite zusammen setzt.

Das letzte Kapitel des Buches besteht aus Tabellen wo jeder seinen Aszendenten errechnen kann. Selbst die Daten für Peine (am A.. der Welt) sind mit aufgeführt.

Ach ja ich habe auch gelernt viele sagen Sternzeichen aber die haben mit dem Horoskop nichts zu tun, sind nur Symbolisch gemeint. Wir sagen Tierkreiszeichen, der Tierkreis ist was wir von der Erde aus sehen, was wir am Tag/an dem Ort wo wir geboren wurden sehen.

Von der Erde aus gesehen scheint sich die Sonne um die Erde zu drehen

Wir stellen uns ein rundes Band (Ekliptik) um die Erde vor das sich dreht der Kreis hat 12 Abschnitte (12mal30°=360°) und jeder Abschnitt ist ein Tierkreiszeichen.

Wie schon gesagt jedem Tierkreiszeichen wurden in etwa 30-40 Seiten gewidmet:

Charakter, Psyche, Lernaufgaben, Lebensziel, Farben, Berufe, zu jedem Tierkreiszeichen gibt es ein Märchen, die Mythologie wird mit einbezogen...

So ihr seht schon ich bin mitten drin im Thema eigentlich wollte ich mich nur einlesen weil es ab Frühlingsanfang (Widder) Sternzeichen ehm. Pardon Tierkreiszeichen im Schäfchen Design für euch zum ausmalen geben soll.

Und doch bei eben mal einlesen habe ich so viel gelernt.



Kommentieren0
29
Teilen

Rezension zu "Bertha von Suttner" von Brigitte Hamann

"Die Waffen nieder" - Bertha von Suttners Schlachtruf
Bellis-Perennisvor 5 Jahren

Wer kennt sie nicht? Bertha von Suttner

  • die erste Frau, die den Friedensnobelpreis erhalten hat? .
  • die geborene Gräfin Kinsky, die einen Skandal provozierte, als sie sich den jungen Baron von Suttner verliebte und ihn gegen den Willen seiner Familie heiratete?
  • die Frau, die mit Alfred Nobel eine lange Freundschaft gepflegt hat?
  • die Frau, deren Portrait ab 1970 den 1.000-Schilling-Schein geziert hat?
  • Heute prangt ihr Konterfei auf der österreichischen 2 Euro Münze.

Brigitte Hamann versucht in ihrer Biographie der vielschichtigen Person Bertha von Suttner gerecht zu werden.

Wie wir es von der Historikerin Brigitte Hamann gewöhnt sind, ist das Buch sehr genau recherchiert. Sie benutzt Quellen, die bislang nicht zugänglich waren. Leider hemmen genau diese interessanten Details den Lesefluss. Die Fülle von Originalzitaten aus Briefen und ergänzende Interpretationen der Autorin schmälern leider den Lesegenuss. Das finde ich äußerst schade.

Kommentare: 4
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Brigitte Hamann wurde am 26. Juli 1940 in Essen (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 321 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks